Navigation überspringen?
  

ConVistaals Arbeitgeber

Deutschland,  16 Standorte Branche Beratung/Consulting
Subnavigation überspringen?

ConVista Erfahrungsbericht

  • 02.Aug. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Toller Arbeitgeber nur für junge, dynamische Mitarbeiter

2,45

Arbeitsatmosphäre

Der Investor setzt der Arbeitsatmossphäre zu. Hohe Fluktuation sorgt für ständigen Austausch in Projektteams. Kosten werden auch an den so beliebten Mitarbeiterevents eingespart. Hoher Auslastungsdruck.
Passt ein Mitarbeiter nicht mehr in die Vorstellungen des Unternehmen, versucht man ihn in Personalgesprächen soweit einzuschüchtern, dass er freiwillig geht.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt auch gute Vorgesetzte im Unternehmen. Meiner war leider alles, nur keine Führungskraft. Hat sich bei Problemen immer herausgezogen, nicht konfliktfähig. Absolut ungeeignet in seiner Position.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind immer noch nett und hilfsbereit. Hier herrscht ein gutes Klima, man hilft sich und sitzt im selben Boot.

Interessante Aufgaben

Hohe Verantwortung und sehr viele interessante Themen. An interessanten Aufgaben mangelt es nicht.

Kommunikation

Von seiten des Managements und von HR (die nur verlängerter Arm des Managements sind) nur politisches Geschwafel, selten echte Kommunikation.

Gleichberechtigung

Die ConVista kokettiert gerne mit dem Thema Gleichberechtigung. Woher die guten Umfrageergebnisse kommen, kann man nur erahnen. Das sind vermutlich alles junge Mitarbeiterinnen und Männer, die damit kaum konfrontiert werden. In der Führungsebene so gut wie keine Frauen. Auf klassische Frauenthemen wird so gut wie keine Rücksicht genommen. Vielleicht sollte es mal eine Frauenbeauftragte dort geben oder besser noch: einen Betriebsrat?
Gleichberechtigung erfährt man höchstens im Back-Office. Dort in Köln hat man dann zB auch Zugang zur Betriebskita. Wenn man nicht aus Köln ist und nicht im Backoffice arbeitet, sollte niemand (egal ob Mann oder Frau) dort arbeiten, wenn einem die Familie oder andere private Themen am Herzen liegen. Ein familienfreundliches Beratungshaus? Das schließt sich vom Grundsatz her aus und auch ConVista ist da keine Ausnahme.

Karriere / Weiterbildung

Interne Schulungen sind sehr gut. Auch externe Schulungen bekommt man nach Absprache genehmigt. Grundsätzlich bis zu einem gewissen Level offenes Klima. In die obersten Etagen kommt man aber wohl nur mit Kontakten und männlichem Geschlecht.

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen?
Gehalt Mittelmaß.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Auch mit diesem Thema zeigt man sich gerne. Allerdings kann jeder einen Dienstwagen haben. Dieses Angebot ist immer noch viel zu attraktiv, bzw. hier sollte man umweltfreundlichere Autos klar bevorzugen. Diese sind mit der aktuellen Policy aber nicht attraktiv genug. Ansonsten gibt es Kaffeetassen im Büro, keine Plastikbecher, was positiv ist.
Viele Mitarbeiter fliegen auch kurze Strecken auf Dienstreisen. Wie wäre es, wenn man die Reisezeit mit dem Zug als volle Arbeitszeit anrechnet? Dann machen das auch mehr Mitarbeiter.

Work-Life-Balance

Verar*****. Es wird damit geworben, dass viel Wert darauf gelegt wird. In Wahrheit typisches Beraterleben mit Vertrauensarbeitszeit (d.h. der Arbeitgeber profitiert immer davon). Man ist ständig auf Projekten unterwegs an mindestens 3 bis 5 Tagen. Da leidet vor allem die Familie.

Verbesserungsvorschläge

  • Betriebsrat sollte dringend gegründet werden
  • aufhören, sich als familienfreundliches Unternehmen mit guter Work-Life-Balance zu präsentierten. Die meisten Mitarbeiter sind in der Beratung, und da herrschen die gleichen Beratergesetze wie überall, nämlich kein Privatleben, sowie Auslastung über allem
  • großes Potenzial, sich umweltfreundlicher aufzustellen
  • manche Führungskräfte aus ihrer Position heben, bzw. Führungskräftetraining anbieten
  • Kommunikationstraining für das Management - die Mitarbeiter sind nicht doof, wir verstehen durchaus, was hinter euphemistischen Aussagen steht, wenn zB erklärt wird, warum das Summer Event nun einen Tag kürzer geht

Pro

- Mitarbeiterevents machen Spaß
- inhaltlich interessante Themen

Contra

Wurde alles genannt.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    ConVista Consulting AG
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, wir bedauern sehr, dass Du zuletzt so unzufrieden bei ConVista warst. Wir nehmen uns Deine Bewertung sehr zu Herzen und möchten hiermit gerne auf einige Punkte eingehen. Wie Du weißt haben wir auch immer ein offenes Ohr für den persönlichen Austausch – auch nach Deinem Ausscheiden aus dem Unternehmen! Wir aus HR stehen im engen Austausch mit unseren Führungskräften. Unter anderem geben wir ihnen Weiterbildungen, Guidelines und Instrumente an die Hand, die ein offenes, wertschätzendes Führungsverhalten & klare Kommunikation gewährleisten sollen. Unsere MitarbeiterInnen haben unterschiedliche Möglichkeiten, Ihrer Führungskraft Feedback zu geben z.B. im persönlichen Gespräch oder über unser anonymes 180°-Feedback. Darüber hinaus können sie sich bei Problemen jederzeit an HR wenden. Leider können wir nicht einschätzen, in wie weit Du diese Möglichkeiten genutzt hast. Der Beruf des Unternehmens-/IT-Beraters bringt viele Vorteile mit sich: abwechslungsreiche Projekte und Tätigkeiten, wechselnde Projektteams und steile Lernkurven. Das projektbezogene Arbeiten bietet zudem die Möglichkeit, Arbeitszeiten flexibel zu gestalten und zwischen den Projekten auch mal eine Auszeit zu nehmen. Während intensiven Projektphasen kann es dafür auch mal vorkommen, dass man 4-5 Tage auf Dienstreise ist. Wir versuchen immer, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen „Work“ und „Life“ zu ermöglichen, vor allem auch für unsere Mütter und Väter, die wir in ihrer privaten Situation bestmöglich unterstützen möchten. Frauen und Männer werden hierbei gleichermaßen gefördert. Vor kurzem wurde auf Kununu die Frage gestellt, ob es auch Frauen bei ConVista gibt. Die Rückmeldungen unserer KollegInnen lauteten wie folgt: „Einige (…). Allerdings verzichten junge Mütter dann doch, wenn möglich, aufs Reisen. Und denen wird durchaus HomeOffice ermöglicht, oder Kinderbetreuung in Köln.“ (Mitarbeiterkommentar vom 04.03.2019) sowie „Ja gibt es genügend und ich würde sagen dass es eine Top Beratung für Frauen ist. Auch Frauen haben bei guter Leistung und Engagement gute Chancen auf Stellen im Management.“ (Mitarbeiterkommentar vom 05.03.2019) Tatsächlich sind etwa 30% der Belegschaft weiblich. Wir arbeiten ständig daran, noch mehr Frauen für die Beratung und die IT / Softwareentwicklung zu begeistern. Zuletzt haben wir eine unternehmensinterne Umfrage zum Thema Gleichberechtigung durchgeführt und wir arbeiten gerade intensiv an der Umsetzung der daraus abzuleitenden Maßnahmen, wie z.B. die Ermöglichung von Kinderbetreuungen an weiteren Standorten in Deutschland. Viele Grüße Dein HR-Team

HR-Team
Human Resources