Workplace insights that matter.

Login
DECATHLON Deutschland SE & Co. KG Logo

DECATHLON Deutschland SE & Co. 
KG
Bewertung

katastrophal

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei DECATHLON in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen, den Mitarbeiterrabatt (nur auf Eigenmarken und auf nicht reduzierte Artikel)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unflexibel, legt keinen Wert auf Umweltschutz oder das Wohlergehen der Arbeitnehmer, teils extreme Ramsch-produkte, die Liste könne ewig fortgesetzt werden
Ich habe mich unglaublich angestrengt und wollte dem Unternehmen etwas zurückgeben, mich einbringen
Leider wurde das nicht geschätzt und abgewiesen, mich hält hier nichts mehr.
Schade, so nette Kollegen hatte ich noch nie

Verbesserungsvorschläge

Führungsebene austauschen, einen etwas älteres Oberhaupt einsetzen, der weiß, was er/sie tut und auch tatsächlich Rücksicht auf das Wohl der Mitarbeiter nimmt!!
Die Mitarbeiter bleiben im Schnitt circa ein Jahr, es wäre viel effektiver wenn nicht auf einen unglaublich hohen Durchlauf sondern längerfristige, glückliche Mitarbeiter gesetzt werden würde..

Arbeitsatmosphäre

Keine Fairness oder Vertrauen vorhanden, der Arbeitnehmer wird alleine gelassen und nicht unterstützt bei seinen Problemen
Permanente Unterbesetzung und Stundenkürzungen beim eh schon gnadenlos überarbeiteten Team helfen der Moral leider nicht...
Fluktuation von 80% ... Die Mitarbeiter, die sich gerne einbringen möchten und das Unternehmen verbessern und vorantreiben möchten werden leider gekonnt ignoriert

Kommunikation

Kommunikation zum Gewinn/Verlust des Unternehmens findet statt
Informationen zur plötzlichen Stundenkürzung, Coronapolitik oder warum Teilzeitkräfte auf einmal kein Kurzarbeitergeld mehr bekommen wird natürlich nicht kommuniziert

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind ein Traum - der einzige Grund für 75% der Mitarbeiter überhaupt zur Arbeit zu erscheinen und sich nichts neues zu suchen...

Work-Life-Balance

Mein Teamleader nimmt auf das Privatleben Rücksicht, soweit ihm selbst das möglich ist, in anderen Abteilungen ist das leider gar nicht der Fall. Theoretisch steht jedem Mitarbeiter ein freier Samstag im Monat zu, praktisch bekommt man vielleicht alle 3 Monate einen Samstag frei, in einigen Abteilungen wird dies auch komplett verwehrt.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungsebene ist absolut nicht nachzuvollziehen, ganze Abteilungen werden monatelang nicht richtig besetzt, trotzdem Mitarbeiter entlassen und die anderen Abteilungen müssen dann trotz mangelndem Fachwissen irgendwie den Bereich mit abdecken, das führt zu schlecht gelaunten Kunden und Mitarbeitern! Die Kündigungsgründe sind mehr als Fragwürdig, 50% werden direkt vor Ende der Probezeit entlassen. Als Grund wird dann genannt, dass die Personen die Marke Decathlon nicht bestmöglich repräsentieren.. Loyale Kollegen mit einer Vision, die den Laden verbessern wollten, sehr schade! Ich hab die Probezeit schon länger überstanden, werde mich jetzt aber nach etwas neuem umsehen, da ich es nicht mehr aushalte. Ist bestimmt nicht in jeder Filiale so extrem wie bei uns, aber ich berichte hier von meinen persönlichen Fragen.

Gleichberechtigung

Bis jetzt sind mir bei der Geschlechterverteilung keine besseren oder schlechteren Aufstiegsschancen aufgefallen, ganz anders sieht das leider mit der Nationalität aus
Französischen/ französischstämmigen Mitarbeitern werden schneller Beförderungen ermöglicht und auch von Decathlon selbst aus Gehaltserhöhungen angeboten (eine Gehaltserhöhung muss bis ins kleinste Detail erklärt werden können, sobald Monatsgespräche nicht geführt wurden ist der persönliche Fortschritt für Decathlon nicht messbar und die Gehaltserhöhungsforderung wird abgelehnt)

Arbeitsbedingungen

Technik ist i.O., die Küche verfügt über genügend Sitzgelegenheiten, einen Wasserspender sowie Kühlschrank und eine Mikrowelle.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Decathlon schreibt Umweltschutz groß, vernichtet bei Filialeröffnungen aber Containerweise brandneues Achassement (metallerne Steckbausätze zum kreieren von Wänden, auf das man die Produkte hängen kann), da dies günstiger ist als eine Lagerhalle zu mieten. In den Lieferungen 5x die Woche ist alles komplett in Plastik eingewickelt, Mülltrennung Fehlanzeige. Lieber wegwerfen als reparieren, bei einem kleinen Loch im Tshirt wird alles zerstört, damit es nicht aus der Mülltonne entwendet werden kann. Decathlon präsentiert sich komplett umweltfreundlich und behauptet, das Menschenwohl werde groß geschrieben. Ein Blick hinter die Fassade hat mir leider sehr schnell Ernüchterung gebracht..

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kommt immer pünktlich zum 27., wenn mal zu viel überwiesen wird muss ich es melden, sonst mache ich mich strafbar. Im Gegenzug habe ich nur 3 Monate Zeit, zu wenig überwiesenes Gehalt geltend zu machen, sonst verfällt mein Anspruch darauf... Schade..
Das Gehalt wird der Verantwortung überhaupt nicht gerecht, selbst in den höheren Ebenen (Filialleader, Cityleader) wird immer noch Katastrophal bezahlt im Vergleich zur Konkurrenz..

Image

Stimmt leider absolut nicht mit der Realität überein, 80% Fluktuation und unzufriedene Mitarbeiter die ihren Freunden davon abraten, sich bei Decathlon zu bewerben sind der Alltag.

Karriere/Weiterbildung

Die Mitarbeiter werden zu Schulungen verpflichtet, diese erleichtern den Arbeitsalltag ungemein. Man lernt auch über seine Sportart noch neues.
Wer allerdings Karriere machen möchte inklusive eines besseren Verdienstes dem kann ich von dem Unternehmen allerdings nur abraten.