Workplace insights that matter.

Login
DATAGROUP Logo

DATAGROUP
Bewertung

Wie die Hölle auf Erden

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Datagroup Hamburg GmbH in - gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts. Das einzig Gute ist, nicht mehr dort tätig zu sein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles. Eine Erfahrung, die man einfach nicht benötigt.

Verbesserungsvorschläge

Die komplette Mentalität müsste sich ändern. Mehr Menschlichkeit; Mitarbeiter halten, statt nach dem Prinzip "Hire and Fire" zu arbeiten; Anerkennung - alles fehlt.

Arbeitsatmosphäre

Wenn man sich unter Kollegen/Kolleginnen versteht, wird alles getan, damit es nicht so bleibt. So gewährleistet man, dass das Personal sich gegenseitig anschwärzt. Mobbing ist Alltag.

Kommunikation

Man erfährt kaum etwas oder wirklich zu allerletzt. Es wird viel gemauschelt. Vieles erfährt man über den Flurfunk.

Kollegenzusammenhalt

Man muss vorsichtig sein, wen man vertraut (Begründung bei Arbeitsatmosphäre). Es gibt nur wenige Personen, denen man wirklich vertrauen kann.

Work-Life-Balance

"Früher kommen" ist egal und wird nicht anerkannt, "pünktlich gehen" ist ein No-Go. Sogar während des Urlaubes wird man mit Themen konfrontiert.

Vorgesetztenverhalten

Lob kriegt man kaum. Alles wird klein geredet oder als selbstverständlich angesehen. Wehe man wagt es aber einen kleinen Fehler zu machen. Vorgesetzte selber gestehen aber keine Fehler ein. Absprachen werden nicht eingehalten.

Interessante Aufgaben

Dadurch, dass so vieles schief läuft, erlebt man wahrscheinlich Sachen, die man nirgendwo anders erleben könnte. Allerdings kein strukturiertes Arbeiten möglich, da man nur Brände löscht.

Gleichberechtigung

Gibt es nicht. Wenn man andere Leute anschwärzt und nur noch für das Unternehmen lebt, gehört man dazu. Ansonsten wird man schlecht behandelt. Frauen werden wie ein Objekt betrachtet und behandelt.

Arbeitsbedingungen

Durch den Umzug sind die Büroräume moderner. Es gibt einen Fitnessraum und eine große Küche mit Herd und Ofen. Höhenverstellbare Tische hat jeder. Allerdings gilt dies für die Zentrale. Es sieht in den Accounts nicht immer so positiv aus.

Gehalt/Sozialleistungen

Am liebsten bezahlt man als Mitarbeiter das Unternehmen, damit man dort "arbeiten darf". Gehälter werden auf das Minimum gedrückt.

Image

Es herrscht oft Unruhe und Unzufriedenheit. Das Image ist sehr schlecht.

Karriere/Weiterbildung

Muss man erbetteln. Und dann wird einem etwas versprochen, aber nicht eingehalten.


Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen