Daimler AG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Bereich LSS: DAG wird hinters Licht geführt. Unterbezahlte Projektarbeit mit Arbeitsvertrag der Rechnungsprüfung

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Daimler Group Services Berlin GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gleitzeit. Verkehrsanbindung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Führungskräfte
Ausbeutung der Mitarbeiter. Andere Tätigkeiten als vertraglich vereinbart.
DAG wird zu oft verschaukelt. Ist einem etwas unangenehm,dicht halten zu müssen, wenn man täglich mit der DAG zu tun hat und davon Leute auch schon ins Herz geschlossen hat.

Verbesserungsvorschläge

Man sollte tätig werden, wenn Führungskräfte nicht zur Kultur der DGSB passen. Es ist im ganzen Tower bekannt. Passieren tut nichts. Glückliche Teams gehen kaputt, die Arbeit leidet darunter.

Arbeitsatmosphäre

Seit einem Teamlead Wechsel Im Bereich "Logistic Support Service" unterirrdisch schlecht.
Lügen und Intrigen. Unfaires Verhalten gegen kritische Mitarbeiter, die erstens gern das in Ihrem Vertrag stehen haben würden, was Sie auch wirklich tun und zweitens nicht hintergangen werden wollen, wenn man etwas offen anspricht, was gerade nicht läuft.
Die DGSB stellt sich nach außen als Unternehmen mit einer offenen Fehlerkultur dar. Wenn man dann jemanden aus einer ganz anderen Firmenkultur ins Boot holt, der das meiste in der DGSB nicht passt, kann es früher oder später nur zu einem Knall kommen.
Mitarbeitern wurde mit Überwachung gedroht.
Offene Probleme darf man nicht ansprechen.
Davor war die Arbeitsatmosphäre sehr gut.

Kommunikation

Im Bereich LSS sehr schlecht. Fehlinformationen werden weitergegeben, die zu Problemen im späteren Arbeitsablauf führen.
Allgemein in der DGSB ganz ok, da das meiste über Rundmails oder nett gedrehten Videos im Social Intranet erfolgt.
Oft ist die Kommunikation aber auch kurz vor knapp.

Kollegenzusammenhalt

Grundsätzlich ganz ok. Da sich die meisten einig sind, was Ihre Führungskraft angeht. 1-2 versuchen Ihren Allerwertesten zu retten und spielen andere aus.

Work-Life-Balance

Es könnten 5 Sterne sein, aber wie in jedem Punkt hier muss man es auf seinen Bereich beziehen.
Die DGSB bietet Home Office und Gleitzeit an. Das ist Top, aber auch notwendig bei dem Gehalt.
Uns erwischte ein Teamlead Wechsel, in dem eine völlig anders lebende Unternehmenskultur ins Team geholt wurde.
Überwachung zwecks Home Office. Der BR wurde über darüber informiert, das man versucht uns Steine in den Weg zu legen, was das Thema Home Office angeht. Daher wird mittlerweile ungern Home Office genehmigt.
Über die Abteilung Human Resources wurde versucht neuen Bewerber weis zu machen, das es im Bereich Logistic Support Services nicht so viel Home Office geben soll, da man ja ein "Projektteam" ist. Lustigerweise hat man einen Vertrag als Finance Associate mit den Tätigkeiten der Rechnungsprüfung.

Vorgesetztenverhalten

Nicht authentisch, Desinteressiert sich in die Themen rein zu arbeiten, Kein Interesse an der Kultur der DGSB. Verkorkstes Leben möchte man an den Mitarbeitern auslassen.
Schwierig wenn dann ein Team geführt werden soll. Absolut Unternehmens schädigend. Das ganze wirkt sich nicht nur auf das Team und die Projekte Into-SC und RFID aus, sondern bis hin zum Auftraggeber der DAG.
Statt Mitarbeiter Vertraglich einfach auflaufen zu lassen, werden Gründe erfunden, die nicht der Wahrheit entsprechen und nachweislich belegbar sind.
Zudem sollte man sich endlich mit dem Befassen und gut auskennen, was die Mitarbeiter machen und nicht immer so tun, als wüsste man gerade worum es geht. Spätestens nach dem ersten Satz, merkt der Mitarbeiter, dass es ein sinnloser Hilfeschrei ist.
Der Auftraggeber wird oft verschaukelt. Auch hierfür liegen Beweise vor.
Es wird oft als Ausrede benutzt, dass alles an den Prozessen hängt und man deshalb nicht vorwärts kommt.
Die Hohe Fluktuation, durch die man selbst verantwortlich ist, ist das Problem.
Es sind extrem gute Mitarbeiter gegangen. Manche durch erfundene Gründe, manche freiwillig, weil es nervlich nicht mehr auszuhalten war.

Interessante Aufgaben

Im Bereich Logistic Support Service wird es als unglaublich spannend und vielfältig beschrieben, um überhaupt Mitarbeiter gewinnen zu können. Vertraglich als Finance Associate mit den Tätigkeiten eines Rechnungprüfer eingestuft.
Mit Finance Associate hat das dort nun wirklich gar nichts zu tun.
Man bekommt von Zeit zu Zeit immer mehr aufgebrummt, was man überhaupt nicht machen dürfte.

Gleichberechtigung

Grundsätzlich würde ich dem ganzen 4 Sterne wahrscheinlich geben. Da die DGSB Männer und Frauen gleich bezahlt. Auch sonst gibt es dort keine Unterschiede.
Allerdings muss ich auch diesen Punkt natürlich wieder, auf meinen Bereich beziehen.
Wer Fehler gegenüber dem Auftraggeber mit deckt und das sagt, was man nur hören möchte, genießt besondere Vorzüge.

Umgang mit älteren Kollegen

Altersdurchschnitt liegt bei 34. Hier und da fällt einem ein älterer Kollege mal auf.

Arbeitsbedingungen

Nette Büros, verstellbare Schreibtische, Küche.
Keine 5 Sterne , da durch die Führung die Arbeitsbedingungen erschwert werden.
Allerdings oft Software Probleme.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

es gibt die Kampagne DGSB goes Green, desweiteren wird versucht alles digital zu halten. Allerdings wird nicht überall Plastik vermieden.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht gut. Zu mal , auch gerne mal vom Auftraggeber der DAG mehr Geld pro Mitarbeiter bezahlt wird, aber man weniger an den Mitarbeiter weiter gibt.
Zudem angestellt als Finance Associate mit Tätigkeitsbeschreibung der Rechnungsprüfer. Nichts in den Tätigkeiten stimmt mit der eigentlichen Arbeit überein. Daher viel zu wenig Gehalt.

Image

Nach Außen hui, innen eher pfui. Da eine solche Fluktuation nicht von ungefähr kommt.
Bei uns sollten eigentlich alle Mitarbeiter nach einem Jahr entfristet werden, um Stabilität im Team zu haben. Die DAG (der Auftraggeber) hat dies so mit der DGSB abgemacht. Die DGSB hat sich darüber hinweg gesetzt und verlängert die meisten einfach weiter, auch gerne zwei mal oder schmeißt sie raus.

Karriere/Weiterbildung

Es wird ein wenig Angeboten, ja....aber auch lediglich nur angeboten. Möchte man dann einer dieser Wege einschlagen, wird es einem schwer gemacht und es wird von extern eingestellt. Dabei gibt es junge hungrige Leute die auch mit dem Außenbild der DGSB im Einklang sind und wollen!