c.a.p.e. IT GmbH als Arbeitgeber

  • Chemnitz, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

Nichts für erfahrene Vertriebsprofis

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

• im Kern ein tolles Geschäftsmodell
• im Kern ein tolles Produkt (bzw. „Produkterweiterungskonzept“)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

• Eigenwillige Kundenansprache und -wahrnehmung
• Elitäre Eigenwahrnehmung

Verbesserungsvorschläge

• einfach mal ernsthaft für die Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter interessieren und was daraus machen
• den Mitarbeitern _echte_ Empathie entgegen bringen

Arbeitsatmosphäre

• freundliches, persönlich jedoch überwiegend unverbindliches Kollegium
• hoher Kontrolldruck, der für starke Abgrenzung voneinander sorgt
• auffallende Scheu vor offener Aussprache in der Runde

Kommunikation

• Vertriebsfokus und -ziele „sehr dynamisch“
• Viele sinnlose bzw. ergebnisarme Meetings
• Es wird viel angefangen/aufgeschrieben, jedoch wenig realisiert
• nebulöse Produktplanung und -gestaltung
• wenig/keine belastbare(n) Aussagen zum Produkthorizont
• kritisches/erfahrungsbasiertes Mitdenken wird häufig mit vorgeschobenen/fragwürdigen Begründungen abgewürgt

Kollegenzusammenhalt

• einige sehr angenehme und intellektuell anregende Kollegen
• Kontakt nach meinem Ausscheiden nur verborgen, da augenscheinlich mit Repressalien gerechnet wird (s. Atmosphäre)

Work-Life-Balance

• Arbeiten im HomeOffice

Vorgesetztenverhalten

• unangenehme Fragen/Beobachtungen wurden regelmäßig mit „Bossing“ beantwortet (Dokumente lagen schon beim Anwalt, hat sich durch einvernehmliche Trennung erledigt)

Interessante Aufgaben

• spannende Interessenten, sind aufgrund unsteter Rahmenbedingungen (s. Arbeitsbedingungen) häufig schwer zu gewinnen bzw. gehen trotz großem Aufwand verloren

Gleichberechtigung

• Frauen dürfen die Vorarbeit machen, für die männliche Kollegen die Wertschätzung (persönlich und monetär) bekommen

Umgang mit älteren Kollegen

• Das Interesse an der Person und den vorhandenen Kompetenzen ist weitestgehend geheuchelt

Arbeitsbedingungen

• Fast schon zwanghafte Kontrolle einzelner Vorgänge durch Vorgesetzte
• ungeeignete ITIL-Abläufe zur Vertriebssteuerung
• extrem unflexible, schlecht und hochredundant strukturierte Prozesse
• Prozesse werden über Ergebnisse gestellt („Der Weg ist das Ziel“)
• Banalste Entscheidungen dauern Wochen
• Unrealistische Ziele und Zielvorgaben

Gehalt/Sozialleistungen

• Im Branchenvergleich unterdurchschnittliches Gehalt
• Im Branchenvergleich signifikant weniger Urlaub


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Karriere/Weiterbildung