Workplace insights that matter.

Login
DAVASO Logo

DAVASO
Bewertungen

98 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,7Weiterempfehlung: 31%
Score-Details

98 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

30 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von DAVASO √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ein Negativbeispiel f√ľr Mitarbeiterf√ľhrung/motivation

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei DAVASO in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Feierabend.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kritikunvertr√§glichkeit der F√ľhrungsebene. Ansonsten w√§re meine letzte Bewertung, welche h√∂chstwahrscheinlich durch diese Plattform auch auf gute Manieren gepr√ľft wurde, trotzdem wieder verschwunden ist. Verbesserung entsteht nicht durch Druck - sondern durch ehrlichem Benennen von Problemen und deren L√∂sung. Aber genau dieser Aspekt ist so gut wie allen FK bei DAVASO unbekannt bzw. ungewollt.

Verbesserungsvorschläge

Wo f√§ngt man hier an??? Die Mitarbeitermotivation sollte stark verbessert werden. F√ľhrungskr√§fte sollten auch Solche sein und die Firma und ihre Strukturen kennen. Vieleicht auch mal den Auswahlprozess f√ľr diesen Kollegenkreis ausdehnen, mehr Softskills pr√ľfen und nicht nur das bewerten, was in den Bewerbungsunterlagen und auf Portalen wie Xing etc. geschrieben steht.

Arbeitsatmosphäre

Oberste Devise scheint: Druck auf die Mitarbeiter auszu√ľben wo es nur geht und dann zu hoffen, dass "die Zahlen stimmen". Hier ist man nicht mehr als eine Nummer. Man scheint aber gro√üen Wert auf das √∂ffentliche Bild zu legen - ansonsten w√§re meine letzte Bewertung hier wohl nicht verschwunden :)

Image

Aufpolieren hilft wohl nichts mehr - hier m√ľsste ein komplettes Umdenken √ľber alle Ebenen stattfinden.

Work-Life-Balance

Praktisch nicht vorhanden - Durch Corona wurde auf Schichtarbeit gewechselt. Dies aber (ger√ľchteweise) erst nachdem Beschwerde an offizieller Stellen eingereicht wurde. Vorher gab es keine Pandemie ;-)
Ansonsten sind die Arbeitszeiten flexibel wie eine Brechstange - wobei bei genauerer √úberlegung, Letztere nicht ganz so unbiegsam ist.

Karriere/Weiterbildung

Wie bereits erw√§hnt, h√§ngt man auf seinem Posten fest - es sei denn man versteht sich sehr gut in der Kunst, den FK Honig um den Mund zu schmieren. FKs sind, wie bereits erw√§hnt, sehr oft von Extern dazugekommen. Wahrscheinlich um frischen Wind rein zu lassen - aber noch mehr wahrscheinlich, um die Trennung zwischen "einfachen" MA und FK zu erhalten und so manches Detail nicht nach ‚Äěunten‚Äú durchsickern zu lassen

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt orientiert sich knapp √ľber Mindestlohn. Man ist also nicht allzu weit von dem entfernt, was per Definition als Armutsgrenze bezeichnet wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M√ľlltrennung? - Fehlanzeige
Ansonsten nicht bewertbar, da dies das kleinste Problem hier ist/war

Kollegenzusammenhalt

War ganz ok in dem Team in dem ich gearbeitet habe. Das Motto war "Wir gegen die" - wobei "die" = F√ľhrungskr√§fte meint

Umgang mit älteren Kollegen

siehe Oben

Vorgesetztenverhalten

Es wird bei Gespr√§chen mit Vorgesetzten h√∂flich gel√§chelt. Der Stich in den R√ľcken kommt aber mit Sicherheit. Man wird das Gef√ľhl nicht los, dass st√§ndig nach negativen Aspekten gesucht wird, welche man dann die MA unter die Nase binden kann um sie zu noch besserer Arbeit zu "motivieren" - F√ľhrungskr√§fte (FK) sind zudem sehr oft von extern dazu gesto√üen - die Strukturen sind demnach unbekannt und so versucht jede neue FK, sein/ihr eigenes Ding durchzusetzen - und dann meckern wenn "die Zahlen nicht stimmen"

Arbeitsbedingungen

Ein voll digitaler Arbeitsplatz ohne jede Form von Papier auf dem Schreibtisch - aber Homeoffice in der schwersten Pandemie unserer Zeit ist nicht m√∂glich - die Gr√ľnde bleiben nebul√∂s - wenn manche FK so viel gute Ideen und Motivationsverm√∂gen besitzen w√ľrde wie Ausreden √ľber die Lippen kommen, w√ľrde einiges besser laufen. Kontrolle der Mitarbeiter hat hier h√∂chste Priorit√§t - dies kann im Home-Office nicht mehr so leicht erfolgen. bzw. man kennt die legalen Mittel noch nicht zu gen√ľge - Aber hierf√ľr Bitte den Unterpunkt "Vorgesetztenverhalten" lesen :-) - im √úbrigen ist die Firma alles andere als verschont von Corona F√§llen - scheint aber egal zu sein

Kommunikation

Viel per interner Mail. Trotz Corona Pandemie wird trotzdem noch in zu engen B√ľros Pers√∂nlich gesprochen zu (in diesen Zeiten) teils belanglosen Themen. Ansonsten begrenzt sich die Kommunikation auf das Erreichen der Ziele - selten stehen die Mitarbeiterbelange als Thema auf der Agenda.

Gleichberechtigung

ältere Kollegen scheinen nicht ganz so hoch auf der Beliebtheitsskala mancher Team- bzw. Abteilungsleiter zu stehen - denn die "langsamen Alten" vermasseln mal schnell die Zahlen, was wiederum den persönlichen Jahreszielen inklusive Boni streng entgegenwirkt

Interessante Aufgaben

sehr eint√∂nig - ist aber jedem Bewusst - Ver√§nderungen bzw. Erweiterungen des Spektrums sind ausdr√ľcklich nicht erw√ľnscht seitens der F√ľhrungsebenen

Schlechtester Arbeitgeber aller Zeiten

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei DAVASO in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

P√ľnktliche Lohnzahlung und kostenlose Getr√§nke und subventionierten Essen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Vorgesetzten Verhalten gegen√ľber ihren Mitarbeitern und die schlechte Bezahlung f√ľr Leistung

Verbesserungsvorschläge

Man sollte die Leistung der Mitarbeiter mehr schätzen

Arbeitsatmosphäre

Sehr angespannt

Image

Ist der Ruf erstmal Ruiniert lebt es sich ganz Ungeniert

Work-Life-Balance

Gibt es nicht Samstag arbeit ist die Regel und durch Corona Schicht Arbeit bis 22 Uhr

Karriere/Weiterbildung

Gibt es aber Gehalt Erhöhung gibt es dadurch nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Leider werden Fachkräfte viel zu schlecht Bezahlt

Kollegenzusammenhalt

Ist das einzige gute

Umgang mit älteren Kollegen

Werden nicht wirklich geschätzt

Vorgesetztenverhalten

Die Teamleiter sind gut aber leider bekommen diese viel Druck von oben und bei diesen extrem Winter wurde Mitarbeiter empfohlen das sie ja laufen k√∂nnen wenn sie √ľber 40 km weg haben und eingeschneit sind

Arbeitsbedingungen

Leider sehr Warme B√ľros ohne Klima im Sommer

Kommunikation

Leider wird die Kommunikation verhindert und extrem umständlich gestalltet

Interessante Aufgaben

Wenn man sich bem√ľht und hinterher ist bekommt man abwechselnde Aufgaben


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Viel Gerede und nicht viel dahinter

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Davaso in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kantine und bezuschusstes Essen, kostenlos Wasser

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

all das schlechte steht oben, der Abgang vieler langjähriger und erfahrener Mitarbeiter scheint die Firma in keinster Weise zu interessieren

Verbesserungsvorschläge

bessere Einarbeitung neuer Mitarbeiter, klarere Kommunikationsstrukturen, Abbau des Wasserkopfes auf F√ľhrungsebene (zu viele F√ľhrungskr√§fte und jeder hat eine andere Meinung)

Arbeitsatmosphäre

wenn man im richtigen Team ist dann ist es aushaltbar

Image

muss man nur Google-Rezzesionen und kununu-Bewertungen lesen, ständige wechselnde GF's und immer wieder Scheitern mit neuen Ideen, sodass die Mitarbeiter nie richtig zur Ruhe kommen

Work-Life-Balance

coronabedingte Schichten und wenn die nicht sind dann regelmäßig Überstunden

Karriere/Weiterbildung

ist kaum gegeben, es sei denn man bef√ľrwortet alles und sagt zu allem ja

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt gerade so √ľber dem Mindestlohn

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nachhaltigkeit gibts hier kaum (M√ľll wird kaum getrennt)

Kollegenzusammenhalt

in meinem Team läuft es super

Umgang mit älteren Kollegen

kann ich nicht so genau einsch√§tzen, da mein Team etwas j√ľnger ist im Durschnitstalter

Vorgesetztenverhalten

vielen Vorgesetzten fehlt jegliches Fachwissen und manchen strigt ihr Titel zu Kopf was dann die Mitarbeiter sp√ľren

Arbeitsbedingungen

einige Technik h√§ngt der Zeit hinterher, viele Kollegen arbeiten in Gro√üraumb√ľros mit viel L√§rm und HItze im Sommer

Kommunikation

schlechte Kommunikation im Team selbst von F√ľhrungskr√§ften zu Mitarbeiter, auch abteilungs√ľbergreifend schlechte oder zu sp√§te Kommunikation

Gleichberechtigung

ist sehr unterschiedlich im Unternehmen, es gibt einige Kollegen mit Einschränkungen welche wie ich finde fair behandelt werden

Interessante Aufgaben

weniger Abwechslung, da oft die gleiche monotone Arbeit

Nicht zu empfehlen

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DAVASO in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen. Mehr leider nicht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Firma macht was sie will, wenn wir uns beschweren ist es den obersten Chefs egal. Andere Abteilungen bekommen mehr Gehalt da Diese zu wenig Leute f√ľr die Arbeit hat.

Verbesserungsvorschläge

Ich finde es schrecklich das wir als Arbeiter so ausgebeutet werden. Wir bekommen keinerlei Sonderzahlungen, nur das aller n√∂tigste und f√ľr die Arbeit finde ich das frech.
Ich hätte gerne wie in jeder anderen Firma Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie eine Anpassung des Gehaltes.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Es wurde zeit zu gehen

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei DAVASO in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das im Sommer wie Winter die Heizung an war.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Pr√§senzkultur, fehlende Klimaanlagen, √ľbervolle B√ľros, Image

Verbesserungsvorschläge

Keine und zu m√ľhsam. Ein Wechsel zu einem frischen Unternehmen (wo sicherlich auch manches nicht perfekt ist) ist die einfachste und beste Gelegenheit. Warum sich dar√ľber den Kopf zerbrechen. Die Probleme des Unternehmens d√ľrfen nicht deine eigenen werden.

Image

In der IT Branche bekommt man einen Schulterklopfer, wenn man weg ist.

Work-Life-Balance

Pr√§senzkultur √ľber alles, Gleitzeit aber gut gel√∂st. Wer seine Stunden im Office abschrubben will, ist hier richtig.

Karriere/Weiterbildung

Wurde erf√ľllt mit meiner K√ľndigung.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt wird bei der Einstellung verhandelt. Danach kann man das vergessen, das was passiert.

Kollegenzusammenhalt

Immer wenn es schlecht läuft, ist der Kollegenzusammenhalt hoch. Besser wird es dadurch nicht.

Vorgesetztenverhalten

Immer die gleiche Besetzung und BlaBla. Wer BlaBla nicht mag und deswegen seine Gesichtsnerven nicht im Griff hat, hat schlechte Karten hinsichtlich Inflationsausgleich beim Gehalt - gerade im IT Bereich.

Interessante Aufgaben

Deswegen bin ich ja weg. Immer das Gleiche .....


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Gaslighting als Onboarding-Strategie

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei DAVASO Gruppe in Leipzig gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe in einer Abteilung gearbeitet, die oft mit anderen Abteilungen kommuniziert hat. Daher kam es oft vor, dass sich Mitarbeiter √ľber das Unternehmen hinter vorgehaltener Hand hochgradig beschwert haben, K√ľndigungsabsichten aussprachen um dann zerknirscht den Raum zu verlassen. Die B√ľros sind eher trist und dunkel. Es wird auch nicht (bzw. nur an subjektiv heiteren Tagen) gelobt, sondern eher immer der Fehler herausgehoben und darauf herum geritten - auf allen Ebenen eines Organigrams. Professionelles Onboarding ist das nicht, sondern vielfach gaslighting.

Image

Image spricht f√ľr sich.

Work-Life-Balance

Nach Dienstschluss war Freizeit, auf Einhaltung der Arbeitszeit wird mittels Stechuhr geachtet und von der Personalabteilung auch ger√ľgt, wenn man zu viele √úberstunden ansammelt. Ein Stern fehlt, weil man durch die wachsende Unzufriedenheit mit der Besch√§ftigung auch in der Freizeit nicht immer abschalten konnte.

Kollegenzusammenhalt

Pseudo-Zusammenhalt, denn vordergr√ľndig wurde gel√§chelt, anschlie√üend fast schon Mobbing betrieben. Mindestens aber L√§sterei als vorderste B√ľrodisziplin.

Vorgesetztenverhalten

Die Gesch√§ftsf√ľhrer wechseln in kurzen Abst√§nden, dementsprechend werden immer wieder neue F√ľhrungsstrategien eingef√ľhrt, Mitarbeiter werden hierbei nicht einbezogen.

Kommunikation

Es wurde sich bem√ľht Arbeitsprozesse gut auszukommunizieren und einzuhalten. Es fanden regelm√§√üige Entwicklungsgespr√§che statt.


Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

zu viele Veränderungen in kurzer Zeit

1,9
Nicht empfohlen
Ex-F√ľhrungskraft / ManagementHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei DAVASO in Leipzig gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Stabilität in der GF dringend erforderlich


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Mehr schlecht als Recht

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DAVASO in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Da gibt es nicht wirklich etwas aufzuz√§hlen. Das einzige warum man hier noch gern hinkommt, sind die wenigen noch √ľbriggeblieben langj√§hrigen Kollegen und sein p√ľnktlich gezahltes Gehalt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Da wird die Liste wahrscheinlich recht lang. Daher einfach die Dinge lesen, die in der Bewertung stehen.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter sollten besser und mehr motiviert werden. Nicht nur durch Geld, auch durch entsprechendes Verhalten der Vorgesetzten.
Vorgesetzte sollten regelm√§√üige Schulungen erhalten um die Mitarbeiter ad√§quat zu f√ľhren und ihnen kompetent zu helfen.

Image

Was man sowohl intern als auch extern so h√∂rt, da kommt DAVASO √ľberhaupt nicht gut an. Man muss nur mal die Bewertungen der Leistungserbringer bei Google oder die vielen negativen Eintr√§ge bei Kununu lesen. Da kann sich dann auch jeder ein erstes eigenes Bild machen.

Work-Life-Balance

Leider gibt es viel zu viele Überstunden. Seit Januar 2020 fast durchweg bis März. Auch in den Jahren zuvor gab es fast jede Woche angeordnete Mehrarbeit. Das kann nicht normal oder rechtmäßig sein.

Dann kam Corona und es wurde ein Schichtdienst eingef√ľhrt um die Mitarbeiter zu entzerren. Pl√∂tzlich gab es auch √ľber ein halbes Jahr keine √úberstunden mehr. Doch das Arbeitsvolumen war in etwa gleich.

Nun mussten aber scheinbar unbedingt wieder Überstunden her. Was macht man da? Richtig! Den Schichtdienst abschaffen. Denn im Schichtbetrieb konnte man keine Überstunden anordnen. Sonst wären ja die Mitarbeiter, die strikt getrennt wurden, aufeinandergetroffen.

Einziger Pluspunkt (außerhalb der Corona-Zeit) ist die Gleitzeit. Wo jeder selbst entscheiden kann, wann er mit der Arbeit beginnen kann.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden f√ľr Mitarbeiter meines Wissens nicht angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Arbeit die man hier unter den Bedingungen leistet wird nicht wirklich fair bezahlt. Die meisten bekommen gerade so den Mindestlohn. Lediglich f√ľr Sonderaufgaben gibt es einen kleinen monatlichen Obolus.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf den Klimaschutz wird offenbar nicht wirklich geachtet. Essen gibt es in Plastik-Assietten und allgemein wird der M√ľll leider √ľberhaupt nicht getrennt. Alles landet in einem gro√üen grauen Sack und anschlie√üend in einem M√ľllcontainer.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt ist in gewisser Weise da. Doch wird durch einen v√∂llig un√ľberdachten neuen Sitzplan torpediert. Mitarbeiter eines Leistungsbereiches wurden in verschiedene R√§ume aufgeteilt, wo ein Fachbereichs√ľbergreifendes Arbeiten schwer und nicht mehr effizient m√∂glich ist.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten gehen nicht auf die Mitarbeiter ein. Sie ziehen sozusagen ihr Ding durch. Was sehr auf das Gem√ľt der Mitarbeiter geht. Alle werden zusehends immer unzufriedener.

Hinzu kommt das man in Meetings (vor versammelter Mannschaft) gesagt bekommt, dass quasi alle Mitarbeiter der Abteilung faul sind und man mal in Sich gehen solle um die hohe Abwesenheitsquote (durch Krankheit etc.) zu √ľberdenken.

So etwas finde ich sehr fragw√ľrdig f√ľr einen Vorgesetzten und nur noch demotivierender, zumal es viele Kollegen gibt die so gut wie immer anwesend sind und jede √úberstunde mitmachen (m√ľssen) die angeordnet werden. Hier sollte man schlicht und ergreifend mit den tats√§chlich Betroffenen pers√∂nlich ins Gespr√§ch gehen und fragen woran es liegt und ob man da gegensteuern k√∂nnte. Aber das kommt den Vorgesetzten offenbar nicht in den Sinn. Hier sollten unbedingt mal regelm√§√üige F√ľhrungskr√§fteschulungen durchgef√ľhrt werden. Allerdings von externen Profi-Firmen.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer heizen sich die R√§ume massiv auf (vor allem auf der Sonnenseite). Ein Arbeiten in den Vor- und Nachmittagsstunden ist da sehr m√ľhselig und unangenehm. Ventilatoren n√ľtzen da leider recht wenig. Auch die Jalousien halten die W√§rme der Sonne nicht ab.

Viele Tische lassen sich nicht in der H√∂he verstellen. Da hat das Unternehmen offenbar das Thema Ergonomie v√∂llig ignoriert. Mir tun die gr√∂√üeren Kollegen leid, die nun an einem Tisch sitzen m√ľssen, der viel zu niedrig ist (bzw. umgekehrt bei kleinen Kollegen, die an hohen Tischen sitzen m√ľssen).

Dieser coronabedingte Schichtdienst war aber von Anfang an eine un√ľberlegte Sache. Die Kollegen sollten ja Kontakte vermeiden, wurden aber durch einen w√∂chentlich wechselnden Sitzplan st√§ndig in den Zimmern vermischt und umgesetzt. Angeblich waren auch die Abst√§nde zwischen den Tischgruppen nicht gegeben und jeder durfte nur diagonal einem Kollegen gegen√ľber sitzen. Doch das war falsch (selbst ausgemessen). Auch direkt gegen√ľber war der 1,5m Abstand gegeben. Wenigstens kurz vor Ende der Schichten hatte man diesbez√ľglich einsehen.

Kommunikation

Kommunikation gibt es nur bedingt oder zu sp√§t. Alle relevanten Informationen erf√§hrt man meist nur √ľber Umwege oder muss selbst aktiv werden um an die n√∂tigen Infos zu kommen.

Interessante Aufgaben

Es gibt keine interessanten Aufgaben. Im Prinzip tippt man den ganzen Tag nur Zahlen und ein Pluszeichen ein.


Arbeitsatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Familienfreundlich? Keineswegs!

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DAVASO in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das der Lohn p√ľnktlich kommt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verhalten der Vorgesetzten zum Mitarbeiter, Kommunikation, Informationsverbreitung, etc.

Verbesserungsvorschläge

Er bildet sich ein, das best m√∂glich f√ľr die Mitarbeiter zu tun. Wenn die Mitarbeiter dann jedoch mal offen ihre Meinung sagen wird man sofort zum Gespr√§ch gebeten und jedes Argument f√ľr die ausgesprochene Meinung nach Lehrbuch un der Luft zerrissen. Es wird ausschlie√ülich im Sinne der Firma und keineswegs im Sinne der Mitarbeiter oder gar des einzelnen genadelt oder entschieden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Familienfreundliches Unternehmen, Flexible Arbeitszeit, Keine Reisetätigkeit, Vielfältigste Aufgabe, Homeoffice

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei DAVASO Gruppe in Leipzig gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Gnadenlos auf Standardisierung setzen ...,
Vielfälltigkeit an Produkten/Prozessen beschränken (weniger Reibungsverluste, verbesserte Übersicht)

Work-Life-Balance

Gleitzeit (√úberstundenabbbau) wird immer ohne Probleme genehmigt ...

Karriere/Weiterbildung

Da hat sich in der letzten Zeit viel getan. Es wurde erkannt, dass man in seine Mitarbeiter investieren muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Dadurch das man jeden Tag p√ľnktlich zu Hause ist, keine Reiset√§tigkeiten und Consulting-Jobs erledigen muss, ist das Gehalt fair.

Kommunikation

An der Absicht sie zu verbessern, wird immer gearbeitet ...

Interessante Aufgaben

Daten- und Bildverarbeitung (Massendaten verschiedenster Varianten), OCR, Vielfälltigste Programmiersprachen im Einsatz, Docker-Zeugs (CD/CI)


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN