Diakonie Düsseldorf Fragen & Antworten zum Unternehmen

Diakonie Düsseldorf

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber Diakonie Düsseldorf? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

2 Fragen

Guten Tag, ich möchte mich gerne bei der Diakonie Düsseldorf bewerben. Habe ich als Nicht-Christin Chancen bei Ihnen zu arbeiten oder nehmen Sie nur christliche Bewerber? Ich bin Moslem, trage aber kein Kopftuch und kenne mich sehr gut mit der christlichen Religion aus, da ich eine evangelische Grundschule besucht habe.Für eine Antwort wäre ich dankbar

Gefragt am 23. Dezember 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 9. Januar 2020 von i.A. Christine Bömken

Diakonie Düsseldorf, Teamleiterin Arbeitgebermarketing und Personalgewinnung

Guten Tag, ja, grundsätzlich ist das möglich. Bei uns arbeiten auch Menschen, die einer anderen Religion angehören. Wichtig ist uns, dass Sie den christlichen Werten nahestehen. Es hängt allerdings von der konkreten Aufgabe ab. Daher müssten wir uns einmal anschauen, für welche Tätigkeit Sie sich interessieren. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Melden Sie sich gerne bei weiteren Fragen.

Als Arbeitgeber antworten

Muss ich Kirchenmitglied sein, um bei der Diakonie zu arbeiten? Reicht es aus, sich mit dem christlichen Glauben zu identifizieren, ohne aktiv zu sein?

Gefragt am 8. Januar 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am 10. Januar 2019 von i.A. Heike Glasmacher

Diakonie Düsseldorf, Referentin Personalentwicklung & Personalgewinnung

Guten Tag, vielen Dank für Ihr Interesse an der Diakonie Düsseldorf. Die Antwort ist; es kommt darauf an. Bei Einstellungen orientieren wir uns an den offiziellen Richtlinien der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Wir unterscheiden bei der Diakonie zwischen so genannten verkündungsnahen und nicht-verkündungsnahen Tätigkeiten. Bei verkündungsnahen Tätigkeiten ist man in besonderer Weise Träger, Repräsentant und Vermittler des christlichen Glaubens. In solchen Fällen ist die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche nach wie vor unerlässlich. Darüber hinaus gibt es aber auch eine Vielzahl von Aufgaben in unserer Organisation, die das nicht erfordern. Allen Mitarbeitenden der Diakonie Düsseldorf, egal ob konfessionslos oder konfessionell gebunden, ist aber gemein, dass sie sich christlichen Werten verpflichtet fühlen und sich mit diesen identifizieren.

Antwort #2 am 1. März 2019 von einem Mitarbeiter

Nein

Als Arbeitgeber antworten