Workplace insights that matter.

Login
diva-e Digital Value Excellence GmbH Logo

diva-e Digital Value Excellence 
GmbH
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber diva-e Digital Value Excellence GmbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

3 Fragen

Hallo, macht es Sinn derzeit Bewerbungen zu schicken? Stellt ihr während corona ein? Danke und beste Grüße

Gefragt am 5. Juni 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 8. Juni 2020 von Sandra Rang

diva-e Digital Value Excellence GmbH, HR Business Partner

Hallo, ja, sende uns deine Unterlagen sehr gerne zu, in Zeiten von Corona läuft unser Recruiting-Prozess ganz normal weiter. Vorstellungsgespräche führen wir aktuell zum Großteil per Video. Das weitere Vorgehen stimmen wir dann persönlich mit dir ab. Wir freuen uns auf deine Bewerbung! Danke und viele Grüße Sandra

Als Arbeitgeber antworten

Wie hoch wird man als Praktikant vergütet?

Gefragt am 21. Juni 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 10. Juli 2019 von einem Mitarbeiter

Die Praktikumsvergütung ist abhängig von der Erfahrung, die der jeweilige Kandidat (m/w/d) mitbringt und inwieweit das Studium bereits fortgeschritten ist. Für ein Pflichtpraktikum zahlen wir Gehälter ab 700 Euro.

Als Arbeitgeber antworten

Da die Firma ein Dienstleister ist, wie sieht es mit der Reisebereitschaft von IT-Softwareentwicklern aus? Was steht diesbezüglich im Standard-Arbeitsvertrag eines IT-Mitarbeiters?

Gefragt am 3. Dezember 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 4. Dezember 2018 von HR Business Partner & Team Lead

diva-e Digital Value Excellence GmbH

Tatsächlich geht es ganz ohne Reisebereitschaft leider nicht, da wir, wie von dir schon geschrieben, Dienstleister sind. Jedoch versuchen wir das Reiseaufkommen für unsere Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten. Da diva-e deutschlandweit in 10 Städten vertreten ist, besetzen wir die Projekte bei unseren Kunden zunächst möglichst vom regional am günstigsten gelegenen Standort. Das bedingt, dass ein Großteil unserer Projekte mit gar keiner Reisetätigkeit verbunden ist oder diese sehr gering ausfällt, da z.B. nur für Sprintwechsel alle 2 bis 4 Wochen für einzelne Tage zum Kunden gereist wird. Das Thema Reisebereitschaft besprechen wir in unserem Vorstellungsgespräch mit den Bewerbern und machen bereits dort transparent, dass es ganz ohne Reisebereitschaft bei uns leider nicht geht und zeigen mögliche Szenarien auf. Sofern es dann ein neues Projekt zu besetzen gibt bei dem Reisetätigkeit notwendig ist, besprechen wir das mit unseren Mitarbeitern individuell. Als familienfreundlicher Arbeitgeber nehmen wir dabei selbstverständlich Rücksicht auf eventuelle familiäre Bedingungen, die dem Mitarbeiter eine Reisetätigkeit zeitweise erschweren und finden dann in dieser Zeit andere Lösungen oder Projekteinsätze. In unseren Arbeitsverträgen ist der Umfang der Reisetätigkeit nicht festgelegt. Das besprechen wir wie gesagt individuell, je nach Projektanforderung. Falls du gerne noch nähere Informationen hättest, melde dich sehr gerne bei uns! Wir würden uns freuen von dir zu hören!

Antwort #2 am 27. Februar 2019 von einem Mitarbeiter

Im Arbeitsvertrag ist Reisebereitschaft grundsätzlich gefordert, geht nicht anders, das sit unser Geschäft. Die eigentliche Reisetätigkeit im Projekt wird aber im Dreieck der Interessen von Kunde, Firma und Mitarbeiter sehr einvernehmlich gestaltet.

Als Arbeitgeber antworten