Workplace insights that matter.

Login
Chamäleon Stralsund e.V. Logo

Chamäleon Stralsund 
e.V.
Bewertungen

17 von 47 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 59%
Score-Details

17 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

10 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

leider passiert das nicht nur bei mir

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Gehaltszahlung,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

wenn man selbst kündigt, muss man leider seinem Resturlaub, Überstunden und fehlender Gehaltszahlung hinterher Klagen. Schade, wenn das nicht wäre, ist der Arbeitgeber gut.

Verbesserungsvorschläge

auch mal über den Tellerrand schauen
Arbeitnehmer müssen nicht 24/7 für den Verein bereit sein

Arbeitsatmosphäre

solange man in der Gunst der Geschäftsführung steht ist alles ok

Arbeitsbedingungen

Abgeltung der Überstunden läuft man hinterher
Geschäftsleitung lässt sich gerne von anderen Mitarbeitern Beeinflussen
oft muss man sich Rechtfertigen

Kommunikation

gerne auch nach Dienstschluss

Interessante Aufgaben

Die Arbeite mit den Bewohnern ist sehr interessant und wichtig für die Jugendlichen


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

Sehr geehrte/r Anonymus,
es liegt wohl in der Natur der Dinge, dass ich als Geschäftsführerin zu einigen Positionen wider argumentieren könnte. Finde ich schwierig, da es wohl ein MONOLOG sein würde...Nur so viel: Sicher ist, dass ich mich bei Leitungen rückversichere bzw. um Meinungen frage, um eine Entscheidung treffen zu können.

Spannend, bunt, abwechslungsreich und ja, auch anstrengend

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Neue Kollegen werden offen empfangen und bekommen eine Einarbeitungszeit. Jeder kann sich ausprobieren, auf Fehler wird hingewiesen aber auch kein Drama gemacht.

Work-Life-Balance

Ständiger Personalmangel schlaucht schon ganz schön. Trotzdem kann man sich bei privaten Angelegenheiten dienstfreie Tage wünschen, die man auch fast immer bekommt. Ein großes Lob für die Hausleitung.

Kollegenzusammenhalt

Ehrlichkeit und gegenseitige Rücksichtnahme sind selbstverständlich.

Vorgesetztenverhalten

Bei Fragen und Problemen immer ansprechbar. Einsatzbereitschaft wird gewürdigt durch Lob, Events für die Mitarbeiter o.ä.

Arbeitsbedingungen

Der Personalmangel ist schwierig, vielleicht bewirbst du dich und schon sind wir besser aufgestellt? :-)

Kommunikation

Wöchentliche Teamsitzung zum Informationsaustausch und Fallberatung. Aktuelle Informationen werden beim Schichtwechsel weiter gegeben oder/ und schriftlich dokumentiert. Klar geht auch mal etwas unter aber der Großteil klappt gut.

Interessante Aufgaben

auf jeden Fall, jeder Tag ist anders, Langweilig wird es nie...


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

Danke für diese Bewertung, Potential nach oben gibt es wohl immer :-) Und in der täglichen Kommunikation lässt sich im konstruktiven Miteinander das Meiste regeln.

Eine Herausforderung!!!

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

1. Das Gehalt
2. Die Zusatzleistungen
3. Die Möglichkeit zur Kreativität und Partizipation


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

Danke und die Überschrift kann ich gut unterstreichen und ergänzen um: Niemand hat gesagt, es wird leicht :-)
Ich kann für die Geschäftsführung, die Fachdienstleitung und die Hausleitungen ganz deutlich unterstreichen, dass wir sehr wohl um die Anstrengungen wissen, die es in diesem Job bedarf.
Und dass wir uns natürlich wünschen, dass wir von den Kollegen angesprochen werden, wenn der Schuh drückt oder wenn etwas so richtig super läuft.
Birgit Rubbert
Geschäftsführerin

Der schlechte Ruf kommt nicht von ungefähr...

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Ganz viele Baustellen. In erster Linie sollten Verhaltensmuster abgelegt werden um nicht noch mehr Personal zu vergraulen.

Arbeitsatmosphäre

Selten so eine schlechte Atmosphäre unter Mitarbeitern und Leitung erlebt.

Image

Die Stimmung und Entscheidungen vor Ort spiegeln den schlechten Ruf wider.

Work-Life-Balance

Viele Überstunden. Dabei werden diese als selbstverständlich gesehen.

Kollegenzusammenhalt

Kaum vorhanden! Es gibt die Alteingesessenen, die akzeptiert sind, aber als "Neue/r" hat man es sehr schwer. Man hat das Gefühl, dass hier viel über Kontrolle, Macht und Angst passiert.

Kommunikation

Kommunikation findet quasi kaum statt. Es handelt sich hier eher um Machtspiele als um ein Miteinander.


Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

Die Anonymität von Kununu hat viele Vorteile und ermöglicht den Schreibenden, sich auch Frust von der Seele zu schreiben.
CHAMÄLEON besteht aus vielen einzelnen Abteilungen, so dass ich mir wünschen würde, dass Bewertungen differenzierter erstellt werden könnten.
Das Mittel der persönlichen Kommunikation mit den Betreffenden wäre schon mal ein Anfang.
Maren Bittner
Geschäftsführerin

Vorsicht! Nicht umsonst hohe Fluktuation!

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation miteinander und nicht gegeneinander, Überdenken des Handelns der Geschäftsführung, kein Bloßstellen der Mitarbeiter in Gruppen, Probleme angehen um hohe Fluktuation endlich zu stoppen

Arbeitsatmosphäre

Es gibt einen festen Kollegenkreis, der geduldet ist. Als neuer Bestandteil des Teams kommt man schwer in den inneren Kreis und wird dabei vorrangig von der Geschäftsführung ausgeschlossen, was sich dann auf das Miteinander auswirkt. Es herrscht etwas Schulhofcharakter mit Gruppenbildung und Ausgrenzung.

Image

Das Image des Vereins ist in der Umgebung sehr schlecht. Ich kann inzwischen verstehen warum.

Work-Life-Balance

Zu viele Überstunden und wenig Dank dafür.

Kollegenzusammenhalt

Wie oben beschrieben. Es fällt schwer sich jemandem zu offenbaren, wenn man das Gefühl hat, dass es gegen einen verwendet werden kann/wird.

Kommunikation

Probleme werden nicht angesprochen, weshalb man nicht an sich arbeiten kann. Allgemein findet die Kommunikation eher über Dritte statt, als Dinge offen anzusprechen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist vollkommen i.O.


Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

Danke für die Bewertung.
Kurioserweise ist die Fluktuation bei CHAMÄLEON gar nicht so furchtbar wie dargestellt, wir liegen unter dem Durchschnitt im bundesweiten Vergleich der sozialen Dienste. Und eine Aufenthaltsdauer von 4 Jahren und 8 Monaten im Dezember 2018 finden wir für den anstrengenden Beruf gar nicht so schlecht.
Alles Andere - persönliche Kommunikation wäre ein Anfang bzw. ein Mittel.
Maren Bittner
Geschäftsführerin

Jederzeit ein offenes Ohr, flexibel und Lösungsorientiert!

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jederzeit wird nach Lösungen für Probleme im beruflichen Bereich gesucht!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

Super Bewertung, vielen Dank.
Maren Bittner
Geschäftsführerin

„Soziale Arbeit rockt“ im Kontext: Betreuung, Bildung & Erziehung mit Kindern & Jugendlichen.

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Anwendung professionell pädagogischer Methoden, die sich in einer inklusiven sowie klienten_innenorientierten Atmosphäre der Wertschätzung & bedingungslosen Akzeptanz wiederfindet, wird für mich als elementare Säule der vorzufindenden Arbeit erlebt.
Zusätzlich lädt das freie Entfalten personeller Selbstwirksamkeit zu einer richtungsweisenden/ beruflichen Persönlichkeitsentwicklung ein.

Mit anderen Worten: Das erzieherische Handwerkszeug ist Grundlage einer bunten & farbenfrohen Gesellschaft. Erfahrungswerte sammeln!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich verstehe das Unternehmen als lernende Organisation, demnach gibt es immer einen Optimierungsbedarf.

Verbesserungsvorschläge

Es wird bereits nach folgender Vorgehensweise gearbeitet:
Durch ein kontinuierliches & prozessorientiertes Implementieren von innovativen Ideen & die kritische Auseinandersetzung mit einer streitbar konstruktiven Fehlerkultur, werden blinde Flecken entlarvt & demnach wird das Gesamtsystem in einem zu irritierenden Weiterentwickeln aufrechterhalten.

Mit andern Worten: Es werden selbstkritisch unsere Handlungen hinterfragt & demnach optimiert.

Arbeitsatmosphäre

... frei, dynamisch, unterstützend, facettenreich ...

Image

... bunt, laut, unkonventionell professionell ...

Work-Life-Balance

... weitestgehend familienorientiert ...

Karriere/Weiterbildung

... individuell unterstützend ...

Gehalt/Sozialleistungen

... leistungsorientiert ...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

... versteht sich von selbst ...

Kollegenzusammenhalt

... stabiles Qualitätsmerkmal ...

Umgang mit älteren Kollegen

... werden als Erfahrungstransfer verstanden ...

Vorgesetztenverhalten

... wertschätzende sowie unterstützend ...

Arbeitsbedingungen

... adäquate Ausstattung ...

Kommunikation

... klar & deutlich ...

Gleichberechtigung

... eindeutig ...

Interessante Aufgaben

... sind individuell zu definieren ...

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

"Ich verstehe das Unternehmen als lernende Organisation, demnach gibt es immer einen Optimierungsbedarf."

Sehr schön formuliert, Danke.
Birgit Rubbert
Geschäftsführerin

Leben nur für Chamäleon! Nein!

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Freundlichkeit und Offenheit sind wichtig.

Arbeitsatmosphäre

Viel zu oft zu wenig Personal

Work-Life-Balance

Sehr viele Überstunden, wegen Personalmangel

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kaum Umweltbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte waren manchmal nicht korrekt.

Arbeitsbedingungen

Sehr schlecht, da sehr oft zu wenig Personal da war

Kommunikation

Kollegenabhängig

Interessante Aufgaben

Vielfältige Arbeitsaufgaben, abwechslungsreich


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

Schade, dass diese Bewertungen oft erst im Nachhall entstehen.
Trotzdem Danke.
Birgit Rubbert
Geschäftsführerin

das muss mal gesagt werden

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

sozial, familienfreundlich, offenes Ohr, "Helfer in der Not" ,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Luft nach oben ist immer :-)

Verbesserungsvorschläge

Kontinuität bei den Arbeitszeiten,

Arbeitsatmosphäre

belebend, ehrlich, miteinander

Kollegenzusammenhalt

arbeiten auf Augenhöhe,

Vorgesetztenverhalten

hart ,aber herzlich

Kommunikation

jeder wird gehört und bekommt Platz und Raum

Interessante Aufgaben

abwechslungsreich, spannend, herausfordernd, belebend


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

Danke !!!

Birgit Rubbert

Augen auf bei der Wahl des Arbeitgebers...

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt ist super.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Umgang mit den Mitarbeitern sollte einmal überdacht werden. Außerdem gibt es zu viele Überstunden, die gar nicht ausgeglichen werden können. Die schlechte Work-Life-Balance ist daher auch zu erwähnen.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre ein Anfang, wenn die Geschäftsführung konstruktive Kritik äußern, aber auch annehmen würde. Die hohe Fluktuation der Mitarbeiter ist kein Wunder. Außerdem sollte das Schichtsystem so wie es ist einmal überdacht werden, damit nicht zu viele Überstunden anfallen. Des Weiteren sollte man es anstreben, dass die Teams standhaft bleiben, denn nur ein standhaftes und nicht ständig wechselndes Personal innerhalb des Teams kann professionell arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Viel Gerede hinter dem Rücken, man fühlt sich unwohl

Work-Life-Balance

Viele Überstunden aufgrund von Personalmangel

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gutes Gehalt

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen, die von Chamäleon überzeugt sind, halten zusammen. Alle anderen werden „nicht in diesen Kreis aufgenommen“

Vorgesetztenverhalten

Statt Probleme offen anzusprechen werden andere Mitarbeiter vorgeschickt.

Arbeitsbedingungen

Ständiger Druck von „oben“

Kommunikation

Eventuelle Probleme werden nicht persönlich besprochen, stattdessen werden andere Kollegen vorgeschickt.

Interessante Aufgaben

Viel Abwechslung


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Birgit Rubbert, Geschäftsführerin
Birgit RubbertGeschäftsführerin

Zunächst danke für die Bewertung.
Folgenden Punkt möchte ich kurz kommentieren:
"Kollegenzusammenhalt
Die Kollegen, die von Chamäleon überzeugt sind, halten zusammen. Alle anderen werden „nicht in diesen Kreis aufgenommen“
Klingt für mich logisch, dass die, die von Ihrem Arbeitgeber und ihrem Job überzeugt sind, zusammenhalten.
Wovon sind denn alle Anderen überzeugt?

Birgit Rubbert
Geschäftsführerin

MEHR BEWERTUNGEN LESEN