Workplace insights that matter.

Login
cimdata Bildungsakademie GmbH Logo

cimdata Bildungsakademie 
GmbH
Bewertung

Bestimmt eine gute Erfahrung, aber aufgrund der Arbeitsbedingungen nichts für die Ewigkeit.

2,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr hohes Arbeitsaufkommen

Kommunikation

Ich denke, hier gibt es die üblichen Probleme wie in anderen Unternehmen- daher nicht besonders auffällig

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Das ist der Grund, weshalb man es hier aushalten kann

Work-Life-Balance

Feste Arbeitszeiten/ an die Öffnungszeiten abgelehnt. Leider ist man alleine für ein Institut verantwortlich und es ist oft nicht möglich einen Arztbesuch oä zu vereinbaren, geschweige denn krank zu werden oder Urlaub zu nehmen. Denn alles geht zu Lasten der anderen Kollegen. Konsequenz ist, Urlaub auf den letzten Drücker buchen/ planen, da ggf. keine Vertretung zu organisieren ist. Ebenso bei krankheitsbedingten Ausfall. Zu oft gehen Mitarbeiter krank arbeiten oder kümmern sich nicht selten krank um die eigene Vertretung.Mehrarbeit und Überstunden werden vom AG vorausgesetzt. Ebenso wie zusätzliches Engagement und trotz vertraglich festgelegten Arbeitsort, auch die Reisebereitschaft. Wer dies nicht möchte, muss nicht, aber es kommt entsprechend „gut“ schlecht an.

Vorgesetztenverhalten

Bei aller niedriger Hierarchie, gibt es hier eine ganz klare Teilung. Am Ende professionell und höchst wirtschaftlich gedacht. Jeder Mitarbeiter ist schnell zu ersetzen und wird bei Missfallen auch entsprechend „entsorgt“. Das trägt sehr zu Lasten des Teamgefühls bei, aber durch die hohe Belastung geht es schnell wieder in den Alltag. Daher ist es trotz Sympathien schwer vertrauen aufzubauen.
Wenn man fragen während des Alltagsgeschäft hat, greift die GF schnell unterstützend ein!

Interessante Aufgaben

Neben Beratung/ Verkauf, ist man für alle administrative Aufgaben verantwortlich. Außerdem für die Teilnehmerbetreuung. Der Arbeitsalltag besteht also aus für einen selbst:
Beratung (persönlich, am Telefon 2-3 Leitungen, Chat)
Anträge und Kooperationen mit BA/JC/IHK
Teilnehmerbetreuung (je nach Standort 15-50+)
Standortbetreuung ( alles handwerkliche Organisieren, Bestellungen, Reinigungsfirmen u.v.m)
Unterm Strich ist man für den gesamten Aufrechterhaltung eines Instituts verantwortlich. Ein Arbeitstag verlangt einen eine hohe Aufnahme- und Kommunikationskompetenz ab!
Wenn Hilfe benötigt wird, steht die GF i.R. parat.

Gleichberechtigung

Es gibt keine Geschlechterungerechtigkeit. Es wird eher in Gruppen/ Arbeitsbereichen unterschieden

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind relativ gut/ modern ausgestattet. Allerdings keine Klimaanlagen, was gerade im Hochsommer ein Problem darstellt. Wasser, Tee und Kaffee stellt der AG.

Karriere/Weiterbildung

Keine Aufstiegsmöglichkeiten vorhanden. Zeit für Weiterbildungen ist kaum vorhanden und wird kaum unterstützt


Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Teilen