Defshop GmbH als Arbeitgeber

  • Berlin, Deutschland
  • BrancheHandel
Kein Firmenlogo hinterlegt

Vetternwirtschaft und stark mangelnde Souveränität


1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Defshop GmbH gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die ganze Familie mischt in diesem Unternehmen mit. Kompetenzen sucht man hier aber vergeblich.

Verbesserungsvorschläge

Fortbildung

Arbeitsatmosphäre

Aktuell nicht mehr tragbar, da keiner weiß was morgen kommt. Jeden Tag Ungewissheit und viele Entlassungen drücken die Stimmung.

Kommunikation

Scheint ein absolutes Fremdwort zu sein. Weder extern noch intern wird klar kommuniziert. Hintenherum allerdings können Leute nicht den Mund halten. Absolut unseriös!

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen an sich waren fast alle super. Die Frauen untereinander haben super zusammengehalten. Durch Entlassungen hat sich jedoch alles geändert und es ist nur noch ein über Wasser halten.

Work-Life-Balance

Konnte ich mich bis dato nicht beklagen.

Vorgesetztenverhalten

Leider haben die Vorgesetzten keinerlei Führungskompetenzen geschweige denn Branchen Know-how. Es wurde in den meisten Fällen nie für ein anderes Unternehmen gearbeitet. Man wird befördert wenn man viele Jahre zum Unternehmen gehört und ein Mann ist.

Interessante Aufgaben

Man darf auf jeden Fall nicht darauf warten interessante Aufgaben zugeteilt zu bekommen.

Gleichberechtigung

Absolut nicht vorhanden. Keine Frauen im Management und man muss sich mit sexistischen Kommentaren auseinandersetzen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es arbeiten kaum ältere Leute bei DefShop.

Arbeitsbedingungen

Absolute Katastrophe! Die Lage ist schlecht und die Büros völlig heruntergekommen. Das einzige Positive ist kostenloses Obst & Wasser, macht die Situation aber auch nicht besser.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein Fremdwort für Def. Damit wurde sich noch nie auseinandergesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungssache - grundsätzlich aber ok

Image

Durch die aktuelle Situation leider nur noch negativ und es ist keine Besserung in Sicht.

Karriere/Weiterbildung

Als Frau in diesem Unternehmen nicht möglich.