Carl Walter Schraubwerkzeug-Fabrik GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

10 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 40%
Score-Details

10 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Sehr hohe Personalfluktation durch schlechte Stimmung und Angst

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fällt mir aktuell nichts ein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich würde niemanden dorthin empfehlen.

Verbesserungsvorschläge

Mal darüber nachdenken, warum soviele Leute gehen. Und kein neues Personal gefunden wird. Nicht alles glauben, was von einem kleinen Kreis erzählt wird.

Arbeitsatmosphäre

Angst geht um. Betriebsklima ist schwierig. Intrigen und Mobbing. Die Abteilungen werden gegeneinander ausgespielt. Einige machen mit, einige halten sich ruhig, um nicht aufzufallen. Viele Kollegen haben Angst vor diesen Personen. Die Geschäftsführung lässt sie aber gewähren. Warum auch immer?

Image

Seit einigen Jahren eher schlecht.

Work-Life-Balance

Nur bei einem ausgewählten Kreis. Teil der Geschäftsleitung und deren Radfahrer. Siehe Kommunikation.

Karriere/Weiterbildung

Wer Ambitionen hat wird schnell ausgebremst, da die eigene Inkompetenz auffallen könnte. Werden dann bei der Geschäftsführung solange schlecht geredet bis die es glauben. Die Kollegen suchen dann neue Herausforderungen und machen dann komischerweise Karriere.
Weiterbildung nur wenn es nichts kostet oder nützlich ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Das bei Einstellungen hochgelobte Prämienmodell ist nicht transparent. Bezahlung eher unter Marktwert. Wer schleimt fährt auf jeden Fall besser.

Kollegenzusammenhalt

Viele haben das Unternehmen verlassen oder suchen nach Alternativen. Die älteren resignieren und hoffen noch ein paar Jahre unbeschadet zu überstehen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere werden entweder aussortiert, egal wielange sie dabei sind. Die verbleibenden versuchen nicht aufzufallen. Man kriegt mit wie es gehen kann. Sowas habe ich von noch keinem Unternehmen gehört.
Dabei überaltert die Firma, da die Jungen das Weite suchen.

Vorgesetztenverhalten

Dazu fehlen die Worte. Wer es nicht selbst erlebt hat mag es nicht glauben.

Arbeitsbedingungen

Man geht müde nach Hause. Liegt aber nicht an der harten Arbeit sondern weil man mehr damit beschäftigt ist keine Fehler zu begehen.

Kommunikation

Offiziell gewünscht, wird aber nicht gerne gesehen und teilweise sogar unter Drohungen untersagt. Aus Angst traut keiner dem anderen.
Wen man sich in einem bestimmten Bereich aufhält, kommt sofort ein Kontrolleur. Vielleicht redet man über ihn? Scheinbar schlechtes Gewissen. Somit meidet man den Bereich oder beschränkt sich schnell auf das Nötigste.
Für sich selbst wird es aber im eigenen Büro gerne in großer Runde in Anspruch genommen. Hauptsache die anderen arbeiten.

Gleichberechtigung

Findet auch nur im ausgewählten Kreis statt.

Interessante Aufgaben

Abarbeiten.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nichts wie weg hier

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Kurse in Menschenführung belegen und umsetzen

Arbeitsatmosphäre

Üble Stimmung durch ruppige Vorgesetzte

Work-Life-Balance

Sie sind nicht hier, um Spaß zu haben.

Karriere/Weiterbildung

Nichts und wieder nichts

Gehalt/Sozialleistungen

Urlaubs und Weihnachtsgeld bei niedrigem Lohn

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur wenn es nichts kostet

Kollegenzusammenhalt

Angst killt kollegialität

Vorgesetztenverhalten

Vom Teilen der Geschäftsleitung wird nach unten getreten

Arbeitsbedingungen

Sanitäre Anlagen ein Witz

Kommunikation

Intrigen statt offener Kommunikation

Interessante Aufgaben

Selten


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Schnell Abstand nehmen.

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Lage. Verkehrstechnisch gut zu erreichen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitsweise der Geschäftsführung.

Verbesserungsvorschläge

Gründe realistisch suchen und Konsequenzen einleiten. Ein Anfang wäre die Abteilung mit den häufigsten Fortgängen.

Arbeitsatmosphäre

Für den Umgang mit den Mitarbeitern gibt es einen treffenden Begriff: Mobbing. Intrigen und üble Nachrede passieren fast jeden Tag. Das wird von einem kleinen Personenkreis ausgelöst. Die Geschäftsführung will es nicht sehen und lässt es laufen.

Image

Sehr viele Kolleginnen und Kollegen kündigen. Welche mit über 20 Dienstjahren, aber hauptsächlich junge. Viele machen dann plötzlich Karriere, obwohl sie schlecht geredet werden. Komisch, nicht ?

Work-Life-Balance

"Arbeiten ist befohlen - schließlich gibt es dafür Geld" ist die Vorgabe.
Die "Work-Life-Balance" gönnt sich nur die oberste Ebene und deren "Radfahrer".

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung nur, wenn sie nichts kostet und anschließend auch nicht mehr Geld verlangt wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Geld kommt pünktlich und es gibt Urlaubs- und Weihnachtsgeld, aber alles deutlich unter der marktüblichen Höhe. Lohn und Gehalt meist nach "Nase". Wer kriecht, bekommt schon eher etwas. Das Prämiensystem ist ein Witz. Das soll den Unterschied zum Marktpreis ausgleichen - davon ist es weit entfernt. Es dient nur als Rechtfertigung und zum Schönreden. Es wird nicht nach Verantwortung bezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenn es nichts kostet, dann wird darauf geachtet, bzw. man läßt achten.

Kollegenzusammenhalt

Verschiedene Bereiche verstehen sich gut, aber die Angst es könnte zum Nachteil werden, läßt kaum Platz für offenen, ehrlichen Umgang.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden benachteiligt, da man danach handelt, dass diese schlechter einen alternativen Arbeitsplatz finden können und den Aufwand für einen Wechsel scheuen.

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungen nach Tagesform und möglichst bequem. Vorgabe ist das Monatsziel, weil davon bestimmt der persönliche Gewinn der Obersten abhängt.
Manchmal auch unrealistisch und die Nachteile werden übersehen. Über diese wundert man sich dann später (vielleicht).

Arbeitsbedingungen

An der Ausrüstung wird gespart. Hausnetz veraltet. Räume bedingt durch Altbau teilweise zu klein.

Kommunikation

Die Mitarbeiter kommunizieren, aber das wird nicht gerne gesehen, obwohl es offiziell gefordert wird. Zum Teil wird es sogar unterbunden. Kommunikation dient eher dazu den Kollegen anzuschwärzen.

Gleichberechtigung

Wer kriecht gewinnt.

Interessante Aufgaben

Mitdenken nicht erwünscht. Nach offizieller Aussage wird man nicht für das Denken, sondern für das Arbeiten bezahlt.
Es gibt kein Verbesserungsvorschlag-System vermutlich aus Angst, dass man Prämie bezahlen muss.

Hoffentlich Objektiv.

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bin noch am suchen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unterbindet keine Intrigen durch einen kleinen Kreis.

Verbesserungsvorschläge

Die Geschäftsführung sollte mal genauer hinschauen.
Am besten bevor alle kompetenten Mitarbeiter weg sind.

Arbeitsatmosphäre

War mal gut.
Seit ca. 7 Jahren geht es stetig gegen 0!

Work-Life-Balance

?!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht / nur gering vorhanden.

Karriere/Weiterbildung

Karriere: nur bei anderem Arbeitgeber.
Weiterbildung: wenn umsonst eventuell. Sonst nur auf Eigeninitiative.

Kollegenzusammenhalt

Durch einige Vorgesetzte wird der Zusammenhalt torpediert.

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Kommentar!!!

Vorgesetztenverhalten

Ich bewerte jetzt die schlechten: diese sind leider in der Überzahl.
Keine Ahnung und keine Sozialkompetenz.

Arbeitsbedingungen

Geht gerade so.

Kommunikation

Nur zwischen ausgewählten Individuen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt hängt deutlich hinterher.
Sozialleistungen: jaaaaaa.

Gleichberechtigung

Gilt nur für 3 "Mitarbeiter" in "gehobener" Stellung.

Interessante Aufgaben

Sehr selten.

Finger weg.

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die oberste Führungsebene hat es sich bequem gemacht und geht jedem Ärger aus dem Weg und sucht stets den Weg des geringsten Widerstandes - Führung keine vorhanden.

Verbesserungsvorschläge

Nur eine ehrliche (!!) Untersuchung der Mißstände würde zum Ziel führen.

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima ist kaum zu unterbieten.

Karriere/Weiterbildung

Ist nicht im Angebot. Hier setzt man auf reine Eigenleistung.

Kommunikation

... wird von der Führungsebene gefordert, aber keinesfalls vorgelebt.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Richtigstellung der Bewertungspunkte

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sein Verhalten gegenüber seiner Mitarbeiter, mangelndes Sozialverhalten

Verbesserungsvorschläge

Schulungen der Vorgesetzten in Menschenführung und Sozialen Verhalten.

Arbeitsatmosphäre

Kein vernünftiges Miteinander, dadurch Spannungen unter einzelnen Kollegen.

Work-Life-Balance

Nur in den oberen Schichten, alle anderen haben nur zu arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Nur da wo es der Arbeitgeber für sich Richtig empfindet.

Kollegenzusammenhalt

Lässt oftmals zu Wünschen übrig.

Umgang mit älteren Kollegen

Dafür möchte ich hier keine Worte benutzen

Vorgesetztenverhalten

Inkopetent

Kommunikation

Untere Schichten bekommen nicht mehr Info als sie Wissen müssen.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht mehr als nötig, oder wie es unser Arbeitgeber immer so gerne sagt Ortsüblich.

Gleichberechtigung

Ein schönes Wort, galt mal in alten Zeiten heute leider nicht mehr.

Carl Walter Schraubwerkzeug-Fabrik GmbH & Co. KG, 4.8 von 5

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

keine, keine, keine, keine, keine


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Carl Walter Schraubwerkzeug-Fabrik GmbH & Co. KG, 4.8 von 5

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

keine, keine, keine, keine, keine

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

gutes Lohn, modern, freundlich, nett


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Carl Walter Schraubwerkzeug-Fabrik GmbH & Co. KG, 5.0 von 5

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

keine, keine, keine, keine, keine

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

nett, freundlich, guter zahler, modern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Carl Walter Schraubwerkzeug-Fabrik GmbH & Co. KG, 4.8 von 5

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben