BROCKHAUS AG Logo

BROCKHAUS 
AG
Bewertung

Man wird als Person gewertschätzt und bekommt Chancen. Ein Arbeitgeber bei dem ich mich wohl fühle

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei BROCKHAUS AG in Lünen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Miteinander in der Firma ist sehr gut. Es werden nicht nur Freizeitangebote gemacht, die Kollegen haben auch tatsächlich Lust nach Feierabend noch gemeinsamen Tätigkeiten nachzugehen, sei es Laufen, Bouldern, Wandern, oder auch gemeinsamer E-Sport. Auch innerhalb der Arbeitszeit kann man auf die Kollegen zählen. Als Mitarbeiter bekommt man hier viele Gelegenheiten sich persönlich und fachlich weiterzubilden. Ich bin total glücklich in diesem Unternehmen gelandet zu sein!

Arbeitsatmosphäre

Ich finde die Arbeitsatmosphäre einfach super! Von Kollegen in verschiedensten Positionen wird oft Lob ausgesprochen und auch "externes" Lob wird weitergegeben. Genau so wichtig finde ich aber die Tatsache, dass auch Kritik in konstruktiver Weise angebracht wird. Ich kann diesbezüglich auch stets auf Unterstützung bauen, wenn es Probleme gibt, dann gibt es auch genug Kollegen, die bereit sind mich zu unterstützen. Was ebenfalls zur guten Atmosphäre beiträgt ist die Tatsache, dass ich selbst auch entsprechend Feedback geben und Kritik äußern kann und dies ebenfalls ernst genommen wird. Es wird auch wert darauf gelegt, dass die Arbeitsatmosphäre innerhalb der Kundenprojekte in Ordnung ist, indem Feedback hierzu eingeholt wird.

Kommunikation

Es finden regelmäßige Updates statt. Die Geschäftsleitung berichtet alle 2 Wochen über wichtige Ereignisse und im Anschluss haben die Mitarbeiter die Möglichkeit aus den eigenen Projekten zu berichten. Unser monatlicher Jour Fixe bietet hierfür noch größere Zeitslots. Es gibt auch einen regelmäßigen Newsletter mit Neuigkeiten. Es finden ebenfalls regelmäßige Meetings mit dem Vorgesetzten statt, bei dem über aktuelle Themen gesprochen werden kann. Man bekommt zu Beginn einen Mentor gestellt, mit dem man ebenfalls in regelmäßigem Austausch steht und mit dem man Starthürden beseitigen kann.

Kollegenzusammenhalt

Von meinen bisherigen Erfahrungen her bin ich begeistert! Als Berufseinsteigerin hatte ich zu Beginn natürlich viele Fragen und man hat mir hier stets Geduld entgegen gebracht und niemand wirkte genervt, selbst an stressigeren Projekttagen wurde Zeit für meine Fragen gefunden. Gerade wenn man mit Brockhaus Kollegen gemeinsam in einem Projekt ist herrscht großer Zusammenhalt. Die Kollegen, die bereits Erfahrungen mit dem Kunden hatten, haben mir hilfreiche Hinweise gegeben zu den Erwartungen der jeweiligen Projektleiter und den Eigenarten der Kollegen, sodass ich mich auf die Zusammenarbeit besser einstellen konnte. Aber auch Kollegen außerhalb des Projektes stehen stets mit Rat zur Seite wenn man sie fragt, können natürlich nicht immer helfen wenn die Probleme eher projektspezifisch sind.

Work-Life-Balance

Wie üblich gibt es im Unternehmen (teils auch projektspezifische) Kernarbeitszeiten, wenn jedoch mal etwas wichtiges ansteht ist das Kommunikationssache und es wird flexibel darauf eingegangen.
Ich schätze es auch sehr, dass sich Mühe gegeben wird für die Mitarbeiter die Homeoffice Möglichkeit auch jetzt wo sich die Corona Regelungen lockern zu bewahren, wir sind dazu angehalten abzuwägen, ob die Anwesenheit beim Kunden (wenn überhaupt gefordert) auch tatsächlich sinnvoll ist. Natürlich gibt es Fälle in denen die Anwesenheit sinnvoll ist und dann kommt es vor, dass man länger pendelt oder mal Nächte im Hotel verbringt, für mich ist das aber nur ein kleiner Abzug, schließlich war mir das ja klar, als ich die Stelle angenommen habe und ist keine Überraschung.
Überstunden kamen zwar auch bei mir schon vor, jedoch sehr vereinzelt und auch eher aus meinem eigenen Wunsch heraus bestimmte Themen an dem Tag fertigzustellen.
Wann wir unseren Urlaub nehmen ist prinzipiell sehr flexibel und auch kurzfristiger Urlaub ist möglich, hier ist nur Absprache im Projekt erforderlich.

Vorgesetztenverhalten

Ich komme mit meinem Vorgesetzten sehr gut klar. Wenn es Kritik gibt wird diese konstruktiv geäußert und meine Sichtweise wird stets angehört. Mein Vorgesetzter unterstützt mich in meinen Zielen, die wir gemeinsam festgelegt haben. Da er selbst im Projekt unterwegs ist kommt es zwar mal vor, dass Termine auch kurzfristig abgesagt werden, dies geschieht aber eher in Ausnahmefällen und die Termine können stets zeitnahe nachgeholt werden.
Auf Probleme hat er, wo nötig, bisher immer schnell reagiert. Mir gefällt es auch sehr, dass die Meetings nicht immer nur um die Arbeit gehen, es wird sich stets nach dem Wohlergehen erkundigt und es findet auch Smalltalk statt, was gerade am Anfang zur Bildung der Vertrauensbasis geholfen hat, sodass ich mich auch nicht gescheut habe verschiedene Themen anzusprechen.

Interessante Aufgaben

Hier möchte ich zunächst lobend erwähnen, dass ich überhaupt die Chance erhalten habe mich in den Aufgabenbereich in dem ich heute unterwegs bin weiterzuentwickeln.
Was die Aufgaben generell angeht war es bei mir ein hoch und tief, die Tendenz ist aber positiv. In meinem ersten Projekt passten meine Aufgaben weder zu dem was ich konnte, noch zu dem was ich machen wollte. Ein großer Pluspunkt hier ist, dass ich diese Erkenntnis auch so kommunizieren konnte und nach einem alternativen Projekt für mich gesucht wurde. Das zweite Projekt war sehr spannend, zumal wir hier auf einer grünen Wiese gestartet sind, sodass viel mitentschieden und diskutiert werden konnte, hier hatte ich sehr viel Spaß an meinen Aufgaben. Das aktuelle Projekt liegt hier in der Mitte.
Generell gibt es aber viele verschiedene Kunden und Projekte. Als Berufseinsteigerin bin ich auch eher noch in der Findungsphase in welchen Themen ich mich vielleicht spezialisieren möchte, ich denke wer hier bereits eine klarere Vorstellung hat in welchem Aufgabenbereich er sich zu Hause fühlt, der wird auch ein passendes Projekt finden, was den Vorstellungen entspricht

Gleichberechtigung

Prinzipiell ist Gleichberechtigung ein wichtiger Punkt bei der Brockhaus AG, hier wird jedem mit Respekt entgegen gekommen, egal welches Geschlecht jemand hat oder aus welcher Kultur man kommt.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Altersdurchschnitt ist zwar generell recht niedrig im Unternehmen, aber jeder wird hier gleich behandelt, da spielt auch das Alter keine Rolle

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind gut ausgestattet und auch fürs Homeoffice wird einem die nötige Hardware zur Verfügung gestellt

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt wird stets pünktlich gezahlt und ist meiner Meinung nach angemessen.

Image

Alle Kollegen mit denen ich bisher gesprochen habe sind mit Herz bei der Sache und sehr zufrieden mit dem Unternehmen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele Möglichkeiten sich weiterzubilden, wir haben die Möglichkeit verschiedene Zertifikate zu machen, es gibt immer wieder Workshops zu verschiedenen Themen und vor allem kriegen wir auch den Raum für die persönliche Weiterentwicklung. Bei unseren Jour Fixe Terminen beispielsweise gibt es immer wieder auch Angebote, die sich nicht nur an die fachliche Weiterbildung richten.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen