Workplace insights that matter.

Login
CEWE Stiftung & Co. KGaA Logo

CEWE Stiftung & Co. 
KGaA
Bewertung

Nachholbedarf.

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei CEWE Stiftung & Co. KGaA in Oldenburg (Niedersachsen) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Arbeitskollegen die auch schnell zu Freunden werden. Aufgabenstellungen sind häufig klar, es herrscht ein klarer Informationsaustausch innerhalb unseres aber auch außerhalb der Teams. Es gibt gute Benefits wie unten aufgeführt. Es wird Zeit sich mehr "dem festen Bodensatz" zu widmen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Vergütung, manchmal zu lange Entscheidungswege, fehlender Pragmatismus, schwierige Unternehmensorganigramme (oftmals ist es nicht ersichtlich, wer wann für was verantwortlich ist).

Verbesserungsvorschläge

Lasst negative Kritik zu. Diese Bewertung ist eine Reaktion auf die vorläufige Auswertung der Mitarbeiterumfrage. Auch bei den virtuellen CEWE Innovation Days war es nicht mal möglich gegen etwas zu sein, nur für etwas. Ihr könnt nicht ignorieren, dass es Nachholbedarf gibt, gerade wenn es sich um das Gehalt dreht. Es ist zurecht der am schlechtesten bewerteste Punkt unter den Festangestellten bei Kununu. Ich kann CEWE empfehlen: Studierenden und Saisonarbeitenden. Jedoch vorerst keinem zukünftig Festangestellten, der sich eine Wohnung in Oldenburg oder Umgebung leisten muss, zusätzlich Auto oder Buskosten und Verpflegung. Da bleibt als Einzelperson für den Rest des Monats wenig über.

Arbeitsatmosphäre

Die grundlegende Arbeitsatmosphäre ist positiv. Es herrscht Respekt vor allem zu allen die keine Führungsposition außerhalb des Bereiches haben. Bereichsleiter/Geschäftsführer zeigen seltener Empathie.

Kommunikation

Kommunikation innerhalb des Teams ist in Ordnung. Selbstständiges Arbeiten erfüllt diesen Punkt zu 95%. Die Kommunikation mit den eigenen Leitern ist absolut zufriedenstellend. Ab Abteilungsleitung und höher wird es manchmal schwieriger oder die Kommunikation bricht zusammen.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des Teams sehr eng. Es sitzen alle im selben Boot.

Work-Life-Balance

Nicht erfüllt. Mehrere leitende Instanzen in der Verantwortung der F&E waren sich nicht im Klaren, das unser Team trotz jahrerlanger Warnung unterbesetzt ist. Folge davon sind sonst vermeidbare Überstunden. Die Überstundenpauschale verpflichtet uns als Dienstleistende jedoch dazu, genügend Überstunden innerhalb eines Jahres aufzubauen um 10% mehr Gehalt zu bekommen.

Vorgesetztenverhalten

Menschlich voll in Ordnung. Über die Abteilungsleitung da drüber ein wenig fremd. Man kennt sich, kann sehr gut miteinander. Man hört nur zu manchen Themen rigoroses Schweigen. Man hat den Anschein, dass die Geschäfsführung Oldenburg und die F&E Oldenburg nicht so häufig einen Austausch pflegen. Vielleicht wird es mal an der Zeit dies zu ändern.

Interessante Aufgaben

Nichts negatives. Es gibt interessante Projekte, wenn man dazu kommt. Und es gibt Projekte wo man merkt: Das wird einfach nur weitergereicht. Sei es aufgrund von zu wenig Lust, Umsetzbarkeit, Verpflichtung, Interesse. Das ist letztlich normal, aber es gibt die Freiheiten auch eigene Projekte einzubringen und dafür zu sorgen, dass das Unternehmen besser arbeiten kann.

Gleichberechtigung

Muss ich nichts zu sagen. CEWE stellt ein, egal ob jung oder alt. Es ist egal wer oder was man ist. Wenn es auf beiden Seiten passt, dann passt es.
Was mir ein persönlicher Dorn im Auge ist: Viel zu wenige Frauen in Führungspositionen, öfter kommen Externe anstatt bestehendes Personal zu befördern.

Umgang mit älteren Kollegen

Siehe Gleichberechtigung.

Arbeitsbedingungen

Derzeit eine Zumutung. Unser Team schrumpft, die Arbeitsumgebung in den Büros ist schwer baufällig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Manchmal ein mehr Schein als sein. Die Fotoprodukte kann ich nicht bewerten. So manches wo Nachhaltig draufsteht ist jedoch nicht versichert, ob Nachhaltig auch drin ist. Damit meine jedoch eher die Rohmaterialien, Nutzung innerhalb der Kantine oder Utensilien innerhalb eines IT-bezogenen Umfelds.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist unter dem Durchschnitt für branchenübliche Anstellungsverhältnisse. Die Tarifverträge sorgen innerhalb der Verwaltung für ein mickriges Gehalt. Das Urlaubsgeld, die Aktienoptionen und das Weihnachtsgeld sind Trostpflaster für eine unter dem Durchschnitt festgelegte Bezahlung. Ich fühle mich nicht gut vom Betriebsrat repräsentiert, welcher vor allem für faire Anstellungsverhältnisse und Tarifverträge sorgen sollte.

Image

Von außen ist CEWE ein Riese, ein Gigant eines Monopols mit hausgemachter eigener Branche. Rede ich mit Freunden und Mitarbeitenden fallen die Worte weniger positiv aus. Derzeit existiert eine hohe Moral innerhalb der Teams und eine erschütterte Moral der einzelnen Angestellten zum Namen, zur Marke, zur Firma CEWE. Die Gründe sind sehr einfach: CEWE ist wie Jahre zuvor in der Aktie stark gestiegen, bei den Mitarbeitenden kommt dieses jedoch nicht an.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt die Möglichkeiten innerhalb von Teams zu wechseln und sich auch fit für eine Übernahme in ein anderes Team zu machen.
Stellenausschreibungen passen jedoch nicht oftmals nicht zum eigentlichen, und mit der Zeit wachsendem, Tätigkeitsbereich.