cimt AG Fragen & Antworten zum Unternehmen

cimt AG

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber cimt AG? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

4 Fragen

Guten Tag, Gerne würde ich wissen, wie Sie während der Corona-Zeit umgehen. Welche Maßnahmen werden getroffen? Werden Boni, etc. gekürzt? Ebenfalls würde ich wissen, ob bereits im Gespräch ist, dass bei Krankheit nicht mehr die Reduzierung der zusätzlichen 10 Sondertage zulasten kommt. Danke und Gruß

Gefragt am 30. Juni 2020 von einem Ex-Mitarbeiter

Antwort #1 am 21. Juli 2020 von Sina Breskas

cimt AG, Personalreferentin

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Deine Frage. Wichtigster Aspekt der Corona Pandemie war unser Ziel, dass alle im Unternehmen gesund bleiben. Da war unser Bestreben von Anfang an, dass Corona bedingte Gefährdungen reduziert und sogar komplett vermieden werden sollten. Im Rahmen einer fachkundigen und betriebsspezifisch durchgeführten Gefährdungsbeurteilung haben wir geeignete Maßnahmen zur Minimierung von Gefährdungen festgelegt und umgesetzt. Wesentlicher Baustein war dabei das Home-Office Gebot für unsere Kolleginnen und Kollegen. Daneben umfasst unser Konzept zum Umgang mit der Corona Situation die bekannten, allgemeingültigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen unserer Berufsgenossenschaft. In der Zwischenzeit können wir aber unter Restriktionen wieder ins Büro kommen - unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften und Wahrung des Abstandes nutzen unsere Kollegen wieder vermehrt diese Option. Gleichermaßen wichtig ist uns die regelmäßige Kommunikation mit unseren Mitarbeiter. In unseren Mitarbeiterinformationen berichten wir über die aktuelle Situation des Unternehmens und weitere Entwicklungen. Durch unsere Infrastruktur sind wir jederzeit in der Lage, virtuelle Meetings für Kleingruppen bis zur Mitarbeiterversammlung durchzuführen, aber auch die erforderliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden sicherzustellen. Unsere Arbeitskreise treffen sich immer noch virtuell, dafür aber deutlich häufiger als vor Corona. Unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften und Wahrung des Abstandes freuen wir uns sehr, dass wir seit einigen Wochen wieder Kollegen in unseren Büros empfangen können. Die unseren Mitarbeitern zugesagten Leistungen werden wie vereinbart gezahlt, dies gilt auch für Tantiemen etc. Urlaube und zusätzliche Leistungen (wie die zusätzlichen variablen Tage) können von unseren Mitarbeitern wie bisher wahrgenommen werden. Herzliche Grüße Sina Breskas

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, Laut ihrer Karrierewebseite ist folgender Satz zu entnehmen: "Laut Kununu, einer unabhängigen und anonymen Online-Bewertungsplattform für Arbeitgeber, würden 100 Prozent der Mitarbeiter die cimt ag weiterempfehlen." Die Information mit 100% stimmt jedoch nicht. Könnten sie daher diese Information anpassen? Vielen Dank

Gefragt am 31. Dezember 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am 15. Januar 2020 von einem Mitarbeiter

Warum werden die negativen und vor allem wahren Bewertungen gelöscht? Steht doch zu den negativen Bewertungen! So entsteht doch der Eindruck, total unglaubwürdig zu sein. Schade, aber es ist der cimt wohl wichtig, die Anzahl der Sterne und der 100% Weiterempfehlungsrate aufrechtzuhalten

Antwort #2 am 16. Januar 2020 von Sina Breskas

cimt AG, Junior Personalreferentin

Liebe/r Kollege/in vielen Dank für Deine Nachricht. Die Anpassung auf der Website hinsichtlich der Weiterempfehlungsrate haben wir durchgeführt. Die von Dir angesprochene Bewertung werten wir aktuell aus. Bei der Prüfung der Authentizität von Bewertungen ist es bei kununu Standard, dass diese zunächst nicht sichtbar sind. Für uns ist jeder einzelne Kommentar wertvoll, um daraus Verbesserungspotential erkennen und Maßnahmen ableiten zu können. Ich würde mich freuen, wenn Du mit entsprechenden Vorschlägen persönlich auf mich zu kommst. Herzliche Grüße Sina Breskas

Als Arbeitgeber antworten

Liebe Frau Hiemke, auch ich hätte einige HR-Fragen und würde mich über eine Rückmeldung freuen: - gibt es eine Erhöhung der Urlaubstage nach Firmenzugehörigkeit? - gibt es für werdende Eltern bestimmte Arbeitszeitmodelle? - gibt es einen KITA-Zuschuss? - sind Reisezeiten = 100% Arbeitszeiten? Vielen lieben Dank. Jana Schmidt

Gefragt am 2. Juni 2018 von einem anonymen User

Sabine Hiemke, Personalreferentin, cimt AG

Antwort #1 am 4. Juni 2018 von Sabine Hiemke

cimt AG, Personalreferentin

Hallo Frau Schmidt, vielen Dank für Ihre Fragen. Wir bieten von Anfang an 30 Tage Urlaub, insofern haben wir keine Erhöhung nach Betriebszugehörigkeit. Besonders ist bei uns, das es bis zu 10 zusätzliche flexible freie Tage pro Jahr gibt. Wir haben verschiedene Arbeitszeitmodelle, somit bisher auch für werdende Eltern immer passende Lösungen gefunden. Die Nutzung von Zuschüssen und Abrechnungsthemen wie Reisezeiten sind sehr spezifisch. Wir können das telefonisch vertiefen. Ich freue mich auf Ihren Anruf: Tel. 040-53302 101. Viele Grüße Sabine Hiemke

Als Arbeitgeber antworten

Hallo liebes HR-Team und Kollegen, Ich hätte einige Fragen an euch: Wird eine bAV bezuschusst? Gibt es VL? Sind 40 Stunden die Woche angesetzt? Mit wieviel wird eine Fahrkarte für den ÖPNV bezuschusst? Gibt es später die Möglichkeit eines Sabbaticals? Vielen Dank

Gefragt am 23. Mai 2018 von einem Bewerber

Sabine Hiemke, Personalreferentin, cimt AG

Antwort #1 am 25. Mai 2018 von Sabine Hiemke

cimt AG, Personalreferentin

Hallo liebe Bewerberin, lieber Bewerber, vielen Dank für die Fragen. Zu allen Themen kann ich zunächst generell bereits eine positive Rückmeldung geben. Wir bezuschussen unterschiedlichste Themen und bei uns sind verschiedene flexible Arbeitszeitlösungen möglich. Da die Nutzung der Zuschüsse und insbesondere die Arbeitszeitgestaltung sehr individuell sein kann, z.B. Sabbatical, erläutere ich gern alle Details in einem persönlichen Gespräch und stehe dafür unter Tel. 040-53302101 zur Verfügung. Viele Grüße Sabine Hiemke

Antwort #2 am 25. November 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Diese Antwort wurde vom Benutzer entfernt.

Als Arbeitgeber antworten