DIE TECHNOLOGEN IT & ENGINEERING GmbH als Arbeitgeber

  • Bergisch Gladbach, Deutschland
  • BrancheIT
DIE TECHNOLOGEN IT & ENGINEERING GmbH

4 von 27 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 25%
Score-Details

4 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Einer dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Eher nicht......

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei DIE TECHNOLOGEN IT & ENGINEERING GmbH in Bergisch Gladbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Vertrag steht sogar, dass in "Zeiten der Nichtbeschäftigung", also bei Leerlauf,
wenn gerade kein Projekt bei einem Kunden ansteht, das Gehalt in VOLLER HÖHE weiter gezahlt wird, also nicht etwa nur ein Gehalt ohne Projektzuschlag, wie das so manch anderer Verleiher macht, ein durchaus positiver Punkt, wenn er denn "zum Tragen" käme.
Dieser Satz suggeriert aber natürlich auch:
Der Firma ist bewusst, dass es Zeiten gibt, in denen kein Projekt ansteht.
Nun ja, so steht es auf dem Papier, Vertrag genannt, so ist die mündliche Aussage.
Die Realität sieht dann anders aus:
Das Projektende kommt... und wenn kein Folgeauftrag da ist... oder in Aussicht.....
folgt die Kündigung direkt danach. Immerhin Vorankündigung der Kündigung 2 Wochen
zuvor, mit dem Hinweis...
"....wenn wir noch was finden, ziehen wir die Kündigung zurück".
Viel deutlicher kann man seine Moral und seine Werte .. oder auch das Nichtvorhandensein
eben dieser... eigentlich gar nicht zum Ausdruck bringen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wer kein Problem damit hat, z. B. als Jobeinsteiger nur für ein Jahr oder 18 Monate
ein Projekt zu machen und danach was anderes zu suchen, kann ruhig diese Firma wählen.
Wer allerdings etwas langfristiges sucht, sollte besser einer Firma den Vorzug geben, die es
ein bisschen mehr mit der Ehrlichkeit hält und bei der eine Festanstellung nicht nur ein Wort ist!
Ich kann diese Firma auf keinen Fall weiter empfehlen!
Es werden vor Jobantritt moralische Vorstellungen vorgegaukelt, die dann in der Realität nicht zutreffen! Da ist mir eine Firma, die klipp und klar sagt, dass man nach Projektende nicht weiss, ob man weiter beschäftigt wird und eben nicht lügt, tausendmal lieber, denn dann kann man entscheiden, ob man in so eine Firma will und stellt sich darauf ein!
Wenn es dann erst einmal darum geht, noch ausstehende Gehälter, Abfindungen usw. zu bekommen.... ach herrjeh! Da muss man sich schon auf Wartezeiten einstellen, wodurch immer die verursacht sein mögen, ich kann nur hoffen, dass es nicht etwa eine dünne
Kapitaldecke oder gar drohende Insolvenz ist.

Verbesserungsvorschläge

Vielleicht mit offenen Karten spielen? Einfach mal schon ein paar Monate vorher sagen, was geplant ist?
Was lese ich da im Kommentar? 23 verschiedene Krankmeldungen und 60 Tage Krankzeit....
Ja klar, allerdings hat ein Unfall hat schon mal 6 Wochen gekostet, auf eine anschliessende Reha habe ich verzichtet... aber die Wertschätzung geht eben immer nur so weit, wie man mit einem Mitarbeiter Geld verdienen kann... 23 verschiedene Krankmeldungen bei dann noch ca. 30 Tagen, wobei einige noch direkt dem Unfall zuzuordnen waren..... interessant!
Merke: Wertschätzung ja, aber nicht, wenn krank!

Arbeitsatmosphäre

Da es sich eine AÜ handelt, ist die Arbeitsatmoshäre innerhalb der Firma für einen "ausgeliehenen" schwer zu beurteilen. Also neutral.

Image

Die Firma gehört nicht zu den Großen am Markt, so gesehen ist der Bekanntheitsgrad natürlich nicht so gross.... ergo gibt es auch kein "bekanntes" Image, zumindest mir nicht bekannt.

Work-Life-Balance

40 Stundenvertrag, 30 Tage Urlaub, alles OK

Karriere/Weiterbildung

Angeboten wurde nichts, ich habe aber auch nicht nachgefragt. Die Kontakte zur Firma waren auch überschaubar, so dass man auch nicht die Möglichkeit hatte, über dieses Thema zu reden.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt normal, aber wohl auch deshalb, weil der Kunde auf "equal pay" bestand..... Es liess sich dann aber auch nicht mehr über Geld diskutieren....

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein... keine Ahnung, ob die den Müll trennen, ich nehme es aber an.
Sozialbewusstsein.... wenn man Ende November trotz Festanstellung die Kündigung für Ende Dezember bekommt, obwohl der "Werber" 17 Monate zuvor explizit darauf hingewiesen hat, dass es das nicht gibt... und man auch niemals in diese Firma gegangen wäre ohne diesen Hinweis.... dann ist das Sozialbewusstsein auf der 10-teiligen Skala irgendwo bei -3.
Wer unbedingt in diese Firma will.... kein Problem, warum nicht, aber es sollte einem klar sein, dass eine "Festanstellung" im Grunde nichts bedeutet. Für Jobanfänger, die sowieso noch einige Firmen kennenlernen wollen, ist das kein Problem, sucht jemand was festes, sollte er ein wenig vorsichtig sein.

Kollegenzusammenhalt

Beim Kunden vor Ort war ich der einzige aus der Firma, das ist aber in der Branche so üblich.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nichts nachteiliges sagen, also neutral

Vorgesetztenverhalten

Trotz Festanstellung Kündigung bei Projektende. Also .. Arbeitsgericht usw.. Die Firma bot eine minimale Abfindung, die würde aber, ohne GERICHTLICHE Einigung, auf ein eventuelles Arbeitslosengeld angerechnet. Telefonisch wird versucht, eine Klage zu "verhindern".... "Gewinnen wir sowieso" ;-)

Arbeitsbedingungen

Regelt der Kundenbetrieb, und das war OK. Nette Kollegen, Kantine, Gleitzeit

Kommunikation

Innerhalb von 18 Monaten gab es ein, zwei Anrufe, ansonsten Mails, meist von der "Stundenverwaltung", wenn man mal wieder die abzurechnenden Zeiten nicht auf die Minute genau eingetragen hat. Im ersten Monat reichte noch die Stundenmeldung, die der Kunde zugefaxt hat, da dann aber diese Daten in das interne System eingetragen werden mussten, hat man diese Arbeit an den Ingenieur vor Ort mit einem Stundensatz von xxx Euro ausgelagert... zahlt ja der Kunde.....

Gleichberechtigung

Keine Ahnung, also neutral

Interessante Aufgaben

Wenn die Firma einen Kunden hat, der eine interessante Aufgabe hat, dann ja... ist ja das Übliche bei "Verleihfirmen", also neutral

Arbeitgeber-Kommentar

Benjamin EsterleGeschäftsführer

Lieber Martin,
danke für Deine subjektive Darstellung. Aus meiner Sicht waren wir sehr fair und geduldig mit Dir und haben alles getan, Dich ins Team zu integrieren. Wir sind eine sehr offene Gruppe von Technik-Freaks die was bewegen wollen und deswegen einer der besten Entwicklungspartner im Bereich IT & Engineering. Obwohl nach 15 Monaten, 23 verschiedenen Krankmeldungen und fast 60 Kranktagen klar war, dass Du nicht die beste Visitenkarte für dieses Team sein würdest, haben wir viele neue Möglichkeiten für Dich gehabt, die Du nicht genutzt hast. Als ich Dir freiwillig ein Abfindung angeboten habe, war das eine Zeichen meiner Wertschätzung für Dich als Mensch, obwohl Deine Arbeit nie einen Cent Gewinn für DIE TECHNOLOGEN abgeworfen hat. Diese Abfindung haben also die anderen Teammitglieder für Dich erarbeitet.
Daher: Danke ans Team für die exzellente Arbeit, und Dir Martin alles Gute.

Benjamin Esterle
-Geschäftsführer-

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Die Firma hat angelogen in Wichtigen Besprechungen

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 im Bereich Administration / Verwaltung bei DIE TECHNOLOGEN IT & ENGINEERING GmbH in Bergisch Gladbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts unbedingt, Finger weg.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lügner und Respektlos (an mich). Sie sind typisch Dienstleister, nur Verwaltung und Schöne Worte um ein Kundenvertrag zu gewinnen. Kein Unterstützung beim Kunde, keine Richtige Idee über Ingenieurwissen, dazu keine Zuverlässigkeit in seinen Versprechungen an einer Dr.Ing mit 20 Jahre Berufliche Erfahrung gezeigten.

Verbesserungsvorschläge

Training über das Sprechen der Wahrheit und aufhören zu lügen um Vertrage zu gewinnen. Mehr Respekt an Erfahrene Mitarbeitern, richtige Unterstützung besondere beim Kunden.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt keine Arbeitsatmosphäre, es ist eine Dienstleister Firma, Verwaltung, der Ingenieur arbeitet beim Kunde direkt.

Image

Kaufmännische Leute und Verwaltung. Ingenieurwissen und IT Kenntnisse liegen bei die Ingenieure, die an den Client Abordnung sind, wie ich war. Die Firma Leute selber sind nicht Ingenieure oder IT Wissenschaftler, wie immer bei diesen Dienstleister Firmen.

Work-Life-Balance

Fuer die Firma Verwaltung Leute ich glaube, was ich gesehen habe, die Firma ist OK. Allerdings für uns, abgeordnete Ingenieure, nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war akzeptabel, allerdings wenn man die Kurzfristige Natur des Jobs und verbundenen Problemen dazu (Zweitwohnsitz, etc) berücksichtigen, das Geld war nicht gut. und €65000 für ein Dr Luft und Raumfahrt Ingenieur mit 20 Jahren Erfahrung, ist nichts besonderes

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen wo, beim Kunde...? Ich habe zwei mal, für eine Stunde, die Kollegen beim Essen, getroffen.

Umgang mit älteren Kollegen

Nochmal ich habe es nicht richtig Erfahren mit andere Senioren Mitbarteitern, nicht lange genug in der Firma, allerdings ich bewerte hier mit meiner Behandlung (bin 46 Jahre Alt).

Vorgesetztenverhalten

Keine Unterstützung mit Kunde Argumenten, obwohl der Kunde sehr schlecht mich behandeln hat. Das Thema war ein Idee Dispute, ursprünglich von meinem Doktorand, und Die Technologen haben kein Respekt oder Unterstützung an mich demonstrieren.

Gleichberechtigung

Ich glaube ja, aber ich war nicht lange genug in der Firma Beschäftigt um es zu zeugen.

Interessante Aufgaben

Aufgaben waren strukturiert rund einem Elternzeitersatz für 3 Monate nicht. Die Firma hat angelogen über die Jobdauer. Der Kunde hat mich aufgaben gegeben die für ein "Permanente", langfristig, Ingenieur geeignet waren. Allerdings ich hatte Glaube an der Dienstleister Firma gehabt, und nichts gesagt, und weiter gearbeitet


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Arbeitgeber-Kommentar

Benjamin EsterleGeschäftsführer

Lieber Nick,

da über die Frage-Funktion von kununu gerade gefragt wurde, warum wir als Arbeitgeber nicht auf diese Bewertung reagiert haben, hier ein kurzes Feedback, in dem wir nicht auf alle Punkte eingehen werden:

Wir haben kununu mit einer ausführlichen Begründung gebeten, diese Bewertung zu überprüfen. Bis heute haben wir von kununu keine Antwort erhalten.

Weder ich, noch einer meiner Mitarbeiter lügt. Wir halten uns an getroffene Absprachen.

Die Bewertung ist mehr als unfair und entspricht in keinem Punkt der Realität. Wir haben Dir aus Deiner Arbeitslosigkeit geholfen und Dich für die Tätigkeit fair bezahlt (66TEUR i.d. Probezeit, 72 TEUR n.d. Probezeit zzgl. Übernahme der Kosten für einen 2. Wohnsitz).

Die Wahrheit ist: Du hast bei einem unserer geduldigsten Kunden Simulationsergebnisse gelöscht und Ordner gesperrt um die Daten als Druckmittel gegen den Kunden einzusetzen. Es ist vollkommen richtig, dass die Zusammenarbeit daraufhin kundenseitig sofort beendet wurde.

Wir finden den Vorfall sehr schade, da wir die Zusammenarbeit als tolle Chance für alle Beteiligten gesehen haben.

Im Namen des gesamten Teams,

Benjamin Esterle

VORSICHT! Alles nur Fassade! Wertschätzung solange das Geld stimmt!

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich IT bei DIE TECHNOLOGEN IT& ENGINEERING GmbH in Paderborn gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unbefristeter Arbeitsvertrag ist nichts wert. Man wird direkt rausgeschmissen, wenn das Projekt ausläuft und man kein Geld mehr einbringt. Geht lieber direkt zum Kunden, auch wenn das Gehalt schlechter ist.

Image

Wertschätzung solange das Geld stimmt. "Unbefristeter" Arbeitsvertrag wird sofort gekündigt, wenn das Projekt ausläuft und man das Unternehmen kostet statt Geld einbringt.

Karriere/Weiterbildung

Wird immer groß kommuniziert, findet aber nicht statt

Vorgesetztenverhalten

An sich immer nett solange man Geld rein bringt. Wenn das Projekt ausläuft oder man aktiv was möchte sieht es anders aus.

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen beim Kunden waren gut.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist gut, aber auch nur weil der Endkunde das so finanziert.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Benjamin EsterleGeschäftsführer

Liebe Mitarbeiterin,

vielen Dank für Deine Bewertung und Deine Meinung zu uns als Arbeitgeber. Die Bewertung hat uns als Team sehr betroffen gemacht und wir bedauern es, dass Du mit Deinen Kritikpunkten nicht direkt an uns herangetreten bist und statt dessen kununu als anonyme Plattform gewählt hast.

Es stimmt, dass die Gehälter bei uns überdurchschnittlich gut sind. Zusätzlich studieren durchgehend 10-15% unserer Mitarbeiter an der FHDW arbeitgeberfinanziert. Diese Möglichkeit steht jedem unserer Mitarbeiter offen. Ebenso freuen wir uns, dass unsere Angebote für berufsrelevante Weiterbildungen sehr gut angenommen und umfangreich genutzt werden.

2017 haben wir KEINEN Mitarbeiter bei Projektende und fehlendem Anschluss-Projekt/ "Freistand" gekündigt. Darauf sind wir, wie die Jahre zuvor, besonders stolz und werden es auch in Zukunft so beibehalten.

2018 wird das gesamte Team weiter daran arbeiten DIE TECHNOLOGEN als Arbeitgeber noch besser zu machen. Wir freuen uns über jedes ehrliche, direkte und konstruktive Feedback.

Beste Grüße,

Benjamin Esterle
-Geschäftsführer-

Dein Feedback ist gefragt:
Mail: esterle@die-technologen.de
Telefon: 02204 - 842 842

Übernahme durch den Kunden hat reibungslos geklappt

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei DIE TECHNOLOGEN IT & ENGINEERING GmbH in Bergisch Gladbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich bin ernst genommen worden.
Großzügige Betriebliche Altersvorsorge

Verbesserungsvorschläge

Stammtisch monatlich

Arbeitsatmosphäre

Ich bin immer nett behandelt worden. Probleme wurden schnell und unbürokratisch gelöst.

Work-Life-Balance

40 Stunden Wochenarbeitszeit

Karriere/Weiterbildung

Für die Arbeit notwendige Weiterbildungen wurden übernommen. Ohne direkten Jobbezug ist eine Weiterbildung nicht möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Mit der Übernahme durch den Kunde verdiene ich weniger. Das gleicht mein 35-Stundenvertrag auch nicht aus.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein?

Vorgesetztenverhalten

wertschätzend

Arbeitsbedingungen

Ich bin mit allem ausgestattet worden was für den Job benötigt wurde

Kommunikation

Fragen wurden schnell und kompetent beantwortet


Image

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Benjamin EsterleGeschäftsführer

Lieber Mitarbeiter,

wir wünschen Dir für Deine private wie berufliche Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

Als ehemaliger Arbeitgeber stehen wir die weiterhin als Ansprechpartner für Deine Fragen, Anregungen und Wünsche zur Verfügung.

Es grüßt Dich,

Benjamin