Workplace insights that matter.

Login
CIM GmbH Logo

CIM 
GmbH
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber CIM GmbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

5 Fragen

kununu fragt: Wie gestalten Sie die Rückkehr in den Betrieb/ins Büro?

Gefragt am 27. Mai 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 4. Juni 2020 von CIM HR-Team

CIM GmbH

In einer internen Corona-Maßnahmen-Gruppe haben wir mit den Mitarbeiter*innen ein detailliertes Konzept für die Rückkehr erarbeitet. Pro Abteilung und Raum wechseln sich die Mitarbeiter*innen mit Präsenz und Homeoffice ab. So gewährleisten wir den nötigen Abstand zwischen den Arbeitsplätzen, aber auch in den Gemeinschaftsräumen ist mehr Raum. Technisch haben wir hierfür alle so ausgestattet, dass die regelmäßigen Wechsel von Homeoffice zu Büro schnell und einfach durchgeführt werden können. Außerdem haben wir in den Büros und in den gemeinschaftlich genutzten Räumen die Böden entsprechend markiert und die Stühle an den Tischen so platziert, dass jeder/m an die Einhaltung der Abstandsregeln erinnert wird. Selbstverständlich stehen nun vermehrt Desinfektions- und Seifenspender zur Verfügung. Auch Handcreme steht bereit, für die vom vielen Waschen rau gewordenen Hände. Zusätzlich verteilen wir Mund-Nasen-Schutzmasken an das ganze Team. Damit jede/r weiß, was zu tun ist, gibt es natürlich einen genauen Leitfaden, an den wir immer wieder erinnern, um die Maßnahmen zu verinnerlichen. Außerdem posten wir weiter unsere mittlerweile bewährten Video-Updates im Intranet. Weitere Schritte sind nun auch, einen genauen Plan für langfristige Homeoffice-Möglichkeiten zu erarbeiten. Wir haben die Umstellung schnell gemeistert, wollen aber langfristig gewährleisten, dass unsere Mitarbeiter*innen auch daheim einen ergonomisch optimal ausgestatteten Arbeitsplatz nutzen.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Welche Maßnahmen wurden bei Ihnen aufgrund von Corona ergriffen?

Gefragt am 8. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 14. April 2020 von CIM HR-Team

CIM GmbH

Wir haben unsere Mitarbeiter*innen sehr schnell die Möglichkeit für längerfristiges Homeoffice geboten und gleichzeitig Mitarbeiter*innen, die weiter im Büro vor Ort sind, mit vielen Gesundheitsschutzmaßnahmen versorgt. Alle Homeoffice-Nutzer*innen konnten, neben ihren Laptops, Bildschirme und weiteres Equipment mitnehmen. So wollen wir auch zuhause ein ergonomisches und komfortables Arbeiten ermöglichen. Außerdem wurden unsere IP-Telefone umkonfiguriert und mitgegeben, so sind alle über ihre übliche Firmendurchwahl erreichbar. Dadurch, dass wir auch vor Corona schon eine technisch sehr gute Ausstattung mit flächendeckenden Firmen-Laptops hatten, konnte die Umstellung schnell geschehen. Mittels Videocalls bleiben wir miteinander verbunden. Zusätzlich geben wir als Geschäftsleitung über unser Intranet, per E-Mail und über Videobotschaften News und Infos an das ganze Team weiter. Gerade bei neuen Mitarbeiter*innen ist es jetzt wichtig, engmaschig in Kontakt zu sein, in regelmäßigen Statusmeetings finden häufige Absprachen statt. Auch unsere Auszubildenden werden noch intensiver betreut, in einem 1-2 stündigen Rhythmus sind Betreuer*innen und Azubis im Gespräch, damit sie die beste Unterstützung erhalten. Außerdem haben wir unsere Mitarbeiter*innen sehr schnell und mehrfach zu den Themen Datenschutz und Kommunikation im Homeoffice geschult, um sicheres Arbeiten daheim zu gewährleisten.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie unterstützen Sie Mitarbeiter (zB Eltern), die die Krise stärker trifft?

Gefragt am 8. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 14. April 2020 von CIM HR-Team

CIM GmbH

Uns ist es besonders wichtig, für alle Mitarbeiter*innen individuelle Lösungen zu finden, die genau auf die jeweilige Situation am besten passt. Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, Homeoffice und direkten, unkomplizierten Absprachen konnten wir bisher für alle sehr gute Regelungen finden. Gerade auf Eltern mit kleinen Kindern wurde schon frühzeitig aktiv zugegangen, um sie bei der plötzlichen Mehrbelastung zu unterstützen.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie fördern Sie den Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Krise?

Gefragt am 8. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 14. April 2020 von CIM HR-Team

CIM GmbH

Unser Teamgedanke ist uns schon immer sehr wichtig: Unsere bereits seit langem aktive Sportgruppe haben wir ins Virtuelle verlegt. Außerdem gibt es eine interne „Wir-Gefühl“-Gruppe, die mit regelmäßigen Aktionen das Gemeinschaftsgefühl stärkt. Im Intranet posten wir auf einem gemeinsamen Board News zu den Abteilungen und zeigen uns in einer Fotostrecke unsere Homeoffice-Arbeitsplätze. Mit einem Kaffeepause-Videocall-Room und einem Homeoffice-Guide schaffen wir weitere Rahmenbedingungen für einen guten Austausch.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Was sind in der Corona-Situation Ihre größten Überraschungen und Learnings?

Gefragt am 8. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 14. April 2020 von CIM HR-Team

CIM GmbH

Nach dem „Umrüsten“ auf Homeoffice und einer kurzen Eingewöhnungsphase funktioniert das Arbeiten unter diesen veränderten Bedingungen weiterhin sehr gut. Das war keine Überraschung, aber eine positive Bestätigung, dass wir als Unternehmen hier sehr gut aufgestellt sind. Mit unseren engagierten und proaktiven Mitarbeiter*innen meistern wir auch solche schwierigen Zeiten. Auch die ausgereifte technische Ausstattung hat den Umstieg leichter gemacht. Mit unseren Statusmeetings und den weiteren Homeoffice-Maßnahmen gelingt es uns, gut in jeden Tag zu starten und sehr produktiv weiterzumachen. Wir funktionieren als Team gerade auch in der Krise so gut, weil wir uns unterstützen und jetzt kreativ neue Wege gehen. Gemeinsam sind wir stark!

Als Arbeitgeber antworten