Daimler TSS als Arbeitgeber

  • Ulm, Deutschland
  • BrancheIT
Daimler TSS

Die Tochter eines Weltkonzerns - und der Apfel fällt doch weit vom Stamm

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Daimler TSS GmbH in Weltweit gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Das Miteinander unter den Mitarbeitern
- Spannende Projekte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Kommunikation der Führungskräfte
- Geschaffene Arbeitsatmosphäre

Verbesserungsvorschläge

- Entwicklungsperspektiven für Mitarbeiter bieten
- Führung den (ausgebildeten) Führungskräften überlassen, nicht ungeeigneten "Zwischenhierarchien"

Arbeitsatmosphäre

Entscheidungen häufig undurchsichtig. Mitarbeiter werden oft von oben demotiviert.
Wunsch nach neuen Aufgaben oder Projekten wird häufig ignoriert.

Kommunikation

Mitarbeiter werden nur über das nötigste informiert.

Kollegenzusammenhalt

Das ist das Beste an der TSS. Zusammenhalt auf der Mitarbeiterebene sehr gut.

Work-Life-Balance

Stark projektabhängig

Vorgesetztenverhalten

- Vorgesetzte existieren häufig nur zum Selbstzweck.
- Die Führung und Mitarbeiterbeurteilung wird "Zwischenhierarchien" überlassen.

Interessante Aufgaben

Projekte sind oft spannend, verlieren aber über die Laufzeit und wegen immer gleicher Tätigkeiten an Reiz.

Gleichberechtigung

Für ein IT Unternehmen relativ gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Kommt auf den Bereich an.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsausstattung lässt in vielen Projekten zu wünschen übrig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt Aktionen zu diesen Themen

Gehalt/Sozialleistungen

Ist in Ordnung und vergleichbar mit anderen Unternehmen in der Branche.
Man sollte nur den Vergleich mit dem Mutterkonzern vermeiden.

Image

Meinungen gehen auseinander

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung, ja im kleinen Rahmen.
Karriere nur mit viel Glück und gutem Netzwerk

Arbeitgeber-Kommentar

André LehmannPersonalmarketing & Recruiting

Lieber (ehemaliger) Mitarbeiter,
aus Deiner Formulierung entnehmen wir, dass Du inzwischen neue, für Dich bessere Erfahrungen in unserem Mutterkonzern machen konntest. Es ist schade, dass das bei uns nicht gelungen ist.
Wir geben immer unser Bestes, für unsere Kunden und unsere Mitarbeiter, die unser wichtigstes Gut sind. Dazu gehört natürlich auch, gerade in einem kleineren Unternehmen und einem disruptiven IT-Umfeld, dass Dinge mal nicht direkt perfekt funktionieren. Das verstehen wir auch unter Fehlerkultur.
Wichtig ist für uns, dass wir zusammen kontinuierlich besser werden. Bei wachsender Mann- und Frauschaft und mehreren Standorten bleibt das eine lebenslange Herausforderung, für die wir aus unserer Sicht mit hervorragenden und tollen Mitarbeitern sehr gut aufgestellt sind.
Führung ist gerade in einer rasanten, immer komplexer werdenden Marktsituation ein wichtiges Thema. Aufgrund der neuen Anforderungen und bei überdurchschnittlich wachsender Organisation bleiben hier Fehler manchmal nicht aus – das identifizieren wir als Entwicklungsfeld und elementaren Ansporn.
Mit unseren Führungsprinzipien, unserer Kundenausrichtung im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung und einem agilen Mindset sind wir aber auch hier überzeugt, dass wir weiterhin essenzielle Mehrwerte für den „Stamm“, die Daimler AG schaffen und ein tragfähiges Fundament für die Mobilität der Zukunft effektiv mitgestalten – neben der Exzellenz der Mitarbeiter vor allem dank eines großartigen Zusammenhalts unter den Kollegen. Da stimmen wir Dir absolut zu und freuen uns, dass Dir das mit als Wichtigstes in positiver Erinnerung bleiben wird.
#MFGTSS/viele Grüße
das People Business Team, Daimler TSS