Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
denkwerk GmbH Logo

denkwerk 
GmbH
Bewertung

Senior Web Developer mit Zuversicht

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freie Arbeitszeiteinteilung, guter Anfangsgehalt, junge dynamische Kollegen, viel Know-How in der Agentur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bislang nichts zu bemängeln.

Verbesserungsvorschläge

Verbesserter Umgang von manchen Vorgesetzten, gegenüber Kollegen. Mehr Support für Home Office (sind alle Kollegen so ausgestattet zu Hause, wie es nötig ist?)

Arbeitsatmosphäre

Sehr angespannt aktuell, aber das ist von Projekt zu Projekt sehr abhänging.

Kommunikation

Hier wird Scrum gelebt, kurze Kommunikationswege sind gegeben und man erreicht bei Fragen oder Anregungen jederzeit jemanden.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen stehen mit Rat und Tat zur Seite und haben immer ein offenes Ohr.

Work-Life-Balance

Kaum bis wenig Überstunden, freie Zeiteinteilung - was will man mehr?

Vorgesetztenverhalten

Es kommt auf dem Vorgesetzten an, wie man behandelt wird.

Interessante Aufgaben

Agenturalltag mal anders, Know-How wird intensiv gefördert und Erfahrung wird abgefragt bevor ein Projekt startet, von Blog, Shops, Website und vieles mehr ist alles dabei.

Arbeitsbedingungen

Als alter Windows User war die Umstellung und Beschaffung eines neuen Laptops von MAC auf Windows in Coronazeiten, eine Frage von eine Woche. Darüber hinaus, wird einem viel Freiheiten eingeräumt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist dem bundesweiten Durchschnitt angepasst, aber wie immer gilt, mehr Geld schadet nie :-)

Image

Wenn man sich die Webseite ansieht von denkwerk und das erste mal vor Ort ist, merkt man - hier stimmt alles und greift ineinander. Junges Team, erfahrene Kollegen und sehr dynamisch und kurze Prozesse.

Karriere/Weiterbildung

Nach 3 Wochen dabei sein, wurde mir schon die ersten Schulungen und Weiterbildungen genehmigt - was will man mehr?