Navigation überspringen?
  

CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands)als Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands) Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
4,00
Erwartbarkeit des Prozesses
4,00

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
0,00

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
2,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
2,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 10.Dez. 2015
  • Bewerber

Kommentar

Kernstück des Vorstellungsgesprächs war ein "Test" zu einem Worst-Case-Szenario. Mir wurde auf Papier ein Montagmorgen geschildert, an dem verschiedene Aufgaben, aber auch unerwartete Probleme auf mich einprasseln und ich sollte innerhalb von 15 Minuten einen Plan erstellen, wie ich diesen Tag strukturieren möchte. Da Bestandteil dieses wirklich verrückten Tages war, dass mein Partner nach einem Unfall unterwegs in die Notaufnahme war sortierte ich meine Aufgaben so, dass ich schnell das Wichtigste erledigte, anderes delegierte, weniger wichtiges verschob um eine Stunde später in der Klinik zu sein. Dies wurde deutlich kritisiert und vorgeschlagen, dass ich auch telefonisch Kontakt aufnehmen könne, bzw. Verwandte schicken oder erst später fahren. Zudem fing der führende Gesprächspartner an, mir wie einem kleinen Schulmädchen zu diktieren, dass ich einen minütlichen Zeitplan erstellen solle - aber es gebe natürlich kein Richtig und kein Falsch! Ich war trotzdem froh um den Test und darum, dass ich gleich wusste woran ich hier wäre. In einem Werk, dass sich charitativ um Andere kümmert, aber die eigenen Mitarbeiter und deren Familien sträflichst vernachlässigt. "Christlich" ist hier nur Formsache. Finde aber gut, dass das vorher rauskam und nicht an einem solchen Tag und konnte rechtzeitig abspringen.