Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

15 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

15 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 6 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

So lala...

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Haustrunk und diverse Benefits

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zu traditionell eingestellte Leitung und teilweise fehlt einfach das Verständnis für notwendige Investitionen. Ebso werden Projekte von Menschen geleitet, denen der Weitblick und die Kompetenz fehlt.

Verbesserungsvorschläge

Es sollten einige Abteilungsleiter ausgetauscht werden. Vorzugsweise, durch Menschen die eine Sozialkompetenz aufweisen.

Arbeitsatmosphäre

Die IT ist gesplittet in 2 Standorte...Der eine Standort ist von der Arbeitsatmosphäre her top der andere eher weniger.

Image

"Früh" halt...Spricht für sich.

Work-Life-Balance

Gibts sogut wie garnicht!

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein Schulungsbudget worüber man relativ frei verfügen kann, wenn man denn auch Leistung bringt.

Kollegenzusammenhalt

An dem einen Standort top.

Umgang mit älteren Kollegen

Aus meiner Sicht, werden hier keine Unterschiede gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Der IT-Leiter ist einer der wenigen mit dem man vernünftig reden kann.

Arbeitsbedingungen

Ganz ok.

Kommunikation

Durch alle Abteilungen, zieht ein Wind der Antikommunikation. Man muss sich seine Infos selber Beschaffen, gerade zu Corona-Zeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifverträge der Brauerei sind Top, der Rest orientiert sich am GastroGewerbe, somit sehr schlecht bezahlt. AT-Verträge werden nach Nasenfaktor erstellt.

Gleichberechtigung

Nasenfaktor...

Interessante Aufgaben

In der IT gibts es jede Menge davon.

Einfach nur schlecht, 100% ausgenutzt, Vollzeit Mitarbeiter die nicht wertgeschätzt werden mit einem Azubigehalt

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Geschäftsleitung ist super, aber eine Etage tiefer Ciao.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Senkt mal etwas euer Näschen, etwas Freundlichkeit und ein ehrliches guten Tag macht euch nicht Arm.

Verbesserungsvorschläge

Respektvoll umgehen, egal ob’s die Aushilfe der Azubi oder Abteilungsleiter ist. Wir alle Menschen, keine Roboter und egal in welcher Position wir sind, sind wir doch alle gleich.

Arbeitsatmosphäre

Nur gut wenn bestimmte Personen nicht anwesend waren.

Karrierechancen

Nur möglich wenn man in den * kriecht oder die Klappe hält und sich alles gefallen lässt.

Arbeitszeiten

Durchwachsen

Ausbildungsvergütung

Das was einem zusteht. Kein Überstunden Ausgleich, Trinkgeld sehr sehr sehr selten und Minimum.

Die Ausbilder

Wenn man einen brauchte war keiner verantwortlich für die Auszubildenden.

Spaßfaktor

Unter den Kollegen 100%

Aufgaben/Tätigkeiten

Im Schnelldurchlauf alles erklärt, am besten alles sofort aufschreiben, bloß keine Fehler machen und eigentlich auf Anhieb alles wissen.

Variation

Nicht alle Abteilungen durchlaufen.

Respekt

Einfach Null Respekt von Vorgesetzten, konnten noch nicht ein Mal respektvoll Kritik einem ins Gesicht sagen.

Schlechte Kommunikation, wenig Aufstiegsmöglichkeiten

3,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

-Moderne Büros
-Küche auf jeder Etage vorhanden am Standort Feldkassel
-Eigene Kantine, gutes Essen, gute Preise
-Grundsätzlich nettes Umfeld
- Auch ältere oder Behinderte Menschen willkommen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Was den Geschäftsführern nicht passt wird auch niemals umgesetzt.
Was die Geschäftsführer haben wollen muss immer sofort passieren, alles muss dafür sofort stehen und liegen gelassen werden.
Die Mitarbeiter werden gezwungen einen AT-Vertrag (zum Vorteil des AG) zu nehmen oder sie können gehen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr an der Kommunikation und Teamgemeinschaft achten.
Nicht immer alles von einer Abteilung zur Anderen Schieben nur weil sich keiner Verantwortlich fühlt.
Abteilungsleiter besser schulen Personal zu führen.
Mehr Persönliche Feedback Gespräche zwischen Abteilungsleiter und Mitarbeiter.

Image

Image nach außen ist besser als es in Wirklichkeit im inneren ist.

Work-Life-Balance

Ganz normale 40 Stunden Woche.

Karriere/Weiterbildung

Es werden ab und zu Möglichkeiten zu Schulungen geboten. Grundsätzlich muss man sich da aber selber drum kümmern wenn etwas geschehen soll.

Gehalt/Sozialleistungen

Bezahlung ist in Ordnung, mehr zu verdienen ist leider sehr schwer. Mitarbeiter werden lieber gehen gelassen anstatt mehr zu bezahlen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird auf ein Papier loses Büro hingearbeitet, leider sieht das nicht jede Abteilung so.

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen sind nett und freundlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Vermehrt 50+ Kollegen, alle werden gleich behandelt. Alles fair.

Vorgesetztenverhalten

Grundsätzlich wird sowie so immer nur das Durchgesetzt was für die Geschäftsführung und die Gesellschafter am besten ist. Einige Abteilungsleiter haben leider eher weniger Führungspotenzial und schreiben lieber E-Mails anstatt mit den Leuten persönlich über Ihre Probleme oder Arbeitweisen zu sprechen.

Arbeitsbedingungen

Gutes Essen, Gute Anbindung an den Standort Dom, eigener Parkplatz am Standort Feldkassel

Kommunikation

Die Kommunikation ist grauenhaft. Grundsätzlich wird sowie so immer nur das Durchgesetzt was für die Geschäftsführung und die Gesellschafter am besten ist.
Auch in den Abteilungen lässt die Kommunikation oft zu wünschen übrig. Es wird viel hiter dem Rückengeredet und der Flurfunk wird hier gelebt.

Gleichberechtigung

Konnte keine negative Dinge feststellen.


Arbeitsatmosphäre

Interessante Aufgaben

Die Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG legt sehr viel Wert auf Ihre Mitarbeiter.

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird immer versucht auf die Mitarbeiter einzugehen und die Bedürfnisse der einzelnen Personen zu erfüllen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bisher habe ich nichts schlechtes beim Arbeitgeber erlebt.

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima ist sehr angenehm.

Image

Man merkt aufjedenfall, das es ein Familienunternehmen ist.

Work-Life-Balance

Die Work- Life- Balance ist sehr ausgeglichen.

Karriere/Weiterbildung

Es werden einen verschiedenen Weiterbildungen angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Ja, als Mitarbeiter erhält man sogar ein Jobticket für die Bahn.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Im Jahr 2015 wurde das Energiemanagementsystem nach ISO 50001 eingeführt .

Kollegenzusammenhalt

Grade in den einzelnen Abteilungen ist der Kollegenzusammenhalt sehr groß.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Arbeit der älteren Kollegen, wird wenn ich es richtig mitbekommen habe, angepasst.

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut, hier werden alle Mitarbeiter auch noch vom Chef / Geschäftsfühurung begrüßt und wahrgenommen.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen werden immer wieder überprüft und verbessert.

Kommunikation

Es wird offen und ehrlich kommuniziert.

Gleichberechtigung

Wird hier sehr groß geschrieben.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind vielfältig und breit gefächert.

Unmoderner Arbeitsplatz mit vielen Fehlern und falschem Managment

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Personalverpflegung

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeit gestaltet sich schwer da viele mit ihren Aufgaben überfordert sind und dies mehr als deutlich zeigen. Es herrscht oft dicke Luft.

Image

Versucht cool zu wirken

Work-Life-Balance

Gibt es nicht. Trotz des „geregelten Mo-Fr Job“ war ich fast jedes Wochenende dort.

Karriere/Weiterbildung

Bevor altes Personal gefördert wird, wird lieber neues eingestellt

Gehalt/Sozialleistungen

Absolutes Minimum

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird versucht aber falsch umgesetzt

Kollegenzusammenhalt

Es gibt die die nett zu dir sind und die die dir in den Rücken fallen. Letzteres kommt hier häufiger vor.

Umgang mit älteren Kollegen

Wird keinerlei Rücksicht genommen. Vorallem im Brauhaus

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte haben ihren Job im Lotto gewonnen

Arbeitsbedingungen

Es kann und wird ständig etwas kaputt gehen. Pausen existieren nicht wirklich obwohl diese immer fleißig vom Stundenkonto abgezogen werden

Kommunikation

Kommunikation zwischen den Abteilungen existiert nicht. Jeder macht was er will und oft ist dies nicht zum Vorteil des Gastes.
Ein Gegeneinander statt ein Miteinander.


Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wer noch Spaß in seinem Leben haben möchte, sollte einen großen Bogen um dieses Unternehmen machen.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die recht faire Trinkgeldaufteilung im Brauhaus

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Inkompetenz der Geschäftsführung und die absurden Arbeitsabläufe

Verbesserungsvorschläge

Führungsetage austauschen

Arbeitsatmosphäre

Jeder lästert über jeden und alle sind ohne Grund gestresst

Work-Life-Balance

Überflüssige Schichtwechsel

Karriere/Weiterbildung

Bevor vorhandenes Personal gefördert wird, wird einfach neues eingestellt

Gehalt/Sozialleistungen

Viel zu viel Arbeit für das Branchenminimum

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird versucht aber falsch umgesetzt

Kollegenzusammenhalt

Mehr oder weniger

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte haben ihren Job im Lotto gewonnen

Arbeitsbedingungen

Sehr viele marode und defekte Arbeitsgeräte Vorallem am Dom

Kommunikation

Nicht vorhanden


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Alteingessenes und dadruch in den Enscheidungsprozessen und Arbeitsprozessen sehr schwerfälliges Unternehmen

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn von ganz oben etwas entschieden wird, macht es in den meisten Fällen keinen Sinn da die Herrschaften oben wenig Ahnung haben was unten los ist. Darunter leiden Angestellte im hohen Maße beispielsweise wenn es um personaltechnische Entscheidungen geht oder um welche die das Arbeitsgeschäft betreffen.

Verbesserungsvorschläge

Vorgesetzte sollten mal links und rechts vom Tellerrand gucken was los ist und nicht nur von oben herab Entscheidungen treffen die keinen Sinn machen und somit Geld verbrannt wird.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Familiäres Unternehmen

3,7
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr Kollegial und Familienfreundlich. Hier kennt der Chef seine Mitarbeiter noch mit Namen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation könnte besser werden. Von oben nach unten hapert es gelegentlich


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Befriedigend: 2.46 von 5 Sternen

2,2
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Der Betrieb sollte sich nicht mehr über das Gesetz stellen!!!
Die konservativen Ansichten sind teilweise antiquiert! Bitte mit der Zeit gehen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr gut!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen