Carglass GmbH als Arbeitgeber

Carglass GmbH

Guter Arbeitgeber mit scharfem Blick auf die Zukunft

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CARGLASS GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Menschenorientiert und bereitet sich auf die Zukunft vor.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die unterschiedlichen Bereiche sind sich "fremd"

Verbesserungsvorschläge

Wenn ich Vorschläge habe, dann werde ich sie intern kommunizieren. Wer Vorschläge macht, sollte damit rechnen, dass diese nicht umgesetzt werden, es handelt sich schließlich um Vorschläge und nicht um Vorschriften. Wichtig ist jedoch, dass das Unternehmen den Vorschlägen offen gegenübersteht und dem Mitarbeiter zuhört.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr gut und harmonisch, auch in meinem zehnten Jahr bei Carglass bzw. im Customer Contact Center fühle ich mich in erster Linie als Mensch sehr respektiert. Ich fühle mich hier sehr wohl, komme gerne jeden Tag zur Arbeit, verspüre weder extremen ungesunden Druck noch arbeitnehmerunwürdige Zustände. Natürlich gibt es wie allen Bereichen des Lebens gute und weniger gute Zeiten, jedoch zählt hier die Grundhaltung des Unternehmens bzw. des Bereiches Customer Contact Centers und nicht einzelne Phasen oder Situationen. Die Grundhaltung ist sehr menschenorientiert, Respekt- und vertrauensvoll, es gibt keine Ausgrenzung und keine gesellschaftlichen Zwänge. Die Führungskräfte im Customer Contact Center leben mit ihrem Verhalten und ihrer Führung vor, wie ein moderner, zukunfts- und erfolgsorientierter Arbeitgeber sein muss. Die Hierarchien sind nur auf Organigrammen sichtbar und nie im täglichen Miteinander spürbar, der Umgang ist sehr wertschätzend und frei von Vorurteilen und Arroganz. Herzlichkeit, Offenheit und ein unglaublicher Spirit sind allgegenwertig und werden das Customer Contact Center als einen erfolgreichen Unternehmensbereich immer auszeichnen.

Kommunikation

Alle wichtigen Informationen die die Arbeit betreffen werden rechtzeitig auf unterschiedlichen Kanälen kommuniziert wie z.B. per Mail, Intranet und oder Ruxinet. Wenn man außer diesen Informationen noch weitere benötigt, um sich abgeholt zu fühlen, dann kann man aktiv auf die Teamleiter zugehen, damit habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gesammelt. Natürlich könnte an einigen Stellen die Kommunikation reibungsloser ablaufen, jedoch nehme ich keine gravierende Misskommunikation im Customer Contact Center wahr. Seitens der Hauptverwaltung in Richtung anderen Fachbereichen sehe eher den Nachholbedarf, deshalb 1 Stern Abzug.

Kollegenzusammenhalt

Warum stehe ich jeden Morgen auf? Was treibt mich an? Was motiviert mich um jeden Tag auf der Arbeit zu erscheinen? Gründe hierfür gibt es sicherlich einige, einer der Gründe sind definitiv die Kollegen im Customer Contact Center. Es macht Spaß mit all diesen unterschiedlichen Menschen zu arbeiten. Man spürt die Hilfsbereitschaft, den Respekt und die Wertschätzung, und hier widerspreche ich eingingen Vorrednern, welche behaupten, dass es keinen Kollegenzusammenhalt gebe und über fürchterliche Umstände berichten. Die meisten im Customer Contact Center weisen eine Betriebszugehörigkeit von 5 bis 10 Jahren und sogar noch mehr, so lange hast du diese Missstände mitgemacht? Unter menschenunwürdigen Zuständen zu arbeiten? Du tust mir wirklich leid, dass du es nicht geschafft hast, etwas an deinem unzumutbaren Berufsleben etwas zu verändern. Ein weiser Mann sagte Mal: „Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, damit es besser wird“, das hast du bisher verpasst und dich totunglücklich gemacht, zumindest gibst es auf Kununu wider. Suche die Veränderung und mach dich doch glücklicher, Geld ist nicht alles!

Work-Life-Balance

Wer sich bei einer 30 Stunden Woche über Work Life Balance beschwert, der sollte sich ernsthaft Gedanken darüber machen, ob er tatsächlich die Bereitschaft besitzt zu arbeiten oder ist es eher ein Zwang!? Grundsätzlich werden Wünsche immer versucht zu ermöglichen, sei es Urlaub, Abbautage, Schichtverschiebungen usw. Sollte es Mal nicht möglich sein, dann nicht aus Böswilligkeit sondern aus Betrieblicher Sicht schlicht und einfach nicht möglich, und das ist keine Carglass Norm sondern in jedem anderen Betrieb ebenfalls der Fall. Das Unternehmen bietet einiges, um in die richtige Richtung zu laufen wie z.B. Familienservice, mehrere Sportveranstaltungen im Jahr und zahlreiche Events.

Vorgesetztenverhalten

Insgesamt eine absolut vorbildliche Führung, menschenorientiert, fürsorglich, fair und immer mit dem Blick auf das Wesentliche, nämlich die Mitarbeiter. Jede Führungskraft im Customer Contact Center begegnet allen Mitarbeitern mit Respekt und Hilfsbereitschaft. Es kann vorkommen, dass sich eine Führungskraft vielleicht etwas besser mit bestimmten Personen versteht, jedoch wird hier niemand bevorzugt oder anders behandelt. Ich wundere mich über die Berichterstattung die hier stattfindet und habe das Gefühl, dass es im Großen und Ganzen nur darum geht, nicht die Wahrheit darzustellen, sondern nur einfach Mal schön anonym reinbuttern und die Tatsachen verdrehen. Auch an dieser Stelle möchte ich an euch unzufriedenen, diskriminierten und um eure Chancen beraubten Arbeitnehmer appellieren, dass ihr euch damit auseinandersetzen müsst, ob ihr euch diesen Psycho-Tripp bei Carglass weiter antun möchtet. Ihr werdet zugeben müssen, dass es gegen jede Vernunft spricht hier weiter beschäftigt zu sein. In einem Unternehmensbereich, der laut euren Beschreibungen schon fast Kriminelle Züge hat und dessen Wertesystem im Grunde nicht existiert.

Interessante Aufgaben

Interessante Tätigkeiten im Customer Contact Center gibt es. Im B2B Bereich natürlich etwas mehr, da Aufgaben wie Social Media, PID, KuPo/Mail usw. dort angesiedelt sind. Grundsätzlich wird die Philosophie vertreten, dass jeder Mitarbeiter alles können soll, um auch das Aufgabenfelder interessanter und umfangreicher zu gestalten. Soweit, dass jedoch jeder Mitarbeiter in allen Kanälen

Gleichberechtigung

Habe außer Gleichbehandlung noch nie etwas anderes gespürt oder erlebt. Egal ob alt oder jung, welche Herkunft, sexuelle Ausrichtung, Frau oder Mann, welcher Religion man angehört oder nicht angehört. Alle anderen Darstellungen entsprechen nicht ansatzweise der Wahrheit und sind feige Unwahrheiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Habe bisher keine Unterschied festgestellt, ältere Kollegen werden gleich behandelt und wertgeschätzt wie jüngere.

Arbeitsbedingungen

Der Standort in Bonn könnte tatsächlich schöner und moderner sein. Aus einer Überberückungsphase wurden mittlerweile 7 Jahre. Wir haben jedoch alles was wir benötigen, Klimaanlagen, zwei Pausenräume inkl. Küchenzeilen, Raucherbreich usw.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen nimmt dieses Thema sehr ernst und versucht dies auch an die Mitarbeiter weiterzugeben. Beispiel ist das Projekt „Reparatur für die Natur“ in Nicaragua welches in Kooperation mit einer namhaften Partnerversicherung gestartet wurde.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter sind im Vergleich zum Markt sehr fair, ob derjenige mit seinem Gehalt auskommt und sich all seine Wünsche erfüllen kann, ist eine andere Debatte die jeder Arbeitnehmer erst mich sich selbst führen muss. Urlaubs- und Weihnachtsgeld gibt es leider nicht, hier kann das Unternehmen gerne nachziehen.

Image

Das Unternehmen genießt intern und in der Öffentlichkeit zurecht einen sehr guten Ruf. Auch die Partnerschaften mit Versicherungsunternehmen und anderen namhaften Unternehmen bestätigen dies.

Karriere/Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten sind definitiv gegeben, ich habe in meiner zehnjährigen Zugehörigkeit sehr viele Kollegen erlebt, die den Wunsch hatten sich weiterzuentwickeln. Das Unternehmen bzw. die Führung im Customer Contact Center hat bei vorhandenem Potenzial diese Kollegen gefördert und weiterentwickelt. Einige sind Führungskräfte geworden oder sind in der Hauptverwaltung in unterschiedlichen Bereichen beschäftigt, wie im Vertriebs- oder Opsupport oder auch Sales und Marketing. Grundsätzlich sind die Möglichkeiten gegeben und die Arbeitnehmer die sich über mangelnde Karrieremöglichkeit beklagen, haben entweder nicht den hundertprozentigen Ehrgeiz oder das Potenzial reicht für den Karrierewunsch nicht aus. Das ist jedoch kein Anlass, um das Unternehmen oder einen bestimmten Bereich derart anzugehen, als seien sie dafür verantwortlich, dass aus einem Esel kein Einhorn geworden ist.

Arbeitgeber-Kommentar

Kerstin JedwabnySachbearbeiterin Gesundheitsmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
zunächst möchte ich mich bei dir bedanken, dass du dir die Zeit für eine so ausführliche Bewertung genommen hast. Es freut mich, dass du so viele positive Erfahrungen bei uns machen konntest und du das Unternehmen seit nunmehr zehn Jahren unterstützt. Das zeigt uns, dass wir dich als Arbeitgeber wirklich überzeugen konnten. Wir hoffen, dass du uns auch weiterhin mit so viel Engagement und Spaß an der Arbeit zur Seite stehst. Und falls du Verbesserungsvorschläge hast oder merkst, dass sich etwas verändert, zögere nicht dich bei mir unter l.wynen@carglass.de zu melden.

Viele Grüße
Lisa Wynen