Dussmann Group als Arbeitgeber

Dussmann Group

Schleichende Demotivation der Belegschaft

2,6
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Dussmann Service Deutschland GmbH in München gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

--

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

--

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Dauerhaftes Angebot von Homeoffice, wo möglich.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist grundsätzlich gut. Das Arbeiten mit den Kollegen und Kolleginnen macht Spaß. Jedoch wird diese positive Stimmung durch einzelne Personen, die mehr ihr eigenes Interesse verfolgen, keine oder kaum Reaktion auf Wünsche und Anfragen zeigen und Entscheidungen treffen, die für die Mitarbeiter nicht nachvollziehbar sind, zerstört. Dadurch wird die Motivation und die Leidenschaft an der Arbeit stark in Mitleidenschaft gezogen. Das Vertrauensverhältnis über die gesamte Organisation hinweg ist ebenfalls gestört.

Kommunikation

Es werden unterschiedliche Meetings abgehalten um die Belegschaft bzw. die Führungskräfte der Region zu informieren. Diese sind jedoch meist sehr oberflächlich und die Informationen werden eher in die Belegschaft "gekippt". Zudem werden die Meetings sehr oft verschoben oder auch mal ganz ausgelassen. Kontinuität, eine offene und informative Kommunikation würde ich anders auslegen...

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit mit den meisten Kollegen ist sehr gut, das Verhältnis teilweise freundschaftlich.

Work-Life-Balance

Überstunden werden als selbstverständlich angesehen und können (eigentlich) nicht abgebaut werden. Manche Kollegen/Kolleginnen haben zwar eine Vereinbarung getroffen, die Überstunden abzubauen - dies ist jedoch nicht bei einem Großteil der Mitarbeiter/innen der Fall. Die Mehrarbeit bzw. Überstunden bei dringenden Projekten werden auch nicht wertgeschätzt sondern werden immer vorausgesetzt. Zielstrebige und fleißige Kollegen arbeiten oft länger und an Wochenenden. Dies kann man jedoch nicht von allen Führungskräften behaupten. Es gibt keine richtige Vertreterregelung in einigen Bereichen. Auch im Urlaub ist man immer erreichbar, nimmt den Laptop und sein Handy mit und beantwortet E-Mails und eingehende Anrufe. Das gleiche gilt auch im Krankheitsfall.

Vorgesetztenverhalten

Schlechte Kommunikation, bei Fragestellungen oft erst Rückmeldung bei erneuter Nachfrage bis hin zu keiner Antwort. Unternehmerische Entscheidungen sind für die Mitarbeiter manchmal nicht nachvollziehbar und basieren auch auf persönlichen Befindlichkeiten.
Bei persönlichen Anfragen wird sehr individuell und auch nach persönlichem Ermessen gehandelt und entschieden. In Konfliktfällen werden Entscheidungen ohne jegliche Begründung getroffen. Es kommt zudem gehäuft vor, dass keinerlei Reaktion auf notwendige, persönliche Belange erfolgen und wiederholt auf den Vorgesetzten zugegangen werden muss.
Keine Gleichberechtigung spürbar.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabenspektrum ist vielfältig und durch den vielen Kundenkontakt sehr interessant.

Gleichberechtigung

Es ist keine Gleichberechtigung im Unternehmen bzw. in der Region vorhanden. Die Entscheidungen werden aufgrund persönlicher Interessenlagen getroffen und somit entstehen Benachteiligungen. Zudem musste ich feststellen, dass es in anderen Teilen des Unternehmens anderslautende Vereinbarungen (z.B. zu Provisionszahlungen) gibt.

Arbeitsbedingungen

Bei Tätigkeitsbeginn ist oftmals das Arbeitsequipment (Laptop, Zugänge, etc.) noch nicht vorhanden. Wenn der Laptop defekt ist, gibt es keinen Ersatzlaptop, es muss gewartet werden bis der Laptop von der IT Abteilung (Berlin) repariert und zurück geschickt wird. Dies kann einige Tage in Anspruch nehmen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In verschiedenen Bereichen sehr gut.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter werden pünktlich ausbezahlt. Bei Sonderfällen stimmen die Abrechnungen nicht immer und es ist beschwerlich die Grundlage für variable Vergütungen zu erhalten. Die Korrektur kann bis zu mehreren Monaten dauern, falls überhaupt eine Korrektur stattfindet.
Der Betriebsrat ist leider keine Unterstützung und interessiert sich nicht für die Belange der Mitarbeiter. Es wäre wünschenswert, wenn hier eine faire und objektive Unterstützung erfolgen würde.

Image

Hierzu gibt es unterschiedliche Meinungen.

Karriere/Weiterbildung

Je nach Vorgesetzten gibt es gute Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Dana Heidekrüger, Projektmanager Social  Media & Employer Branding, Dussmann Group
Dana HeidekrügerProjektmanager Social Media & Employer Branding, Dussmann Group

Vielen Dank für Ihre offene und ausführliche Bewertung. Wir sind immer bemüht uns weiter zu entwickeln und sind daher sehr dankbar über jede Rückmeldung.
Auf der einen Seite ist es toll zu lesen, dass Sie einen guten Draht zu Ihren Kollegen (m/w/d) haben und Ihnen die Aufgaben Spaß bereiten und interessant sind. Auf der anderen Seite ist es schade zu lesen, dass u.a. persönliche Belange im Vordergrund stehen, Problemstellungen ungenügend bearbeitet werden oder die Kommunikation nicht zufriedenstellend läuft.
Ich würde mich freuen, wenn wir uns einmal zu Ihren Kritikpunkten austauschen und konkret über mögliche Verbesserungswünsche sprechen. Ich stehe Ihnen unter hr@dussmann.de oder unter 0160 931 560 60 für ein Gespräch oder weiteres Feedback zur Verfügung, selbstverständlich auch anonym.

Beste Grüße