Navigation überspringen?
  

Carmeq GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  3 Standorte Branche Automobil
Subnavigation überspringen?

Carmeq GmbH Erfahrungsbericht

  • 09.Nov. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Toller Arbeitgeber mit Wohlfühlfaktor

4,54

Arbeitsatmosphäre

Ich komme tatsächlich jeden Tag gerne zur Arbeit: innerhalb meines Teams bestimmen Zusammenhalt, gegenseitige Unterstützung, rege Kommunikation und eigenverantwortliches Arbeiten den Alltag. Sollte es einmal Reibungspunkte geben, werden diese zeitnah angesprochen und offen diskutiert. Auch wenn dabei einmal heiß diskutiert wird, ist der Umgang stets wertschätzend und respektvoll.
Man grüßt sich auf den Gängen oder hält bei der Wartezeit auf seinen Kaffee einen Plausch.

Vorgesetztenverhalten

Zwar wird es zukünftig (in der neuen Struktur) keine wirklichen "Vorgesetzten" mehr geben, jedoch hat man feste, übergeordnete Ansprechpartner an die man sich bei Fragen und Problemen wenden kann. Bislang habe ich hier stets positive Erfahrungen gemacht. Der Umgang mit dem Vorgesetzten ist wertschätzend und auf Augenhöhe.

Kollegenzusammenhalt

Siehe Kommentar zur Arbeitsatmosphäre: auch wenn es einmal stressige und nervenaufreibende Tage/Phasen gibt, unterstützt man sich gegenseitig und nimmt auf Bedürfnisse und Interessen Rücksicht. Der Humor kommt auch trotzdem nicht zu kurz :-)

Interessante Aufgaben

Neben meinem Daily Business, das größtenteils recht administrativ ist, gibt es Projekte, in die ich mich aktiv und je nach Interessengebiet einbringen kann. Dadurch herrscht eine gute Mischung aus operativer und strategischer Arbeit. Auch bereichsübergreifend sind Projekte möglich: man kann sich in unterschiedlichen Arbeitsgruppen eintragen.

Kommunikation

Für die Kommunikation wird einiges gemacht: neben dem Intranet, über das man tagesaktuell informiert ist, gibt es regelmäßige Informationsveranstaltungen. Diese behandeln unterschiedliche Themen und können von einem Skype-Format bis hin zu einer offiziellen Veranstaltung mit extra gebuchter, externer Location reichen. Es gibt bspw. ein regelmäßiges Format, bei dem die beiden Geschäftsführer über Neuigkeiten berichten und man als Mitarbeiter die Möglichkeit hat, Fragen zu stellen. Auch dieses Maß an Kommunikation und der Aufwand, der dafür betrieben wird, habe ich so selten bis gar nicht erlebt.

Gleichberechtigung

In der Tat überwiegt der Anteil männlicher Kollegen, auch in den Führungspositionen. Ich finde es jedoch schwierig, dadurch negative Schlüsse auf die Gleichberechtigung zu ziehen, da nicht offen liegt, wie sich das Verhältnis von männlichen und weiblichen Bewerbern (sowohl bei einem Einstieg als auch dem Aufstieg in eine Führungsposition) zusammensetzt.
Ich habe bislang keinerlei Unterschiede im Umgang mit männlichen und weiblichen Kollegen feststellen können.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier gibt es nichts zu bemängeln: die Carmeq ist bunt durchgemischt, was das Alter angeht. Unterschiede im Umgang mit älteren Kollegen habe ich bislang nicht wahrgenommen. Es ist eher so, dass die jüngeren Kollegen von der Expertise und vom Erfahrungswert der älteren Kollegen profitieren können.

Karriere / Weiterbildung

Man kann sich sowohl vertikal als auch horizontal weiterentwickeln. Es gibt jährliche Personalentwicklungsgespräche, in denen identifiziert wird, was einem Spaß bereitet und welche Kompetenzen man ggf. aufbauen möchte. Dementsprechend kann man auch an Weiterbildungen teilnehmen.

Gehalt / Sozialleistungen

Hier musste ich über einige vorherige Bewertungen schmunzeln und habe mich gefragt, ob die Bewerter irgendwann einmal außerhalb der Automobilbranche gearbeitet habe. Für mich Meckern auf ganz hohem Niveau.
Ich persönlich nehme die Gehalt- und Sozialleistungen als außergewöhnlich gut wahr: Gehalt ist (zumindest für den Adminbereich) überdurchschnittlich, verglichen mit anderen Branchen. Auch bei den Entwickler-Positionen würde ich behaupten, dass die Carmeq konkurrenzfähig und vor allem für Berliner Verhältnisse gut zahlt. Boni sind zudem möglich, je nach Unternehmenserfolg. Das sollte man ebenfalls nicht als selbstverständlich nehmen!
Was die Sozialleistungen angeht gibt es 13 Wochen Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall (statt der üblichen 6 Wochen) und eine Betriebsrente zu VW-Konditionen.
Generell fühle ich mich sehr gut entlohnt und vor allem abgesichert.
Zusätzliche Goodies sind u.a. Fahrzeugleasing zu VW Konditionen, Mitarbeiterrabatte (bspw. bei einer Urban Sports Mitgliedschaft) oder eine kostenlose, externe Beratung für sich selbst und Familienangehörige bei stressigen Situationen oder Phasen.

Arbeitsbedingungen

Tiptop: Firmenlaptop- und Handy, höhenverstellbare Tische, Headset, Flexarbeitsplätze. Keine Großraumbüros, dadurch herrscht größtenteils eine sehr ruhige und angenehme Arbeitsatmosphäre. Zahlreiche Besprechungsräume, die mit Monitoren und Beamern ausgestattet sind.
Einziges Manko: es gibt keine wirklichen Aufenthaltsräume, in denen man bspw. einmal gemeinsam zu Mittag essen kann.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Neuerdings gibt es eine Mülltrennung, was sehr gut ist. Nichtsdestotrotz gibt es noch Nachholbedarf was den Papier- und Stromverbrauch angeht. Wünschenswert wäre, wenn noch mehr Dokumente und deren Nutzung digitalisiert werden und in Küche sowie Bad automatisches/sensorenbasiertes Licht eingebaut wird.

Work-Life-Balance

Wirklich außerordentlich gut: es gibt flexible Arbeitszeiten und ein Arbeitszeitkonto. Man kann Überstunden in Form eines Freizeitausgleichs wieder abbauen. In der Regel ist auch die Einhaltung von Arztterminen o.Ä. problemlos möglich. Home Office ist ebenfalls regelmäßig und in Abstimmung im Team (auch spontan) möglich. Ich kann klar zwischen Beruf und Privatleben abgrenzen - das weiß ich sehr zu schätzen.

Image

Leider spiegelt die Außenwahrnehmung bislang nicht ansatzweise wieder, was für ein toller Arbeitgeber die Carmeq eigentlich ist (zumindest hier auf Kununu). Viele Kollegen arbeiten schon sehr lange hier, was für mich ein klares Indiz für den Wohlfühlfaktor ist. Auch werden viele neue Kollegen über Mitarbeiter geworben, dementsprechend scheint auch positiv über die Carmeq gesprochen zu werden. Am Bekanntheitsgrad muss aber definitiv noch gearbeitet werden (inkl. Social Media Auftritt).
Ein weiterer, interner Imagebruch ist die derzeitige Transformation: dass diese einige Mitarbeiter abschreckt oder gar verärgert, lässt sich leider nicht vermeiden. Nicht jeder kann/will abgeholt werden.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Carmeq GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo und vielen Dank für Deine ausführliche Bewertung! Das Feedback und Deine Wahrnehmung tut gut und bestätigt unsere strategische Ausrichtung und Personalpolitik. Ich komme auch jeden Tag gerne zur Arbeit und nach so einem positiven Kommentar noch mal lieber. Bis gleich im Büro und viele Grüße Wolf

Wolf-Peter v. Zobeltitz
Personalleiter