CONDOR Schutz- und Sicherheitsdienst GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

12 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

12 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Mir gefällt es an meinem Arbeitsplatz

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter sind meistens immer kollegial

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dazu fällt mir leider nichts ein

Verbesserungsvorschläge

Ich habe keine Verbesserungsvorschläge


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr Zufrieden, Abwechslungsreich, gut betreute Ausbildung.

4,2
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist sehr Abwechslungsreich

Verbesserungsvorschläge

Mehr Verantwortungsvolle Aufgaben würde ich mir wünschen.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Kritisieren kann jeder, aber was hält ihr von Verbesserungsvorschlägen?

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bezahlung ist wirklich IMMER PÜNKTLICH und hervorheben möchte ich den Kontakt zur Führungsetage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es sollte mehr Mitarbeiterbenefits geben.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte sich in Verbänden für eine höhere Bezahlung stark machen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre halte ich für gut. Immerhin gibt es langjährige Kollegen, die seit über 20 Jahren dort beschäftigt sind.

Work-Life-Balance

Aufgrund des niedrigen Tariflohns muss man natürlich auch mal mehr Stunden klopfen. Das Privatleben rückt somit in zweite Reihe.

Kollegenzusammenhalt

Ich bin seit über 10 Jahren bei der Firma beschäftigt und verstehe mich mit allen Kollegen sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Stets respektvoll, aber auch direkt wenn es denn sein muss (nicht unhöflich). Die vorherigen Kritiken kann ich in
Keinsterweise nachvollziehen und sind wahrscheinlich Kündigungsbedingt zustande gekommen (sieht zumindest so aus). Der neue (junge) Chef ist sehr gut drauf und hat ein starkes fachliches Wissen.

Kommunikation

Eins muss man sagen. Die Kommunikation wird mit der neuen Chefetage groß geschrieben. Man kann nach vorheriger terminabstimmung bis hin zu unangekündigten besuchen mit der Geschäftsleitung reden. Man hat das gefühl verstanden zu werden.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfaltig.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Schlecht geführtes Unternehmen

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kam pünktlich

Verbesserungsvorschläge

Bessere Bezahlung für die schlechten Arbeitsbedingungen und Zeiten

Karriere/Weiterbildung

quasi null Aufsteigschancen

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr mieses Gehalt

Vorgesetztenverhalten

Unter aller Sau, verhalten sich wie die Könige.

Kommunikation

Schrecklich, alles passiert sehr spontan.
Man kann nichts planen, man lebt quasi für die Arbeit.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche Arbeit

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das der Lohn pünktlich kommt
Das man engen Kontakt zur El pflegen kann
Wenn jemand keine Möglichkeit hat selbstständig auf Arbeit zukommen, er dann geholt oder wieder heim gebracht wird

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wirklich schlechte Sachen fallen mir nicht ein

Verbesserungsvorschläge

Mehr Gespräche

Arbeitsatmosphäre

Lockere und freundlicher Umgang miteinander ob unter Kollegen oder zur chefetage. Top

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen sind immer gegeben man muss nur wollen

Kollegenzusammenhalt

Man steht sich mit Rat und Tat zur Seite und hilft sich gegenseitig bei Komplikationen.
Vor allen ist es schön das auch außerhalb der Arbeitszeit Kontakt zu manchen besteht

Kommunikation

Kommunikation ist verbesserungswürdig

Gehalt/Sozialleistungen

Lohn kommt immer pünktlich da gibt es wirklich rein gar nichts auszusetzen

Interessante Aufgaben

Ich hatte schon wärend der Ausbildung und auch jetzt noch sehr unterschiedliche und abwechslungsreiche Aufgabenbereiche also Langeweile kommt nicht auf und man lernt sehr viele interessante Menschen kennen.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Kritik

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das die Unzufriedenheit der Mitarbeiter berücksichtig werden sollte. Warum ist das bei den MA so? Welche Gründe gibt es? Es müssen ja nicht alle im einzel Gespräch befragt werden, so anonym, geht ja auch. Oder über die einzelnen Objektleiter.

Verbesserungsvorschläge

Im Grunde arbeitet man bei Condor nicht anders als in anderen Sicherheitsfirmen.
Man arbeitet halt, aber eigentlich wenn wir mal alle ehrlich sind, es geht doch besser, ODER?
Wenn diese Firma wirklich noch besser werden möchte, und ich denke das möchte jede Firma, sollte man auch auf die kleinen Pferde im Stall hören, im Grunde sind es diese (wertvollen) Mitarbeiter die nicht nur durch Ihre Kenntnisse die sie jeden Tag sammeln, auch durch Ihre Kontakte zum Kunden und zu den Kollengen untereinander, das Bild der gesamten Firma entweder verschlechtern oder auch, und das finde ich wichtig, grundlegend verbessern können.
Nicht nur die Gesamtheit der Verträge machen die Sau fett, man braucht auch Leute die die Posten besetzen.
Ich habe mir einige Kritiken über diese Firma durchgelesen, ich finde es ist einfach, sich an einen PC zu setzen und da alles herunter zu schreiben was einem nicht passt, aber wie wäre es wenn ihr die Probleme einmal ansprecht.
Ich halte es nicht anders als wie mit meiner Familie. Sprich niemals schlecht über deine Familie im Gegenwart von Fremden - und lass niemals einen außenstehenden wissen was du denkst - hast du ein Problem, dann kläre es.

Image

Das Image der Firma könnte weit aus besser sein, wenn ich mal bedenke, das ich immer dachte das Condor nur Fahrkartenkontroleure einstellt, ich wusste nicht mal das es so ein großes Sicherheitsunternehmen ist.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Junge Führungsetage, völlige Katastrophe.

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einfach Nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einfach alles.
Aber vor allem der leichtfertige Umgang mit seinem sowieso sehr rar werdenden Personal.

Verbesserungsvorschläge

Man muss sich auch mal eine Niederlage eingestehen können. Da meine Laufbahn in dieser Firma ein baldiges Ende finden wird, werde ich nur Tipps geben können wie sie das unvermeidliche weiter hinauszögern können, aber was nützt das?

Arbeitsatmosphäre

Gedrückt.
Die Geschäftsleitung in Erfurt hat von nichts eine Ahnung und schwafelt groß daher. Versprechen werden nicht gehalten, Rückhalt gibt es nicht. Es werden oft Wege gesucht die gute Arbeitsleistung zu erpressen, ich würde dies Motivation durch Willkür und Drohung taufen.

Image

Früher Mal bekannt dafür das man etwas teurer ist als die Konkurrenz, dafür aber einen hohen Anspruch an seine Mitarbeiter und seine Dienstleistung hat. Das wurde wohl mittlerweile völlig über Bord geworfen.
Kein Kollege den ich bisher kennengelernt habe ist in irgendeiner Form darauf stolz für Condor zu arbeiten, noch redet er gut über die Firma. Es wird sich eher über erneute Rückschläge der Führung lustig gemacht.

Work-Life-Balance

Die Work-Life Balance liegt irgendwo zwischen Teilzeit gepaart mit Existenzauslöschung und keiner Familie /Freunde mehr auf Grund nie enden wollender Schichten zu unmöglichen Zeiten.
Wenn man so lange arbeitet kommt man jedoch garnicht dazu sein Geld auszugeben, daher 2 Sterne.

Karriere/Weiterbildung

Keine Chance.
Vitamin-B und Intrigen könnten jedoch dabei behilflich sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterirdisches Gehalt. Man brüstet sich damit den tariflichen Lohn zu zahlen welcher ja "weit" über Mindestlohn liegt, wir sprechen hier von 9.35€ die Stunde. Darauf angesprochen bekommt man als Antwort man müsse sich an den Tarifvertrag halten und dürfe nicht mehr bezahlen. Das ist das wohl älteste Märchen das man einem Arbeitnehmer in Zeiten von Google erzählen kann und vollkommener Humbug.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein Gewissen hat diese Firma nicht.

Kollegenzusammenhalt

Standortabhängig, an meinen bisherigen Standorten recht gut, bis auf einige wenige Ausnahmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Genau gleich wertlos und nur eine Nummer wie jüngere, hier wird kein Unterschied gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Absolut unterirdisch.
Für den Ossi der typische Wessi, auch wenn dieser Ausspruch hinkt, aber genau so stellt man ihn sich vor. Halbseidenes Gewäsch und Möchtegern Motivationsreden gepaart mit einer großen Prise ihr seid mir alle völlig egal und ersetzbar. Leere Versprechen bekommt man in jedem Gespräch Frei Haus.

Arbeitsbedingungen

Teilweise Schichten von bis zu 13 Stunden Länge (ohne Pause, Rufbereitschaft!).
Familie oder Freunde sollte man sich nicht anschaffen denn diese werden auf jeden Fall zu kurz kommen.

Kommunikation

Findet nicht statt.
Wenn sie es wider erwarten doch tun sollte, dann kommt nichts sinnvolles dabei herum.
Man muss dem Gespräch wenn dann selbst hinterher laufen und darauf hoffen zu einer Lösung zu kommen. In den meisten Fällen hilft hier Problem und Lösung direkt auf dem Silbertablett zu servieren, aber selbst dann dauert es.

Gleichberechtigung

Es geht jedem gleich schlecht, es sei denn man dient sich als Steigbügelhalter an.
Ob Mann oder Frau ist völlig egal, beide sind hier nur eine Personalnummer mit Lohnfortzahlungsregister.

Interessante Aufgaben

Gibt es höchstens im ÖPNV Bereich durch selbst bestimmte Tagesgestaltung. In der Separatbewachung und im Funkstreifendienst absolut nervenzehrend und öde.

Chaos ohne Ende

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungskräfte sind unprofessionell und überheblich, halten sich für die größten.

Verbesserungsvorschläge

Seit dem Wechsel in der Bereichsleitung geht es stetig bergab. Mitarbeiter werden belogen und unter Druck gesetzt. Aufgrund diletantischen Verhalten der "Führungskräfte" gehen langjährige Aufträge verloren. Verdiente und kritischeMitarbeiter werden schlecht gemacht und zur Not aus der Firma gedrängt. Schlimm was aus diesm Unternehmen geworden ist.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Keine Familie

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dienstwagen für Arbeit zu fahren

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viel Arbeit mit Montage und nicht sehr familienfreundliche arbeitszeiten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Schlecht bezahltes Chaos!

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alle Mitarbeiter können eigentlich gut miteinander, man teilt ja quasi das Leid ewig arbeiten zu müssen für kaum Verdienst.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetze haben von weiter entfernten Niederlassungen welche sie zu betreuen haben keinerlei Ahnung und spielen sich trotzdem auf als würden sie alles besser wissen.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte ein anderer Tarifvertrag mit einer anderen Gewerkschaft geschlossen werden! Diese kirchliche Gewerkschaft ist der letzte Mist.
Dienstzeiten sollten zudem reichlich vorher geplant werden, es wird zu einfach zu viel spontan umgeplant und bestimmt.

Work-Life-Balance

Ebenfalls katastrophal, Arbeitszeiten von 10-13 Stunden sind keine Seltenheit so wie sehr spontane Umplanungen.
An geplanten Urlaub wird jedoch nicht gerüttelt.

Karriere/Weiterbildung

Ein Aufstieg in der firmenhierarchie ist schier unmöglich. Es werden jedoch weiter qualifizierende Lehrgänge angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist immer pünktlich, jedoch darf Sicherheit nichts kosten. Wer mehr verdienen möchte als Mindestlohn ohne nennenswerte Zuschläge für Nachtarbeit sollte eine andere Branche wählen.
Das Gehalt ist für die erbrachte Stundenzahl pro Monat (200+) sehr mager.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keinerlei Initiative.

Kollegenzusammenhalt

Alle Kollegen sind sehr nett und kommen gut miteinander aus, man teilt sein Leid halt.

Umgang mit älteren Kollegen

Top! Ältere Mitarbeiter sind hier gerne gesehen.

Vorgesetztenverhalten

Oberste Vorgesetzte wissen kaum etwas von Abläufen an auswärtigen Standorten, führen sich dennoch auf wie die Könige. Mitunter sehr respektlos.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsmaterial wird geößtenteils durch Arbeitgeber bereitgestellt.

Kommunikation

Katastrophe!! Keiner weiß was der andere macht, Einweisungen sind meist sehr spärlich bis überhaupt nicht vorhanden oder werden von Mitarbeitern übernommen die selber nie richtig eingewiesen wurden.

Interessante Aufgaben

Je nach Einsatzort extrem eintönig und nervenzehrend.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gleichberechtigung

Mehr Bewertungen lesen