Navigation überspringen?
  

Brillinger Orthopädieals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medizin / Pharma
Subnavigation überspringen?

Brillinger Orthopädie Erfahrungsbericht

  • 23.Okt. 2016
  • Mitarbeiter

Großer Regionaler Arbeitgeber mit sinkendem Stern

1,46

Arbeitsatmosphäre

Enormer Druck und hohe Forderungen.
Funktionierende Abläufe werden durch zu theoretische Denkansätze teils nachhaltig gestört.

Vorgesetztenverhalten

Wichtige Entscheidungen werden nicht weiter gegeben.
Häppchenpolitik teilt nur wenige Informationen.
Wesentliche Informationen werden zurück behalten.
Das früher gute Betriebsklima wurde mit Nachdruck ins negative geändert. Gab es früher Zusammenhalt, hat man heute Zwist und Neid und Misstrauen.
So werden Mitarbeiter leichter steuerbar.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt untereinander ist wirklich sehr gut, leider steht der Arbeitsdruck da im Gegensatz

Interessante Aufgaben

Die zu bewältigenden aufgaben sind i.d.R. sehr interessant und spornen an mehr leisten zu wollen

Kommunikation

Information Hiding. Anschuldigungen werden weiter gegeben, Lob nicht.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung ist gegeben und wird größtenteils auch eingehalten.

Umgang mit älteren Kollegen

Wer im Weg ist, der fliegt. Wieviel Jahre man dabei ist spielt keine Rolle. Personal ist "Verbrauchsmaterial"

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen sind möglich und werden bezahlt, man muss die verlorene Zeit dann nacharbeiten.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Firma zählt zu der mit den niedrigsten Löhnen der Branche

Arbeitsbedingungen

Früher waren die Mitarbeiter das höchste Gut - heute sind sie der größte Kostenverursacher.
So hat sich das Denken gewandelt.

Misstrauen an allen Orten. Man verspricht sekundengenaue Abrechnung der Arbeitszeiten tut es aber nicht.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt- und Naturschutz werden kleingeschrieben. Das soziale Engagement wird versucht, es hat aber deutlich nachgelassen, da keine Zeit dafür da ist.

Work-Life-Balance

Höchstleistungen werden gefordert, Überstunden keine gezahlt, wenn sie anfallen, dann verfallen sie eben. "Man muss bereit sein Opfer zu bringen"

Image

Design geht hier vor Funktion.

Verbesserungsvorschläge

  • Man sollte endlich wieder erkennen, für wen man hier arbeitet, wer die Rechnungen zahlt, nämlich die Kunden. Das scheint man vergessen zu haben. Hört auch mal auf die Mitarbeiter, sie bringen gute Ideen mit ein, schade dass das gefiltert wird.

Pro

Die Mitarbeiter versuchen, oft unter erheblichen Beschwerden, das für den Kunden bestmögliche zu erreichen. Man gibt sich Mühe die Ziele zu sehen und zu finden.

Contra

Dass die Mitarbeiter keinerlei Mitspracherecht haben, jeder Ansatz zu einer Vertretung (Gewerkschaft) wird brachial gestoppt.
Zitat: "Solange ich hier ... bin gibt es keinen Betriebs..."

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Brillinger Orthopädie
  • Stadt
    Tübingen
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe