Comatec GmbH, Kommunikationsagentur für Technik als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

7 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 86%
Score-Details

7 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

So macht Arbeit Spaß

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gute Team-Dynamik, Wertschätzung und Förderung seitens der Vorgesetzten, sehr offenes Betriebsklima, in der Kritik ernst genommen wird - man muss sich nur trauen diese zu äußern. Schöne, freundliche Räumlichkeiten, gute Lage in Naturnähe (Kurgarten), immer aktuelle technische Ausstattung. Ich bin rundum zufrieden.

Image

Da die Marke com-a-tec nicht wirklich bekannt ist, würde ich weder von einem gutem noch einem schlechten Image sprechen

Work-Life-Balance

Wie in unserer Branche üblich kommen je nach Projektlage viele Überstunden zusammen und werden auch erwartet. Dafür kann man sich die Überstunden auszahlen lassen oder abbauen. In weniger stressigen Phasen kann so auch mal flexibel ein Tag freigenommen und am See verbracht werden. Der Arbeitgeber räumt hier sehr viel Flexibilität ein.
Als kleinen Ausgleich für den Stress, der in Hochphasen anfällt, gibt es für jedes Teammitglied einmal pro Monat auf Arbeitgeberkosten eine Massage von einer professionellen Physiotherapeutin.

Karriere/Weiterbildung

Dem Arbeitgeber ist die kontinuierliche Weiterbildung des Teams sehr wichtig und zahlt den Teammitgliedern Fortbildungen. Oft auch solche, die die Kollegen eigeninitiativ vorschlagen.

Gehalt/Sozialleistungen

Angemessene Bezahlung. Bei längerer Firmenzugehörigkeit und Ausweitung der Verantwortlichkeiten sind Gehaltserhöhungen garantiert. Bei einigen Kollegen (Vertrieb/Bereichsleiter kommen erfolgsabhängige variable Gehaltsanteile zum Grundgehalt hinzu). Es besteht die Möglichkeit, sich Überstunden auszahlen zu lassen oder frei zu nehmen.
Mit Angeboten wie Firmenwägen mit Tankkarte, bezahlte Kinderbetreuung etc. werden für jedes Teammitglied individuell geeignete Win-Win-Lösungen gefunden. So bleibt mehr Netto vom Brutto.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Entspricht meinen Ansprüchen

Kollegenzusammenhalt

Gute Team-Dynamik, aus einigen Kollegen sind schon Freunde geworden, mit denen, mit denen man nicht so viele Gemeinsamkeiten hat versteht man sich trotzdem sehr gut oder kommt größtenteils reibungslos miteinander aus. Es wird oft zusammen Mittag gemacht und durch Teamevents wird der Zusammenhalt seitens des Arbeitgebers gefördert. Alles in allem sehr positiv.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind offen für konstruktive Kritik, fordern und fördern ihnen Unterstellte als Team sowie individuell und bringen uns Respekt und Wertschätzung entgegen.

Arbeitsbedingungen

Gute Team-Dynamik, sehr gute technische Ausstattung, wenn neues/besseres Equipment benötigt wird, kümmert sich der Arbeitgeber in aller Regel darum, dass es so schnell wie möglich angeschafft wird.
Die Räumlichkeiten sind hell und freundlich und erfüllen alle Bedürfnisse (Großraumbüros für kommunikationsintensive Teamarbeit, Konferenzraum mit State of the Art Technik, Lounge für kleine Meetings oder als Rückzugsort für konzentriertes Arbeiten, Einzelbüros, Gemeinschaftsküche).
Mittags wird oft zusammen gegessen.

Kommunikation

Wöchentliche Team-Meetings sorgen dafür, dass man auch als einfacher Angestellter einen relativ guten Überblick darüber hat, was gerade passiert und was die Ziele sind.
Die Absprache im Arbeitsalltag funktioniert innerhalb des Teams dank Großraumbüro sehr gut, ist mit Vorgesetzten jedoch manchmal aufgrund von räumlicher Trennung (Home Office, Auswärtstermine) etwas schwieriger. Verbesserungsvorschlag: Einführung eines Messengers wie z.B. Slack zur projektspezifischen Echtzeitabsprache

Gleichberechtigung

Der Großteil der Bereichsleiter*innen ist weiblich, eine von zwei Geschäftsführer*innen ist weiblich und für Alleinerziehende Mütter und Mütter generell wurden bisher immer individuelle Lösungen gefunden, die Kindererziehung, Jobsicherheit und berufliche Chancen und Weiterentwicklung unter einen Hut bringen (Teilzeit, Homeoffice etc.).

Interessante Aufgaben

Als mittlerweile recht große Full-Service Agentur hat die com-a-tec Kunden und Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen. Durch den Schwerpunkt auf B2B-Kommunikation ist die Kreativität etwas eingeschränkter als im B2C-Bereich, dafür bringen neue Aufträge, der hohe Qualitätsanspruch und neue technische Möglichkeiten, die oft auch genutzt werden (als aktuelles Beispiel VR), relativ zuverlässig Abwechslung in den Berufsalltag und man kann mit fast jedem Projekt etwas neues lernen.


Umgang mit älteren Kollegen

Durchwachsen

2,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Strukturierte Arbeitsweise
- Vielseitige und interessante Arbeit
- Gutes Team
- Viele Ideen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Wenig Vertrauen zwischen MA und GL (betrifft Einzelpersonen)
- Betriebsblindheit (z.B. wird Einsatz von eigenem Urlaub auf Fortbildungen als Normal angesehen)
- MA werden kategorisiert und haben irgendwann Stempel auf
- Start für Neueinsteiger schwierig

Verbesserungsvorschläge

Offenere Kommunikation ohne evt. Nachteile oder Konsequenzen (weniger Angstpolitik)
Mehr Vertrauen in Angestellte

Arbeitsatmosphäre

Normal gestresstes Agenturumfeld. Lobs erfolgen eher weniger, Erfolge und Misserfolge beeinflussen das entgegengebrachte Vertrauen in den MA. Das Verhalten vieler MA ist geprägt von Angst in der eigenen Position zu sinken. Team verhält sich größtenteils kollegial untereinander.
Die Projekte sind vielfältig und interessant. Es gibt über das Jahr hinweg Hot-Spots und Leerlaufphasen. Zeiterfassung erfolgt in 5 oder 15 Minutentakts und werden den Projekten zugeordnet.

Image

In Richtung Business sehr gut, als Arbeitgeber eher weniger.
Tipp: sprecht mit ehemaligen MA

Work-Life-Balance

Urlaub erfolgt nach Absprache mit dem jeweiligen AL und dem Team und wird meist bewilligt. Auf Familie wird Rücksicht genommen, allerdings müssen Frauen mit kleinen Kindern sich Ihre "besonderen" Arbeitszeiten verdienen und Ihren Wert für die Firma weiterhin deutlich machen.
Zu den Kernzeiten sollten die MA anwesend sein, Ausnahmen sind nach Rücksprache jederzeit möglich. Überstunden können aufgebaut werden, werden aber monatlich gekürzt.
Teilweise kommt der Zwang auf länger zu arbeiten und bestimmte Zeiten der Firma zu schenken (also nicht zu verbuchen, um Projekte zu pushen).

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsangebote gibt es insbesondere als Vorträge. Die Firma übernimmt Anfahrts- und Teilnahmekosten. Der Anreiz wird etwas abgemildert, da Zeit mit eigenem Urlaub aufgewogen werden muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr unterschiedliche Löhne, Sozialleitungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld sind abhängig vom Unternehmensumsatz. Firmenwagen, Tankgutscheine etc. sind nach Rücksprache möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Mindestmaß, wie bei 90% aller Unternehmen.

Kollegenzusammenhalt

Genauso unterschiedlich, es gibt viel Getuschel, da es auch einige Gesprächsthemen gibt, die nicht aufgearbeitet werden. Dann gibt es Leute, die sich komplett raushalten und versuchen ihr Ding zu machen. Grundsätzlicher Zusammenhalt ist insbesondere bei "Alteingesessenen" noch spürbar.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere MA werden gleich wie jüngere behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Unterschiedlich in allen Abteilungen, da sie jeweils von einem AL dominiert werden. Die Abteilungen grenzen sich auf diese Weise auch sehr voneinander ab und konzentrieren sich überwiegend auf Ihre Projekte. Zusammenarbeit unerwünscht? MA werden zu Unternehmensentscheidungen befragt, welche Entscheidungen sich daraus ergeben werden aber nicht nachvollziehbar kommuniziert.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro (Lärmaufkommen möglich, aber ansprechbar), Technik ist angemessen. Toiletten sind im Gang renoviert, Gebäude ist ok.

Kommunikation

Naja, projektbezogen scheint hier ausreichend kommuniziert zu werden. Probleme in Abläufen oder im Team werden eher unter den Tisch gekehrt, bzw. aus Angst vor möglichen Konsequenzen nicht angesprochen?! Erfolge und Stand der Finanzen werden von der GL regelmäßig kommuniziert.

Gleichberechtigung

Generell dieselben Chancen, mit Kindern allerdings schwieriger bis unmöglich.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältige Aufgaben, die Belastungen werden möglichst gleichmäßig aufgeteilt. Einzelne Personen "versumpfen" dann aber doch in überdurchschnittlich viel Arbeit.

Solider Dienstleister

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr familiäre Atmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Karrierechancen durch die Größe eher eingeschränkt. Weiterbildungsmöglichkeiten dagegen vorbildlich.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gute Kollegialität im ganzen Unternehmen

Umgang mit älteren Kollegen

Trotz tendenziell jüngerer Belegschaft, spielt das Alter keine Rolle

Arbeitsbedingungen

Das Beste aus einem alten Bau herausgeholt

Kommunikation

Besser als in vielen anderen Unternehmen

Gleichberechtigung

Beispielhaft

Interessante Aufgaben

Dienstleister eben. Im Wesentlichen gut, mit Ausreißern.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Tipp: Vorher abteilungsübergreifend Erkundigungen einholen

3,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Durch (fast) alle Abteilungen gut. Wer sich bewerben möchte-Achtung-lieber mal Exmitarbeiter befragen oder die nachfolgende Bewertung lesen.

Image

Wir haben es hier mit einer Full-Service Werbeagentur zu tun. Sämtliche Leistungen werden in den Abteilungen Inhouse abgedeckt. Kurze Wege, keine Reibungsverluste bei der Projektkommunikation dafür steht com-a-tec. Nach Außen hin eine starke Agentur. Ein Part der GL rühmt sich für einen kollegialen Führungsstil und propagiert ein stabiles Arbeitsumfeld mit geringer Mitarbeiterfluktuation. Beim Blick nach Innen sieht das jedoch an diversen Stellen anders aus: Deshalb am besten ehemalige Mitarbeiter nach dem tatsächlichen Image befragen, bevor man sich bewirbt.

Work-Life-Balance

Gleitzeit kann nur bedingt genutzt werden. Etliche Überstunden verfallen automatisch am Monatsende. Arbeitsaufkommen schwankt projektbedingt stark.

Karriere/Weiterbildung

Die Fülle an Schulungsangeboten variiert von Abteilung zu Abteilung. Gern gesehen und gefördert wird er Besuch von Fachvorträgen.

Gehalt/Sozialleistungen

Lohnniveau für diese Sparte eher niedrig aber insgesamt ok. Männer und Frauen werden unerschiedlich entlohnt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

gut: Mülltrennung u.a.

Kollegenzusammenhalt

Quer durch alle Abteilungen sehr gut. Es gibt jedoch einen "Störer", der sich damit profiliert, am laufenden Band Kollegen, die ihm nicht in den Kram passen, zu mobben. Das macht das Arbeiten und Leben für einige Kollegen durch alle Abteilungen schwer bis manchmal unerträglich. Dieser MA wird aus persönliche Gründen protegiert. Sehr zum großen Leidwesen ALLER anderen.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gutes Arbeitsklima, sowohl abteilungs- als auch altersübergreifend.

Vorgesetztenverhalten

Den diversen Abteilungen steht jeweils ein Abteilungsleiter vor. Diese Abteilungsleiter werden von ihren Mitarbeiter geschätzt für Ihre Offenheit und Kollegialität. Einem darunter ist meiner Ansicht nach mit den Jahren die Nähe zu seinen Mitarbeitern abhanden gekommen. Er versteht nicht mehr, was genau welcher seiner MA überhaupt macht. Dafür nutzt er inzwischen als Sprachrohr einen Kollegen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, andere zu kontrollieren, zu maßregeln und was nicht selten vorkommt bei Nichtgefallen an zu schwärzen. Dies ist eine traurige Entwicklung, die mittelfristig die Arbeitsbedingungen aller extrem verschlechtern wird. Der AL ignoriert alle Warnungen anderer und tut diese als Nonsense ab. Eine sehr traurige Entwicklung. :-(

Arbeitsbedingungen

Neu renovierte Räume, große Küche für gemeinsames Mittagessen, angenehmes Raum- und Arbeitsklima.

Kommunikation

Abteilungsabhängig verschieden. In den meisten Bereichen sehr gut. Nur in einem hapert es gewaltig.

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben für alle Geschlechter durch alle Abteilungen gleichmäßig. Bezahlung variiert jedoch stark.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind durchweg interessant und vielseitig. Lange Weile gibt es nicht.

Super Agentur mit kleinen Abstrichen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima ist auch wenn gerade mal mehr los ist top (einzige Ausnahme, siehe Vorgesetztenverhalten).

Image

com-a-tec gilt bei den Kunden als leistungsfähige und verlässliche B2B-Premiumagentur.

Work-Life-Balance

Die Regelarbeitszeit ist meist wirklich die Regel. Was bedeutet, dass es bei Peaks zwar zu Überstunden kommt, an den meisten Tagen man jedoch pünktlich Feierabend machen kann (was im Agenturbereich keine Selbstverständlichkeit ist).

Karriere/Weiterbildung

Die Aufstiegschancen sind aufgrund der geringen Größe der Agentur eher begrenzt. Weiterbildungen werden bezahlt, die dort verbrachte Zeit wird jedoch vom Urlaub abgezogen.

Gehalt/Sozialleistungen

Für Agenturverhältnisse gut und angemessen. Im Vergleich zu den Kunden jedoch deutlich niedriger.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Soweit dies bei einer Agentur möglich ist, tadellos (Mülltrennung etc.)

Kollegenzusammenhalt

Die Mitarbeiter sehen sich gerade aufgrund des familiären Charakters der Agentur als Einheit. So macht Arbeiten Spaß.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt zwar aufgrund der Branche nicht viele ältere Mitarbeiter. Diese werden jedoch in keinster Weise benachteiligt.

Vorgesetztenverhalten

Die Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und den Abteilungsleiterinnen erfolgt auf gleicher Ebene und ist von gegenseitigem Vertrauen geprägt, so wie es sein sollte. Es gibt jedoch einen negativen Ausreißer der zu cholerischen Anfällen neigt und auch im sonstigen sozialen Umgang mit Untergebenen zu "erheblichen Fehltritten neigt". Weshalb ich trotz des vorbildlichen Verhaltens der großen Mehrheit Sterne abziehen muss.

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten sind, soweit dies bei einem so alten Gebäude möglich ist, in einem sehr guten Zustand. Die technische Ausstattung ist vor allem aufgrund des ständigen Einsatzes des IT-Teams einwandfrei und Up-to-Date.

Kommunikation

Einmal wöchentlich findet ein Teammeeting statt in welchem die derzeit aktuellen Aufträge besprochen werden. Die allgemeinen Unternehmenszahlen werden einmal jährlich vorgestellt.

Gleichberechtigung

Die Mehrheit der Teamleiter ist weiblich, von daher 5 Sterne.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben, wobei hin und wieder negative Ausreißer dabei sind. Diese machen jedoch nur einen kleinen Teil aus.

Firma, mit der man sich gerne identifiziert

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich kann mich gut weiterentwickeln und kann selber was bewegen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Kommunikation nicht nur in den Teams, sonder auch zwischen den einzelnen Teams wäre manchmal gut.

Arbeitsatmosphäre

Gute Teamarbeit

Image

Image ist super bei den Firmen, für die wir arbeiten; generelle Wahrnehmung in der Öffentlichkeit ist weniger gegeben.

Work-Life-Balance

Besser als bei den meisten Agenturen, aber weniger als in der Industrie

Karriere/Weiterbildung

Mit knapp 30 Leuten gibt es nicht viele Hierarchiestufen zum aufsteigen, aber wer wer will und sich einsetzt, kriegt viele Kompetenzen und auch die nötigen Weiterbildungsmaßnahmen. Firma bezahlt Maßnahme, Zeit muss man allerdings selber mitbringen.

Gehalt/Sozialleistungen

Bei der Industrie gibt's mehr Geld, aber für eine Agentur ist einkommen nicht schlecht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt nicht so das Thema bei einer Agentur; sozial den Mitarbeitern gegenüber absolut, auch Praktikanten, Azubis etc. werden fair behandelt.

Kollegenzusammenhalt

Offen und freundschaftlich

Umgang mit älteren Kollegen

Alter ist egal.

Vorgesetztenverhalten

Serh fairer Umgang

Arbeitsbedingungen

Gute Ausstattung, was fehlt wird angeschafft

Kommunikation

Direkt und ehrlich

Gleichberechtigung

Null unterschied in Aufstiegschansen, Verantwortung, Bezahlung

Interessante Aufgaben

Serh abwechslungsreich, tolle Projekte

Sehr fairer und familiärer Umgang!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben