Navigation überspringen?
  

Comsysto Reply GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?

Comsysto Reply GmbH Erfahrungsbericht

  • 22.Mai 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Seit der Übernahme durch einen Konkurrenten nicht empfehlenswert

2,46

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sofern man bei Comsysto selber arbeiten kann sehr gut, jedoch ist es sehr projektabhängig.

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut, man ist per du; Jedoch werden Probleme nicht so gerne konkretisiert

Kollegenzusammenhalt

Weiterhin stets gut, sofern man die Zeit findet mit Kollegen zu kommunizieren (falls es sich um ein Einzelprojekt handelt)

Interessante Aufgaben

Die Projektqualität ist sehr mangelhaft. Mittlerweile wird jedes Projekt angenommen, egal mit welchen Umständen. (Auf kosten der Mitarbeiter)

Kommunikation

Ähnliches wie bei der Arbeitsatmosphäre, sehr Projektabhängig.

Gleichberechtigung

Kann ich leider nicht beurteilen, jedoch erscheint es mir das Gleichberechtigung hier durchaus möglich ist

Umgang mit älteren Kollegen

Wenig bis keine ältere Kollegen vorhanden, keine Spezialbehandlung fuer Kollegen mit vielen Jahren im Betrieb

Karriere / Weiterbildung

Ein Teil der Arbeitszeit kann für Weiterbildung/Konferenzbesuche etc. verwendet werden; Das ist weiterhin außergewöhnlich

Gehalt / Sozialleistungen

Keine Probleme mit der ausbezahlung etc. sonst durchschnittlich

Arbeitsbedingungen

Akzeptabel in den eigenen Räumen, jedoch heisst das nicht das es in Projekten auch schlechter werden kann

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Fehlt. Von Unterstützung von Car-Sharing (jedoch fehlender Unterstützung von Alternativen wie Fahrräder) Bishin zu fehlendem Sozialbewusststein.

Work-Life-Balance

Maximal durchschnittlich

Image

Seit der Übernahme durch einen Konkurrenten existiert dieses nicht mehr.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Selbstbewusstsein im Netzwerk entwickeln und weiterhin den Versuch unterhalten ein eigenes Unternehmen zu sein statt nur ein Ausleger.

Pro

Kollegenzusammenhalt, Weiterbildungsmöglichkeiten

Contra

Projekte, Sozialverständnis, prinzipell reines Consulting

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Comsysto Reply GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo Du, vielen Dank erstmal für Deine Bewertung! Meine und Deine Wahrnehmung unserer aktuellen betrieblichen Realität weisen offensichtlich deutliche Unterschiede auf, was in erster Linie mein Versagen als Geschäftsführer letztendlich darstellt. Es ist natürlich dabei auch sehr Schade, dass dieses erst durch Deine Kununu Bewertung mir so transparent wird. Ich lade Dich daher ganz herzlich ein, Deinen Ansprechpartner bzw. mich persönlich diesbezüglich anzusprechen, damit wir gemeinsam besprechen und konkrete Maßnahmen hoffentlich daraus ableiten, wie wir besser werden können. Arbeitsatmosphäre und Arbeitsbedingungen bei uns sind in der Tat projektabhängig und zwar insbesondere dann, wenn unsere Kollegen vor Ort beim Kunden tätig sind. Unser Einfluss auf die Gegebenheiten vor Ort ist in dem Falle leider beschränkt. Gerne rede ich natürlich mit dem jeweiligen Kunden über eventuelle Probleme bzw. Verbesserungsmöglichkeiten, sofern mir konkrete Anhaltspunkte bekannt sind. Insbesondere können wir jedoch an der Verbesserung aus Deiner Sicht "akzeptabler Arbeitsbedingungen" in unseren eigenen Räumlichkeiten arbeiten. Wir haben ja inzwischen drei eigene Büros, die bestimmt nicht alle die gleichen Bedingungen bieten. Wie konkret zusammengearbeitet wird, liegt in erster Linie bei den jeweiligen Entwicklungsteams. Die “Infrastruktur” dazu wie Rechner, Monitore, Netzverfügbarkeit, Tische, Stühle sowie etliche Getränke werden natürlich von unseren “zentralen Diensten” zur Verfügung gestellt. Was und wo genau können wir hier nachbessern? Ist der Großraumbüro in der Tumblingerstraße für Dich eventuell störend? Wir haben noch einige freie Räumlichkeiten in unserem neuen Office an der Hackerbrücke, vielleicht wären diese dann eine Alternative für Dich? Ich wäre Dir für jeden konkreten Hinweis dazu sehr dankbar. Beim Umwelt- und Sozialbewusstsein können wir zweifellos besser werden. Wir haben zwar in vielen Jahren unserer Geschäftstätigkeit gespendet, ohne dies großartig zu kommunizieren, allerdings bleibt dieses Thema in der Tat leider häufig auf der Strecke. Unterstützung fürs Car Sharing hast Du ja selbst angesprochen, allerdings nicht die Initiative fürs Geschäftsfahrrad, die ich vor ein paar Wochen bereits angekündigt habe und die gerade von Reply selbst initiiert worden ist. Nichtsdestotrotz verspreche ich Dir hiermit, dass ich eine unternehmensweite Ideenfindung darüber anstoßen werde, wie wir unsere gesellschaftliche Verantwortung in Zukunft besser wahrnehmen können. Ich muss leider zugeben, dass ich mit Deiner Bewertung von Work-Life-Balance bei uns nicht wirklich zurecht komme. Überstunden werden bei uns keinesfalls ermutigt oder erwartet und falls diese mal anfallen, werden sie ab der ersten Minute auch als solche natürlich anerkannt und ausgeglichen. Jegliche Formen von Teilzeittätigkeit haben wir bereits umgesetzt und dabei immer versucht, uns an den Wünschen und Bedürfnissen der Kollegen auszurichten. Elternzeit wird natürlich unterstützt genauso wie Wünsche nach einem Sabbatical oder unbezahlten Urlaub. Gerade durch Reply kam noch Anspruch auf Sonderurlaub dazu. Anzahl an Home Office Tagen nimmt von Jahr zu Jahr zu. Wir haben natürlich keine feste Bürozeiten, so dass auch diesbezüglich sehr große Flexibilität gegeben ist. Urlaubsanträge als solche gibt es bei uns seit Jahren nicht. Wir sind kein reines Consulting und waren es auch nie, denn unsere Kollegen sind nicht 4 Tage die Woche unterwegs auf Geschäftsreisen, sondern entwickeln kundenindividuelle Softwarelösungen in kleinen agilen Teams. Wenn wir reisen, dann eher zu unseren Events oder zu Schulungen und Konferenzen, manchmal sogar in größeren Gruppen, was mich besonders erfreut. Was können wir hier noch verbessern? Freue mich über jede konkrete Anregung dazu! Was mich persönlich besonders hart trifft, ist Deine Aussage, dass wir Projekte, deren Qualität grundsätzlich sehr mangelhaft sei, auf Kosten der Mitarbeiter annehmen würden. Mir tut es erstmal sehr leid, dass Du dies offensichtlich so empfindest. Bitte lass uns darüber reden, wie wir die Situation für Dich erstmal möglichst schnell verbessern können, unabhängig von meiner unterschiedlichen Bewertung von diesem Punkt. Dir ist sicherlich bekannt, dass alle Anfragen und Ausschreibungen bei uns auf unserem JobBoard im Trello landen und für alle transparent sind. So finden sich unsere Teams in der Regel zusammen. Im Idealfall kommen unsere Einsätze durch Interessen und Wünsche unserer Kollegen zustande. Dabei hat sich das Angebot an verschiedenen Alternativen und Anfragen zumindest aus meiner Sicht durch die Teilnahme am Reply Netzwerk deutlich verbessert. Durch die Größe des Reply Netzwerks kommen mehr Anfragen auf uns zu und nicht selten passen diese zu unserem Know-How und Interessen unserer Kollegen. Unsere aktiven Partnerschaften mit AWS und Pivotal sowie unsere Mitgliedschaft in der Cloud Foundry Foundation helfen uns darüber hinaus, neue interessante Ausschreibungen zu gewinnen. Auch Wechselwünsche der Kollegen kommen aufs Board und werden so gut es geht berücksichtigt. Hier tun wir uns manchmal leider immer noch schwer, weil wir meistens Probleme haben, passende Nachfolger für die wechselnden Kollegen zu finden. Im letzten Jahr habe ich persönlich leider viel zu spät in diesem Zusammenhang in einem unserer Teams reagiert. Dies wird mir persönlich und uns allen hoffentlich eine Lehre für die Zukunft sein. Unsere Kollegen, die sich besonders für UX und Konzeption interessieren sowie unsere Data Scientists tun sich immer noch in manchen unserer cross-funktionalen Teams schwer, interessante und herausfordernde Aufgaben für sich zu entdecken. Dies ist allerdings keinesfalls unser Wunsch und wird durch Reply Netzwerk sicher nicht schlechter. Es ist eher die Hoffnung, dass sich die Problematik mit der Zeit entschärfen lässt - dank unserer Arbeit und Mühe, unsere Marktposition gerade in solchen Themenfeldern besser auszuarbeiten und nicht zuletzt durch Unterstützung und Referenzen auch von Reply selbst. Es würde mich sehr freuen, wenn Du Dich melden würdest, damit wir einige der Punkte hoffentlich gleich lösen und andere gemeinsam anpacken können. Danke Dir! Daniel Bartl Geschäftsführer

Daniel Bartl
Agile Coach / Agile Transformation / Geschäftsführer
Comsysto Reply GmbH