Navigation überspringen?
  

Bundesdruckerei GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  4 Standorte Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

Bundesdruckerei GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
1,80
Spaßfaktor
2,40
Aufgaben/Tätigkeiten
2,00
Abwechslung
2,00
Respekt
3,60
Karrierechancen
1,80
Betriebsklima
2,60
Ausbildungsvergütung
3,80
Arbeitszeiten
4,00
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 2 von 5 Bewertern kein bezahlten Fahrtkosten bezahlte Arbeitskleidung bei 4 von 5 Bewertern flexible Arbeitszeiten bei 4 von 5 Bewertern Essenszulagen bei 5 von 5 Bewertern Kantine bei 5 von 5 Bewertern betr. Altersvorsorge bei 3 von 5 Bewertern gute Anbindung bei 4 von 5 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 2 von 5 Bewertern Mitarbeiterevents bei 3 von 5 Bewertern Internetnutzung bei 2 von 5 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 5 von 5 Bewertern Betriebsarzt bei 5 von 5 Bewertern Barrierefreiheit bei 3 von 5 Bewertern Parkplatz bei 1 von 5 Bewertern kein Mitarbeiterhandy keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

Die Ausbilder

Die Ausbildung verlief so, dass die anderen Azubis einem alles beibringen.
Die Ausbilder sind eher mit sich selbst beschäftigt.
Allgemein ist zur Ausbildung zu sagen: Was man lernt, ist viel zu allgemein. Kommt man dann in die "richtigen" Bereiche, in denen quasi der Umsatz erzielt wird, denkt man, man fängt wieder ganz von vorne an, weil nichts mit der Ausbildung zu tun hat. Ausbildungen sollten viel mehr in den Bereichen erfolgen, wo in den kommenden Jahren auch Fachkräfte gebraucht werden.

Spaßfaktor

Aufgaben musste man sich suchen bzw. immer die selben Aufgaben wiederholen. Kollegen waren fast alle super!
Anfangs bin ich gern zur Arbeit gegangen, als dann klar wurde, dass man keine Perspektiven hat, hat sich automatisch im Gehirn Frust entwickelt.
Perspektivlosigkeit kann ein selbstgemachtes Problem sein, teilweise ist man selbst Schuld, jedoch würde ich behauptet durch Zeitverträge trägt der Arbeitgeber einer Teilschuld.

Aufgaben/Tätigkeiten

Wer in der Produktion arbeitet, hat grundsätzlich immer die selben Tätigkeitsabläufe.
Und wer in der Produktion arbeitet, hat meistens auch Schichtdienst. Es gibt Menschen, die arbeiten gern im Schichtdienst.
Ich habe ungern in Schichten gearbeitet. Es ist eine Tatsache, dass Schichtdienst eher krank macht und das Freunde und Familie darunter leiden. Aktuell arbeite ich in Gleitzeit und will nie wieder in Schichten arbeiten.

Respekt

Kann nichts Negatives sagen.

Karrierechancen

Wer Karriere machen will, muss studieren oder eine höhere Weiterbildung absolvieren.
ODER er muss Verwandte im Unternehmen haben.

Betriebsklima

Die Kollegen sind eigentlich alle sehr nett gewesen.
Teilweise gibt es auch mal Kollegen, die ganz gern lästern oder überheblich sind.
Naja, aber wie jeder wissen sollte, wer lästert, ist mit sich selbst unzufrieden.

Ausbildungsvergütung

Wenn die hohe Vergütung nicht gewesen wäre, hätte ich parallel nach einer anderen Ausbildung gesucht. Heute denke ich, hätte ich mal doch nach einer anderen Ausbildung gesucht, Geld hin-oder her! Viel Geld macht nicht unbedingt glücklicher.

Arbeitszeiten

35 Stunden Woche, Gleitzeit und 30 Tage Urlaub --> Top

Verbesserungsvorschläge

  • Auf junge Fachkräfte setzen und sich mehr dafür einsetzen, dass junge Leute auch Festverträge bekommen. Die Mitarbeiter der Bundesdruckerei sind, wie in vielen Firmen eher schon älter. Viele werden in den kommenden Jahren in Rente gehen, dann fehlen die Fachkräfte.

Pro

Urlaubs-und Weihnachtsgeld wird bezahlt--> Top
Bezahlung nach Tarifvertrag--> Top

Contra

Die Ausbildung. Das ständige Wechseln der Arbeitnehmer, weil die Verträge ja nur befristet sind.
Zu viele Leiharbeiter.
Ich finde den Arbeitgeber an sich nicht schlecht, es gibt Bereiche, die in Zukunft sehr wichtig sein werden. Man muss nur das richtige studieren oder die richtige Ausbildung machen.

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
2,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten Essenszulagen wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
Du hast Fragen zu Bundesdruckerei GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!

Die Ausbilder

Die Ausbildung in der Bundesdruckerei ist die schlechteste Ausbildung.
Keine Zeit um selbststudium zu führen in der Arbeitszeit, was in anderen Betrieben selbstverständlich war.

Spaßfaktor

Man muss sich selber Aufgaben suchen, dann macht es auch spaß, man kann so kniffeln und was lernen, was aber der seltene Fall ist.

Aufgaben/Tätigkeiten


Genug Zeit zum lernen: Praktisch Naja...
Theoretisch: NEIN! Die Ausbilder sind Ausbilder mit nur Ausbilderschein, oft ohne weitere Quallifikationen wie z.B. Techniker, Meister... Die eigentlichen Ausbilder waren die Kollegen, mit denen man "praktisch" mitgelaufen ist,
Man war sein eigener Ausbilder...

Respekt

Jeder Mensch sollte GLEICH behandelt werden!

Karrierechancen

Eine übernahme von 6 Monaten ist garantiert, Empfehle ich nur wenn man noch nichts neues gefunden hat oder Zeit überbrücken möchte.

Betriebsklima

-Teilweise werden für z.B. Arbeiten unrealistische Zeiten gesetzt, die nicht einmal theoreitsch in der doppelten Zeit umsetztbar sind!
-Den Auszubildenden wird unnötigen Druck gemacht, damit Azubis angeblich lernen effektiv zu arbeiten, aber wofür wird das gemacht, wenn nicht gezeigt wird, wie man es richtig macht, oder wenn man etwas noch nie gemacht hat? Vom 25 Jährigen Azubis werden hier 30 Jahre Berufserfahrung verlangt, traurig aber wahr!

- Jeden Morgen musste man als Azubi stehend und am besten noch fast salutieren, das hatte ich bei der Bundeswehr, aber anscheind hier auch.
- Teilweise nette Kollegen, die einen auch mal etwas zeigen, obwohl sie wenig zeit dafür haben und keine Ausbilder sind (Lob an die jenigen!)

Ausbildungsvergütung

Keine West-Deutsche Vergütung, definitiv unter dem Durchschnitt. Nicht ausreichend um davon zu leben, zwar klar aber es gibt ja Banken die einen Unterstützen um zu überleben, und seine Rechnungen für Unterhalt anschließend auf Raten abazhlen kann.

Arbeitszeiten

35h-Woche

Verbesserungsvorschläge

  • -Ausbildungswerkstatt und Ausbilder die mehr als 1h am Tag Zeit für die Ausbildung haben! -Auszubildene sollten mindestens 5h pro Tag vom Ausbilder betreut werden, sowie in dieser Zeit auch Zeit für Theoretische Aufgaben, Fachkunde lesen etc. Zeit bekommen!!! -Der Betriebsrat und Ausbildungsabteilung sollte das Thema Ausbildung mal etwas ernster nehmen, denn so kann es dort nicht weiter gehen, deshalb bin ich auch nach meiner Ausbildung gegangen. -Das Problem liegt nicht bei den Azubis, es sind 2 sehr gute Auzubis nach mir gekommen, die echt eine bessere Ausbidung verdient hätten.

Pro

Den Betriebsrat
Die Auszubildenenveranstaltung
Die Teilausbildung über das ABB-Ausbildungszentrum
Die Berufsschullehrer

Contra

Die Ausbildungs-Art
Umgang mit den Azubis
Keine Flexiblen Arbeitszeiten!!!, aber bei 100 überminuten (Für sinnvollen Arbeitsnutzen!) wird gleich rumgemeckert (warum?), wobei die meisten Auszubildenden nach Gesetz genauso viel überstunden machen dürften, theoretisch auch Nach 22 Uhr (Ü18) arbeiten dürften.
(Kein Gleitzeit/Überstunden-Konto)

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
1,00
Ausbildungsvergütung
1,00
Arbeitszeiten
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betriebsarzt wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Kantine wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 16.Mai 2017
  • Azubi

Pro

Das man immer etwas neues dazu lernen kann, sowie mit großer Sicherheit auch nach der Ausbildung immer neues dazulernen wird, grade als Mechatroniker und Instandsetzer sollte man immer ein par Mac Gyver Ideen parat haben, wenn es um Instandsetzung von Maschinen und Anlagen geht. Ich kann die Bundesdruckerei GmbH für jeden empfehlen der gerne eine Ausbildung oder Duales Studium machen möchte.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Arbeitskleidung wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 17.Apr. 2016 (Geändert am 17.Mai 2018)
  • Azubi
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Die Ausbilder

emotional, irrational, werten Verbesserungsvorschläge als persönlichen Angriff. Fragwürdig, wie sie überhaupt die Ausbildereignungsprüfung bestanden haben.

Spaßfaktor

Listen pflegen, sich irgendwie beschäftigen. Richtig was gelernt hat man eigtl nur in der Finanzbuchhaltung.

Abwechslung

Ausbildungsrahmenplan wird nicht eingehalten. Es fehlen elementare Bereiche wie z.B. Personal oder Vertrieb

Respekt

Kollegen in den Fachabteilungen waren super nett. HR seitig war der Umgangston patzig.

Karrierechancen

ein halbes Jahr befristete Übernahme laut Tarifvertrag. Danach nur wenn man mit der Hälfte der Belegschaft verwandt ist.
Interne Vorstellungsgespräche sind eine reine Farce um den Betriebsrat zu beruhigen. Vergeben ist die Stelle schon länget bevor sie ausgeschrieben wurde.

Betriebsklima

Misstrauisch. Veränderungsinkompetent. Es fehlt modernes Denken.

Ausbildungsvergütung

Hervorragend! :-)

Arbeitszeiten

35 Std. Woche und Gleitzeit... paradiesisch! :-)

Verbesserungsvorschläge

  • Neue Ausbilder mit frischen Ideen. Schärfere Kontrollen ob regelmäßige Beurteilungen und Zeugnisse verfasst und durchgeführt werden. Einhaltung des Ausbildungsrahmenplan mit ALLEN relevanten Ausbildungsbereichen (inkl. Personal und Vertrieb). Ersatz der Ausbildungsleitung durch eine Vollzeitstelle die ihren Laden auch im Griff hat.

Pro

Ausbildungsvergütung, Gleitzeit

Contra

Betreuung durch Ausbilder, Lernfortschritt, Seilschaften

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
2,00
Aufgaben/Tätigkeiten
2,00
Abwechslung
1,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
2,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

bezahlte Arbeitskleidung wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2016
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrte/r Bewerter/in, wir bedauern es sehr, dass Sie Ihre Ausbildungszeit in unserem Hause in schlechter Erinnerung haben. Gern möchten wir auf Ihre Kritikpunkte eingehen. Der Ausbildungsrahmenplan wird von uns eingehalten. Tritt ein/e Auszubildende/r vorzeitig die Abschlussprüfung an oder steigt z. B. erst zum 2. Ausbildungsjahr in unser Unternehmen ein, können durch die verkürzte Ausbildungszeit ggf. nicht alle geplanten Abteilungen durchlaufen werden. Die Bundesdruckerei garantiert eine sechsmonatige Übernahmezeit im Anschluss an eine erfolgreiche Abschlussprüfung, unabhängig von der Abschlussnote. Für eine weitergehende Einstellung muss ein Auszubildender nicht nur Eigeninitiative und Flexibilität, sondern auch Team- und Konfliktfähigkeit vorweisen und durch Leistungsbereitschaft überzeugen. Während der Ausbildung werden regelmäßig Beurteilungs- und Feedbackgespräche geführt. Diese werden entsprechend dokumentiert. Außerdem bieten diese Gespräche auch Auszubildenden die Gelegenheit, konstruktiv Kritik zu üben. Nur so haben die betreuenden Bereiche und Ausbilder/innen die Chance, Abhilfe in schwierigen Situationen zu schaffen. Wir wünschen weiterhin alles Gute! Mit freundlichen Grüßen,

HR-Abteilung

Bundesdruckerei GmbH

  • 09.Nov. 2013 (Geändert am 11.Nov. 2013)
  • Azubi

Die Ausbilder

keine Betreuung, kaum strukturierte Aufgaben. Teilweise katastrophale Kompetenz der Ausbilder.
Einige Ausbilder/Leitungsstellen lassen sich nur vereinzelt im Quartal sehen.
Ausbildungsnachweise tauchen teilweise nie wieder auf oder nur nach einem halben Jahr.

Spaßfaktor

Kaum fördernde bzw. herausfordernde Aufgaben.
Kollegen sind in Ordnung und haben Verständnis für das Problem, leider liegt die Ursache bei den Führungsetagen/Ausbildungsleitern.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ohne die Azubis wären einige Prozesse nicht in der Zeit zu schaffen gewesen, die Ausbildung selbst wurde leider nicht forciert. Was der Bürokauffrau das Kopieren ist, darf der EDV-Azubi Hardware von A nach B tragen.

Karrierechancen

Zusagen und Aufgabenverantwortlichkeiten gelten offensichtlich nur bis zum Feierabend. Hier herrscht das Prinzip, Schrift und Papier zählt.

Arbeitszeiten

35h Woche + Gleitzeit und 30 Tage Urlaub

Verbesserungsvorschläge

  • kompletter Austausch der Führungsetagen, aber diesmal von ganz Oben nach Unten!!

Pro

siehe Einzelpunkte

Contra

siehe Einzelpunkte

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
2,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
2,00
Respekt
3,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
1,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    Bundesdruckerei GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    k.A.
  • Unternehmensbereich
    IT