Welches Unternehmen suchst du?
Brüninghoff GmbH & Co. KG Logo

Brüninghoff GmbH & Co. 
KG
Bewertung

Eine Rechtsschutzversicherung ist DRINGEND abzuschließen!!

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Brüninghoff GmbH & Co. KG in Heiden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das ich den Absprung geschafft habe.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bis zum Schluß gearbeitet und trotzdem noch monatelange Probleme bei den Persönlichen Papieren und Gehaltsnachforderungen.

Verbesserungsvorschläge

Ordentliche Bezahlung und vertretbare Arbeitszeiten.
Sicherheitsbestimmungen einhalten und dafür sorgen ,dass sie eingehalten werden.
unbefristete Arbeitsverträge!
Kommunikationsschulungen.

Arbeitsatmosphäre

Stapler müssen ohne Führerschein bewegt werden, Kollegen treten meisst in den Gefahrenbereich bei der Fahrt! ständiger Druck und tlw. sehr lange Arbeitszeiten

Kommunikation

Die Kommunikatio wird, wenn überhaupt nur über Whats App geführt, wichtige Sachen zb. Ausfall des Kollegen bzw Angestellten werden nicht weitergegeben.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt findet nur sehr selten und nur bei Wenigen statt.

Work-Life-Balance

Die Schichten werden zum Teil Sonntags verworfen und neu eingeteilt.(über whatts app)
Arbeitszeiten auch mal über 10 Stunden oder mehr. Privatleben bleibt auf der Strecke

Vorgesetztenverhalten

Über andere Kollegen wird nie gut gespochen, erst Recht nichts Positives. Man wird klein und dumm gehalten. Angelogen was Schichtzulage betrifft. Es wird keine geben!

Interessante Aufgaben

Aufgaben könnten interessant sein, wenn man an der Maschine arbeiten dürfte. Nur Holz umstapeln oder Pakete packen ist auf Daur nicht interessant.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung findet nur in der Mitarbeiterinformation statt. Liest sich so schön ...

Umgang mit älteren Kollegen

Die Alten Hasen verbrennen die Jungen - man ist immer zu langsam

Arbeitsbedingungen

Schutzeinrichtungen werden auch gerne mal ausser Betrieb gesetzt.
Erste Hilfe Einrichtungen unterste Schublade.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eher der Kosten halber

Gehalt/Sozialleistungen

Schichtzulagen werden versprochen, aber wird nie gezahlt werden. Der Tankgutschein reißt es da auch nicht raus

Image

nur befristete Arbeitsverträge. Leere Versprechungen. Klein halten wird groß geschrieben. Branche boomt Ende 2019 und Anfang 2020. Aber nur noch Überstundenabbau bis in die zweistelligen Minusbereiche und kaum Arbeit. Sämtliche befristeten Arbeitsverträge laufen somit aus.

Karriere/Weiterbildung

Stapler Führerschein wird zugesagt; wird aber nie Wirklichkeit.

Arbeitgeber-Kommentar

Brüninghoff GmbH & Co. KG

Guten Tag,
grundsätzlich ist Kritik in Ordnung – sofern sie konstruktiv ist und den Tatsachen entspricht. Bei Ihrer Bewertung ist dies aus unserer Sicht nicht der Fall.

Zum Thema Arbeitssicherheit gibt es bei Brüninghoff nicht nur klare Anweisungen der Betriebsführung, sondern auch einen expliziten Verantwortlichen, der Fragen und Anregungen aufgreift und ansprechbar für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist. Zudem werden jährlich Arbeitssicherheitsunterweisungen durchgeführt. In den letzten Jahren sind zu den bereits bestehenden Maßnahmen zusätzliche Investitionen getätigt worden, um die Sicherheit weiter zu erhöhen. Ihren Hinweis, dass Anforderungen in Einzelfällen dennoch nicht eingehalten werden, werden wir prüfen und gegebenenfalls nachgehen.

Leider konnten wir in diesem Jahr an einigen Standorten den geplanten Staplerkurs aufgrund der Corona-Pandemie nicht durchführen. Ein Ausweichtermin für die Schulung ist bereits angesetzt. Ob wir diesen wie geplant durchführen können, hängt von den aktuellen Entwicklungen und den dann geltenden Sicherheitsvorschriften ab. Grundsätzlich finden jährliche Unterweisungen statt, die für alle Staplerfahrer verpflichtend sind.

Alle Vollzeitbeschäftigten haben bei uns einen 40-Stunden-Vertrag. Stunden, die darüber hinaus absolviert werden, werden vollumfänglich erfasst und als Freizeit erstattet. Arbeitszeiten von zehn oder mehr Stunden sind ausdrücklich nicht gefordert – im Gegenteil: Es wird darum gebeten, nicht länger als acht Stunden am Tag zu arbeiten. Uns ist natürlich bewusst, dass die Kolleginnen und Kollegen manchmal ein Vorhaben noch bis Schichtende abschließen und die Abbundanlagen danach ordentlich übergeben wollen. Das geschieht jedoch im eigenen Ermessen und innerhalb der gesetzlichen Vorgaben.

Die Schichtplanung steht frühzeitig fest. Da unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am besten über den aktuellen Stand der Projekte Bescheid wissen, überlassen wir die Abstimmung bei möglichen Anpassungen den einzelnen Teams in Eigenverantwortung. Krankheits- oder terminbedingte Ausfälle des Einzelnen können natürlich zu kurzfristigen Änderungen führen.

Für Ihre persönliche sowie berufliche Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute – und einen Arbeitgeber, der zu Ihnen passt.

Freundliche Grüße
Brüninghoff Personalabteilung