Workplace insights that matter.

Login
Deutsche Bahn Logo

Deutsche 
Bahn
Bewertungen

206 von 5.112 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Coronavirus
kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 84%
Score-Details

206 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

174 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Absolute Katastrophe während der Corona-Pandemie!

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DB Fernverkehr Bremen in Bremen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Absolut langweilig, - tägliches rumsitzen und Kaffee trinken für nichts und wieder nichts.
Man fühlt sich überflüssig und sinnlos.
Man fährt den ganzen Tag durch die Gegend, nimmt währenddessen keinen Cent ein.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Barrierefreiheit

Gehalt/Sozialleistungen

Diversität

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sicherheit am Arbeitsplatz

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Herausforderung

Beschäftigungssicherheit

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Tolle Kollegen*innen, gute Arbeitsatmosphäre und aufregende Projekte

4,3
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Deutsche Bahn Kommunikationstechnik GmbH in Essen gearbeitet.

Arbeitsbedingungen

Home-Office auch als Werkstudent*in - durch Covid-19

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vergleich zu anderen Unternehmen bezahlt die DB KT überdurchschnittlich gut


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Dörte BaslerGeschäftsführerin DB Kommunikationstechnik GmbH

Vielen Dank für Ihr Feedback. Die DB KT ist ein TOP Arbeitgeber - nicht nur in Krisenzeiten. Es freut uns, dass Sie sich live davon überzeugen konnten und eine entsprechende Bewertung abgegeben haben. Viel Erfolg für Sie weiterhin!

Hier bin ich Mensch

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei DB Systel GmbH (Deutsche Bahn) in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fairer und sehr guter Umgang miteinander, offen und wertschätzend.
Gleichberechtigung und Umweltbewusstsein auf hohem Niveau.
Kontinuierlicher Austausch mit Kollegen und Vorgesetzten, wobei die Führungskräfte auf Augenhöhe sind.

Arbeitsatmosphäre

Die Kolleginnen und Kollegen sehr hilfsbereit.

Image

Ich finde es schade das Image in der Öffentlichkeit schlechter ist, als verdient.

Karriere/Weiterbildung

Ein Lernportal sowie die Angebote zur verschiedenen Schulungen sind vorhanden. Karriere ist auch kein Thema man hat die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt fällt ein bisschen kleiner aus, aber es gibt gute Sozialleistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Deutsche Bahn ist meiner Meinung nach Vorreiter in Deutschland in punkto Umwelt und Nachhaltigkeit.
Noch ein großes Lob für Soziales Engagement durch Stiftungsfamilie.

Kollegenzusammenhalt

Teamgeist ist ziemlich gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich selbst gehöre zu den älteren Kollegen und freue mich darüber, wie ich behandelt werde.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte kümmern sich um die Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

Da viele unserer Kolleginnen und Kollegen aufgrund ihrer Aufgaben nicht im Homeoffice bleiben können. Der Rest von uns kann dies voll und ganz ausnutzen.

Kommunikation

Wir kommunizieren in Corona Krise besser als früher.

Gleichberechtigung

Vielfalt ist bei uns nicht nur ein Schlagwort, wir leben es auch.

Interessante Aufgaben

Ja machmal zu interessant, es ist schwer los zu lassen und in Feierabend verschwinden.


Work-Life-Balance

Pünktliche Bezahlung und die Kollegen sind auch in Ordnung

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DB Regio in Berlin gearbeitet.

Arbeitsbedingungen

Zur Zeit wegen Corona etwas schwerer

Kommunikation

Könnte besser sein


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein toller Arbeitgeber der einen in sehr schweren Zeiten viel Hoffnung und Sicherheit gab.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DB Netz AG (Bremen) in Bremen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das er einem nicht im Regen stehen lässt.
Man bekommt seine erforderlichen Informationen um sicher im Job zu bestehen.
Gehalt wird meiner Meinung nach sehr gut gezahlt und kommt stehts pünktlich.
Zusammenarbeit mit den Kollegen ist sehr gut.
Und auch in der Freizeit haben wir bereits am Drachenbootrennen teilgenommen und dort waren alle Schichten vertreten.
Ob oberster Arbeitsgebietsleiter oder normaler Angestellter wir waren alle gleich als Team.
Eine unfassbar tolle Erfahrung die einem wieder deutlich zeigt zusammen sind wir Stark.

Verbesserungsvorschläge

In Moment kann ich keine Verbesserungsvorschläge abgeben da ich keinen wüsste.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen und Kolleginnen helfen einem wo sie können wenn man offene Fragen hat.
Die Vorgesetzen sind schnell erreichbar und unterstützen einen wo sie können.
Ein gutes Klima ist für eine hohe Zuverlässigkeit und Zufriedenheit wichtig und das habe ich dort.

Image

Bei mir genießt mein Arbeitgeber ein durchweg positives Image.
Was in der Öffentlichkeit manchmal etwas schwer ist.
Aber leider sehen Leute nur negative Sachen und bewerten diese.
Wie gut es mir dort geht merken viele erst aus Gesprächen heraus.
Ich konnte bereits Freunde für das Unternehmen begeistern die dort ebenfalls zufrieden eine tolle Anlaufstelle als Job bekommen haben.

Work-Life-Balance

Trotz des Schichtdienstes und das ins Wochenende oder an Feiertagen bekommt man auch regelmäßig seinen Ausgleich.
Wie in jeder Firma gibt es Wochen da ist mehr zu tun aber es wird einem immer angerechnet und man bekommt es zurück.

Karriere/Weiterbildung

Wir werden stätig in unseren Kenntnissen weitergebildet. Spezielle Unterrichte vermitteln uns dort die Sicherheit die wir für die Anwendung der erforderlichen Vorschriften im Eisenbahnverkehr brauchen.
Und wenn man Will dann kann man vieles erreichen Umschulung und weitere Maßnahmen ermöglichen es einem sehr weit zu kommen.
Die meisten Vorgesetzen die ich kenne fingen alle auf meiner Position einst an.

Gehalt/Sozialleistungen

Einer der Gründe warum ich aus der freien Wirtschaft zur Bahn ging war natürlich das Geld.
Vorher habe ich weniger als die Hälfte verdient als jetzt.
Und das Netto!
Ich kann und konnte mich niemals diesbezüglich beklagen und ich werde mich niemals deswegen beklagen das kann ich reinem Gewissens sagen.
Wir bekommen gutes Geld und das immer Pünktlich.
Die Leistungen der Deutschen Bahn sind umfangreich und sehr gut für die Mitarbeiter in unserem Bereich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Deutsche Bahn angagiert sich in so vielen Bereichen für Soziales allein das bilden von LGBT Freundlichen Netzwerken innerhalb des Unternehmens hat mich sehr beeindruckt. Bahnhofsmissionen sehe ich ebenfalls als sehr Wertvoll an.
Der Arbeitgeber nimmt seine Verantwortung meiner Meinung nach im Sozialenbereich stark an.
Umweltfreundlich sind wir natürlich auch. Die alternative zum Auto bietet unser Unternehmen so vielen Leuten Tag für Tag.
Und das macht einem ebenfalls Freude dazu zu gehören.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen und Kolleginnen helfen sich gegenseitig auch privat hat man viel miteinander zu tun.
Und wenn es hart auf hart kommt kann man sich immer auf jemanden verlassen.

Umgang mit älteren Kollegen

Unsere älteren Kollegen werden sehr geschätzt.
Wir lernen viel von erfahrenen FDL die bereits Jahrzehnte lang dort Dienst gemacht haben.
Ein wichtiges Gut sind zwar jüngere Angestellte für die Firma aber ein weiteres wichtiges Gut sind die Erfahrungen der Älteren. Ohne Ihre Erfahrung bei der Anlernung neuer Stellwerke wäre ich heute niemals so gut im Job.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzen die ich bis jetzt erlebt habe waren immer Freundlich und Hilfsbereit haben sich immer Mühe gemacht für einen.
Es herrscht auch eher ein Familiärer Ton als ein Autoritärer was für das persönliche Wohlbefinden sehr positiv ist.

Arbeitsbedingungen

Auch die Arbeitsbedingungen sind sehr gut bei der Firma.
Es mangelt uns an nichts und der Arbeitgeber sorgt schnell für Hilfe falls etwas am Arbeitsplatz fehlt.
Selbst in der Corona Krise wurden schnell und unbürokratisch Desinfektionsmittel, Handschuhe und Masken auf allen Stellwerken im Überfluss zur Verfügung gestellt.

Kommunikation

Vorgesetze, Fachtrainer oder Diensteinteiler sind telefonisch per Mail oder mit persönlichem Kontakt schnell zu erreichen und nehmen sich Zeit.
Dies ist ein seltenes und kostbares Gut.

Gleichberechtigung

Ob Mann, Frau oder divers.
Wir sind dort alle Gleich eine Einheit ob bei den Aufgaben oder bei der Bezahlung die DB Netz AG macht keine Unterschiede.
Ich selber bin Homosexuell und habe innerhalb der Konzerns niemals negative Erfahrungen gemacht.
Im Gegenteil niemanden interessiert es dort und ich bin allen Gleichgestellt.

Interessante Aufgaben

Als FDL hat man von Haus aus schon einen sehr interessanten Job.
Kein Tag ist wie der andere schnelles professionelles Arbeiten gehören jeden Tag dazu.
Man weiß nie genau was einen erwartet wenn man zum Dienst kommt.
Und dieser Reiz bindet mich persönlich an meinen Job.

Bester Arbeitgeber, Mitarbeiterorientierung, Flexibilität

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei DB Training, Learning & Consulting in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr nette Kollegen und Kolleginnen, tolles Arbeitsklima

Image

Wir geben uns alle Mühe

Work-Life-Balance

Flexible Teilzeitmodelle für Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Karriere/Weiterbildung

Viele Weiterbildungsmöglichkeiten, aber nicht für alle Funktionen Karrierepfad vorhanden

Gehalt/Sozialleistungen

Vor allem die Sozialleistungen der DB

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist jede Reise notwendig?

Kollegenzusammenhalt

Es ist immer jemand da, wenn man Hilfe braucht

Umgang mit älteren Kollegen

Wissensverlust durch Weggang in Rente wird nicht immer aufgefangen

Vorgesetztenverhalten

Wertschätzung, aber nicht bei allen

Kommunikation

Gerade in Corona-Zeiten top

Gleichberechtigung

Top

Interessante Aufgaben

Abwechslung


Arbeitsbedingungen

Kündige NIEMALS Deinen Job, um bei der Bahn zu "lernen", Du versaust Dir die Zukunft!

1,7
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei db netz ag in Frankfurt Main absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bezahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das ist keine "Ausbildung", das hat im Ansatz nicht einmal etwas damit zu tun.

Verbesserungsvorschläge

Steht Alles oben drin.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der Gruppe überwiegt inzwischen natürlich der pure Zynismus. Das ist ganz amüsant.

Karrierechancen

Überhaupt keine. Es geht bei diesem Job um Menschenleben. Selbst WENN man die Prüfungen mit Glück bestehen würde, käme wohl kaum jemand von uns auf die Idee sich allein auf ein Stellwerk zu stellen. So viel Verantwortungsbewusstsein sollte bei Jedem vorhanden sein. Niemand von uns rechnet allerdings auch nur im Entferntesten damit, in diesem Unternehmen zu bleiben. Bewerbungen sind bereits geschrieben, wird nicht einfach, aber gewiss deutlich wahrscheinlicher als das Bestehen der Prüfung(en).

Arbeitszeiten

Das "zu Hause nacharbeiten" umfasst quasi die gesamte Freizeit - da man überhaupt nicht weiß WAS man nacharbeiten soll, oder WAS überhaupt die folgenden Tage dran kommt - ist hier ebenso wenig eine Struktur erkennbar, wie im gesamten Unterrichtsverlauf. Frust: pur!

Ausbildungsvergütung

Für eine Ausbildung quasi "voll bezahlt" - umso unverständlicher wie diese "Ausbildung" abläuft, und wie wenig man auch Seitens des Personalmanagements vom Feedback der Azubis hält.

Die Ausbilder

Eine unfassbare Katastrophe. Völlig unstrukturierter Ablauf, keinerlei didaktische Kompetenz, 7-stündige träge Vorlesungen über MS-Teams, ewiges Suchen und Nachschlagen in den Vorschriften bei eigentlichen Standardfragen. Keine "Lernkurve", von 0 auf 1000 innerhalb eines Tages. Keine vordefinierten Lernziele, und immer nur der Hinweis "zu Hause nacharbeiten", teilweise die Forderung ein komplettes Themenfeld abzuarbeiten (100 Seiten eines A4 Teilnehmerhandbuches in 2 Tagen), ohne das die erforderlichen Grundlagen erklärt oder auch nur erwähnt wurden.

Spaßfaktor

Folgende spaßige Situation: Man sitzt als 6er Gruppe an einer Aufgabe, auf Grund der enormen "strukturierten Ausbildung", hat jeder der 6 Gruppenmitglieder zwei Ideen die Aufgabe zu bearbeiten, macht 12 - aus diesen 12 Ideen bastelt man sich dann etwas zurecht - beim "Besprechen" der Aufgabe wird dann konsterniert festgestellt, dass KEINE der 12 Möglichkeiten der Lösung entspricht! Stattdessen wird in endlosen Teams-Sitzungen in einem irrwitzigen "Kann man so machen, müsstest dazwischen noch etwas einfügen, und da... warte mal - nee, dort, und dann da... wo wir eben waren, kommt das noch hin... also, würde ich so... Moment (blättern in der Vorschrift... 20 min. später) - nein, also das muss dort zwischen 4 und 5, nicht 12 und 13 hin... und Punkt 9 muss an die 3. Stelle..."

Yeah - Spaß!

Aufgaben/Tätigkeiten

Eigentlich ein äußerst interessantes Thema. Dramatisch wird es, wenn man feststellt das bei den komplexesten Sachverhalten niemand mehr Fragen hat - weil man gar nicht weiß, WAS man fragen soll. Damit ist die Sache aber abgeschlossen, Fragen um das Wissen der Teilnehmer abzufragen, und den Wissensstand zu ermitteln damit man mal SELBST überlegt was da schief laufen könnte - Fehlanzeige. Es scheint völlig normal zu sein, dass das "hereinholen eines getrennten Zuges als Sperrfahrt im Gegengleis" nach einmaligen Wirrwarr des Durchsprechens, KEINERLEI Fragen bei den Azubis die vorher von der Materie keine Ahnung hatten, verursacht. Alles klar!

Variation

Teams - Teams - Teams... ok, Corona, was soll man machen. Nun, wie wäre es, wenn man mit virtuellen Klassenzimmern interaktiv arbeiten würde? Wie wäre es, wenn man PowerPoint Präsentationen verwendet, welche die Materie veranschaulichen? Wie wäre es, wenn man im Präsenz-Unterricht für EINE Gruppe da wäre, und nicht - mal wieder "macht mal alleine" Aufgaben verteilt, und sich dann in wildem hin-und her der Besprechung der Aufgaben "widmet" - wo am Ende die Zeit NATÜRLICH nicht reicht - aber der Ausbildungstag gilt als "Ganzer Tag" - Unfassbar die Hundertste.

Respekt

Äußerst schwierig. Wir sind eine Gruppe Erwachsener Menschen, die nach allen Möglichkeiten des Respekts versuchten die Situation an verschiedenen Stellen entsprechend vorzutragen. Außer einer Person, die richtig Glück hatte, wurde uns "Ihr müsst Fragen stellen" als "Lösung" angeboten... zum Thema "Fragen": Siehe weiter oben. Leider also auf ganzer Linie völlig nutzlos. Es liegt einzig an unserer Motivation... wir sind Schuld ... wir arbeiten nicht nach...! Wenn man dann ganz dezent darauf hinweist, dass von 7 Stunden Teams, 60-90 MINUTEN effektiv Stoff besprochen wurde - wohlgemerkt VERTEILT auf die 7 Stunden - und das ist einer der "guten Tage" - und man die o.g. Punkte anspricht - ist es völlig vorbei. Null Kritikfähig. Viele von uns haben ihren festen Job dafür gekündigt, und bereuen dies sehr.

Die DB ein immer beliebterer Arbeitgeber in Zeiten der Unsicherheit

3,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei DB AG in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr kollegial

Image

Naja, wenig überraschend aber die Bahn hat seit Jahren ein Imageproblem

Work-Life-Balance

Ja das ist natürlich nicht pauschal zu beantworten, ich denke es kommt immer auf die Phase und die Aufgabe an. Mal besser mal weniger gut aber im Vergleich zu privaten Unternehmen eher besser

Karriere/Weiterbildung

Die DB ist ein wenig an Leistung orientiertes Unternehmen, gerne wird mit der Gieskanne verteilt und mit dem Rasenmäher gestrichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen sind gut bis sehr gut, wer allerdings richtig gutes Geld verdienen will ist zum größten Teil im falschen Unternehmen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich denke da sind wir auf dem richtigen Weg

Umgang mit älteren Kollegen

Bin älter und fühle mich gut aufgehoben

Vorgesetztenverhalten

Ja auch da kann man Glück haben, mein direkter Vorgesetzter ist sehr kooperativ und teamorientiert. Gefühlt alles was darüber ist eher Einzelkämpfer nur auf den eigenen Erfolg ausgerichtet.

Arbeitsbedingungen

Ideal, nicht erst seit Corona wird Homeoffice gelebt.

Gleichberechtigung

Denke das ist bei uns gegeben

Interessante Aufgaben

Da kann ich nur für meine Aufgabe sprechen und die ist unbeschreiblich spannend, herausfordernd und anspruchsvoll.


Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Top Arbeitgeber, fühle mich sehr wohl hier

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei DB Station&Service AG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Klares Bekenntnis zu Mobilitätswende und Klimaschutz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr viele Regularien, sollte entschlackt werden

Arbeitsatmosphäre

sehr gut, unkompliziert

Work-Life-Balance

Mit dem Homeoffice noch einmal deutlich verbessert. Chance für die Zeit mit oder nach Corona, wird auch von allen im Unternehmen so gesehen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Diversity Initiative positiv!
Bei Energieeinsparung ist noch Luft nach oben

Kollegenzusammenhalt

Gute Zusammenarbeit, natürlich auch nicht immer reibungsfrei

Umgang mit älteren Kollegen

keine Unterschiede

Vorgesetztenverhalten

offen, unterstützend

Arbeitsbedingungen

Moderne Arbeitswelten mit Think Tanks und Top Infrastruktur

Kommunikation

offen und transparent

Gleichberechtigung

Chancengleichheit wird groß geschrieben

Interessante Aufgaben

sehr interessante Aufgaben, allerdings auch aufgrund der vielen Abhängigkeiten und Zwänge nicht einfach


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Mega Familien freundliches Unternehmen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei DB AG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter und familienfreundliches Unternehmen, super moderne Büroräume und IT Ausstattung, sicherer Arbeitsplatz (besonders in der Corona Zeit)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Entscheidungswege könnten an der ein oder anderen Stelle optimiert werden (ist aber oftmals in Konzernen leider so)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen