Navigation überspringen?
  

Coperion GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Maschinen / Anlagenbau
Subnavigation überspringen?

Coperion GmbH Erfahrungsbericht

  • 21.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Guter Arbeitgeber mit Verbesserungspotential

3,85

Arbeitsatmosphäre

Der Umgang der Kollegen untereinander ist i.d.R. freundlich und offen. Ich habe mich in meinem direkten Umfeld (innerhalb der Abteilung) stets wohl gefühlt. Der Druck durch die Vielzahl von zu erledigender Aufgaben ist jedoch oft sehr hoch.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten (Abteilungsleiter) habe ich als sehr angenehm und kompetent empfunden.

Kollegenzusammenhalt

Ich möchte nicht alle Kollegen über einen Kamm scheren, aber generell würde ich sagen, dass der Kollegenzusammenhalt eher schlecht ist. In meinem direkten Umfeld war eine Mitarbeiterin, die täglich über andere Kollegen hergezogen hat, sobald diese den Raum verlassen hatten.
Was mich darüber hinaus in meiner Zeit bei Coperion oft sehr gestört hat, war, dass es Kollegen gibt, die auffallend häufig Pausen einlegen bzw. im Vergleich zu anderen Kollegen sehr langsam arbeiten. Dies hatte nie etwas mit eingeschränkter Arbeitsfähigkeit sondern vielmehr mit fehlender Motivation und Gleichgültigkeit gegenüber den Zielen des Teams zu tun. Ist man selber auf die Unterstützung aller Teammitglieder angewiesen, kann es sehr frustrierend sein, wenn manchen Kollegen alles egal ist. Diese Situationen habe ich zwar nicht in jedem Projekt erlebt, aber in vielen. Ich möchte an dieser Stelle aber auch betonen, dass es viele Kollegen gab, die dank ihrer Kompetenz und ihres Arbeitseinsatzes einen großen Beitrag zum erfolgreichen Abschluss von Projekten beigetragen haben.

Interessante Aufgaben

Da die Technologie, die Coperion vertriebt, sehr vielseitig einsetzbar ist, hat man stets wechselnde Herausforderungen zu meistern. Fazit: Sehr interessant!

Kommunikation

Es gibt durchaus kommunikative Schwierigkeiten zwischen den unterschiedlichen Abteilungen.

Gleichberechtigung

Als Frau ist man in den technischen Bereichen zwar noch immer die Ausnahme, allerdings wird man keinesfalls schlechter gestellt.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Kompetenzen der älteren Kollegen wurden stets sehr geschätzt.

Arbeitsbedingungen

Die Büros und die sanitären Anlagen sind nicht die neuesten und könnten einen frischen Anstrich gut vertragen.

Work-Life-Balance

Zumindest aus dem Bereich Verfahrenstechnik kann ich berichten, dass die Work-Life-Balance meistens eher zugunsten der "Work" als des "Life" ausfällt.

Image

Coperion ist eher unbekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Für verbesserungswürdig halte ich die Einarbeitungsphase für neue Mitarbeiter. Außerdem sollte Coperion auch darüber nachdenken im Bereich der Arbeitssicherheit (Technikumsbetrieb) etwas genauer hinzuschauen. Mitarbeiter, die Projekte blockieren, indem sie ihre Aufgaben unzureichend oder viel zu spät abschließen, sollten entsprechend geschult oder abgemahnt werden. Es wird sich nichts bessern, wenn man die Situation einfach so hinnimmt.

Pro

Gefallen haben mir die vielen verschiedenen Aufgaben. Es war nie langweilig und ich habe in meiner Zeit bei Coperion sehr viel gelernt.

Contra

Die Teamarbeit funktioniert nur bedingt und es wird viel zu viel gemotzt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Coperion GmbH
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung