Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

29 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 81%
Score-Details

29 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

21 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Super Arbeitgeber, freundliches und zuvorkommendes Miteinander. Tolle Vorgesetzte. Abwechslungsreiche Aufgaben

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super Kollegen und Vorgesetzte. Man kann offen über alles sprechen.

Verbesserungsvorschläge

Manche Prozesse entschlacken.
Mehr auf Digitalisierung setzen und I 4.0 vorantreiben

Kommunikation

Kommunikation kann immer verbessert werden. Das liegt aber einfach am menschlichen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Fantastische und einzigartige Firma

4,1
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Diese Firma ist ausgezeichnet. "Gut" ist untertrieben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn , dann eher unbedeutend.

Verbesserungsvorschläge

Den Weg des Erfolges konsequent fortsetzen.

Arbeitsatmosphäre

Die Geschäftsführung lebt die Werte des Anstandes, Respektes und offenen Umganges mit ALLEN Mitarbeitern.

Image

FAULHABER ist ein "hidden champion". Wenn es einen Wettbewerb gäbe, würde es mich nicht wundern, wenn FAULHABER als Sieger hervorgeht.

Work-Life-Balance

Hier muss ich der Firma Abstriche machen. "Am Ende des Monats sind wir quit" ist eine falsche Einstellung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Absolut. Das gesellschaftliche Engagement dieser Firma und Umweltaspekte sind in jeder Hinsicht vorbildlich. Nachhaltigkeit wird hier immer beachtet (:= ökologisch+ ökonomisch + sozial).

Karriere/Weiterbildung

Kleiner Mittelständler. Es gibt daher kaum "Karriere". Die Mitarbeiter werden wertgeschätzt und respektvoll behandelt. Das ist allemal mehr als "Karriere".

Kollegenzusammenhalt

Zu 99% in Ordnung. Die restlichen 1% habe ich eventuell nicht getroffen.

Umgang mit älteren Kollegen

Kalendarisches Alter wird zur Kenntnis genommen. Vielmehr überwiegt der Respekt vor der Erfahrung und Loyalität dieser Mitarbeiter. Sie geben gerne ihre Erfahrung an die jüngeren Generationen weiter.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt überall schwarze Schafe und Profilneurotiker. Die meisten sind absolut anständig.

Arbeitsbedingungen

Infrastruktur ist schwer zu verändern.

Kommunikation

Immer offen, ehrlich und den Kunden im Fokus behaltend.

Gehalt/Sozialleistungen

FAULHABER zahlt überdurchschnittlich gut.

Interessante Aufgaben

Top Innovator sagt schon alles.

Mehr Schein als Sein: Hier wird das Rad neu erfunden und als Innovation bezeichnet.

1,6
Nicht empfohlen
Hat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er existiert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Mitarbeitern und Finanzen. Die reinste Katastrohe.

Verbesserungsvorschläge

Zeit für ein reinigendes Gewitter.
Alte Zöpfe sollten abgeschnitten werden.
Schluss mit der Selbsttäuschung, die zum Himmel stinkt.

Arbeitsatmosphäre

Wird nur schlimmer. Schön, dass ich das alles nicht mehr ertragen muss.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eher nach Außen als nach Innen orientiert gepflegt. Schade

Karriere/Weiterbildung

Bildung? Was ist das? Eher Blockade als Bildung.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt beschränkt sich auf einzelne Personen. Auf die Allgemeinheit in keinster Weise übertragbar.

Umgang mit älteren Kollegen

Teilweise Machtkämpfe und auch Mobbing, "Still sein und sich ducken" setzen die meisten bereits täglich um.

Vorgesetztenverhalten

Hängt von Einzelpersonen ab. Das Spektrum deckt die gesamte Bandbreite von Niete bis Macher ab. Jedoch ist das Verhalten der meisten Vorgesetzten voll daneben.

Arbeitsbedingungen

Schlimme Zustände in Großraumbüros, Lager und Produktion.

Kommunikation

Als Mitarbeiter erfährt man über facebook mehr Aktuelles als durch Vorgesetzte in der Firma.

Gehalt/Sozialleistungen

Karriere gleich NULL

Gleichberechtigung

Was ist Gleich-be-(R)ECHT-igung in einem "familiengeführten" Unternehmen, wenn man nicht zur "Familie" gehört? Es herrscht eher eine (K)LASSEN-Gesellschaft

Interessante Aufgaben

Aufgaben werden von Führungskräften überwiegend zur Selbstprofilierung generiert und entsprechend priorisiert.


Image

Teilen

Tolles Unternehmen, mit sehr (!) vielen netten Kollegen und Vorgesetzten, für die die Mitarbeiter zählen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

da brauchst du dir jetzt bloß die Bewertungen anzusehen. Es passt alles zusammen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

nix

Verbesserungsvorschläge

Eigentlich alles im grünen Bereich. Vielleicht noch mehr mobiles Arbeiten oder sogar Homeoffice.

Arbeitsatmosphäre

zeitgemäße Ausstattung im Büro und am Arbeitsplatz. Großraumbüro kann man mögen oder auch nicht. Es gibt viel Licht und Pflanzen. Persönliche Gegenstände sind erlaubt. Die Zusammenarbeit mit Kollegen und Vorgesetzten ist durch wechselseitige Wertschätzung geprägt. Unterstützung gibt es auf allen Ebenen. Verschlossene Türen gibt's nicht. Sehr angenehm. Ein Arbeitgeber, zu dem ich morgens gerne gehe

Image

bei Kunden anerkannt als Spezialist für schwierige und individuelle Antriebslösungen mit sehr guter Produkt- und Servicequalität. Toller Arbeitgeber, der seit Jahrzehnten wächst und sich auch sozial engagiert.

Work-Life-Balance

eigentlich haben wir viele Freiheiten. Die stehen nicht unbedingt im Vertrag oder auf dem Papier. Sind aber trotzdem möglich. Wenn du mal wegen irgendwas später kommst oder früher gehst ist das fast immer möglich. Jeder kommt mal zum Zug. Nicht immer, natürlich. Kernarbeitszeit lässt Freiräume morgens und nachmittags. Auch auf individuelle Notwendigkeiten wird eingegangen. Es findet sich fast immer ein Weg. Urlaub muss leider immer innerhalb vom Kalenderjahr genommen werden. Da gibt es keine Ausnahme. Homeoffice gibt es nicht. Aber immerhin mobiles Arbeiten. Leider nur an 2 Tagen in der Woche. Die kannst du dir dafür flexibel aussuchen. Gut soweit. Wegen Corona konnte noch nicht ausprobiert werden ob/wie das funktioniert. Die Regelung gibt es noch nicht lange.

Karriere/Weiterbildung

Mittelständler. Die Hierarchie ist (noch) flach. Aufstiegsmöglichkeiten gibt es schon. Da die Mitarbeiter aber im Durchschnitt sehr lange im Unternehmen sind, werden auch wenige Führungspositionen frei, die neu besetzt werden müssten. Spricht ja eigentlich für den Laden. Keine Firma für die schnelle Karriere

Gehalt/Sozialleistungen

Mittelständler. Die Bäume wachsen nicht in den Himmel. Aber es gibt gutes Geld für gute Arbeit. Angelehnt an den Metalltarif und eigentlich immer was extra. Hire und Fire sind Fremdworte. Die Arbeit ist speziell, dass nicht an jeder Ecke drei rumstehen, die es genau so gut machen könnten. Die Firma braucht Spezialisten und versucht sie auch in schwierigen Zeiten zu halten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Solar auf dem Dach, E-Tanke auf dem Parkplatz (da könnte es mehr von geben). Firmen-E-Bikes kannst du günstig kaufen. Leider gibt's keine Lademöglichkeit für die Akkus. Die Kantine bietet Essen ganz normal auf Geschirr an. Kein Wegwerfkram. Sehr gut

Kollegenzusammenhalt

Ich kenne sehr wenige Firmen, in der die gegenseitige Unterstützung so gut funktioniert wie bei Faulhaber. Jeder unterstützt gerne und so gut er/sie kann. Die wenigen Ausnahmen musst du suchen. Jeder teilt sein Wissen gerne. Konkurrenzverhalten oder gar Mobbing habe ich hier noch nicht erlebt.

Umgang mit älteren Kollegen

wertschätzend. Viel mehr fällt mir dazu nicht ein. Von den alten Hasen kannst du viel lernen und die teilen ihr Wissen auch gerne. Umgedreht profitieren die ja auch von neuem Wissen, das die jungen KollegInnen in die Firma mitbringen.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter nimmt sich praktisch immer Zeit, wenn es Themen zu besprechen gibt. Unterstützung wird auch angeboten. Ich habe regelmäßig die Möglichkeit Dinge anzusprechen und mir ein Feedback zu holen. Was ich persönlich sehr schätze: Was er mir sagt, dass sagt er auch anderen. Auch seinen Chefs. "Hintenrum" gibt's nicht. Ohne Mitarbeiter kommt er selbst keinen Meter weiter und das weiß er. Entsprechend positiv und vertrauensvoll ist das Arbeiten miteinander. Klar: eine Firma ist kein Streichelzoo. Ziele werden festgelegt. Da kann ich sogar ziemlich viel Freiräume für eigene Ideen. Und an deren Erreichen werde ich gemessen. Also ganz schön transparent

Arbeitsbedingungen

Siehe "Arbeitsatmosphäre" und "Work-Life-Balance". Im Großraumbüro ist es schon häufig mal laut wenn gleichzeitig telefoniert, diskutiert und durchgelaufen wird. Computer sind jetzt nicht immer der letzte Schrei. Laptops sind auch eher die Ausnahme. Das kann das mobile Arbeiten schon mal einschränken. Manche Büros haben Klimaanlage, die so ihre Macken hat. Andere Büros haben keine Klima. Im Sommer manchmal schwierig. Manche Abteilungen haben eine ziemlich hohe Arbeitslast. Ist kein Sanatorium für Mittagsschläfer.

Kommunikation

Ich habe Firmen erlebt, da hast du Null Info über nichts bekommen. Das ist bei Faulhaber nicht so. Es schickt dich auch keiner weg wenn du Fragen hast, sondern du bekommst sie beantwortet. Allerdings: Hingehen musst du schon selber und Interesse zeigen musst du in erster Linie auch selber. Das ist überall so.

Gleichberechtigung

wir sind technologie- und techniklastig. Eine klare Männerdomäne. In der Produktion ist das genau anders herum. Wenn du weiterkommen willst ist das für frau und mann auf jeden Fall in gleicher Weise möglich. Babypause ist kein Problem. Auf den gleichen Arbeitsplatz wie vorher zurückkommen zu können auch nicht. Angebote für Alleinerziehende fehlen. Die Faulhaber-Kita wäre toll.

Interessante Aufgaben

deshalb arbeite ich im Vertrieb... Weil es halt interessant ist. In gewissen Grenzen kannst du auch eigene Ideen einbringen und an der Umsetzung arbeiten. Langweilig war mir bei Faulhaber noch nie. Dazu ist das gesamte Umfeld viel zu abwechslungsreich.

Tolle Firma die sozial große Schwächen aufweist

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das sie schnell auf äußere Situation reagiert haben gerade bei Corona.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es ist nicht alles Gold was glänzt.

Verbesserungsvorschläge

Sie sollten mehr auf die Mitarbeiter eingehen. Das soziale Image mit dem die Firma wirbt und gibt auch wirklich umzusetzten. Die Vorgesetzten schulen was Gleichberechtigung ist. Alle Mitarbeiter mit Arbeitsmaterial und Hardware auch für das Home Office zu versorgen. Und geleistete Arbeit honorieren.

Arbeitsatmosphäre

Wenn man durch die Firma läuft sieht es aus als ob Harmonie herrscht. Dies trügt aber durch die vielen Gruppen Bildungen die von Vorgesetzten verursacht werden durch Bevorzugen einzelner Kollegen.

Work-Life-Balance

Dieses war vor Corona um einiges besser, da man einfach Feierabend machen konnte. Nun da wir den Hauptteil im Home Office sind und KEINE einzigste Minute die man mehr gearbeitet hat an die Personalabteilung weiterleiten darf. Macht man unbezahlte Überstunden in der Freizeit da das Arbeitspensum trotzdem unter Druck bewältigen muss.

Es ist schade dass die Vorgesetzten aus dem Vertrieb es von vornherein verbieten. Obwohl von der Personalabteilungen es nicht verboten worden ist. Selbst wenn man sich meldet und danach fragt es zu dürfen da es Momentan viel zu arbeiten gibt, wird es verneint. Obwohl es auch hierzu eine Erlaubnis gebe.

Karriere/Weiterbildung

Kollegen haben sich privat Weitergebildet aber dieses wird nicht anerkannt bzw. Man gibt ihnen keine Chance auf eine bessere Stelle. So dass viele die Firma verlassen haben. Dafür werden dann die Stellen mit nicht Qualifizierten Kollegen besetzt.

Kollegenzusammenhalt

Wie schon erwähnt ist dieser gespalten durch die Gruppen Bildung. Bei einigen ist sie Top und man kann sich 100% verlassen und bei anderen wird man in die Pfanne gehauen bei den Vorgesetzten.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden genauso behandelt wie die Jungen und unter Druck gesetzt.

Vorgesetztenverhalten

Hier wird es immer schlimmer. Die bevorzugten Kollegen werden immer mehr bevorzugt. Und die anderen werden nicht mehr gehört und überlastet. Es zählt nur noch Leistung und alles was angefragt wird wird verneint. Man traut sich Nichtmal mehr etwas zu fragen bzw. sich an eine obere Instanz zu wenden.

Leistun wird einfach nicht mehr anerkannt von ihnen sondern es wird immer mehr verlangt.

Arbeitsbedingungen

Im Büro gut aber seit Corona arbeiten fast alle Kollegen mit ihrem Privaten Laptop im Home Office. Man kann es ja verstehen am Anfang von Corona da ging es ja drunter und drüber. Aber in der Zwischenzeit hätten sie uns mit Arbeitsmaterial versorgen können. Hier macht es sich Faulhaber sehr leicht und lässt seine Mitarbeiter immer noch mit ihren privaten Rechner und Laptops arbeiten. Einige haben sich privat sogar neue Laptops / Rechner anschaffen müssen, um ihre Arbeit zu verrichten. Und das ist für so eine Firma ein No Go.

Kommunikation

Die interne Kommunikation lässt zu wünschen übrig. Oft bekommt man Einzelheiten früher über Kollegen mit als das sie an alle gleichzeitig weiter gegeben werden. Seit Corona ist dies noch schlimmer da man im Home Office kaum noch ins Büro fährt.

Gleichberechtigung

Gerechtigkeit gibt es im Vertrieb definitiv nicht. Vorgesetzte treiben dies sehr voran so dass das Arbeitsklima drunter leidet.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind nach wie vor interessant.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Top Arbeitgeber

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Sehr schell für nötige Hygienemaßnahmen gesorgt. Es wird alles getan um die Angestellten zu schützen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Die Unternehmenskultur wird gelebt!

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es war super dort zu arbeiten. Legen viel Wert auf das Zwischenmenschliche.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Tolle Ausbildung

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man durchläuft die verschiedenen kaufmännischen Abteilungen, lernt dort die Mitarbeiter und deren Tätigkeiten kennen. Man darf an vielen Projekten mitarbeiten oder Events mitplanen oder teilweise sogar selbst planen.

Verbesserungsvorschläge

Für die Auszubildenden eventuell einen Laptop zur Verfügung stellen, mit dem man auch zu Hause auf sein E-Mail Postfach zugreifen kann und auch Aufgaben für die Schule erledigen kann.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Ausbaufähig

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zumindest in der Arbeitszeit kann man mit dem Vorgesetzten in gewissem Rahmem flexibel vereinbaren.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Betriebliche Altersvorsorge wurde abgeschafft, der eine oder andere Benefiz wurde in den letzten Jahren auch abgeschafft.

Verbesserungsvorschläge

Mobiles Arbeiten nicht kategorisch ablehnen. Der Betriebsrat wird nur "tätig", wenn man es sich wünscht und vom Vorgesetzte nicht gleich abgelehnt wurde.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Fast Perfekt

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Soziales Verhalten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gleichberechtigung

Verbesserungsvorschläge

Verstehen das Ingenieure nichts besseres sind


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN