Celle-Uelzen Netz GmbH - Ein Unternehmen der SVO-Gruppe als Arbeitgeber

Celle-Uelzen Netz GmbH - Ein Unternehmen der SVO-Gruppe

20 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 89%
Score-Details

20 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

17 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Celle-Uelzen Netz GmbH - Ein Unternehmen der SVO-Gruppe über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Geht definitiv besser

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Celle-Uelzen Netz GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die vertragliche Arbeitszeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hält Versprechen nicht ein.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Wertschätzung von Leistung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Im Wandel der Zeit... tragen nicht alle Mitarbeiter eine Uhr.

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Celle-Uelzen Netz GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich persönlich empfinde meinen Entscheidungsfreiraum bei der täglich Arbeit als sehr gewinnbringend. Die Hierarchie auf dem Papier fühlt sich im Arbeitsalltag mehr als Familie an.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viele Veränderungen in zu kurzer Zeit. Zu viele Projekte werden zeitgleich ohne Rücksicht auf Überlastungen durchgeführt. Reduzierungen der FTEs führen immer mehr zu Ausfällen der verbleibenden Mitarbeiter wegen Überlastungen.

Verbesserungsvorschläge

Weniger Projekte; viel weniger Projekte!
Die Veränderung der CUN nimmt aktuell ziemlich Fahrt auf. Aber der Bus muss auch mal anhalten, damit die Leute einsteigen können.

Arbeitsatmosphäre

Ich denke wer sich hier beklagt, der hat den Blick zu lange nicht mehr nach draußen gerichtet. Vorrangig die langjährigen Unternehmensbewohner beklagen sich, wie schlecht doch Alles ist. Hier ist vielen Mitarbeitern nicht bewusst, wie sich das Arbeitsleben außerhalb ihrer 4 Bürowände verändert hat.

Image

Ich glaube die CUN hat ein besseres Image verdient, als die Öffentlichkeit wahrnimmt. Wir verkaufen halt keine tollen Smartphones, sondern sind der Netzbetreiber für die Region, den der Kunde sich nicht aussuchen kann. Terminverschiebungen und ein kurzer Stromausfall haben dann oftmals sehr negative Kommentare in den sozialen Medien zur Folge. Durch die stetig steigende Mehrbelastung der Mitarbeiter hört man aber auch in den eigenen Reihen immer mehr kritische Meinungen.

Work-Life-Balance

Großzügige Arbeitszeitkonten und unproblematische Urlaubsregelungen sind die Regel. Die flexible Arbeitszeit verdient ihren Namen zu recht. Homeoffice wird auch ermöglicht und die Maßnahmen im "Corona-Modus" verdienen eine 1 mit Sternchen. Allerdings überstrapazieren einige Mitarbeiter diese großzügigen Regelungen auch, was dann die Kollegen oftmals kompensieren müssen.

Karriere/Weiterbildung

Bildungsurlaub, Fortbildungen und Seminare werden unkompliziert gefördert. Auch berufsbegleitende Weiterbildungen werden unterstützt. Wenn die CUN es dann noch schafft, die gut ausgebildeten Mitarbeiter im Unternehmen zu halten und entsprechend einzusetzen gibt es auch den letzten Stern. Aufstiege vom Azubis bis zur Führungskraft sind möglich. Allerdings werden auch teuer geförderte Mitarbeiter gehen gelassen, weil die Erwartungshaltung nicht verhandelt wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Gruppenunfallversicherung, Zusatzrentenbausteine und Gesundheitsförderungen stehen zur Verfügung. Das Gehalt kommt immer überpünktlich.
Allerdings darf man das Gehalt nicht mit der freien Wirtschaft vergleichen. Sicherlich wird nicht schlecht bezahlt, aber ein bisschen öffentlicher Dienst schwingt unterschwellig noch mit. Man muss aber das Gesamtpaket betrachten - Geld alleine macht auch nicht glücklich. Allerdings wird an einigen Stellen eine Ungerechtigkeit hinsichtlich Eingruppierungen empfunden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sowohl gegenüber Mitarbeitern als auch extern zeigt sich das Unternehmen vorbildlich. Bereits 2009 wurde eine Klimaschutzgesellschaft gegründet. Mit der Pro-Cent Aktion unterstützen Mitarbeiter und Unternehmen soziale Projekte in der Umgebung.

Kollegenzusammenhalt

Hier ist in letzter Zeit eine Veränderung spürbar. Durch Überlastung an vielen Stellen leidet der Zusammenhalt. Wer früher gerne seinen Kollegen geholfen hat sieht heute zu, dass er selbst noch mal Luft schnappen kann. Bei Firmenfeiern liegen sich die meisten aber nach dem dritten stillen Wasser wieder in den Armen und schwärmen von den guten alten Zeiten der Energieversorgung.

Umgang mit älteren Kollegen

Zusammenarbeit und Wertschätzung ist hier keine Frage des Alters. Grundsätzlich werden auch sehr individuelle Lösungen gefunden, wenn ältere Mitarbeiter/innen auf Grund von gesundheitlichen Einschränkungen nicht mehr ihren alten Job machen können.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Führungskräfte ist ziemlich individuell. Entweder man hat Glück und erwischt einen Vorgesetzten mit emotionaler Intelligenz, oder man muss sich mit dem oftmals verglichenen "Zitronenfalter" abfinden. Generell kann man aber sagen, dass Zielsetzungen ehr lasch gehalten werden. "Irgendeiner könnte das ja mal bei Gelegenheit mal machen". Themen werden oft in der Gruppe kaputtdiskutiert, weil niemand was entscheiden möchte.

Arbeitsbedingungen

Die Büroeinrichtung ist modern und zweckmäßig, die Firmenfahrzeuge gut ausgerüstet. Hier und da kneift es mal mit der IT-Verfügbarkeit und an manchen Stellen hält sich hartnäckiger Renovierungsstau. iPhones und Videokonferenzen stehen im Kontrast zu unklimatisierten Büros und Toiletten aus den 50`ern, dort wo kein Kunde hingucken kann.

Kommunikation

In der Linienkommunikation spürt man merklich die Lehmschicht in bestimmten Ebenen. Das wird dann oftmals versucht mit Mikromanagement der oberen Führungsebene auszugleichen, was nicht immer zum gewünschten Ziel führt.

Gleichberechtigung

Es gibt Frauen in Führungspositionen und auch weibliche Azubis im technischen Bereich.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben gibt es. Sogar viel zu viele interessante Aufgaben im Verhältnis zu den Mitarbeitern die diese bearbeiten "wollen". Wer gute Leistung bringt und verlässlich ist bekommt immer noch ein Päckchen oben drauf. Wer täglich vor neuen Aufgaben und Herausforderungen flüchtet, der findet viele Ecken zum Verstecken. Wer sich also als High-Performer einbringen möchte hat dazu wirklich sehr viele Möglichkeiten. Allerdings sollte man keine zu hohe Erwartungshaltung an eine angemessene Gegenleistung haben.

Spannender und anspruchsvoller Job im Controlling & Unternehmensentwicklung

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Celle-Uelzen Netz GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- angenehme Größe, freundliches und offenes Betriebsklima
- umfangreiche Sozialleistungen und weitestgehend attraktives Gehalt
- die Möglichkeit auf jeder Stelle etwas verändern zu können

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- noch zu viel Gleichmacherei (hat sicherlich auch seine Vorteile)
- mehr Konsequenz und Verbindlichkeit in das Handeln bringen

Verbesserungsvorschläge

- stärkerer Fokus auf Leistungsorientierung und -honorierung (z.B. Boni)

Arbeitsatmosphäre

- die Mitarbeiter kennen sich, angenehme Betriebsgröße

Image

- Image ist schlechter als das Unternehmen eigentlich ist

Work-Life-Balance

- grundsätzlich als Unternehmensgruppe ausgezeichnete Work-Life Balance (Gleitzeit, Homeoffice, Bildungsurlaub, 30 Tage Urlaub)
- im Controlling damals (2016-2018) viele Themen, überdurchschnittliche Arbeitszeiten, Spitzen von 45h/Woche möglich, über Gleitzeitabbau in ruhigeren Phasen waren es im Jahresmittel aber wieder die tarifvertraglichen 38,5h/Woche
- durch Abhängigkeit von externen Reportingterminen und Regulierungsbehörden musste man im Team schon gut seine Abwesenheit und Vertretungen planen, aber auch so Urlaub > 3 Wochen am Stück kein Problem

Karriere/Weiterbildung

- wer sich weiterbilden möchte, findet bei seinen Vorgesetzten immer ein offenes Ohr. Aktuell ist jedoch vieles vom persönlichen Engagement des Mitarbeiters abhängig
- Karrierechancen gut, sofern man bereit ist, mehr als den Durchschnitt zu geben

Gehalt/Sozialleistungen

- Branchenschnitt der Energiewirtschaft, für Unternehmensgröße und Region überdurchschnittlich
- Tarifvertrag stößt bei High-Performern leider an seine Grenzen, für Standardtätigkeiten ist die Bezahlung sehr gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

- die SVO-Gruppe macht sehr viel für die Umwelt und Gesellschaft in der Region (Storchennester, Jugend forscht, Sponsoring diverser Veranstaltungen)

Kollegenzusammenhalt

- im Team sehr gut
- durch Umstrukturierung mussten sich erst noch neue Rollen und Verantwortlichkeiten finden
- Zusammenhalt standortübergreifend (Celle, Bostel, Uelzen) ausbaufähig

Vorgesetztenverhalten

- anspruchsvoll, fair, fördert und fordert seine Mitarbeiter, insgesamt sehr gut
- Erreichbarkeit und Verständnis für seine Mitarbeiter könnte in Teilen besser sein

Arbeitsbedingungen

- Gleitzeit, Rahmenarbeitszeit von 6-19 Uhr (da sollte für jeden was dabei sein)
- helle Büros, ältere aber zweckgemäße Büroausstattung
- z.T. Diensthandys, Laptop und Convertibles für Homeoffice
- gutes Betriebsklima

Kommunikation

- abhängig vom Vorgesetzten (ich wurde über alles Wesentliche informiert)

Interessante Aufgaben

- im Controlling hat man die Möglichkeit, aktiv an der Entwicklung der Unternehmensgruppe teilzunehmen
- Meinungen sind erwünscht und werden berücksichtigt


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Toller Arbeitgeber mit Potenzial für neue Wege

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Celle-Uelzen Netz GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Work-Life-Balance, Homeoffice, gutes Gehalt, gute Sozialleistungen, ...
- Verantwortungsübergabe an junge Mitarbeiter

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Teilweise Festhalten an veralteten Strukturen und Arbeitsweisen

Verbesserungsvorschläge

- Abbau von nicht notwendiger Bürokratie
- Strukturen und Arbeitsweisen modernisieren
- Vorhandene Potenziale für "neue, moderne Wege" nutzen

Arbeitsatmosphäre

Gutes Miteinander innerhalb der Belegschaft und angenehme Unternehmensgröße.

Image

Die CUN hat generell ein gutes Image sowohl nach innen, als auch nach außen.

Work-Life-Balance

Sehr angenehm: Rahmenarbeitszeit im Gleitzeitmodell, Homeoffice,...

Karriere/Weiterbildung

Wenn junge Mitarbeiter möchten, erfolgt recht zügig eine hohe Übernahme von Verantwortung. Azubis haben eine tarifliche Übernahmegarantie von 12 Monaten.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt und Sozialleistungen sind gut!

Arbeitsbedingungen

Es gibt sicherlich immer Potenzial zur Optimierung, aber man versucht immer mit der Zeit zu gehen (techn. Ausstattungen, Software,...) - und das gelingt.

Kommunikation

Die Kommunikation über Abteilungsgrenzen hinaus ist ausbaufähig.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gutes Arbeitsumfeld und interessante Aufgaben

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Celle-Uelzen Netz GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn jemand sich einbringen möchte, bekommt er die Gelegenheit dazu und kann gestaltend mitarbeiten. Die Herausforderungen der Energiewende bringen viele interessante und spannende Aufgaben mit sich. Spannend . . .


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Hohe Arbeitszeit-Flexibilität, überdurchschnittliche BAV, unterdurchschnittliche Einstiegsgehälter

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Celle-Uelzen Netz GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

flexible Arbeitszeit, BAV, Regionales Engagement, interessante Benefits

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mangelndes Leitbild und Sozial-Kompetenz der Führungskräfte.

Verbesserungsvorschläge

Assessment Center für Führungskräfte einführen (nach MA-Analyse-Kompetenz filtern). Anreize für Mehrleistung schaffen (Ziele definieren, Projekt-Boni implementieren).

Arbeitsatmosphäre

Meist unkompliziert, enspannt. Stressfaktoren: Konzession/Markt-Wettbewerb.

Image

Durchwachsen

Work-Life-Balance

Sehr flexible Gestaltung, da man meist der eigene Auftraggeber ist.

Karriere/Weiterbildung

Sehr gute Förderung von privaten Weiterbildungen (50%), Aufstiegsmöglichkeiten begrenzt vorhanden, keine Firma für High-Performer: Mehrleistung zahlt sich nicht aus.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Branchen-vergleich unterdurchschnittliches Einstiegsgehalt aber überdurchschnittlich im Regionalvergleich, sehr gute betr. Altersvorsorge, Strom und Gas Deputat, Gewinnbeteiligung, 13. Monatsgehalt, Kantinenessen wird bezuschusst, Hansefit-Partner: z.b.: günstiger Fitnesscenter und Badeland nutzen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

keine Besonderheiten. Ökostrom Tarif, Umweltkoordinator vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Gut, Probleme bisher immer konstruktiv im Team gelöst.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr sozial, auch bei abnehmender Leistung.

Vorgesetztenverhalten

Auf Augenhöhe, Führungsleitbild wird nicht konsequent gelebt, fachliche und persönliche Entwicklung hängt vom MA selbst ab, keine verbindlichen Zielvereinbarungen, oft keine Ahnung von der Auslastung der zugeordneten MA.

Arbeitsbedingungen

Standortabhängig. Die Standorte Celle und Bostel verfügen über relativ neue Gebäude, der Standort Uelzen muss mittelfristig neugebaut werden. Standardmäßig keine Klimatisierung.
Technische Ausstattung der MA ist gut: Laptop, Iphone, Firmenwagen kann auf Selbstkostenbasis privat genutzt werden, Anhänger und Wasch-halle zur Privatnutzung vorhanden.

Kommunikation

Abhängig vom Grad der eigenen Vernetzung.

Gleichberechtigung

Wird gelebt, nichts gegenteiliges erkennbar. Im Ausbildungsbereich hat man als Frau gute Einstiegsschancen.

Interessante Aufgaben

Positionsabhängig

Sehr guter Ausbildungsbetrieb

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Celle-Uelzen Netz GmbH absolviert.

Arbeitszeiten

38,5 Stunden Woche mit Gleitzeitregelung.

Ausbildungsvergütung

Angemessen und deutlich über dem Durchschnitt.

Die Ausbilder

Die Ausbilder geben sich große Mühe alle Lerninhalte bestmöglich und interessant zu vermitteln. Aufgaben werden immer dem Wissensstand angepasst und durch Feedback wird die Arbeitsweise sachlich bewertet. Der Umgang ist ungezwungen und immer sehr respektvoll und freundlich.

Spaßfaktor

Durch viele verschiedene Aufgaben und auch Teams die man mit der Zeit kennen lernt hat man immer Abwechslung in der täglichen Arbeit und es wird nie langweilig.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ausreichend Zeit zum Lernen ist definitiv gegeben. Auch die Teilnahme an einem Auslandsaufenthalt ist möglich.

Variation

In der Ausbildung durchläuft man alle Abteilungen - Abwechslung in den Aufgaben ist somit immer gegeben.

Respekt

Freundlicher und respektvoller, lockerer Umgang miteinander.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Super Flexibilität

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Celle-Uelzen Netz GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Durch viele Veränderungen am Strommarkt, kam es zu vielen Anpassungen in der Firma, was sich auf die Stimmung ausgewirkt hat.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Vorübergehend okay, aber...

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei SVO Energie GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Bezahlung dank teilöffentlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verschiedene, teils grenzwertig gesetzwidriges Verhalten. Kein Diensthandy obwohl nötig in spezifizierten Bereichen, dies musste alles über privat erledigt werden. Unzumutbar und Frech, da andere Mitarbeiter solche Dinge genießen dürfen.

Verbesserungsvorschläge

Nach Aufgabengebieten Fragen, vor allem anstehende Aufgaben nicht an andere abkommandieren und jemanden somit "versauern" lassen.

Image

Guter Standort in einem "Dorf", jedoch nicht zukunftsfähig da zu klein.

Work-Life-Balance

Sehr gut, durch Gleitzeit

Karriere/Weiterbildung

Halbjahresverträge und Neuverträge nach selbem Muster um die gesetzlichen Bestimmungen der Befristung zu umgehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Als WS keine. Um das Controlling zu schonen werden Praktikanten & Werkstudenten zum 15.12. "gegangen", am 2.1. dann wieder eingestellt.

Kollegenzusammenhalt

Oft wird "gemauschelt" und getratscht.

Umgang mit älteren Kollegen

Völlig in Ordnung.

Vorgesetztenverhalten

Hier bemerkt man umfangreiches Wissen alla Führungspersonal. Leider auch den Hang Experimente durchzuführen. So werden extrovertierte und introvertierte Personenkreise zusammengesetzt und man "schaut was passiert". Zum Nachteil aller.
Vorgesetzter füllt Bewertungsbögen bei Werkstudenten aus, obwohl dies nicht offiziell ist. Außerdem wertet Vorgesetzter Austritt einer PRIVATEN Chatgruppe als negativ. Unzumutbar!
Positiv: Stets bereit für Herausforderungen.

Gleichberechtigung

Völlig in Ordnung.

Interessante Aufgaben

Aufgaben wurden nach und nach an andere übertragen, man muss sich die Arbeit selbst "suchen" und ist ansonsten überflüssig.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Sehr zu empfehlen, spannendes Arbeitsumfeld

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SVO Energie GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Freiheiten neue Ideen einzubringen. Gute Arbeitsbedingungen. Fairer Umgang.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal vielleicht sogar etwas ‚zu sozial‘.

Karriere/Weiterbildung

Sehr zufrieden. Viele interessante Veränderungen. Strom, Gas, Wasser, Glasfaserausbau, Marktraumumstellung..... die grundsätzliche Aufgabe ‚Versorgung der Region mit essentiellen Infrastruktur und Produkten’ macht Spaß und ist immer wieder eine Herausforderung. Aufbruchstimmung. Viele Freiheiten, wenn man verändern und verbessern will. Klare Empfehlung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen