Workplace insights that matter.

Login
chrono24 GmbH Logo

chrono24 
GmbH
Bewertung

Toller Arbeitgeber, nette Leute und zeitgemäßes Arbeiten.

4,2
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Chrono 24 GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

All die guten Leute. Sehr dynamisch, agil und wirklich top aufgestellt, gerade in Corona-Zeiten schaffen das nicht alle Firmen (digitales onboarding, Mittagessen zum Abholen für Homeoffice und Orga etc.). Alle Goodies (Massagen, Fitness Angebote, Essen, Vergünstigungen etc.). Der tolle Arbeitsplatz/Burg-Räume mit schöner Einrichtung, Dachterasse, Tischkicker, Gaming Ecke und verschiedensten Meetingräumen. Spannende Teamevents, sowohl im Homeoffice als auch persönlich. Die Afterwork-Partys hatte ich leider auf Grund von Corona nicht miterleben dürfen, die sollen aber spitze sein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die extrem lange Onboarding-Zeit von 4 Wochen war mir persönlich zu lange. Ansonsten gab es wirklich wenige Dinge, an denen ich mich gestört hatte.

Verbesserungsvorschläge

Die Onboarding-Zeit von 4 Wochen verkürzen und schneller in das "learning-by-doing" gehen im Visual Design. Auch sollte man Weiterbildungsmöglichkeiten stärker an Mitarbeiter kommunizieren um sie konstant weiterzubilden. Das Bewusstsein, die Notwendigkeit und die Mittel für das Design sollten meiner Meinung nach verstärkt werden. Bei dieser Unternehmensgröße immer noch auf Stockfotos zurückgreifen zu müssen ist schade, weil die Mitarbeiter unheimliches Potential haben mehr daraus zu machen. Das aktuelle Fotostudio wird dem Premiumarbeitgeber nicht wirklich gerecht und man sollte dringend mehr Ressourcen für die Erstellung von eigenen, hochwertigen Werbemitteln einsetzen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre würde ich als sehr gut bezeichnen. Das C-Level gibt ein größeren Abständen ein Update wo die Company steht und wohin die Reise geht, wo aktuelle Prioritäten liegen und wie rückblickend das Jahr verlief. Chefs und Mitarbeiter loben. Fairness und Vertrauen ist definitiv vorhanden. Teilweise wird vom Chef kritisch hinterfragt aber allgemein herrscht ein starker Vertrauensvorschuss.

Kommunikation

Generell herrscht eine sehr offene, ehrliche und transparente Kommunikation in den Teams und in der ganzen Company. Teilweise herrscht schon eine starke Meeting-Kultur (Überkommunikation). Täglich 45 Minuten Dailies am Morgen kann von Vorteil sein, muss es aber nicht immer.

Kollegenzusammenhalt

Das Visual Design Team hat einen super Zusammenhalt, man stärkt sich den Rücken und spricht sich täglich gemeinsam ab. Sehr offenes und ehrliches miteinander, das hat mir wirklich gut gefallen und spaß gemacht beim arbeiten. Damit genau dieser Zusammenhalt und die Harmonie im Team herrscht, wird allerdings auch stark beim Einstellungsprozess geprüft ob die menschliche Ebene passt.

Work-Life-Balance

Es heißt zwar Gleitzeit, jedoch bedeutete das nicht immer gleich Gleitzeit. Als Frühaufsteher der gerne auch mal vor 8 Uhr anfing zu arbeiten wurde empfohlen sich an den Arbeitszeiten der Kollegen zu orientieren. Urlaub kann nach kurzer Absprache mit dem Team und anschließend mit dem Chef relativ zügig umgesetzt/ freigegeben werden über das Tool "personio". Die Arbeitszeiten bewegen sich in normalen Rahmen und Gruppenzwang herrscht nicht. Wer früher weg muss wegen einem Termin kann dies problemlos tun falls nichts hinten runter fällt an Aufgaben.

Vorgesetztenverhalten

Sehr gutes Verhältnis auf Augenhöhe. Flache Hierarchien und offene Kommunikation. Es wird sich zeit Genommen und in gewissen Abständen Feedbackgespräche durchgeführt mit dem Vorgesetzten. Bei Konflikten wird sich vom vorgesetzten mit jedem betroffenen unterhalten um ein Bild über die Situation zu bekommen für die Klärung der Sache.

Interessante Aufgaben

Von dem Schaufensterdesign/ Beklebung eines neuen Standorts, über Instagram Swipe Posts, Optimierung von Marktpaltz-Bannern bis hin zur Unterstützung und Planung von Shootings ist alles dabei was für Abwechslung sorgt. Klar, als Werkstudent kann man sich mit 20h/Woche nicht immer die größeren Aufgaben raussuchen auf Grund der Zeitlichen Machbarkeit mit Deadlines, aber es sind immer wieder Interessante und neue Aufgaben dabei. Am Flow-Free-Friday alle zwei Wochen wird sich nicht dem Alltagsgeschäft gewidmet und man hat Zeit, sich weiterzubilden, kreative Ideen für die Company zu überlegen, Innovationen zu spinnen oder dinge auszuprobieren im chrono-kontext.

Gleichberechtigung

Ich bin wirklich unfassbar erstaunt, wie sehr Gleichberechtigung groß geschrieben wird. Als Werkstudent bin ich meinen Chefs und Vorgesetzten immer auf Augenhöhe begegnet. Man sitzt locker und zwanglos gemeinsam beim Mittagessen zusammen. Die Gleichberechtigung wirkte sich vielerlei aus: vom Weihnachtsgeld über Stimmrechte bis hin zu flachen Hierarchien.

Umgang mit älteren Kollegen

Guter Umgang mit älteren Kollegen.

Arbeitsbedingungen

Die Burg in Karlsruhe ist eine sehr angenehme Arbeitsumgebung und auch die Bedingungen sind top. Ich wurde vollkommen ausgestattet, MaBook, Apple Tastatur und Maus. Man erhält auch noise cancelling Kopfhörer und für das Homeoffice sogar Bürostühle und Desk-Erhöhungen für das Arbeiten im stehen bei Bedarf. Definitiv auf dem neuesten Stand der Technik, hierbei wird nicht gespart. Es gibt eine Klimaanlage in allen räumen. Bei starkem Regen hat es allerdings mal in die Burg geregnet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man achtet stark auf Details. Sowohl beim Weihnachtsgeschenk wobei süße Stücke von regionalen, kleinen Firmen bezogen werden bis hin zum Bio-Demeter Gemüse und Zutaten welche von der Küche/Kantine eingekauft werden. Somit wird versucht stetig regionale, nachhaltige und kleinere Firmen zu unterstützen und man hatte zudem die Wahl an verschiedene Hilfsorganisationen mit einem gestellten Betrag zu spenden.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Werkstudent wird durchschnittlich bezahlt. Man darf dabei jedoch nicht vergessen, dass man exakt die selben Vorzüge wie festangestellte erhält, was ich sehr fair finde. Massagen, Fitness-Angebote, Weihnachtsgeld, Goodies, günstiges Mittagessen etc.

Image

Chrono trägt das Image als Premiummarktplatz nicht nur über die Plattform/ Marktplatz nach außen, sondern genießt meiner Meinung nach schon ein sehr gutes Ansehen und Image nach innen. Mitarbeiter sind stolz teil des ganzen zu sein und als karlsruher Arbeitgeber, der seine Mitarbeiter so gut behandelt ist Chrono da definitiv einer der wenigen in Karlsruhe mit all seinen Vorzügen.

Karriere/Weiterbildung

Klar als Werkstudent ist es nicht gerade einfach sich in einem angemessenen Umfang weiterzubilden mit 20h/Woche. Hierbei hätte ich mir gewünscht, etwas mehr auf die einzelnen wünsche eingegangen wird

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Kollege/in,

ich danke Dir für Deine ausführliche Bewertung! Es freut uns, dass Du während Deines Studiums eine gute Zeit bei uns hattest und Vieles lernen konntest. Du hebst in Deiner Bewertung mehrmals das Thema „Gleichberechtigung“ positiv hervor, worauf ich gerne kurz eingehen würde. Gleichberechtigung ist in jeglicher Form - egal ob hinsichtlich Berufserfahrung, Alter, Geschlecht oder Position - ein außerordentlich wichtiges Thema für uns. Jede/r Einzelne bringt sich mit seinen Ideen und Impulsen bei Chrono24 ein und leistet damit einen wichtigen Beitrag zu unserem Erfolg. Deshalb steht es bei uns außer Frage, dass jede/r bei uns von den Benefits profitiert, wie bspw. von der von Dir angesprochenen einmaligen Bonuszahlung.

Vielen Dank für Deinen tollen Support! Wir wünschen Dir alles Gute und viel Erfolg bei Deinem Berufseinstieg und hoffen, dass Du uns einmal in der Burg besuchst, wenn es die Situation wieder zulässt.