Navigation überspringen?
  

Deloitte Deutschlandals Arbeitgeber

Deutschland,  15 Standorte Branche Beratung/Consulting
Subnavigation überspringen?

Deloitte Deutschland Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren
Die Ausbilder
3,92
Spaßfaktor
3,36
Aufgaben/Tätigkeiten
3,58
Abwechslung
3,55
Respekt
4,09
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
3,64
Ausbildungsvergütung
3,91
Arbeitszeiten
4,09
Azubi Benefits

Folgende Azubi-Benefits werden geboten

Ausbildungsmaterialien bei 9 von 12 Bewertern bezahlte Fahrtkosten bei 2 von 12 Bewertern keine bezahlte Arbeitskleidung flexible Arbeitszeiten bei 8 von 12 Bewertern Essenszulagen bei 6 von 12 Bewertern Kantine bei 4 von 12 Bewertern betr. Altersvorsorge bei 1 von 12 Bewertern gute Anbindung bei 8 von 12 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 7 von 12 Bewertern Mitarbeiterevents bei 10 von 12 Bewertern Internetnutzung bei 7 von 12 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 5 von 12 Bewertern Betriebsarzt bei 2 von 12 Bewertern Barrierefreiheit bei 2 von 12 Bewertern Parkplatz bei 4 von 12 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 5 von 12 Bewertern Hunde geduldet bei 1 von 12 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 30.Juli 2019
  • Azubi

Die Ausbilder

Ich wurde direkt in ein kleines Team von erfahrenen Mitarbeitern integriert, die ab dem Zeitpunkt während meiner gesamten Ausbildung für mich zuständig waren. Ich bekam sehr schnell interessante Aufgaben und wurde voll integriert. Das 4-Augen-Prinzip stellte sicher, dass etwaige Fehler, die ja normal sind am Anfang einer Ausbildung, meinerseits rechtzeitig gesehen und besprochen wurden.

Spaßfaktor

Wir hatten super viel Spaß auf der Arbeit, man konnte sich gut einbringen. (Abendliche Tischkicker-Spiele und Teamevents zum Beispiel) Selbst beim täglichen Mittagessen gab es viel zu erzählen und zu lachen. Während der Busy Season ging es ein bisschen zurück, aber das ist legitim, da man Fristen einhalten muss.

Aufgaben/Tätigkeiten

Von Anfang an bekam ich interessante Aufgaben und konnte voll tätig werden. Anfangs waren es eher die vorbereitenden Dinge für die Steuererklärungen der Teams, aber schnell durfte ich selbst welche erstellen. Anfangs saß meine Vorgesetzte neben mir und hat mir alles erklärt, nach drei vier Durchgängen durfte ich alleine arbeiten. Von Steuererklärungen, Schriftverkehr mit dem Finanzamt oder Mandanten, Telefonaten mit dem Finanzamt über Rückfragen, Einsprüchen bis hin zu Bescheidprüfungen war alles dabei.

Abwechslung

Wie oben bereits geschrieben, hatte ich verschiedene tägliche Aufgaben. Einige Wochen waren natürlich abwechslungsreicher als anderen Wochen, je nach dem was anstand. Aber rund um kam selten Langeweile auf, geschweige denn Zeiten, an denen es nichts zu tun gab.

Respekt

Jeder respektiert jeden! Niemand wird ausgeschlossen oder anders behandelt. Selbst die Beziehung von Director - Azubi war respektvoll, aber mit gewisser Autorität. Die Mischung war sehr gut zum Wohlfühlen.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung steigt man als Professional ein. Man kann aufsteigen zum Consultant. Manager kann man erst mit Steuerberaterexamen bzw. Wirtschaftsprüferexamen werden. Alles danach dementsprechend ebenfalls. Wie schnell das geht, weiß ich nicht.

Betriebsklima

Aufgrund der oben genannten Punkte war die Arbeitsatmosphäre sehr angenehm. Klar, es gibt immer mal Tage, an denen man genervt ist oder so viel zu tun ist, dass man gestresst ist. Aber man muss sich bewusst sein, dass man in einer BigFour arbeitet und dementsprechend Leistung erbringen muss, besonders während der Busy Season.

Ausbildungsvergütung

Überdurchschnittlich gut. Jedes Lehrjahr wird der Bruttolohn gut erhöht. Im Vergleich zu den Schülern aus der Berufsschule hat man wirklich viel Vergütung erhalten, außerdem Weihnachtsgeld (doppeltes Gehalt) und Urlaubsgeld (425 € meiner Meinung nach).

Arbeitszeiten

Offiziell Gleitzeit, allerdings ist die Kernarbeitszeit bis 17:30. Vorgesetzte sind allerdings sehr kulant, wenn man mal früher gehen muss. Arzttermine während der Arbeitszeit waren kein Problem, die Zeit musste man auch nicht nachholen, solange man eine Bescheinigung vom Arzt hatte. Morgens sollte man bis 9 Uhr ungefähr eintrudeln, Mittagszeit selbst bestimmbar. 40 Stunden die Woche für heutige Verhältnisse recht hoch, im Vergleich zu anderen Branchen. Dennoch konnte man vorarbeiten und freitags früher (ab 15 Uhr) gehen. Urlaub nehmen war nie ein Problem, sogar in der Probezeit (für Azubis natürlich). Bei Festangestellten musste natürlich die Busy Season beachtet werden. (Zeiten variieren von Abteilung zu Abteilung!) Azubis dürfen keine Überstunden machen, daran wurde sich sehr strikt gehalten. Allerdings bei Festangestellten Gang und Gebe.

Verbesserungsvorschläge

  • Gleitzeit besser ausarbeiten, gehört schließlich zu einer guten Work-Life-Balance dazu. (Beispiel: Kernzeit verringern - oft allerdings nicht umsetzbar, da Mandaten aus anderen Zeitzonen etc.), 17 Uhr würde aber schon besser sein.
  • Sehr zufrieden mit der Ausbildung gewesen, viel gelernt, dennoch sehr speziell, da jede Abteilung ein eigenes Rechtsgebiet hat. Mehr Rotationen in andere Abteilungen wäre besser. So wie es jetzt ist wird man Spezialist in einem Gebiet (was auch nicht zwingend schlecht ist). Rotationen für je zwei Monate (zwei Mal je zwei Monate in zwei anderen Abteilungen), man ist also 4 Monate woanders "untergebracht" und lernt dort.

Pro

Die Atmosphäre, dem Umgang untereinander, die Einbindung des Azubis von Beginn an. Keine typischen Azubi Aufgaben ("Mädchen für alles", kein Spülmaschine ausräumen oder Kaffe kochen!), die Verantwortung, die man schon früh bekommt

Contra

Schlecht ist das falsche Wort. Verbesserungsvorschläge wie oben genannt, die Arbeitszeit wäre ein guter Anfang.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Hunde geduldet wird geboten Internetnutzung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Deloitte
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
Wie ist die Unternehmenskultur von Deloitte Deutschland? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 09.Apr. 2019
  • Azubi

Pro

- dass man mit den Leuten reden kann
- die niedrigen Hierarchien
- die Chancen besonderen Einsatz zu zeigen, wenn man möchte
- die vielen Fortbildungsmöglichkeiten
- die Arbeitsatmosphäre
- die verwendeten Werkzeuge

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
5,00
Aufgaben/Tätigkeiten
5,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Essenszulagen wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    deloitte innowake gmbh
  • Stadt
    Senden
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Die Ausbilder

Mein Ausbilder hat fast nie Zeit für mich und einem wird das Gefühl vermittelt das man unerwünscht und eine Last ist.

Spaßfaktor

Der Spaßfaktor ist eigentlich nicht vorhanden, die Arbeit kann sehr eintönig sein und ist wenig abwechslungsreich.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben haben teilweise wenig bis gar nicht mit der Ausbildung zu tun und sind auch nicht abwechslungsrfeich. Neue Herausforderungen werden selten geboten.

Abwechslung

Man lernt zwar verschiedene Abteilungen kennen, allerdings ist die vorgesehene Zeit viel zu kurz. Wenn einem die Stammabteilung nicht zusagt ist es schwer auf längere Zeit in eine andere Abteilung zu wechseln, beziehungsweise ist dies mit Hürden verbunden. Dadurch das man meistens in den Abteilungen nur ein Aufgabenfeld abdeckt, bekommmt man in der Schule Probleme. Viele Lerninhalte werden auch nicht abgedeckt in den Abteilungen und man muss sich viel selbst beibringen.

Respekt

Als Auszubildende wirst du leider fast gar nicht von den Kollegen respektiert und musst dir alles gefallen lassen. Wenn man versucht dies anzusprechen wird es eher noch schlimmer. Hier sollte man sich schnell ein "dickes Fell" zulegen um in der Ausbildung klar zu kommen. Es kam auch schon öfter vor, das man mit Bauchschmerzen an die Arbeit gegegangen ist.

Karrierechancen

Bei Deloitte hast du gute Karrierechancen, beispielsweise kannst du während der Ausbildung ein Bachelor-Studium beginnen und auch noch deinen Master machen. Die Möglichkeit zur Steuerberaterprüfung ist auch gegeben.

Betriebsklima

In einigen Abteilungen sehr unangenehm, die Kollegen nehmen einen als Auszubildende teilweise nicht ernst und lassen einen spüren das sie eigentlich keine Lust haben dir etwas zu erklären.

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung ist in Ordnung, aber eine Fahrtkostenübernahme oder einen Zuschlag zu Vermögenswirksamenleistungen braucht man nicht zu erwarten.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind flexibel und auch größtensteils vereinbar mit der Menge der Arbeit und den Abgabefristen.

Pro

Events mit allen Auszubildenden aus ganz Deutschland, Englischunterricht über externen Anbieter

Contra

oben aufgeführte Punkte

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
1,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
1,00
Ausbildungsvergütung
2,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten gute Anbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    deloitte
  • Stadt
    Frankfurt
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 25.Sep. 2017
  • Azubi

Die Ausbilder

Meine Ausbilder sind sehr nett und stehen stets für meine Fragen zur Verfügung

Spaßfaktor

Generell ist mein Aufgabenbereich spannend und macht mir auch Spaß, jedoch ist man viel im Büro und auch in der Uni sind es lange Vorlesungszeiten. Da wünscht man sich manchmal schon so viel Freizeit wie normale Studenten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Dadurch, dass man feste Arbeits- und Studienphasen hat, hat man genügend Zeit zum lernen. Was an der Arbeitsphase sehr angenehm ist, sind die Wochenenden die man einfach frei hat ohne lernen zu müssen. Die Möglichkeit eines vom Unternehmen bezahlten Auslandsaufenthalts ist im europäischen Raum gegeben. Die technische Ausstattung ist sehr modern und kann auch in den Studienphasen genutzt werden.

Abwechslung

Man lernt viel neues, indem man von Anfang an bei der Prüfung von Unternehmen aktiv mitarbeitet. Man unterstützt entweder sein Team bei einer Großprüfung oder darf selbst schon Prüfungen übernehmen. Da Deloitte ein großes Unternehmen ist, lernt man eher nur eine Abteilung kennen, da das jeweilige Spezial Wissen sehr groß ist.

Respekt

Die Kollegen und Vorgesetzten sind sehr nett, freundlich und hilfsbereit. Man wird mit viel Respekt behandelt.

Karrierechancen

Im Unternehmen gibt es eine Übernahme, diese ermöglicht einem entweder eine berufliche Weiterbildung bis zum Wirtschaftsprüfer- und Steuerberaterexamen oder eine Festanstellung. Beides bietet gute Karrierechancen, da die Wirtschaftsprüfung zudem eine wachsende Branche ist.

Betriebsklima

Es gibt einige andere Duale Studenten, die am selben Standort sind, mit denen man auch am selben Standort studiert. Von den Kollegen fühlt man sich sehr ernstgenommen, sie nehmen sich oft Zeit um einem Sachverhalte zu erklären und binden einen in die Gruppe ein, indem man gemeinsam Mittagessen geht. Es gibt die Möglichkeit an einem Betriebssportprogramm teilzunehmen.

Ausbildungsvergütung

Auch als Dualer Student erhält man neben dem Gehalt Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie einen Zuschuss für Lehrmittel. Die Entlohnung ist fair und wird pünktlich bezahlt.

Arbeitszeiten

Durch ein Gleitzeitmodell ist man relativ flexibel und kann den Arbeitsalltag ganz gut an die eigene Tagesplanung anpassen. Das Wochenende ist immer frei und angefallene Überstunden können ausgeglichen werden.

Pro

Man fühlt sich ab dem ersten Tag als ein vollwertiges Mitglied des Unternehmens und Teil eines großen Ganzen. Auch wird man sofort in sein Aufgabengebiet einbezogen und bekommt bereits Verantwortung übertragen. Für mich hat sich das sehr gut angefühlt, da man mir somit viel Vertrauen entgegengebracht hat. Bei meiner Aufgabe konnte ich jederzeit meine Kollegen fragen, die mir sehr hilfsbereit zur Seite standen. Sehr gut gefällt mir das Arbeitsklima und die Mitarbeiterevents die einen den Mitarbeitern näher bringen.

Contra

Das duale Studium ist sehr getaktet und es fehlt an Kreativität im Studium und in der Arbeit, dies liegt aber eher am Fach als an Deloitte. Dadurch das Deloitte ein großes Unternehmen ist hat man nicht immer die Möglichkeit alle Bereiche der Wirtschaftsprüfung kennen zu lernen, da man oft in einem Bereich spezialisiert und weitergebildet wird. Die unterschiedlichen Standorte von Arbeitsplatz und Studium sind stressig, da man in regelmäßigen Abständen umziehen muss.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
3,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
4,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten betr. Altersvorsorge wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Deloitte
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 12.Dez. 2014
  • Azubi

Pro

Ich werde mit Respekt behandelt und bekomme verantwortungsvolle Aufgaben, die ich selbstständig bewältige.

Contra

DIe Ausbildungsvergütung sollte angepasst werden - es gibt teilweise große Differenzen zu anderen Unternehmen. Ich wünsche mir mehr Einblick in andere Abteilungen.

Die Ausbilder
4,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
3,00
Abwechslung
3,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
3,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
1,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten
  • Firma
    Deloitte & Touche GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 03.Dez. 2014
  • Azubi

Verbesserungsvorschläge

  • JEDER Ausbilder mit Verantwortung für Auszubildende sollte Lehrgänge für die Ausbilderbefähigung erhalten. Nur so lässt sich der optimale Ausbildungserfolg neuer Mitarbeiter sicherstellen und langfristig die Frühfluktuationsquote bei den Auszubildenden reduzieren. Mir fiel oft auf, dass meine Ausbilder keine "richtigen" Ausbilder sondern lediglich "Arbeitszuteiler" waren. Oft gingen diese bei ihren Beurteilungen davon aus, dass sie bei Azubis "fertiggelernte" Arbeitskräfte vor sich haben und haben gern ihre Azubis überfordert. Hier muss dringend mehr sensibilisiert werden.

Pro

Man hat immer die Möglichkeit, sich offen und aufgeschlossen mit seinen Chefs (bis zur Partnerebene!) zu sprechen. Sie stehen Auszubildenden, Praktikanten und Werkstudenten mit Rat und Tat zur Seite und fördern die Entwicklung (potentieller) Mitarbeiter immer gern. Sollte man feststellen, dass ein Fachbereich nicht den eigenen Interessen entspricht, so lässt sich bei Deloitte immer eine zufriedenstellende Lösung finden! Work-Life-Balance ist hier kein Wunschdenken, denn bei Deloitte wird jeder gefördert, wenn er darum bittet - sei es durch Freistellung für Prüfungen oder flexiblere Arbeitszeitgestaltung wegen individueller privater Herausforderungen.

Contra

Die Auszubildendenverantwortlichen sind in der Regel keine geschulten Ausbilder sondern reine Fach- und Führungskräfte. Wenn auch der Umgangston nicht für jeden Auszubildenden der angenehmste ist, scheuen sich Vorgesetzte aber in der Regel nicht davor sich zu entschuldigen, wenn ein mal etwas zu unsensibel gesagt wurde.

Die Ausbilder
3,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,00
Respekt
4,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
4,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Deloitte
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2014
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 02.Dez. 2014
  • Azubi

Die Ausbilder

Meine Ausbilderin hat immer Zeit für mich und setzt sich für mich ein.

Spaßfaktor

Ich gehe gerne zur Arbeit. Es macht mir meißtens Spaß.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Zeit zum Lernen ist nicht immer da, neben der Arbeit. Die Büros sind sehr modern ausgestattet und die Lage ist super!

Abwechslung

Ich bin in nur einer Abteilung, jedoch habe ich die Möglichkeit verschiedene Aufgaben zu bearbeiten und auch an Projekten teilzunehmen. Die anderen Abteilungen habe ich nur kurz kennen gelernt.

Respekt

Das Team ist sehr aufgeschlossen, freundlich und hilfsbereit.

Karrierechancen

Es gibt meist nur unbefristete Vertraege und schon während der Ausbildung wird einem mitgeteilt, ob man übernommen wird.

Betriebsklima

Es gibt noch weitere Azubis und die Arbeit mit den Kollegen ist sehr familiär. Es gibt ein bis zwei Mal im Jahr ein Teamevent, an dem man sich als Kollegen näher kommt und tolle Aktivitäten unternimmt.

Ausbildungsvergütung

Es gibt Weihnachts- und Urlaubsgeld, der Lohn kommt immer pünktlich und ich verdiene deutlich mehr, als das was die Steuerberaterkammer den Steuerbearatern vorschlägt.

Arbeitszeiten

An den Wochenenden hat man frei, Überstunden kann man ausgleichen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Pro

Ich finde gut, dass wir am Standort die Möglichkeit haben unsere Englischkenntnisse zu verbessern, das junge Team, und das gute Betriebsklima.

Contra

Ich finde es nicht so gut, dass man an einem der beiden Berufsschultage noch arbeiten muss. Man hat kaum Zeit unter der Woche etwas für die Schule zu unternehmen.

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
4,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
5,00
Ausbildungsvergütung
5,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Deloitte
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 02.Dez. 2014 (Geändert am 03.Dez. 2014)
  • Azubi

Bewertung

4,33

Pro

Azubis werden direkt ins Team aufgenommen
Viele Schulungen und Azubiangebote
Schnelle Einarbeitung und eigene Aufgaben

Contra

Manchmal wird zu viel von den Azubis erwartet (Aufgabentechnisch)

Die Ausbilder
5,00
Spaßfaktor
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Abwechslung
5,00
Respekt
5,00
Karrierechancen
5,00
Betriebsklima
3,00
Ausbildungsvergütung
4,00
Arbeitszeiten
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Deloitte & Touche GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 01.Dez. 2014
  • Azubi

Die Ausbilder

Ausbilder und Kollegen helfen jederzeit gerne bei Fragen und Problemen.

Pro

Gerade in der Ausbildung ist es wichtig einen Ansprechpartner für Fragen zu haben . Auch wenn man Hilfe oder eine Erklärung benötigt, helfen Kollegen gerne .

Die Ausbilder
4,00
Aufgaben/Tätigkeiten
4,00
Karrierechancen
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Ausbildungsmaterialien wird geboten bezahlte Fahrtkosten wird geboten flexible Arbeitszeiten wird geboten Essenszulagen wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Deloitte Deutschland
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Gerade in Ausbildung
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 04.Sep. 2013
  • Azubi

Die Ausbilder

Die Zeit zum wirklichen Ausbilden hat leider gefehlt. Alle Mitarbeiter waren ständig beschäftigt, hatte man eine Frage, fühlte man sich gleich schlecht dabei, weil man stört.

Spaßfaktor

Spaß gab es nur für die, die keinen eigenen Kopf haben und nicht wiedersprochen haben.

Aufgaben/Tätigkeiten

Waren lau. Man sollte sich selbst darum kümmern, dass man zu Kunden mit kann und im Büro galt es dann mehr Aufgaben der Teamsssistenz zu übernehmen.

Betriebsklima

Man konnte sich nur profilieren, wenn man Ellenbogen besaß und die auch einsetzte.

Die Ausbilder
1,00
Spaßfaktor
1,00
Aufgaben/Tätigkeiten
1,00
Abwechslung
1,00
Respekt
2,00
Karrierechancen
1,00
Betriebsklima
1,00
Ausbildungsvergütung
3,00
Arbeitszeiten
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Anbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Deloitte & Touche GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ausbildung abgeschlossen in 2012
  • Unternehmensbereich
    Sonstige