BROCKHAUS AG Logo

BROCKHAUS 
AG
Bewertung

Ein ehemals aufstrebendes Unternehmen mit einer mittlerweile perspektivlosen vorgehen

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei BROCKHAUS AG in Lünen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die technische Ausstattung ist top. Tiere sind im Büro geduldet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Jegliche Kommunikationswege, die eher monotone Projektlage. Einige Mitarbeiter sind dermaßen von sich überzeugt, dass diese von Ihrem hohen Ross nicht runter zu kriegen sind und verschlimmern die Situationen von teilweisen kleinen Mitarbeitern um sich zu entwickeln.

Verbesserungsvorschläge

Hört auf die Mitarbeiter an der Nase herumzuführen. Das Unternehmen war mal äußerst Transparent zu den Mitarbeitern. Mittlerweile wirkt es nur noch wie jedes 0815 Unternehmen das auf reinen Profit orientiert ist. Ein familiäres Umfeld ist leider nicht mehr vorhanden.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre hängt vom Team ab. Sofern man in einem nicht eingespielten Team war, war die Atmosphäre eher angespannt, gerade zu Corona Zeiten. Eine Familien-ähnliche Atmosphäre wird immer versucht vorzugeben, wenn es jedoch darauf ankommt zeigt die Firma Ihr wahres Gesicht und lässt die Mitarbeiter im Regen stehen.

Innerhalb der Corona-Kriese hat das Unternehmen alles andere als einen guten Job gemacht. Mitarbeiter wurden zur Sicherheit ins HomeOffice geschickt, jedoch aus wirtschaftlicher Sicht, hat sich die Firma hier verbaut. Massenweise Kurzarbeit, die Moral von einigen Mitarbeitern ist stark gesunken.

Mitarbeiter wurden entweder entlassen oder haben reihenweise gekündigt.
Derzeit ist somit jegliche Perspektive sowie das Arbeitsklima erheblich negativ.

Eine wirkliche Perspektive gibt es derzeitig leider nicht.

Kommunikation

Vieles über Flurfunk, oder man wird von heute auf Morgen vor vollendeten Tatsachen gestellt. Sofern man nicht die richtigen Leute kennt ist das ergattern von Informationen nur auf einem monatlichen Jourfix möglich.

Kollegenzusammenhalt

Bei den richtigen Kollegen, war der Zusammenhalt äußerst stark.

Work-Life-Balance

Eher durchschnittlich. Auf private Anliegen wurde nur wenig bis gar nicht Rücksicht genommen. Man wird damit geködert, dass man flexible auf den Mitarbeiter eingeht und jede Perspektive im Leben berücksichtigt. Wenn es jedoch darauf ankommt wird man im Regen stehen gelassen.

Vorgesetztenverhalten

Hängt stark vom Vorgesetzten ab. Einige verstehen Ihre Tätigkeit, einige haben jedoch keine Ahnung von dem was Sie tun und vergraulen so teilweise Mitarbeiter.

Interessante Aufgaben

Nein. Eher monoton, mit wenig Abwechslung.

Gleichberechtigung

Das hängt von der Perspektive ab. Es wird versucht ein Gleichberechtigung aller Parteien zu schaffen - indirekt landet man dennoch in Schubladen (natürlich unabhängig vom Geschlecht / Religion etc.). Es ist nur sehr schwer da raus zu kommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es sind kaum welche vorhanden. Das Team ist eher im mittleren Altersumfeld unterwegs (daher betrachtet diese Bewertung bitte als neutral)

Arbeitsbedingungen

Die Büroausstattung ist gut. Diese wurde jedoch erst im letzten Jahr auf einen angemessenen Stand gebracht. Die Technik (Laptops etc) sind überwiegend nach dem aktuellen Stand der Technik.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier wird versucht auf die Umwelt zu achten, jedoch lässt die Firma wichtige Aspekte runterfallen.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Tätigkeit, Anforderung und Erreichbarkeit eher unterer Branchendurchschnitt.

Image

Die Firma hat allgemein, eigentlich, einen guten Ruf. Wenn man mehrere Jahre hinter den Vorhang blickt, zeigt sich an vielen Kanten aber ein komplett anderes Bild.

Karriere/Weiterbildung

Mit Vitamin B kann man hier schnell Karriere machen. Weiterbildungen werden jedoch in jedem nahezu beliebigen Rahmen unterstützt.

Arbeitgeber-Kommentar

Hallo lieber Kollege,
vielen Dank für Dein Feedback! Natürlich ist es schöner positive Rückmeldungen und Lob zu lesen, aber auch konstruktive Kritik hilft uns dabei besser zu werden und uns weiterzuentwickeln.

Gerne möchte ich auf einige Deiner Punkte eingehen.
Danke für Dein Lob zu der technischen Ausstattung, hier überprüfen wir regelmäßig unser Angebot und haben vor Kurzem die Richtlinien für Handys und Laptops noch mal überarbeitet und die Budgets erhöht, um ein noch breiteres Angebot zu schaffen. Die höhenverstellbaren Tische, ergonomischen Stühle und die zwei Bildschirme pro Arbeitsplatz, sollen es uns allen ermöglichen uns, auch in Hinblick auf unsere Gesundheit am Arbeitsplatz, wohl zu fühlen. Mit der tollen Unterstützung unseres Service Centers konnten wir es zudem ermöglichen, das man sich weitere benötigte Ausstattung für das mobile Arbeiten während der Corona-Zeit leihen kann.

Dass Du die Kommunikationswege und die Transparenz bemängelst, verwundert mich etwas, hier haben wir das Gefühl auf einem guten Stand zu sein. Im 2-Wochen Rhythmus gibt es live über MS Teams die News der Geschäftsführung, die auch aufgezeichnet werden, sodass jeder die Möglichkeit hat, direkt zu erfahren, wie sich das Unternehmen entwickelt und welche Themen wir derzeit bearbeiten. Nach den News kommt dann der digitale Newsletter, der aus allen Bereichen im Unternehmen berichtet. Unsere OpenHour an jedem Freitag soll eine Plattform für alle sein, die aus ihren Projekten berichten oder sonstige Themen ansprechen bzw. Fragen beantwortet haben wollen, zudem findet hier auch die Q&A Runde zu der Vision/Mission unseres Unternehmens statt. Über unsere internen SharePoint Seiten kannst Du Dich ebenso auf dem Laufenden halten, wie über die Kommunikationsplattform Yammer.
Bitte geh doch noch mal auf Marie aus dem Marketing zu, wenn Du Ideen hast, wie wir hier noch besser werden können. Die Kollegen aus dem Marketing arbeiten sehr intensiv an der internen Kommunikation und nehmen gerne Vorschläge an. Vor allem würde uns interessieren, ob Du die Formate zur Kommunikation nicht passend findest, oder ob es Dir um Inhalte geht, die für Dich bisher zu kurz gekommen sind.

Was den Umgang mit den Herausforderungen angeht, die die Corona-Krise mit sich gebracht hat, sind wir ebenfalls sehr daran interessiert, genauer zu verstehen, was hier Deine Kritikpunkte sind. Denn diese Krise ist auch an uns nicht spurlos vorbeigegangen und wir haben sehr intensiv überlegt, wie wir dies am besten für unsere Mitarbeiter und die BROCKHAUS AG meistern können. Dass wir Mitarbeiter „aus wirtschaftlicher Sicht ins HomeOffice geschickt haben sollen“, ist definitiv falsch. Wie Du weißt, ist es vielen unserer Kunden sehr wichtig, einen hohen Präsenzanteil der Berater vor Ort zu haben. Da für uns der Schutz aller unserer Mitarbeiter an erster Stelle steht, haben wir unseren Kunden bereits frühzeitig mitgeteilt, dass unsere Mitarbeiter zum Schutz Ihrer Gesundheit vorerst nur remote arbeiten werden. Dies hatte keinerlei wirtschaftliche Gründe, sondern galt und gilt rein Eurem und unserem Schutz.
Gerne möchten wir auch verstehen, in welchen Fällen keine Rücksicht auf Deine privaten Anliegen genommen wurde. Bisher sind mir hier nur positive Beispiele bekannt, von Kollegen, die Arbeitszeiten verringert haben, kurzfristig aus privaten Gründen nicht zur Verfügung standen oder sich für private Projekte, wie z.B. für eine Hausrenovierung eine Auszeit genommen haben. Dies muss natürlich koordiniert werden, aber es wird immer versucht eine Lösung zu finden, um alle Mitarbeiter zu unterstützen. Im Rahmen unserer digitalen Zeiterfassung hast Du immer einen guten Überblick über Deine Urlaubstage und auch ggf. geleisteten Überstunden. Hier hast Du die Möglichkeit die Überstunden abzufeiern, diese auszahlen zu lassen, oder aber ein Zeitwertkonto zu nutzen.
Ich habe die BROCKHAUS AG als ein Unternehmen kennen und schätzen gelernt, indem jeder die Möglichkeit hat sich einzubringen, weiterzubilden und auch spannende Aufgaben zu übernehmen. Neben unseren OKR Teams, Learning Groups, dem Academy Angebot und dem Jour Fixe ist ein vielfältiges Angebot geschaffen worden, um immer wieder neues zu lernen, sich auszuprobieren und sich herauszufordern. Unser neues Karrieremodell zeigt Dir sehr transparent auf, wo Du Dich selbst verbessern kannst, um Deine eigene Karriere aktiv weiterzuentwickeln, auch in andere Karrierepfade.
Unsere Gehaltsbänder überprüfen wir regelmäßig und passen diese bei Bedarf auch an, hierzu ziehen wir Gehaltsstudien heran und vergleichen uns mit der Branche und den Markt Gegebenheiten. Basierend auf allen Informationen, die uns zur Verfügung stehen, befinden wir uns hier nicht im unteren Branchendurchschnitt, vielleicht kannst Du uns hier auch noch mal eine Info geben, wie Du zu dieser Einschätzung gekommen bist.
Dein Feedback nehmen wir sehr ernst und würden es gerne nutzen, um weiter an dem Unternehmen zu arbeiten und uns zu verbessern. Es wäre wirklich schön, wenn Du bzgl. Deiner Kritik etwas konkreter werden könntest und das Gespräch mit der HR-Abteilung suchst, denn nur wenn wir verstehen, voran es Dir fehlt und in welchen Situationen Du Dich nicht fair behandelt gefühlt hast, können wir diese ändern.

Viele Grüße,
BROCKHAUS HR TEAM