Workplace insights that matter.

Login
Diakonische Stiftung Wittekindshof Logo

Diakonische Stiftung 
Wittekindshof
Bewertung

Sehr schlecht

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Diakonische Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kann ich mich nicht zu äußern.

Verbesserungsvorschläge

Das gegen Mobbing und schlechtes Behandeln vorgegangen wird. Auch Mitarbeiter sind Menschen und haben Wertschätzung und Respekt verdient.

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeiter versuchen alles um andere Mitarbeiter loszuwerden, aus welchen Gründen auch immer. Weil Ihnen das Gesicht nicht passt oder weil diese andere Ansichten und Erfahrungen haben. Es herrscht allgemein ein Umgangston, der definitiv nicht für eine gute Kinderstube spricht.

Kommunikation

Wichtige Informationen werden teilweise nicht bei Übergaben weitergegeben. Es wird über belanglose Dinge diskutiert, wie das Wetter ist oder sonstiges Gedöhns.

Kollegenzusammenhalt

Wenn man nicht gemocht wird, kommt man nicht in den Genuss dazu zugehören. Man wird traurigerweise ausgeschlossen und bekommt keine Hilfe, wenn man darum bittet.

Work-Life-Balance

12 Tage am Stück ist schon heftig und aufgrunddessen leidet das Privatleben sehr. Hat man sich aber so ausgesucht, wenn nicht der ewige Zwang zum Einspringen wäre. Es gibt Mitarbeiter die immer wieder krank sind, teilweise vor und nach dem Urlaub. Wenn man nicht einspringen kann, wird einem ein schlechtes Gewissen eingeredet und psychische Gewalt ausgeübt.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise unprofessionell. Mitarbeiter werden vor anderen vorgeführt und bloßgestellt. In Führungspostionen befinden sich Menschen, die durch Beziehungen dort aufgenommen wurden und keinerlei Kompetenz besitzen. Zudem fehlt oftmals Empathie oder die Lust dazu sich mit schweren Konflikten innerhalb des Teams auseinanderzusetzen.

Interessante Aufgaben

Leider nein. Als normale Präsenzkraft bekommt man leider scheinbar nicht den Genuss, außer es sind Fortbildungen, die den Fachkräften zu Gute kommen, z.B. Medifortbildung.

Gleichberechtigung

Es wird leider nicht auf Augenhöhe gearbeitet geschweige denn kommuniziert.

Umgang mit älteren Kollegen

Unmögliches Verhalten jüngerer Kollegen gegenüber langjährigen Mitarbeitern. Ältere Kollegen werden mit ihrer Erfahrung nicht wertgeschätzt oder ernst genommen. Wenn jemand unbequem aufgrunddessen wird, findet man Wege, um diese loszuwerden.

Arbeitsbedingungen

Unmöglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird sehr viel Plastikmüll produziert, der unnötig ist. Saubere Inkontinenzvorlagen werden weggeworfen, und und und ...

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn man mit niemanden dort befreundet oder verwandt ist, hat man keine Chance.

Image

Aufgrund eines Bereiches sehr schlecht.

Karriere/Weiterbildung

Es werden viele Ausbildungen angeboten.

Arbeitgeber-Kommentar

Pascal TaturaPersonalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Rückmeldung genommen haben. Innerhalb dieses Rahmens können wir Ihre Situation leider nicht bewerten und verbessern. Deshalb möchten wir Sie bitten, das persönliche Gespräch zu suchen. Nutzen Sie die Möglichkeit, direkt mit uns in Kontakt zu treten. Nur so haben wir die Möglichkeit, gemeinsam nach einer Lösung suchen zu können. Wir freuen uns auf den Austausch.