ControlExpert GmbH als Arbeitgeber

ControlExpert GmbH

Super interessanter Job für KFZ-Meister in einem spannenden Umfeld

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Controlexpert GmbH in Langenfeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolles Team, es macht Spaß zur Arbeit zu kommen. Modernes Umfeld mit interessanter Technologie! (Künstliche Intelligenz, Bilderkennung etc.)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

nichts, ich bin sehr zufrieden

Verbesserungsvorschläge

mehr Parkplätze wären super

Arbeitsatmosphäre

Sehr gut! Es herrscht eine freundliche und offene Atmosphäre. Alle arbeiten gemeinsam am Erfolg des Unternehmens. Ideen von Operations werden im Produktmanagement aufgenommen, von der IT geliefert und kurzfristig zur Verfügung gestellt. Viele Kollegen (mich eingeschlossen) sind stolz für CE zu arbeiten! (ist bei Diskussionen mit befreundeten KFZlern immer ein super interessantes Thema!)

Kommunikation

In vielen Bereichen sehr gut, teilweise verbesserungswürdig. Es bestehen viele verschiedene Formate zur regelmäßigen Kommunikation (angefangen beim Newsletter bis hin zu einem vor-Ort Meeting alle 2 Monate, in dem neue Themen vorgestellt werden und die Geschäftsführung ein Update gibt). Manchmal kommen die Informationen über den Flurfunk schneller durch als über die offiziellen Kanäle. Aber ich glaube, dass das in allen Unternehmen so ist.

Kollegenzusammenhalt

Echt gut! Ich bin bei meinem Start vor knapp 5 Jahren überrascht gewesen, wie sehr sich alle helfen; und das ist bis heute so geblieben. Mein Teamleiter ist immer greifbar und alle Kollegen helfen sich gegenseitig. Regelmäßige Teamevents (meistens von der Firma subventioniert) machen uns allen großen Spaß und sind wie für uns gemacht. (Mit Hotrods durch Düsseldorf zu fahren und nachher im Oldtimer-Museum zu essen ist für uns KFZler natürlich wie gemacht!) Daneben treffen wir uns auch privat zum Grillen oder um den neuen Hund des Kollegen zu feiern.

Work-Life-Balance

Super! Ich kann meine Arbeitszeit recht flexibel einteilen und häufig aus dem Homeoffice arbeiten. Wenn ich mal mehr arbeiten möchte (um mein Konto aufzubessern), ist das problemlos möglich. Wenn ich aber nach 8 Stunden Feierabend machen möchte, weil ich zum Fußballtraining möchte, war das nie ein Problem.

Vorgesetztenverhalten

Freundschaftlich / Kollegial! Alle sind greifbar, alle sind super nett! Hier und da gibt es klare Worte von meinem Teamleiter, aber auch das gehört sicher mit dazu! Unser Bereichsleiter ist jeden Morgen bei seinem Rundgang greifbar und nimmt sich für jeden Kollegen Zeit. Auch unser Geschäftsführer kommt regelmäßig vorbei uns erkundigt sich nach dem aktuellen Stand. (finde ich nicht selbstverständlich!)

Interessante Aufgaben

Klar, die Aufgaben wiederholen sich bei uns in der Prüfung, aber das Spektrum ist durch die verschiedenen Inhalte sehr breit. Auch technologische Neuerungen bei den Autos (Sensoren für Assistenzsysteme, Hybridfahrzeuge etc.) machen den Job dauerhaft interessant. Zusätzlich besteht immer die Möglichkeit bei kleinen Projekten zu unterstützen, was ich auch sehr spannend finde.

Gleichberechtigung

Habe ich mir nie Gedanken drüber gemacht, da es kein Thema ist. Branchenbedingt haben wir natürlich mehr Männer als Frauen (es gibt wenig KFZ-Meisterinnen), aber hier wird kein Unterschied gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier gibt es keine Unterscheidung. Die älteren Kollegen können mir ihrer Erfahrung oft aushelfen, wohingegen die jüngeren Kollegen den ein oder anderen Trick am Computer ins Team geben. Das Gebäude ist auch für Kollegen mit Gehbehinderung ausgelegt. (Aufzüge, entsprechende Toiletten etc.)

Arbeitsbedingungen

Da gibt es nichts zu meckern. Wir sind vor gut 5 Jahren in ein neues Gebäude gezogen und haben seitdem große, helle Büros. Alle Mitarbeiter verfügen über die notwendige Computer-Ausstattung (3 Monitore etc.), auch im Homeoffice. Montags werden die kostenlosen Obstkörbe reichlich aufgefüllt. Kaffee, Tee und Sprudelwasser sind ebenfalls kostenlos. Um einen Parkplatz zu bekommen, muss man sehr zeitig hier sein. Allerdings sind die Parkplätze dann kostenlos (auch das ist bei anderen Firmen nicht selbstverständlich). Die Mitarbeiter dürfen sogar ihre privaten Autos kostenlos an der Elektro-Ladestation aufladen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird hier täglich gelebt. Alle versuchen möglichst sparsam mit Ressourcen umzugehen (nicht drucken, das Licht wird ausgeschaltet, wenn man aus dem Raum geht, Computer werden ausgeschaltet etc.). Alle Mitarbeiter werden fair behandelt - und jeder packt mit an. Wenn die Spülmaschine fertig ist, räumt sie jeder mal aus. Kritisch werden von einigen Mitarbeitern die Nespresso-Kapseln diskutiert. Aber der Kaffee ist halt lecker...

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr fair und weitaus mehr als ich in einer KFZ-Werkstatt verdienen würde. Darüberhinaus gibt es einen Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge und ein Portal, über das wir verschiedene Rabatte bekommen.

Image

Grundsätzlich positiv würde ich sagen. Natürlich gibt es in der Wahrnehmung der Werkstätten immer mal negative Erlebnisse (das liegt in der Natur unserer Dienstleistung), aber unter'm Strich sehen auch die Werkstätten unseren Service als absolut notwendig an. Die Firma ist in der Branche bekannt. Ich brauche meinen ehemaligen Kollegen nicht lange zu erklären, wo ich arbeite.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt regelmäßige Trainings zu verschiedenen Themen, die ich alle (und ohne Limitierung) nutzen kann. Da die Inhalte stark auf uns zugeschnitten werden müssen, werden die meisten Trainings im Haus durch unser eigenes Trainings-Team erarbeitet. Bei übergreifenden Themen (Zeitmanagement, Kommunikationstraining) kommen externe Trainerinnen.