Workplace insights that matter.

Login
Concardis GmbH Logo

Concardis 
GmbH
Bewertung

Viel Schein als Sein: Inkompetent & lügnerisch = Concardis

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Concardis GmbH in Eschborn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles! Die guten Bewertungen hier auf Kununu hören sich sehr künstlich und gekauft an. Das deutet schon darauf an, dass vieles falsch bei dieser Firma läuft! Die aktuellen Führungskräfte und deren Unternehmensstil sind ein Witz: Inkompetenz hoch 2.000.
Es wird vieles schön geredet, man darf keine Kritik ausüben, wenn die Führungskräfte mal auf Ihrem hohen Ross zu Besuch ist, Kommunikation ist nicht vorhanden, der Umgang mit der Pandemie einfach nur lächerlich, alte Hierarchien und Denkmuster, keine Möglichkeit Gehaltserhöhung bei guter Performance anzufragen und vieles mehr. Daneben verspricht die Firma sehr viel, aber es wird am Ende nicht eingehalten. Zum Beispiel wurden bei manchen Vorstellungsgesprächen gesagt, dass das Provisionsmodell angepasst wird, was am Ende doch nicht geschehen ist. Folglich: Finger weg von der Firma, da kann direkt bei einer 0800 Firma oder CallCenter arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

Fokus des Unternehmens sollte der Kunde sein, Kompetentere Kräfte einstellen, mit Mitarbeitern ehrlich und offen kommunizieren

Arbeitsatmosphäre

Junge Generationen wünschen sich nur eins von Ihrem Arbeitgeber: Die Bereitstellung einer offenen Arbeitsatmosphäre (durch flache Hierarchien, Duz-Kultur, Weiterbildungs- und Entfaltungsmöglichkeiten, etc.). Ich denke nicht, dass es als Arbeitnehmer, ob erfahren oder unerfahren, ob alt oder jung, im Jahr 2020 zu viel verlangt ist.
In diesem Unternehmen herrscht eine sehr toxische Arbeitsatmosphäre: zu viel unnötiger (!) Druck von oben, Kündigungswelle, die ein komplettes Team auseinanderbricht, Manipulation, non-existente Kommunikation zwischen Führungskräfte und Mitarbeiter, und vieles mehr. Folglich: Mehr Schein als Sein!

Kommunikation

Kommunikation ist non-existent. Dies kam auch bei den Mitarbeiterumfragen raus. Aber anscheinend hat die Concardis es nicht nötig, was daran zu ändern. Im letzen All Hands Call, das per Microsoft Team veranstaltet wurde, haben sich die Assistenten der Führungskräfte verplappert, dass ein Unternehmensbereich komplett durch externe Dienstleistungen ersetzt werden. Diese wurden direkt stumm geschaltet und die Führungskräfte sind nicht weiter darauf eingegangen und haben diese komplett ignoriert. "An der Kommunikation wird weiter gearbeitet" - diese Aussage bleibt wohl ein Traum der Firma.

Kollegenzusammenhalt

In manchen Abteilungen ist der Kollegenzusammen stärker und in manchen Abteilungen eher weniger stark. Dort herrscht eher viel Konkurrenz und man arbeitet eher für sich als zusammen. Viele Abteilungen werden durch die anstehende Kündigungswelle komplett zerstört.

Work-Life-Balance

Wird wohl nur für Lieblingen gewährt. Ich musste meine Arzttermine/privaten Termine des Öfteren verschieben, da ich nicht frei bekommen konnte, obwohl es keinen rationalen Grund für das Ablehnen bestand.

Vorgesetztenverhalten

Führungskräfte sind bei der Concardis nicht kritikfähig, arrogant, inkompetent, haben sowohl keine Menschenkenntnisse als auch keine Führungsqualität. Zudem findet keine offene Kommunikation zwischen Führungskräfte und Mitarbeitern generell statt. Führungskräfte sind nur für deren Lieblinge ansprechbar, andere werden entweder ignoriert oder auf morgen vertröstet. Sehr KINDISCH! Folglich: Kein Vertrauen mehr auf die oberen Führungskräfte!

Interessante Aufgaben

Non-Existent. Man hat keine Möglichkeit sich zu entfalten und extra Aufgaben zu übernehmen. Im Gegenteil: Interne Stellen werden durch externe Dienstleister schrittweise ersetzt. Manchen Aufgaben hätte man schon von Anfang an mit externen Dienstleistungen durchführen können. Hier sieht man wie unorganisiert das Unternehmen ist und das ganze nicht komplett durchdacht hat, vor allem was die Kosten belangen. Für ein Finanzdienstleister ist das nur traurig!

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung nicht vorhanden. Dafür aber 2 Klassengesellschaft: Die Führungskräfte und ihre Lieblinge sowie die einfachen Mitarbeiter.

Umgang mit älteren Kollegen

Lieblinge (also Ja-Sager) - egal ob jung oder alt - werden gut behandelt, die anderen werden komplett ignoriert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Non-existent: Auf die Umwelt sowie auf die Mitarbeiter wird kein Wert gelegt! Das sagt schon einiges darüber aus, wie die Firma ihre Kunden betreut.

Gehalt/Sozialleistungen

Katastrophal. Obwohl man Zahlen liefert, hat man keine Möglichkeit über Gehaltserhöhungen zu sprechen, da Führungskräfte solche Gespräche vermeiden und einen eiskalt ignorieren! Gehalt wird zwar pünktlich ausbezahlt, allerdings stimmt die Provision meistens nicht. Hier muss man des Öfteren den Teamleitern/und HR Mitarbeitern hinterherrennen und auch dann wird nichts richtig ausbezahlt.

Image

Sehr sehr negativ! Die Google Bewertungen der Kunden sagt schon alles: Man wird bei Problemen im Stich gelassen. Der Kunde sollte in Unternehmen eigentlich an erster Stelle stehen, aber wohl nicht hier. Auch die Kununu Bewertungen sprechen für sich. Manche Ja-Sager der Firma würden sagen, ja aber das ist sehr subjektiv und unfair. Nein ist es nicht! Wenn sich VIELE über die gleiche Sache beschweren, seit wann ist das bitte subjektiv. Eventuell sollte man mal diese Beschwerden ernst nehmen und sich selbst evaluieren, um daraus Handlungsmaßnahmen zu ziehen anstatt im Schlaraffenland zu leben. Außerdem sollte ein Unternehmen nie lediglich der Norm entsprechen. Das Ziel eines Unternehmen sollte sein sich von anderen abzuheben, um einen USP zu haben. Mitarbeiter ist das Gut eines jeden Unternehmens. Diese richtig zu behandeln, vor allem fair und menschlich, ist nicht viel verlangt.

Karriere/Weiterbildung

Nicht vorhanden. Es wird viel versprochen, aber NICHTS davon wird eingehalten. Folglich: Nur viel Schein als Sein!


Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für Deine Bewertung, auch wenn wir den Inhalt bedauern, da er zum einen nicht ganz der Wahrheit entspricht und zum 2. einem Nachtreten, statt einer konstruktiven Kritik gleicht.

So schreibst Du z.B. dass es im Unternehmen keine interessanten Aufgaben gibt. Des Weiteren schreibst Du, dass unter Kollegen viel Konkurrenz herrscht und man auch eher für sich, als zusammen arbeitet; weiter heißt es, dass aber auch die Vorgesetzten schlecht sind. Zum Schluss fasst Du dann zusammen, dass es gar nichts Positives im Unternehmen gibt. Da fragt man sich natürlich, mit welcher Motivation Du morgens überhaupt noch ins Büro kommst!?

Bei so etwas bekomme ich leider das Gefühl, dass es anscheinend ein paar Mitarbeiter/innen gibt, bei denen das Glas wohl immer halb leer sein wird. Vielleicht liegt es daran, dass sie sich einfach zu sehr auf negative Ereignisse fixieren, statt auf positive – von denen es mehr als genug gibt!

Wir, in HR stehen ehrlicher und konstruktiver Kritik jederzeit offen gegenüber. Wenn Du es möchtest, kannst Du Dich gerne noch einmal bei uns melden und wir sprechen offen darüber, was wir in den Deinen Augen besser machen sollten!

Viele Grüße
Die HR Abteilung