Navigation überspringen?
  

Buchbinder rent-a-carals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?
Buchbinder rent-a-carBuchbinder rent-a-carBuchbinder rent-a-car
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 55 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (9)
    16.363636363636%
    Gut (7)
    12.727272727273%
    Befriedigend (17)
    30.909090909091%
    Genügend (22)
    40%
    2,47
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,56
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Buchbinder rent-a-car Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,47 Mitarbeiter
2,56 Bewerber
0,00 Azubis
  • 31.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es wird kein Bisschen auf die Gruppendynamik geachtet. Genauso wenig auf das Umgangsniveau der Mitarbeiter. Dementsprechend stehen Beschimpfungen und Beleidigungen zwischen den Kollegen inklusive Mobbing regelrecht in der Tagesordnung.

Vorgesetztenverhalten

Ein gutes Vorgesetztenverhalten erfährt man hier nur, wenn man gefragt ist. Z.B. während der Bewerbung oder wenn man für etwas bestimmtes gebraucht wird.

Das Verhalten der Filialleiter, die ich kennengelernt habe, hängt stark von der momentanen Stimmung ab. Beim Betreten des Büros wird man schon oft nicht begrüßt. Ärger und Umstände werden gerne vermieden. So bleiben Fragen von Neulingen oft unbeantwortet und Mobbing wird salonfähig.

Weiter oben sieht es nicht besser aus. Kaum ist der Arbeitsvertrag unterschrieben, kann es sogar noch schimmer kommen als von den Filialleitern.

Kollegenzusammenhalt

Keine Ahnung, wie solche Leute eingestellt werden können. Aber einige Kollegen bringen schon von sich aus Probleme mit ein. Unnötige Aufregungen inkl. Pöbeleien, Vorenthaltung wichtiger Informationen und ein wirklich asoziales Verhalten dominieren den Tag. Es gab sogar mehrere Fälle von Mobbing.

Bis auf wenige Ausnahmen, kommte man sich hier vor wie im Wolfsrudel. Schön wäre es, wenn es hier aber wenigstens etwas zu reißen gäbe. Aber das gibt es nicht.

Interessante Aufgaben

Interessant sieht anders aus.

Während man sich um die anwesenden Kunden kümmern möchte, soll man auch noch ans Telefon gehen, E-Mails bearbeiten und Schäden bearbeiten. Die Herausforderung dabei (besser gesagt das Problem dabei) ist, dass man nicht einmal einen Rückzugsort hat, wo man sich um angehäufte E-Mails und Schadenbearbeitungen kümmern kann. So ziehen sich viele Prozesse in die Länge - wofür man dann auch oft beschuldigt wird. Lösungsvorschläge zu diesem Thema interessieren die Vorgesetzten nicht, weil man das ja angeblich auch alles gleichzeitig machen kann. Von wegen.

Da verliert man jegliches Interesse an der Tätigkeit.

Kommunikation

Darüber könnte man Bände schreiben.

Viele Informationen und Feedbacks sind in den Wind gesprochen. Kaum jemand kümmert sich darum. Sogar bei Versetzungsanfragen folgen Reaktionen, die in dem Ausmaß sogar "Können" erfordern. Der eine Kollege wird Monate lang in einer fernen Stadt beschäftigt, obwohl er direkt über einer Filiale wohnt. Der andere Kollege wiederum wird fast in eine Filiale geschickt, die viel zu weit weg ist von seinem künftig geplanten Wohnort.

Allein schon die Systeme sorgen für miserable Verhältnisse in der Kommunikation. So ist es z.B. extrem umständlich, einen Kunden über seinen Namen aufzufinden. Selbst die am häufigsten benötigten internen Rufnummern sind darin nicht leicht bis kaum zu finden. Absprachen können im System auch nicht wirklich sichtbar registriert werden. Der Mangel an persönlicher Kommunikation der Kollegen und Vorgesetzen machen den Schlamassel dabei oft perfekt.

Wir mussten sogar schon Zeuge werden, wie die Unterlagen eines Bewerbers, den man unbedingt einstellen wollte, über einen Monat hinweg herumlagen. Grund dafür war bzw. ist ein Konflikt zwischen Filialleitung und Bereichsleitung.

Und das war nicht einmal die Spitze des Eisbergs!

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung tangiert hier nicht einmal.

Während die einen Kollegen in die Schulung geschickt werden, um sich danach anhören zu müssen, dass die Schulung ja wenig mit der Praxis zu tun habe, werden von anderen Kollegen, die niemals eine Schulung erhalten haben, alles abverlangt, obwohl sie intern nicht richtig eingearbeitet wurden.

"Normale" Kollegen, die wegen eines offensichtlichen Gesundheitsproblems krankgeschrieben sind, werden gerne mal aufgefordert, während der Krankzeit vielleicht doch mitzuhelfen. Und Kollegen, die Vitamin B vorweisen können, bekommen nicht einmal eine Ermahnung, wenn sie während der Krankzeit nachweislich feiern gehen.

So etwas habe ich noch nie erlebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Da man sich ja sowieso gegenseitig heruntermacht, bleiben leider auch die älteren Kollegen nicht verschont - mit einer Ausnahme. Sie werden unterschwellig heruntergemacht, statt direkt.

Karriere / Weiterbildung

Karriere scheint hier mit Können kaum möglich zu sein. Wenn überhaupt, dann per Vetternwirtschaft.

Auch Weiterbildung ist hier kaum möglich. Einige Kollegen, die nebenbei Abendschulen besucht oder Fernstudium gemacht haben, sind total untergegangen. Denn solche Sachen scheinen der Firma nur im Weg zu stehen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter sind hier in Stein gemeiselt. Daher muss man beim Einstieg gut verhandeln, um zumindest für eine Weile über die Runden zu kommen.

Das Gute ist hier jedoch, dass man sein Gehalt stets gegen Ende des laufenden Monats erhält. Zudem werden kostenfreie Getränke zur Verfügung gestellt.

Vermögenswirksame Leistungen werden hier jedoch nicht geboten. Auch Anfragen in die Richtung werden abgelehnt. Man kann zudem einen sogenannten Bonus erhalten - eine Art Provision. Diese hängt jedoch mit eine für den Mitarbeiter unvorteilhafte und auch unfaire Berechnung zusammen. Obwohl man immer wieder versucht wird damit motiviert zu werden, kommt bei jeglichen Bemühungen buchstäblich nur Kleingeld zusammen.

Arbeitsbedingungen

Wie die Kollegen, so auch die Kunden.

Die meistens Kunden werden ohne jeglichen Anlass per Du angesrpochen. Dementsprechend ist dem Niveau keine Untergrenze gesetzt. Von Anrufen oder Eintritten ohne Begrüßung und Vorstellung, über vulgären Ton, bis hin zu Beleidigungen - alles Schlechte lässt sich hier finden. Sogar Kunden, die agressiv und handgreiflich wurden, gab es schon. Und kaum jemand versucht deeskalierend zu reagieren.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein scheint die Firma nicht zu haben. Das lässt sich daran erkennen, dass sehr seltene Elektroautos, denen man dort begegnet, nach einem Defekt nicht einmal wieder hergerichtet werden.

In Sachen Sozialbewusstsein schneidet die Firma schonam damit schlecht ab, dass nicht einmal Barrierefreiheit gegeben ist. Einige Filialen sich ausschließlich über Treppenstufen betretbar. Dabei kann man da locker nachrüsten.

Work-Life-Balance

Bei den willkürlichen Schichtänderungen und den unregelmäßigen Planungen kann von Work-Life-Balance nicht einmal die Rede sein. Selbst gesetzliche Regelungen bezüglich Ruhetage werden oft zertreten.

Image

Das Unternehmen ist bekannt für die größte Flotte an Transportern und LKWs. Ebenso für die günstigen Preise und der Kulanz gegenüber dem Kunden.

Bei den Preisen und der Kulanz fängt auch schon der Ärger an. Bis auf gewisse Ausnahmen kommen in die Firma Pfennigfüchse und Personen aus der unteren Mittelschicht. Das wäre ja auch in Ordnung so. Nur sind viele Kunden sehr vulgär und beleidigen auch gerne mal, wenn man ihnen nicht günstigere Preise anbieten kann. Und die Preise sind sowieso schon sehr niedrig.

Zudem wird die Firma so schlecht vermarktet, dass viele Konsumenten nicht einmal wissen, dass es hier überhaupt PKWs gibt. Sehr viele sogar denken, es gäbe hier nur LKWs und Transporter.

Verbesserungsvorschläge

  • Es sollte mehr auf Bildung gesetzt werden. Vorallem in den Führungsebenen. So kann die Führungskompetenz erweitert werden. Ebenso sollten die Systeme, mit denen gearbeitet wird, komplett ersetzt werden. Denn das aktuelle ist das reinste Datendschungel. Und das sage ich als jemand, der in Sachen PC-Bedienung sehr affin ist.

Pro

Das einzig Gute ist die Überweisung des Gehalts vor Monatsende.

Contra

Wie schon beschrieben, sind folgende Punkte noch ausbaufähig:
- Arbeitsatmosphäre
- Vorgesetztenverhalten
- Kollegenzusammenhalt
- Kommunikation
- Karriere / Weiterbildung
- Arbeitsbedingungen
- Work-Life-Balance
- Image

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Buchbinder rent-a-car
  • Stadt
    Regensburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 12.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

"Reisebüro"-flair mit viel Kundenkontakt

Vorgesetztenverhalten

Die bisher kennengelernten Vorgesetzen sind absolut bemüht und können - wenn man Ihnen mit ehrlichen Worten begegnet - auch etwas verändern bzw. suchen nach Lösungen was man ändern kann

Interessante Aufgaben

Es ist kein Tag wie der andere. Das Geschäft ist das gleiche jeden Tag, aber immer kommt etwas unerwartetes um die Ecke

Kommunikation

teils etwas holperig ( Filialintern) wenn nicht jeder etwas mitdenkt und überall Notizen draufklebt oder kleine Info's hinterlässt

Gleichberechtigung

Wer seine Arbeit gut macht und Leistung zeigt, wird auch gleichberechtigt! ( und so isset richtig ! )

Umgang mit älteren Kollegen

Super, solange keiner die "Alterskarte zieht" ("ich bin xx alt, ich habe mehr Lebenserfahrung" und ähnlichen schmarrn. Das gleiche gilt auch andersrum !

Karriere / Weiterbildung

Es gibt viele verschiedene Stationen die man bei Buchbinder machen kann ( RSA, Dispo, Schadensmanagement etc). Weiterbildungen sind leider erst möglich sobald man aus dem "normalen" Kundenberater/RSA Status raus ist.

Gehalt / Sozialleistungen

Schon ganz andere Jobs gemacht mit WE/Nacht/Schichtarbeit wo ich deutlich weniger verdient habe bei noch mehr Stunden. Das Gehalt ist okay - könnte etwas angezogen werden, da echt viel Leistung gebracht werden muss - und wer die bringt, sollte definitv noch einen Bonus kriegen.

Arbeitsbedingungen

Man muss sich die Zeit nehmen den Kopf einfach mal abzuschalten, sonst brennt man schnell aus. Pausen schaffen ! Die Büro's sind mit Klimaanlage ausgestattet und es gibt kostenfrei Getränke im Pausenraum.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es ist eine Autovermietung ..

Work-Life-Balance

uff .. man muss sich halt seine "balance" freischaufeln. Buchbinder könnte ein neues Arbeitszeitmodel gebrauchen - ggf. mal den ersten Schritt machen und auf Home-Office auslagern oder kürzere Arbeitszeit dafür mehr Leistung.

Image

Das Image ist gut.

Verbesserungsvorschläge

  • Work-Life-Balance mehr beherzigen ggf. neues Arbeitszeitmodell / Homeoffice
  • MAs die hohe Leistung zeigen besser vergüten

Pro

"DU" wird gelebt und die Meinung von anderen wird respektiert

Contra

Arbeitszeitmodel. 9 Stunden täglich ( minus halbe Std. Pause) und noch Samstags 4 Stunden das geht schon an die Grenze ...

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Buchbinder Autovermietung
  • Stadt
    nicht bekannt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 10.Nov. 2017 (Geändert am 14.Nov. 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Waren mal 5 Sterne, sinkt aber mittlerweile kontinuierlich. Reicht gerade noch für 2 Sterne.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter sollen bitte nicht denken und nur den Anweisungen von oben Folge leisten. Kommuniziert wird zwar in zwei Richtungen, allerdings zählt immer nur die Meinung des Vorgesetzten. Warum sollte ein "Nichtdenker" auch nur eine relevante Meinung haben?
Keinerlei Motivation durch den Vorgesetzten. Nachvollziehbar, daß die eigene hierdurch fortlaufend abnimmt.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Filiale 5 Sterne, allerdings wird von oben gezielt Mißtrauen und unsolidarisches Verhalten gesät, dadurch sinkt der Zusammenhalt der Filialen untereinander.

Interessante Aufgaben

Der Job bietet durchaus genügend Abwechslung mit verschiedenen und interessanten Aufgaben innerhalb einer Filiale. Eintönigkeit kommt nicht so schnell auf.

Kommunikation

Ist der Geschäftsleitung unglaublich wichtig, das viel von oben nach unten kommuniziert wird. In die andere Richtung eher nicht. Umgesetzt wird aber schlußendlich nur rudimentär, falls überhaupt.

Gleichberechtigung

Innerhalb der Filiale 100%. Betrachtend den gesamten Betrieb kann ich keine belastbare Aussage treffen. Daher mal geratene 3 Sterne.

Umgang mit älteren Kollegen

Leider konnte rechts und links in letzter Zeit vermehrt festgestellt werden, daß älteren und erfahrenen Kollegen nicht mehr mit großer Wertschätzung begegnet wurde.

Karriere / Weiterbildung

Hat sich zumindest im Vergleich zu früher etwas getan, allerdings oftmals nur leere Hülsen. Vieles vollmundig angekündigt, allerdings wurde nur das wenigste umgesetzt.

Gehalt / Sozialleistungen

Oftmals sehr schlecht bezahlt. Aber warum sollte man Personen, die ja nicht denken müssen auch mehr zahlen? Welche Sozialleistungen?

Arbeitsbedingungen

Nun ja, es gibt Schreibtische, Stühle, Computer und eine Heizung.
Allerdings ist die Technik alt, langsam und umständlich. Tätigkeiten, die für Mitbewerber innerhalb kürzester Zeit erledigt werden können, benötigen Buchbinder Mitarbeiter deutlich länger. Das komplette System ist zusammengeschustert und bremst aufgrund dessen. Ganz zu schweigen von häufig auftretenden Problemen, die oftmals zu einem kompletten erliegen der Arbeit führen. Meist erfolgt aber eine zeitnahe Lösung (immerhin). Einen von Hand geschriebenen Vertrag erstellen geht schneller.

Work-Life-Balance

Bei einem funktionierenden Team durchaus ok.

Verbesserungsvorschläge

  • Es wird sowieso nicht auf Mitarbeiter gehört, warum sollte ich jetzt Vorschläge liefern?

Pro

- Gehalt immer sehr pünktlich überwiesen
- Zusammenhalt innerhalb der Filiale

Contra

Genügend, siehe obere Kommentare.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Buchbinder rent-a-car
  • Stadt
    Regensburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 55 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (9)
    16.363636363636%
    Gut (7)
    12.727272727273%
    Befriedigend (17)
    30.909090909091%
    Genügend (22)
    40%
    2,47
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,56
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Buchbinder rent-a-car
2,48
57 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Dienstleistung)
3,24
81.880 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,31
2.902.000 Bewertungen