Workplace insights that matter.

Login
CRIF Bürgel GmbH Logo

CRIF Bürgel 
GmbH
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber CRIF Bürgel GmbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

7 Fragen

Wird "IT Systems Engineer (m/w/d)" mind. seit Februar gesucht? Oder schon wieder?

Gefragt am 25. Mai 2020 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Ist das noch aktuell? "Neue Mitarbeiter bekommen aber mehr als Mitarbeiter, die schon jahrelang da arbeiten. Trotzdem ist es eher auf dem unteren Niveau."

Gefragt am 12. April 2020 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Welche Zeitarbeitsfirmen suchen denn für CRIF, z.B. "IT Systems Engineer (m/w/d)"? Soll man sich über diese bewerben oder direkt?

Gefragt am 24. März 2020 von einem anonymen User

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Wer soll die positiven Bewertungen glauben? Auf jeden Fall niemand der dort arbeitet oder gearbeitet hat.

Gefragt am 11. Oktober 2019 von einem Mitarbeiter

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Wer glaubt eigentlich die Fake-Positivbewertungen? Außer die GF, aber die findet ja alles toll, weil sie die Realität nicht wahr haben möchte.

Gefragt am 23. August 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Keine Antworten vorhanden

Als Arbeitgeber antworten

Wie hoch sind denn im Verhältnis die Gehälter bei einem neuen Angestellten ???

Gefragt am 18. Juni 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am 28. Juni 2019 von einem Mitarbeiter

Die Gehälter entsprechen im Normalfall minimum den Durschnitt des Marktes.

Antwort #2 am 30. Juni 2019 von einem Mitarbeiter

Gehälter variieren je nach Position. Neue Mitarbeiter bekommen aber mehr als Mitarbeiter, die schon jahrelang da arbeiten. Trotzdem ist es eher auf dem unteren Niveau.

Antwort #3 am 13. April 2020 von einem Mitarbeiter

Und mit nennenswerten Gehaltserhöhungen darf man ebenfalls nicht rechnen.

Als Arbeitgeber antworten

Wer schreibt denn die verlogenen Lobeshymen auf die Firma? Bekommt man einen Bonus dafür?

Gefragt am 8. Dezember 2018 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 12. Dezember 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Ich kann diese Firma nicht loben und bekomme auch keinen Bonus. Ob es so etwas gibt wird sich wohl nicht feststellen lassen. Da es aber auch schon wegen der Bewertungen hier zu Schwierigkeiten in der Personalgewinnung gekommen sein soll kann sich wohl jeder sein eigenes Bild darüber machen.

Antwort #2 am 21. Dezember 2018 von einem Bewerber

Das weiß ich nicht, aber irgendwie passt das zu meinem Eindruck, dass dort einiges nicht stimmt.

Antwort #3 am 28. Juni 2019 von einem Mitarbeiter

Das was man hier vllt manchmal vergisst, ist dass es neben den frustrierten (und zum Glück heute Ex-) Kollegen auch Menschen gibt, die ihren Arbeitsplatz nicht nur schätzen, sondern auch mögen. Ich persönlich fühle mich sehr wohl und wir arbeiten als Team hart, mit Spass, Leidenschaft und Zielstrebigkeit um zum Wandel dieser Firma beizutragen anstatt uns permanent nur zu beschweren! WIR sind froh das IHR nicht mehr dabei seid. :) Viele Grüße!

Antwort #4 am 30. Juni 2019 von einem Mitarbeiter

Natürlich sind die positiven Antworten gekauft. Ich habe mich mit Mitarbeitern von verschiedenen Bereichen unterhalten und kenne niemanden, der die Firma so loben würde. Man versucht sich doch mittlerweile besser zu verkaufen als man eigentlich ist. Die Firma merkt langsam, dass die Mitarbeiter nicht mehr schweigen, sondern endlich mal ihren Unmut kund tun. Es sollten noch viel mehr werden.

Antwort #5 am 9. August 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Ich denke das die Firma negative Bewertungen löschen lässt sagt alles.

Antwort #6 am 13. April 2020 von einem Mitarbeiter

Oh, die Antwort Nummer 3 hört sich so ziemlich nach unseren oberen Etagen an. Ja, diese höher gestellten Mitarbeiter schätzen ihren Job, haben ein entsprechend höheres Gehalt und bleiben erfahrungsgemäß nicht lange im Unternehmen. Der Ton passt: es wird gern von WIR (wahlweise: Gemeinsam, Team, Zusammenhalt etc.) gesprochen. Gehandelt wird nach dem Motto: wer nicht ja/Amen sagt und nich jeden Mist toll findet, wer sich zu unmöglichen Arbeitsbedingungen (Überlastung, Überstunden, Unterbezahlung) äußert, der wird gekickt. Dann wird aus einem WIR ein IHR und man ist FROH dabei erfahrene, starke Kollegen, die jahrelang ihr Herzblut für die Firma gegeben haben, loszuwerden. *Viel Erfolg damit* (Ironie aus).

Als Arbeitgeber antworten