Welches Unternehmen suchst du?
Bundesnotarkammer Logo

Bundesnotarkammer
Bewertung

Veraltete Systeme und Stagnationen - Endstation für die Karriere.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Bundesnotarkammer in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Obst in der Küche.

Gleichberechtigung

Wird nur zwangsläufig umgesetzt um die Quotenvorgaben zu Decke. Schade

Arbeitsbedingungen

Die Tische sind höhenverstellbar, aber das war es leider auch an Modernität

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildungen oder Zertifizierungen auch auf Nachfrage werden diese nicht erlaubt.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Susanne NeefPersonalreferentin

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in,

vielen Dank für Ihr Feedback. Wir freuen uns, dass Sie die wöchentliche Obst- und Gemüselieferung als positiv hervor gehoben haben. Daneben bieten wir natürlich noch weitere Benefits an:

- freie Getränke
- Cafeteria mit Hellofresh Automat
- flexibles und mobiles Arbeiten
- Corporate Benefits / Mitarbeiterangebote
- Umweltkarte für die ÖPNV
- organisationsweite Sommerfeste und Weihnachtsfeiern
- Teambuildingmaßnahmen
- individuell zugeschnittene Einarbeitung und Weiterbildung
- lockerer und kollegialer Umgang im Team
- Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge und vermögenswirksamen Leistungen
- modern ausgestattete Büros mit höhenverstellbaren Schreibtischen und Steh- bzw. Balancehockern
- Kreativräume
- sicherer, konjunkturunabhängiger und verantwortungsvoller Arbeitgeber in einer Branche mit langer Tradition und hohem gesellschaftlichen Ansehen
- zentraler Standort in Berlin-Mitte mit sehr guter Anbindung an den ÖPNV und bester Infrastruktur.

Ihre Bewertung zur Gleichberechtigung ist uns besonders ins Auge gefallen. Die Bundesnotarkammer ist in puncto Geschlechtergerechtigkeit aus unserer Sicht schon sehr fortschrittlich aufgestellt: Das zeigt sich unter anderem in einer sehr ausgeglichenen Besetzung (50 % Frauenanteil, 50 % Männeranteil) der Stellen sowie der Tatsache, dass viele Führungspositionen mit Frauen besetzt sind. Wir sind uns aber auch bewusst, dass es in bestimmten Bereichen immer noch Verbesserungspotentiale gibt. Um die Belange rund um das Thema Gleichstellung kümmern sich zudem unsere Gleichstellungsbeauftragten.

Da Sie offensichtlich negative Erfahrungen gemacht haben, bieten wir uns gern für ein Gespräch an. Kontaktieren Sie uns gern jederzeit.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Beste Grüße

Susanne Neef
Personalreferentin