CeramTec GmbH Fragen & Antworten zum Unternehmen

Kein Firmenlogo hinterlegt

Fragen und Antworten

Neues Feature

Was interessiert dich am Arbeitgeber CeramTec GmbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

21 Fragen

I entirely agree. Management is doing things right; leadership is doing the right things. P. Tucker

Gefragt am August 16, 2019 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

„You can have all the right strategy in the world; if you don‘t have the right culture, you‘re dead.“

Gefragt am August 11, 2019 von einem Partner

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Zum Post vom 24.07.: Angesichts der in vielen Bewertungen besprochenen Missstände sollen es nun Mentaltrainings für Führungspersonal durchgeführt werden(Presse-Interview mit Dr. Saleh). Ob das hilft?

Gefragt am July 22, 2019 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Geschäftsleiter MT kam aus einem Unternehmen, brachte 2 Freunde mit. Von da ab ging’s bergab, von Unternehmenskultur kann man nicht mehr reden, gibts nur für auserwählte Pokriecher die auch befördert werden. Kann man nur davor warnen bei der Geschäftsführung oder Vorgesetzten den Mund aufzumachen. Sind alle weg, fliegen alle raus vor allem im Vertrieb weil man da das viele Personal nicht braucht. Personalabbau geht munter weiter. Könnte anständig mit Sozialplan gehen, kostet aber Geld u. Image

Gefragt am June 22, 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am June 26, 2019 von einem Mitarbeiter

Es ist nicht alles gut und es gibt einige Dinge, die mich stören. Aber das Klima und die Kommunikation in der MT hat sich deutlich verbessert. Endlich wird Leistung gesehen und wertgeschätzt. War früher bei den ehemaligen Führungskräften komplett anders. Da wurde man klein gehalten, gemäß „Schnauze halten und mach es so wie ich es sage“. Hat sich zum Glück gewandelt. Im Vertrieb hat man sich in den letzten 10 Jahren von 2 Kollegen getrennt. Sind nicht alle weg... Habe lange überlegt, ob ich dies kommentiere, aber konnte diese übertriebene negative Darstellung so nicht stehen lassen. Ist wie gesagt nicht alles perfekt, aber in Summe doch ganz gut. Habe früher für eine anderes Unternehmen gearbeitet, wo es viel schlimmer war. Kann jedem nur empfehlen woanders zu arbeiten damit sie erkennen wie gut sie es hier haben. Habe bei meinem alten Arbeitgeber sehr gelitten und fühle mich bei der CT sehr wohl

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe, CeramTec GmbH

Antwort #2 am June 27, 2019 von Dr. Hadi Saleh

CeramTec GmbH, CEO CeramTec Gruppe

Lieber anonymer User, herzlichen Dank für Ihr Feedback. Wir bedauern, dass Sie sich in Ihrem Arbeitsumfeld nicht wohlfühlen und das Gefühl haben, Probleme und Schwierigkeiten nicht offen ansprechen zu können. Ich möchte Ihnen persönlich versichern, dass dies nicht der Fall ist. Sowohl ich als auch meine Kollegen in der Geschäftsführung und erweitertem Management stehen für eine offene Kommunikation und schätzen konstruktive Kritik, denn nur so können wir eventuell bestehende Probleme lösen und gemeinsam besser werden. Eine Meinungsäußerung ist jederzeit entweder direkt möglich – persönlich oder per E-Mail. Darüber hinaus besteht natürlich immer die Möglichkeit, sich gegebenenfalls vertraulich oder auch anonym an den zuständigen Betriebsrat/-rätin zu wenden. Gerne stehe ich Ihnen auch persönlich zu Verfügung und freue ich mich über eine E-Mail an h.saleh@ceramtec.de. Mit besten Grüßen, Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe

Antwort #3 am July 4, 2019 von einem anonymen User

"2 Freunde" in fast allen Schlüssel Positionen der Medizintechnik. Da muss man wirklich nicht mehr dazu sagen.

Antwort #4 am July 22, 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Habe CT verlassen, arbeite in einem familiengeführten UN. Gehe (wieder)sehr gerne jeden Tag zur Arbeit. Bin erstaunt zu lesen, wie wenig sich seit meinem Weggang geändert hat. CT Bewertungen beklagen die geringe Wertschätzung der Mitarbeiter u. Mangel an Vertrauen, dass es zu langsam u in manchem garnicht voran geht. Anders als bei CT, wo Homeoffice für viele abgeschafft wurde (ein Rückschritt) u nur für ausgesuchte Führungskräfte gilt, hat in meinem UN jeder Anspruch auf einen Homeoffice-Tag je Woche. Das ist eine Selbstverständlichkeit u die Motivation aller ist sehr hoch. M.E. ist der Grund für die geschilderten Probleme u Missstände bei CT (die ich auch erlebt habe) u. anderen Firmen, dass an der Spitze kein Unternehmer steht, sondern ein Manager. Ein Manager trägt, anders als der oft persönlich haftende Unternehmer, keine direkte hohe soziale Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern u Geschäftspartnern, denn er ist in erster Linie den Zielen der Investoren u Aktionäre verpflichtet, anspruchsvoll-hochkomplexe Aufgaben werden nicht selten an Beratungsunternehmen delegiert. Der Unternehmer muss in eigener Verantwortung langfristig nachhaltig agieren, zur Erreichung der (strategischen) UN-Ziele die Fähigkeiten u Potenziale seiner Mitarbeiter erkennen u stetig ausbauen. Das schafft ein positives Klima des Miteinander. Denn bei Missmanagement oder Pleite verliert er nicht nur sein UN, sondern auch weitgehend sein Vermögen, was einem Manager garnicht passieren kann, der schlimmstenfalls nur seinen Job (bei oft hoher Abfindungssumme) verliert. In meinem UN ist der persönliche Kontakt zur GL völlig normal u wird der Austausch gelebt. Natürlich gibt es da auch wie überall Probleme, nur wird der Umgang mit diesen in einer solchen Konstellation ganz anders gehandhabt. Das ist meine Erfahrung. Insofern wünsche ich meinen Ex-Kollegen ein Unternehmertum mit mutigen Entscheidungen an der Spitze, die somit Vertrauen in das Potenzial der Mitarbeiter setzt, was jedes moderne UN auszeichnet. „So much of what we call management consists in making it difficult for people to work.“ (Peter F. Drucker)

Als Arbeitgeber antworten

Post vom 30.05. Unglaublich, hier soll wohl mit Gewalt das Image der Firma aufpoliert werden. Waren Sie schon mal aktiv auf dem Markt und haben die Meinung über CT von den Kunden gehört? Hoffentlich lässt sich niemand von diesen "aufgehübschten" Bewertungen täuschen.

Gefragt am June 2, 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am June 3, 2019 von einem anonymen User

Kann ich nur bestätigen, Kunden u. Ärzte sprechen leider nicht mehr gut über CT Medizintechnik. Projekte: Der Kunde soll alles bezahlen u. alle Risiken tragen. War mal anders. CT bietet nur Unterstützung Sales, aber den (besseren) Vertrieb u. Marktzugang haben die Kunden sowieso schon selbst. Einige Kunden haben schon Zweitlieferanten qualifiziert. CT hat Kunden- u. Marktnähe verloren, ist nur noch verlängerte Werkbank. Schade!

Als Arbeitgeber antworten

Post 22. Mai: So dick aufgetragen, klingt wie aus der Imagebroschüre der Firma. Ganz klar lanciert durch die Geschäftsleitung Medizintechnik CeramTec. Hat dort nichts mit der Realität zu tun. Wer nicht gehen kann sitzt es bis zur Rente aus. Hoffe, es lässt sich hier keiner für dumm verkaufen.

Gefragt am May 23, 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am May 24, 2019 von einem anonymen User

Dem kann ich nur beipflichte, die Realität ist ein Alptraum. Unter den Mitarbeitern herrscht pure Langeweile weil prophezeite Kunden Projekte wohl ausbleiben. Purer Aktionismus um Investoren zu blenden. Extreme Vetternwirtschaft des Management lähmt alles. Selbstbeweihräucherung der "3". Rette sich wer kann.....

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe, CeramTec GmbH

Antwort #2 am June 6, 2019 von Dr. Hadi Saleh

CeramTec GmbH, CEO CeramTec Gruppe

Liebe anonyme User, danke für Ihr Feedback. Wie Sie wissen, sind Bewertungen subjektive Meinungsäußerungen und können daher je nach Wahrnehmung des Beurteilenden stark variieren. Dies spiegelt sich auch in dem von Ihnen angesprochenen Feedback wieder. Wir bedauern, dass Sie – sollten Sie ein Mitarbeiter im Medizintechnik-Bereich sein und dies die Einschätzung aus Ihrem persönlichen Erleben –, dass Sie Ihr Arbeitsumfeld so negativ wahrnehmen. Gerne würden wir von Ihnen erfahren, was wir konkret verbessern können. Sie erreichen mich per E-Mail an h.saleh@ceramtec.de oder persönlich in meinem Büro. Für meine Kollegen und mich ist die offene Kommunikation und das Erkennen von Problemen die Basis für deren Lösung. Deshalb schätzen wir konstruktive Kritik und versichern Ihnen, dass weder ich noch jemand meiner Kollegen in Management und Führungskreis jemals Einfluss auf eine offene Meinungsäußerung nehmen oder gar zu „Fake-Bewertungen“ aufrufen wird. Im Gegenteil bevorzugen wir eine direkte statt indirekter Kommunikation, zu der ich Sie nochmals herzlich einladen möchte. Ich freue mich, von Ihnen zu hören. Mit besten Grüßen, Dr. Hadi Saleh CEO CeramTec Gruppe

Antwort #3 am June 9, 2019 von einem anonymen User

Gäbe es eine offene, ehrliche direkte Kommunikation würde sich hier doch keiner äußern. Wird sich kaum einer an Vorgesetzte oder Sie wenden, die meisten fürchten Nachteile. Seilschaften u Klüngel. Da kleben Vorgesetzte aus politischen Gründen fest auf ihrem Stuhl, fachlich ungeeignet, manipulativ, unehrlich, halten Mitarbeiter künstlich klein, sich die Konkurrenz vom Hals. Wird Personal im Vertrieb mit Salami-Taktik (UN-Beratung) abgebaut, erst letzte Woche war ein erfahrener langjähriger Mitarbeiter dran. Gesamte Führungsetage u mittleres Management austauschen. Den Schaden hat die Firma. Nur Kugelumsätze reichen auf Dauer nicht.

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe, CeramTec GmbH

Antwort #4 am June 12, 2019 von Dr. Hadi Saleh

CeramTec GmbH, CEO CeramTec Gruppe

Sehr geehrter anonymer User, es ist sehr bedauerlich, dass Sie sich nicht trauen mich direkt oder den Betriebsrat zu kontaktieren. Ihre sehr negativen Vorwürfe würde ich gerne besser verstehen wollen. Daher nochmals das Angebot, mich direkt über meine Email oder persönlich zu kontaktieren. Wenn Sie sich nicht im geschützten Raum (damit meine ich keine Plattform) konkreter äußern, kann sich auch nichts ändern. Dann helfen Sie nicht, die Situation zu verbessern, sondern klagen nur ohne zu helfen. Ich hoffe deshalb, dass Sie sich überwinden können und zumindest den Betriebsrat kontaktieren. Mit besten Grüßen

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe, CeramTec GmbH

Antwort #5 am June 12, 2019 von Dr. Hadi Saleh

CeramTec GmbH, CEO CeramTec Gruppe

... Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe, CeramTec GmbH

Antwort #6 am June 12, 2019 von Dr. Hadi Saleh

CeramTec GmbH, CEO CeramTec Gruppe

... Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe

Als Arbeitgeber antworten

Derjenige der am 21. Mai gepostet hat, muß von einer anderen Firma reden. Der Schreibstil wirkt sehr gekünzelt und die Aussagen sind nicht glaubwürdig wenn man da eine Zeit zugebracht hat.

Gefragt am May 23, 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Bewertung vom 21.05.: Sind derselbe Geschäftsbereich (Medizintechnik) u. dieselbe Firma (CeramTec) gemeint angesichts der ansonsten überwiegend kritischen, negativ-resignativen Bewertungen? Scheint initiiert u. daher nicht glaubhaft

Gefragt am May 22, 2019 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Die letzt Bewertung ist ja wohl gefaked. Alle vorherigen Bewertungen sagen genau das Gegenteil. Da passt eigentlich gar nichts zu den vorherigen Aussagen. Wie lange Arbeiten Sie schon da, dass Sie solch eine Bewertung abgeben?

Gefragt am May 22, 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am July 25, 2019 von einem Bewerber

Es sollte sich jeder selbst sein Bild machen.

Als Arbeitgeber antworten

CeramTec ist kein solides schwäbisches Unternehmen, es gehört dem Finanzinvestor BC Partners.

Gefragt am May 12, 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Antwort #1 am July 25, 2019 von einem Bewerber

Ohne finanzielle Unterstützung wäre eine solch große Entwicklung nicht möglich

Als Arbeitgeber antworten

Bewertung 2. April 2019: Unglaubwürdig. Zaghafte kritische Äusserungen damit es „echt“ wirkt bei gleichzeitig hoher Bewertung? Soll das schlechte Image „aufgehübscht“ werden?

Gefragt am April 3, 2019 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Ich muss mich auch wundern, dass sich bestimmte Abteilungsleiter in der Medizintechnik so lange halten können obwohl sie nachweislich erfolglos sind. Kann mir das jemand erklären?

Gefragt am February 10, 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Weshalb wagt es eigentlich die Geschäftsleitung nicht, sich hier mal zu allem zu äußern ? Denn das Image ist ja katastrophal.

Gefragt am February 9, 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am February 10, 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Die Geschäftsleitung hat ganz große Kommunikationsschwächen, so war es von Anfang an. Außerdem scheut sich die Geschäftsleitung Probleme offen anzusprechen und Lösungen zu finden. Vielleicht zeigt sich hier auch ihre Ignoranz und Inkompetenz

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe, CeramTec GmbH

Antwort #2 am June 6, 2019 von Dr. Hadi Saleh

CeramTec GmbH, CEO CeramTec Gruppe

Lieber anonymer User, lieber ehemaliger Mitarbeiter, herzlichen Dank für Ihr Feedback. Wir bedauern, dass Sie es als negativ wahrnehmen, dass wir uns bisher mit öffentlichen Statements auf dieser Plattform zurückgehalten haben. Der Grund dafür ist, dass wir eine direkte statt indirekter Kommunikation bevorzugen. Ich – und meine Kollegen in Geschäftsführung und Management – glauben daran, dass eine offene Kommunikation der Schlüssel zur Identifikation von Problemen und damit die Basis für deren Lösung ist. Deshalb haben wir unter anderem Kommunikationsrunden ins Leben gerufen, bei denen alle Kolleginnen und Kollegen Gelegenheit haben, ihre Ideen direkt beim Management zu platzieren. Darüber hinaus stehen unsere Türen bei Problemstellungen oder Fragen jederzeit für unsere Mitarbeiter offen. Gemeinsam suchen wir nach konstruktiven Lösungen. Es tut uns leid, wenn Sie oder Kollegen das bisher nicht so erlebt haben. Gerne stehe ich auch Ihnen für einen Austausch zur Verfügung. Sie erreichen mich unter h.saleh@ceramtec.de. Mit besten Grüßen, Dr. Hadi Saleh CEO CeramTec Gruppe

Als Arbeitgeber antworten

War mal ein tolles Unternehmen. Wie können sich derart inkompetente Manager in der Medizintechnik des Unternehmens so lange halten? Die die Firma zu Tode sparen, denen unter Ausnutzung des Monopols (das langsam aufbricht) außer Preiserhöhungen nichts einfällt, die Kunden verärgern u verlieren werden, keine neuen Produkte bringen. Keine Investitutionen (außer in eine bestimmte Unternehmensberatung, ein Schelm wer böses dabei denkt ...), völlig vergiftetes Betriebsklima ...

Gefragt am February 9, 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Antwort #1 am February 10, 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Die neue Führung hat jahrelang in einem anderen Unternehmen gearbeitet. Klüngel oder so ähnlich heißt das wohl, da ist Leistung zweitrangig

Als Arbeitgeber antworten

Wer es nicht glaubt soll dort Arbeiten, und dieser wird eines Besseren belehrt.

Gefragt am November 17, 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Es wurde positiv bewertet dass es Weiterbildungsmöglichkeiten und interessante Tätigkeiten im Unternehmen gibt. Wieso sind dann langjährige Mitarbeiter (auch Facharbeiter)immer noch in der selben Stelle die einseitige Produktionstätigkeiten durchführen und mehrmals versucht haben in eine neue Tätigkeit zu wechseln?

Gefragt am August 25, 2018 von einem Mitarbeiter

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe, CeramTec GmbH

Antwort #1 am June 6, 2019 von Dr. Hadi Saleh

CeramTec GmbH, CEO CeramTec Gruppe

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, herzlichen Dank für Ihre Frage. Leider kenne ich weder die konkreten Umstände noch den/die Mitarbeiter, auf die sich Ihre Anmerkung bezieht. Unsere Mitarbeiter sind die Grundlage unseres Erfolges und unsere wichtigste Ressource. Ihr Wissen auf dem neuesten Stand zu halten und ihre berufliche Entwicklung zu fördern, liegt sehr in unserem Interesse, damit wir mit qualifizierten und motivierten Mitarbeitern zukunftssicher aufgestellt sind. Um Ihre konkrete Weiterentwicklung zu besprechen, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihre direkte Führungskraft. Selbstverständlich steht auch jederzeit Ihr zuständiger Betriebsrat/-rätin begleitend zur Verfügung. Wir hoffen, Ihre persönliche Situation verbessern zu können. Sollten Sie weitere Anmerkungen haben oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich auch gerne direkt an mich – per E-Mail an h.saleh@ceramtec.de oder persönlich. Mit besten Grüßen Dr. Hadi Saleh CEO CeramTec Gruppe

Als Arbeitgeber antworten

Ihre Bewertung steht im starken Gegensatz zur Gesamtbewertung insbesondere über die CeramTec Plochingen. Die Vergabe von so vielen Sternen insb. der maximal Anzahl ist irgendwie unglaubwürdig. Man könnte glatt davon ausgehen, dass es sich um eine Fakebewertung handelt, um künstlich der Firma ein positives Image zu verleihen ! Schade! Wenn die Firma so toll ist würde Sie auf dei negativ Bewertungen reagieren und etwas dazu schreiben !

Gefragt am July 3, 2018 von einem Partner

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe, CeramTec GmbH

Antwort #1 am June 6, 2019 von Dr. Hadi Saleh

CeramTec GmbH, CEO CeramTec Gruppe

Lieber Partner, herzlichen Dank für Ihr Feedback. Wie Sie wissen, sind Bewertungen eine rein subjektive Angelegenheit und können daher naturgemäß stark variieren. Dies spiegelt sich auch in dem von Ihnen angesprochenen Feedback wieder. Da wir als CeramTec jedoch stets bestrebt sind, uns und das Arbeitsumfeld jedes Einzelnen zu verbessern, schätzen wir offene und konstruktive Kritik. Daher kann ich Ihnen versichern, dass weder ich noch jemand meiner Kollegen in Management und Führungskreis jemals Einfluss auf eine offene Meinungsäußerung nehmen oder gar zu „Fake-Bewertungen“ ermutigen. Im Gegenteil, wir bevorzugen eine direkte statt indirekter Kommunikation. Dazu suchen wir den offenen Dialog mit unseren Mitarbeitern, beispielsweise in Kommunikationsrunden, bei denen alle Kolleginnen und Kollegen Gelegenheit haben, ihre Ideen direkt beim Management zu platzieren. Darüber hinaus steht auch meine Türe jedem Mitarbeiter offen, und selbstverständlich besteht jederzeit die Möglichkeit, sich an den zuständigen Betriebsrat/-rätin, auch vertraulich oder anonym, zu wenden. Ich hoffe, damit Ihrem Wunsch nach einer Stellungnahme nachgekommen zu sein. Sollten Sie weitere Fragen oder Anmerkungen haben, freue ich mich über eine E-Mail an h.saleh@ceramtec.de. Mit besten Grüßen

Als Arbeitgeber antworten

Keine Antwort ist auch eine Antwort !

Gefragt am June 21, 2018 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Wieso machen Sie bei Position/Hierarchie, keine Angaben? Meiner Meinung nach ist das eine Fake-Bewertung.

Gefragt am April 9, 2018 von einem Praktikanten

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Wenn das doch so ein toller Arbeitgeber war, wieso sind Sie dann gegangen ?

Gefragt am April 9, 2018 von einem Praktikanten

Antwort #1 am December 27, 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

so einen Arbeitgeber hatte ich noch nie in meinem Berufsleben. Hier geht es nur ums Geld, Menschen zählen nichts

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, Ihre Bewertung von 4,00 ist zu schön um wahr zu sein. Es wäre Interessant zu wissen wie lange Sie ca. bei der Firma waren (> 5 Jahre oder < 5 Jahre?). In welcher Funktion z.B. - F&E, Verkauf? Wenn im Verkauf , gab es einen variablen Vergütungsanteil? Meist wird der erst bei Erfüllung von 100% gezahlt. Wovon war das in erster Linie abhängig? Wenn die Firma doch so toll ist weshalb verlassen Sie diese? MfG

Gefragt am March 21, 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am November 17, 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Antwort #2 am December 15, 2018 von einem Mitarbeiter

> 5 Jahre, F&E und Produktion

Als Arbeitgeber antworten