Navigation überspringen?
  

DZ BANK AG / Deutsche Zentral-Genossenschaftsbankals Arbeitgeber

Deutschland,  14 Standorte Branche Banken
Subnavigation überspringen?
DZ BANK AG / Deutsche Zentral-GenossenschaftsbankDZ BANK AG / Deutsche Zentral-GenossenschaftsbankDZ BANK AG / Deutsche Zentral-GenossenschaftsbankVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 333 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (205)
    61.561561561562%
    Gut (82)
    24.624624624625%
    Befriedigend (35)
    10.510510510511%
    Genügend (11)
    3.3033033033033%
    3,94
  • 67 Bewerber sagen

    Sehr gut (51)
    76.119402985075%
    Gut (8)
    11.940298507463%
    Befriedigend (4)
    5.9701492537313%
    Genügend (4)
    5.9701492537313%
    4,27
  • 20 Azubis sagen

    Sehr gut (16)
    80%
    Gut (4)
    20%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,31

Firmenübersicht

 


Die
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank ist das Spitzeninstitut der Genossenschaftlichen FinanzGruppe und die Zentralbank für rund 850 Genossenschaftsbanken in Deutschland, denen sie mehrheitlich gehört. Sie ist zudem als Geschäftsbank aktiv und hat die Holdingfunktion für die Unternehmen der DZ BANK Gruppe – mit der Bausparkasse Schwäbisch Hall, DZ HYP, DZ PRIVATBANK, R+V Versicherung, TeamBank, Union Investment Gruppe, der VR Smart Finanz und verschiedenen anderen Spezialinstituten.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

über 5000 Mitarbeiter weltweit

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Die DZ BANK ist die Zentralbank der Volksbanken Raiffeisenbanken und ihr Auftrag ist es, die Geschäfte der vielen eigenständigen Genossenschaftsbanken vor Ort zu unterstützen und ihre Position im Wettbewerb zu stärken. Dabei hat sich das Zusammenspiel aus dezentraler Kunden- und zentraler Produktkompetenz bestens bewährt.

Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen und innovativen Produkten über Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Aktien- und Rentenmarkt. Zusätzlich betreut die DZ BANK als Geschäftsbank Unternehmen und Institutionen, die einen überregionalen Bankpartner benötigen.

Nicht zuletzt hat die DZ BANK die Holdingfunktion für die Unternehmen der DZ BANK Gruppe mit deren starken Marken. Sie gehören zu den Eckpfeilern des Allfinanzangebots der Genossenschaftlichen FinanzGruppe, die gemessen an der Bilanzsumme eine der größten privaten Finanzdienstleistungsorganisationen Deutschlands ist. Zur DZ BANK Gruppe zählen die Bausparkasse Schwäbisch Hall, DZ HYP, DZ PRIVATBANK, R+V Versicherung, TeamBank, Union Investment Gruppe, die VR Smart Finanz und verschiedene andere Spezialinstitute. Gemeinsam unterstützt die DZ BANK Gruppe mit ihrem umfangreichen Allfinanzangebot die Volksbanken und Raiffeisenbanken mit deren 12.000 Bankstellen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking.

Ob Sie bereits Erfahrung mitbringen oder erst neu im Geschäft sind: Als Zentralbank, Geschäftsbank und Holding bieten wir Ihnen ein attraktives und herausforderndes Aufgabenfeld, in dem Sie sich stetig weiterentwickeln können. Ein partnerschaftliches und faires Miteinander sowie ein enger und wertschätzender Zusammenhalt sind uns wichtig. Mit dem Know-how und den Ideen unserer Mitarbeier stellen wir uns gemeinsam den Herausforderungen der Zukunft.

Informieren Sie sich jetzt über die DZ BANK als Arbeitgeber karriere.dzbank.de oder finden Sie in unserem Jobportal jobboerse.dzbank.de Ihre neue Stelle.

Sie haben bei der DZ BANK bereits nach Einstiegmöglichkeiten gesucht, aber noch nicht das Passende gefunden? Schauen Sie innerhalb der DZ BANK Gruppe nach attraktiven Alternativen an unterschiedlichen Standorten karriere.dzbankgruppe.de

Denn auch die Unternehmen der DZ BANK Gruppe bieten ihren mehr als 30.000 Mitarbeitern langfristige Perspektiven für die eigene Zukunft und Raum für eine persönliche Entwicklung. Dabei ist die Zusammenarbeit in der DZ BANK Gruppe geprägt von einer Dialogkultur und Begegnungen auf Augenhöhe. 

Benefits

Flexible Arbeitszeiten
Wir bieten Ihnen eine Vielzahl flexibler Arbeitszeitmodelle basierend auf einem Gleitzeitsystem.

Homeoffice
Die Möglichkeit zur Nutzung eines Telearbeitsplatzes ist aufgabenabhängig und mit der jeweiligen Führungskraft abzustimmen.

Kantine
An unseren größeren Standorten befinden sich Kantinen und Cafeteriaangebote.

Essenszulagen
An Standorten mit Kantine erhalten Sie vergünstigte Essenspreise. An Standorten ohne Kantine gibt es „Essensschecks“.

Betriebskindergarten
Wir bieten Kindergartenplätze in verschiedenen Einrichtungen an. Darüber hinaus verfügen wir für Notfälle an verschiedenen Standorten über Eltern-Kind-Büros und an 10 Tagen pro Jahr und Kind kann die Notfallbetreuung eines Dienstleisters kostenlos in Anspruch genommen werden.
Weiterhin gibt es einen Zuschuss zu den Kinderbetreuungskosten für die Kindergarten- und Grundschulzeit.

Betriebliche Altersvorsorge
Wir bieten Ihnen eine betriebliche Altersvorsorge an.

Gesundheitsmaßnahmen
Hier können wir Ihnen ein breites Spektrum an Leitungen anbieten. Dies sind beispielsweise ein umfangreiches Betriebssportangebot (von der Prävention bis zur Aktion), Gesundheitstage, eine Grippeschutzimpfung, Augenuntersuchungen, Sozialberatung, Ernährungsberatung durch das Kursangebot Weight Watchers at Work, subventionierte Mitgliedschaften im Deka Health Club sowie Kooperationen mit medizinischen Versorgungszentren an den Standorten Frankfurt, Hannover und München.

Betriebsarzt
Termine mit einem Betriebsarzt können an jedem Standort vereinbart werden.

Coaching
Coaching ist eine individuelle Unterstützung und Begleitung für Führungskräfte und Projektleiter in Veränderungs- und Entwicklungsprozessen.

Parkplatz
In Frankfurt besteht die Möglichkeit, vergünstigt in einem öffentlichen Parkhaus zu parken. An unseren Standorten können wir nur teilweise vergünstigte Parkmöglichkeiten anbieten.

Gute Anbindung
Unsere Standorte sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Zentrale in Frankfurt am Main liegt nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Mitarbeiterrabatte
Die Anbindung an die Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken ermöglicht Ihnen Vergünstigungen bei den Verbundpartnern.

Firmenwagen
Vertriebsmitarbeiter können einen Dienstwagen nutzen. Außertarifliche Mitarbeiter haben die Möglichkeit, über attraktive Vorzugskonditionen einen Firmenwagen zu leasen.

Mitarbeiterhandys
Handy- und BlackBerry-Geräte werden funktionsbezogen ausgegeben.

Mitarbeiter Events
Neben einer Weihnachtsfeier findet jährlich im Rahmen des Chase-Laufes in Frankfurt am Main ein großes Mitarbeiterfest in und vor der Bank statt. Darüber hinaus sind uns auch Veranstaltungen in den verschiedenen Organisationsebenen wichtig. Diese unterstützen wir finanziell.

Internetnutzung
Ein freier Internetzugang steht, auch zur privaten Nutzung, zur Verfügung.

Welche Lohnnebenleistungen bieten Sie sonst noch?
Die Förderung privater Weiterbildungsmaßnahmen, ein Fahrtkostenzuschuss oder die Möglichkeit zur Nutzung eines Jobtickets sind Beispiele für weitere Lohnnebenleistungen.

14 Standorte

Standorte Inland

Die DZ BANK ist im Inland an 14 Standorten vertreten. Unsere Zentrale befindet sich in Frankfurt am Main.

Standorte Ausland

Im Ausland sind wir mit 4 Filialen und 5 Repräsentanzen vertreten.

Für Bewerber

Videos

DZ BANK kompakt erklärt: Wer wir sind
DZ BANK kompakt erklärt: Was wir machen
Animationsfilm: DZ BANK einfach erklärt
Ankommen und durchstarten: Ein syrischer Kollege über seinen...
Trainee / Junior Referent im Innovation Lab der DZ BANK
Auf die Plätze, fertig ... J.P. Morgan Corporate Challenge 2018!
Karriere-Preis 2018: So entscheidet die Jury

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Der perfekte Start für deine berufliche Zukunft
Ausbildungs- und duale Studiengänge

Das Abi oder einen sehr guten Realschulabschluss hast du in der Tasche oder so gut wie geschafft? Interessierst du dich dafür, was in der Wirtschaft passiert und kannst du dir vorstellen, in spannenden Tätigkeiten im Finanzdienstleistungsbereich zu arbeiten? Dann unterstütze unser Team. Wähle ein Einstiegsprogramm, das zu deinen Fähigkeiten und Interessen passt. Lege den Grundstein für deine berufliche Zukunft.

 

Von der Theorie ins spannende Bankgeschäft
Praktikum

Noch mitten im Studium, bereits an der Abschlussarbeit oder gerade das 1. juristische Staatsexamen geschafft? Dann stelle deine Fähigkeiten auf die Probe und orientiere dich im Rahmen eines Praktikums im Bankenumfeld. Bewirb dich auf ein ausgeschriebenes Praktikum oder initiativ für deinen Wunschfachbereich. Wir bieten dir auch die Möglichkeit, deine Wahlstation im Rahmen deines Jurastudiums bei uns zu absolvieren. Aktuelle Ausschreibungen findest du in unserem Jobportal.

Herausforderungen, die dich weiterbringen
Traineeprogramme

Das Studium abgeschlossen oder kurz davor und voller Tatendrang? Dann sei nicht nur Zuschauer in einem unserer 12- bis 18-monatigen Traineeprogramme, sondern ergreife die Initiative. Im Fokus stehen ein gezieltes Training-on-the-job sowie programmspezifische Qualifizierungsmaßnahmen.

Hier bieten wir dir zwei Programmalternativen an – fachspezifisch in der DZ BANK AG oder das Traineeprogramm TeamUp in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken einsteigen. Eine Übersicht der aktuell ausgeschriebenen Traineeprogramme findest du auf unserer Karriereseite.

Ein Arbeitsplatz mit Gestaltungsraum
Direkteinstieg

Sie stehen schon einige Jahre im Berufsleben und haben vielleicht erste Führungserfahrung gesammelt? Sie sind auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Dann finden Sie bei uns das Sprungbrett, von dem aus Sie Ihre Karriere langfristig entwickeln und Ihre Fähigkeiten voll entfalten können. Die Förderung qualifizierter und engagierter Mitarbeiter ist uns ein zentrales Anliegen.
Finden Sie Ihren Einstieg bei uns!

Gesuchte Qualifikationen

Für unser Team suchen wir kommunikationsstarke und eigeninitiative Teamplayer. Jeder Tag bietet neue Herausforderungen – kleine und große. Uns ist es wichtig, dass Sie sich immer wieder neu motivieren können, diese mit persönlichem Engagement und einer hohen Zielorientierung anzupacken.


Gesuchte Studiengänge

Wir suchen (Young) Professionals, Absolventen/Absolventinnen und Praktikanten/Praktikantinnen folgender Studienrichtungen zur Verstärkung unseres Teams:

  • Wirtschaftswissenschaften (BWL,VWL, Bankbetriebslehre)
  • Rechtswissenschaften mit wirtschaftlicher/bankfachlicher Ausrichtung
  • (Wirtschafts-)Informatik oder verwandte Studienrichtungen
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Mathematik mit wirtschaftlicher/bankfachlicher Ausrichtung
  • Physik

Für unsere Ausbildungs- und Studienplätze suchen wir Nachwuchskräfte mit (Fach-)Abitur bzw. einem guten Realschulabschluss.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Die DZ BANK ist nicht nur Geschäftsbank, sondern nimmt durch ihre Zentralbank- und Holdingfunktion weitere Aufgaben wahr, aus denen sich ein interessantes und herausforderndes Arbeitsumfeld ergibt.

Als Teil einer starken Gemeinschaft sind wir auch in unsicheren Zeiten ein verlässlicher Partner und attraktiver Arbeitgeber. Nicht nur unseren Kunden bieten wir ein breites Leistungsspektrum, sondern auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Denn wir wissen: Leistung muss sich lohnen! Die gezielte Investition in ihre Förderung und Entwicklung ist uns ein zentrales Anliegen und zeigt sich unter anderem in einem umfangreichen Weiterbildungsangebot für Mitarbeiter und Führungskräfte.  

Damit der Balanceakt zwischen Beruf und Privatleben gelingt, haben wir die passenden Rahmenbedingungen geschaffen: flexible Arbeitszeiten, ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement und Angebote für Familien mit Kindern und pflegebedürftigen Angehörigen. 

Erfahren Sie mehr von unseren Mitarbeitern und Nachwuchskräften.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir wünschen uns, dass Sie sich mit dem Genossenschaftlichen Sektor und der DZ BANK auseinandergesetzt haben. Nicht nur wir prüfen, ob Sie zu uns passen. Es ist entscheidend, dass Sie davon überzeugt sind, dass wir auch zu Ihnen passen.

Unser Rat an Bewerber

Bleiben Sie authentisch. Stehen Sie zu Ihrem Werdegang und machen Sie uns neugierig!

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte informieren und bewerben Sie sich ausschließlich über unser Jobportal

Auswahlverfahren

Bewerber/-innen für eine Erstausbildung durchlaufen einen zweistufigen Einstellungsprozess - auf ein Videointerview folgt ein Assessment Center.

Bewerber/-innen für ein Trainee- oder Doktorandenprogramm nehmen an einem Assessment Center teil.

Bewerber/-innen für einen Direkteinstieg führen Gespräche mit Vertretern/Vertreterinnen des Fach- und Personalbereichs.

DZ BANK AG / Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,94 Mitarbeiter
4,27 Bewerber
4,31 Azubis
  • 15.Mai 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die unterste Führungsebene ist idR an ihren Mitarbeitern interessiert, darüber hinaus sind Mitarbeiter nur Nummern. Kommunikation zu Personalmaßnahmen findet spät und unkoordiniert statt. Das fördert Wildwüchse der Gerüchteküche.
Vorgesetzte stellen sich idR vor ihre Mitarbeiter - positiv. Grund ist aber der Versuch, "Verschulden" auf andere abzuwälzen, nicht für Fehler verantwortlich gemacht werden zu werden. So werden seitens Abteilungs- und Bereichsleiter auch Themen,die z. B. mangels ausreichend Personals oder anderer, fehlender Voraussetzungen schlichtweg nicht möglich sind, nicht nach oben gespiegelt, um selbst nicht schwach und unfähig zu wirken.
Es fehlt die Wertschätzung. Die oberste Führungsebene ist entweder nicht informiert oder desinteressiert über die Zustände ihrer Mannschaft. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse, dass das Engagement der Mitarbeiter stark mit Zufriedenheit zusammenhängt, scheint in der DZ BANK noch nicht angekommen zu sein. Und da geht es oft nur um Kleinigkeiten.
Man bekommt das Gefühl vermittelt, dem Unternehmen und den Vorgesetzten dankbar für den Job sein zu müssen.
Konfliktlösung zwischen Mitarbeitern oder Mitarbeitern wird nicht unterstützt.

Vorgesetztenverhalten

Das ist sehr von der Persönlichkeit der einzelnen Führungskraft abhängig. Die Auswahl der Führungskräfte erfolgt aber ganz offenbar nicht auf Basis ihrer (potentiellen) Führungsqualitäten, sondern nach fachlicher, inhaltlicher Fähigkeit und/oder Ansehen bei der nächsten Führungsebene.

Kollegenzusammenhalt

Persönlich habe ich fast nur positive Erfahrungen gemacht, aber es gibt sicher auch andere Erfahrungen. Der "kurze Dienstweg" ist zum Beispiel recht erfolgreich in der Zusammenarbeit.
Zusammenhalt und Loyalität zwischen den Mitarbeitern wird aber nicht unbedingt seitens der Vorgesetzten gefördert bzw. gar nicht gewünscht.

Interessante Aufgaben

Je mehr man leistet, desto mehr Aufgaben bekommt man zugewiesen. So gibt es engagierte Mitarbeiter,die über die gesundheitlichen Grenzen gehen - von Fürsorge der Vorgesetzten keine Spur, stattdessen manchmal regelrecht "Verheizen" einzelner.
Mitarbeiter mit Einschränkungen bzw. tats. geringerem Stresslevel werden mitgetragen, das ist gut. Leider werden aber Mitarbeiter, die absichtlich weniger leisten, das z.T. auch offen kommunizieren, nicht sanktioniert.
Bei internen Themen oft ein Arbeiten "für die Tonne", weil erst gemacht wird und dann gedacht bzw. die Umsetzung ohne komplettes Beleuchten der Konsequenzen und den ggf. noch erforderlichen Begleitmaßnahmen erfolgt - trotz Einsatz teurer Unternehmensberatungen.

Kommunikation

Die Kommunikation zu Unternehmensmaßnahmen wirkt oft unkoordiniert, zu spät, nicht diplomatisch.
Informationen werden oft nicht ehrlich kommuniziert. Entweder geht man davon aus, dass die Mitarbeiter es nicht merken oder es ist der Führung egal.

Gleichberechtigung

In Führungspositionen sind Frauen in der Minderheit. Gruppenleitung ist noch gegeben, Abteilungsleitung bereits kaum.
Wiedereinstieg nach Elternzeit ist je nach Bereich und Personalengpässen möglich. Für Teilzeit muss man sich jedoch immer rechtfertigen, so wird z. B. selbst bei internen Terminen oft keine Rücksicht auf Teilzeitkräfte genommen. Projektarbeit in Teilzeit ist nur möglich, wenn auch in der Freizeit mind. telefonische Erreichbarkeit besteht.

Umgang mit älteren Kollegen

Zunehmend schlechter. Aktuell wird das Verjüngen als Heilsbringer propagiert - im Hinblick auf die Digitalisierung. Dass auch ältere Mitarbeiter mitgenommen werden könnten, wenn man sie ansprechend einbindet, scheint keine Option zu sein.
Die Bank wird in manchen Bereichen in ca. 15-20 Jahren ein massives Problem bekommen, weil dann eine breite Schicht in Rente geht. Und bei dem Tempo der bisherigen "Modernisierung" wird bis dahin die neu entdeckte Digitalisierung keine Abhilfe geschaffen haben.

Karriere / Weiterbildung

Karriere ist i. W. nur nach oben möglich. Voraussetzung ist ein gutes Netzwerk zu nächsthöherer Führungsebene.

Das Potenzial engagierter, jüngerer Mitarbeiter wird nicht genutzt. Die Kündigung dieser Mitarbeiter wird (noch) in Kauf genommen, statt der zunehmenden Veralterung der Mannschaft entgegenzuwirken. Nachwuchskräfte werden in ihrer Zukunftsplanung allein gelassen, sowohl vom Fachbereich, als auch von der Personalentwicklung.

Vieles wirkt behäbig "das ist historisch gewachsen"

Arbeitsbedingungen

Die Klimaanlage ist in ihrer Steuerungsmöglichkeit und Funktionalität verbesserungsbedürftig. Der Trend zu "Großraumbüros" nimmt zu, obwohl zumindest in einem Turm die Wände weitgehend flexibel sind.
Stehtische und Arbeitsplätze mit 2 Monitoren sind kein Standard - je nach Bereich und Vorgesetzten.
Das Kantinenessen wird bezuschusst, ist aber undurchsichtig bepreist.
Nach bislang fast uneingeschränkt möglicher privater Nutzung der IT-Infrastruktur wird aktuell - unter Verweis auf das DSGVO - die private Nutzung komplett untersagt (inkl. Eintragung privater Termine in den digitalen Dienstkalender (privat gekennzeichnet und amit ohne für andere erkennbare Inhalte).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Dein Mitarbeitern werden mit größeren und kleineren Maßnahmen Umwelt- und/oder Sozialbewusstsein näher gebracht. Umstellung auf digitale Akten ist teilweise erfolgt. FairTrade-Kaffee bei ca. 50% der Kaffeeautomaten. etc

Work-Life-Balance

Das ist abhängig von der jeweiligen Führungskraft und dem eigenen Standing. Selbstdisziplin im Homeoffice wird nicht unterstützt. Die Fürsorgepflicht vor allem höherer Führungsebenen wird offenbar nicht gesehen.
Homeoffice wird in manchen Bereichen bzw. manchen Abteilungen nicht gern gesehen oder gar genehmigt. Es herrscht mitunter eine 2-Klassen-Gesellschaft, je nachdem wie "wichtig" der Mitarbeiter dem Abteilungsleiter ist.
Offiziell ist die Bank ein familienfreundliches Unternehmen und in der Theorie bestehen viele "Sozialleistungen". Ob diese in Anspruch genommen werden können, hängt aber idR vom direkten Vorgesetzten ab. Der Gruppenleiter setzt sich zumeist für seine Mitarbeiter ein, darüber nimmt das Interesse überproportional ab.

Image

Als Teil der Genossenschaftlichen FinanzGruppe ist das Image recht gut.

Bei externen Mitarbeitern besteht der Eindruck einer lahmen Behörde. Das Mittagessensdate sei das wichtigste Thema morgens für die Mitarbeiter. Manche, gerade jüngere Kollegen fördern ein solches Image, indem sie mangels ausreichender Erfahrung (z. B. Einblick in verschiedene Bereiche, Abteilungen) ähnliche Thesen verbreiten.

Verbesserungsvorschläge

  • Ehrliche Wertschätzung der Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    DZ Bank
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter Mitarbeiter, sehr geehrte Mitarbeiterin, vielen Dank für Ihre breit gefächerte Beurteilung, die sowohl die positiven als auch die negativen Seiten Ihrer Sichtweise auf die DZ BANK als Arbeitgeber beleuchtet. Ihre Bewertung ist für uns sehr wertvoll und wir haben Ihre Anmerkungen an die entsprechenden Verantwortlichen weitergeleitet. So geben Sie uns die Möglichkeit, entsprechende Lösungen intern zu erörtern. Für weitergehende Gespräche steht Ihnen die Bank gerne zur Verfügung. Beste Grüße Karin Knoblauch, Personalmarketing

Karin Knoblauch
Personal - Personalmarketing
DZ BANK AG

  • 30.März 2019 (Geändert am 03.Apr. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Fast ausschließlich Linientätigkeit. Mitarbeiter hocken aufgrund der geringen Fluktuation teilweise Jahrzehnte aufeinander. Es gibt daher häufig unterschwelliges Konfliktpotential ("der hat mir mal vor 10 Jahren eine Stelle weggenommen")

Vorgesetztenverhalten

Es herrscht Silodenken und die Führungskräfte versuchen sich daher besonders gegenüber den eigenen Vorgesetzten zu Profilieren. Es wird den Leuten nach dem Mund geredet. Verbesserungsvorschläge werden aufgrund von Angst nicht angegangen (es könnte ja was schief gehen). Auch trauen sich viele Führungskräfte nicht Probleme anzugehen und sitzen die Sachen lieber aus. Man muss dazu sagen, dass Führungskräfte in der DZ Bank auf Lebenszeit (bis zur Rente) bestellt werden. Ähnlich wie Lehrer. Deswegen versucht sich jeder möglichst früh einen Posten zu schnappen.

Kollegenzusammenhalt

Der ist gut, da sich viele schon lange kennen. Es ist fast wie in einem Dorf wo sich jeder seit Jahren kennt und alles vom anderen zu wissen scheint.

Interessante Aufgaben

Konzeptionelle Fähigkeiten werden oft nicht benötigt. Der Fokus liegt darauf das Fachwissen perfekt anwenden zu können um möglichst keine Fehler zu machen. Im Vergleich zu den eskapaden anderer Banken ist das nachvollziehbar aber die Aufgaben werden dadurch auf Dauer uninteressant.

Kommunikation

Die Kommunikation vom Vorstand wird mit den neuen CEO's besser. Da drunter ist es allerdings eine Katastrophe. Informationen werden gezielt zurückgehalten. Intranetnews sind mittlerweile das einizige Informationsmedium.

Gleichberechtigung

In meinem Bereich arbeiten ca. 80% Männer. Es gibt auch keine Frau auf Führungsebene. In anderen Bereichen ist das aber anders.

Umgang mit älteren Kollegen

Der ist sehr gut. Es wird sehr darauf geachtet, dass ältere Mitarbeiter "mitgenommen" werden. Alle Mitarbeiter 50+ fühlen sich Pudelwohl (die ich kenne). Bei jüngeren Mitarbeitern ist es genau umgekehrt. Der Personalbereich reagiert hier auch leider nicht auf Beschwerden.

Karriere / Weiterbildung

Karriere ist schlichtweg nicht möglich aufgrund der starren Strukturen und des hohen Durchschnittsalters der Führungskräfte, die noch Jahrzehnte auf ihrem Posten bleiben werden. Weiterbildung wird nur im Rahmen der aktuellen Tätigkeit gefördert. Alles was links und rechts davon liegt wird nicht gefördert.
Auf lange Sicht wird das zu großen Problemen Führen. Interdisziplinäre Teams sind in anderen Branchen längst standard.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter sind seit Jahren eingefroren. Ältere Mitarbeiter haben sich in der Vergangenheit hohe Gehälter gesichert. Bei Jüngeren wird nichtmal darüber diskutiert. Es gibt einfach nichts. Dies führt vermehrt zu Kündigungen. Der Brexit lässt grüßen.

Work-Life-Balance

Die ist grundsätzlich gut. Allerdings wurde Homeoffice vom AL verboten. Deswegen gibt es Punktabzug

Image

Außerhalb der Branche sehr gut. Innerhalb der Branche als Behördenähnlich beschrieben. Ähnlich wie die KFW.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Führungskräfte zwingen Informationen weiterzugeben. Zum Beispiel anhand eines Blogs. Dadurch wäre sichergestellt, dass alle Mitarbeiter die Information bekommen und es ist nachvollziehbar welche Führungskräfte Informationen unterschlagen. Generell müssen Hierarchien abgebaut werden und der Austausch zwischen den Bereichen muss gefördert werden. Dies wird allerdings verhindert.
  • Altgediente Führungskräfte zu Spezialisten/Berater machen. Das wurde endlich Perspektiven für jüngere Mitarbeiter aufzeigen. Einige Führungskräfte müssen sonst zusammen mit ihrem Stuhl rausgetragen werden.
  • Die Personalabteilung sollte mit den Mitarbeitern sprechen. Nicht nur mit den Führungskräften da diese logischerweise eigene Interessen haben. 80% der Mitarbeiter sind nunmal keine Führungskräfte.

Contra

Es wird einfach keine Perspektive geboten. Ideen werden abgewiesen. Jüngere Mitarbeiter werden nicht ernst genommen. Es herscht eine ober sticht unter Mentalität. Die typischen Probleme sind dem Arbeitgeber bekannt aber es wird nichts unternommen um etwas zu verbessern. Viele Mitarbeiter sind auch fest davon überzeugt, dass sich nichts ändern wird und machen weiter wie gewohnt.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00
  • Firma
    DZ Bank
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, vielen Dank für Ihre detaillierte Rückmeldung, die auch auf diesem Wege eingehend wahrgenommen wird. Um Ihre Kritikpunkte aufgreifen und daraus Verbesserungsvorschläge ableiten zu können, würden wir es begrüßen, im persönlichen Gespräch mit Ihnen Ihre bisherigen Hinweise zu konkretisieren und gemeinsam mit Ihnen Handlungsmöglichkeiten abzuleiten. Gerne stehe ich Ihnen hierfür zur Verfügung. Die DZ BANK ist nach der erfolgreichen Fusion in einer Umbruchphase, in der es bis 2022 auf allen Ebenen in wesentlichen Teilen auch um die von Ihnen angesprochenen Themen geht. Die Bereiche sind beispielsweise aufgefordert, übergreifend besser zusammen zu arbeiten. Konzeptionelle Themen und Kommunikation sind wesentliche Inhalte, die uns in diesem Zuge in den nächsten Jahren intensiv beschäftigen werden, und das nicht nur auf Vorstandsebene. Gleichwohl ist die Kultur unseres Hauses sowohl auf der Kunden- wie auf der Mitarbeiterseite von Nachhaltigkeit und Kontinuität geprägt. Dies wird intern und extern größtenteils sehr positiv gesehen. Wir freuen uns auf den weiteren persönlichen Dialog mit Ihnen. Viele Grüße

Frank-Michael Wiesch
Senior Personalreferent

  • 30.Juli 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

grundsätzlich positive Arbeitsatmosphäre, nette Kollegen und respektvoller Umgang miteinander aber gerade für junge Akademiker mit gewissen Ambitionen oftmals zu "lahm" und teilweise demotivierend. Insgesamt viel zu wenig Fluktuation innerhalb der Bank, worauf die Bank/Abteilungen auf der einen Seite stolz sein kann, was aber zu einer gewissen organisatorischen Trägheit in Bezug auf neue Themen, Aufgaben Prozesse usw. führt. Insgesamt wenig Veränderungsbereitschaft in der Bank. Was außerdem oft nervt, ist eine "Kultur des Meckerns", die sich durch die Bank zieht. Die Bedingungen sind eigentlich sehr gut (je nach dem, was man will) allerdings wird oftmals so getan, als wäre woanders alles besser. Einige DZ-Mitarbeiter leben in einer Art Blase und wissen zu wenig zu schätzen, wie gut es Ihnen geht, was zum Teil dem Betriebsrat anzulasten ist.

Vorgesetztenverhalten

sicherlich individuell von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich aber grundsätzlich fair.

Kollegenzusammenhalt

guter Zusammenhalt aber man hat manchmal den Eindruck, dass es zwei große Lager gibt. Das eine mit Leuten die etwas bewegen/verändern wollen und das anderen mit Mitarbeitern, die kein Feuer mehr haben... negativ ist aus meiner Sicht der Betriebsrat zu sehen, der die Mitarbeit spaltet, teilweise lächerliche und unrealistische Forderungen proklamiert und einen großen Beitrag dazu leistet, dass das Leistungsprinzip in der Bank nach und nach abgeschafft wird.

Interessante Aufgaben

ja sicherlich je nach persönlicher Interessenlage gegeben. Das Geschäftsmodell der DZ-Gruppe sowie der genossenschaftlichen Finanzgruppe bietet einiges an interessanten Themen und Projekten.

Kommunikation

sicherlich von Bereich zu Bereich unterschiedlich. Insgesamt transparent und fair.

Gleichberechtigung

meiner Meinung nach gegeben.

Umgang mit älteren Kollegen

alle werden gleich behandelt, unabhängig vom Alter.

Karriere / Weiterbildung

durch die sehr konservative Kultur steht oftmals Alter über Qualität, daher ist es aus meiner Sicht schwierig, schon früh Führungsaufgaben zu übernehmen. Das Weiterbildungsangebot ist sehr gut.

Gehalt / Sozialleistungen

insgesamt gut bis sehr gut, insbesondere die Einstiegsgehälter für Akademiker sind überdurchschnittlich und vergleichbar mit anderen Großbanken in Frankfurt. Allerdings ist das Gehaltsniveau in der DZ BANK insgesamt zu homogen. Was sich auf den ersten Blick gut anhört, stellt eine der zentralen Probleme der Bank aus HR-Sicht dar. Gute Leute werden gemessen an Komplexität ihres Jobs und der Leistung nicht ausreichend und marktgerecht bezahlt, während durchschnittliche Mitarbeiter mit teilweise simplen und trivialen Tätigkeiten, gemessen an der Komplexität der Stelle, extrem gut bezahlt werden. Daran sollte die Bank mittelfristig arbeiten.

Arbeitsbedingungen

Kantine sehr gut (auch wenn viele Leute meckern), Büros absolut angemessen, IT-Landschaft sicherlich etwas veraltet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

wird bei der DZ BANK groß geschrieben.

Work-Life-Balance

grundsätzlich positiv aber immer abhängig von persönlichen Ambitionen. Gerade für junge Akademiker, die brennen und etwas bewegen wollen, möglicherweise der falsche Arbeitgeber. Man wird aufgrund des zuvor beschriebenen teils lahmen Umfeldes regelrecht gebremst. Viele Leute in DZ BANK wollen nur einen "9 to 5 Job" und die Bank wirbt öffentlich mit ihren tollen "Work-life Balance"... Was grundsätzlich positiv erscheinen mag, ist aber auf der anderen Seite für junge ambitionierte Akademiker eher etwas abschreckend, was dazu führt, dass viele junge und gute Leute (Trainees, FS´ler) die Bank nach 2-3 Jahren wieder verlassen, weil sie einfach mehr wollen.

Image

sicherlich in Vergleich zu anderen Großbanken etwas verstaubt aber dennoch ein Gewinner in den letzten Jahren. Man kann grundsätzlich stolz auf seinen Arbeitgeber sein.

Verbesserungsvorschläge

  • -Einführung des Leistungsprinzips -Schwächung des Betriebsrates -Effizienzsteigerung durch modernere, einfachere Prozesse -Mitarbeitern mehr Handlungsspielraum und Kompetenz einräumen, anstatt bei jeder Fragestellung/Problematik die halbe Bank einzubinden. -stärkerer Fokus auf Vertrieb und deutlichere Positionierung im Feld anderer großer Geschäftsbanken. Zentral- und Geschäftsbankfunktion muss stärker getrennt werden.

Pro

das das Thema Digitalisierung offen angenommen wird (viele Projekte in diesem Bereich)..
zukunftssicheres Geschäftsmodell

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    DZ BANK AG
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Herzlichen Dank für Ihr umfassendes und sehr differenziertes Feedback. Wir sind intern in stetigen Gesprächen, um einerseits die Prozesse in der Bank weiterzuentwickeln und andererseits die Arbeitgeberangebote marktgerecht und attraktiv zu gestalten. Hierfür sind die Rückmeldungen unserer Mitarbeiter äußerst wertvoll für uns. Sie haben mehrere relevante Punkte adressiert und auch konkrete Verbesserungsvorschläge genannt. Diese werde ich gerne an die verantwortlichen Stellen weitergeben, damit sie bei den internen Diskussionen Berücksichtigung finden können. Vielen Dank hierfür! Beste Grüße Karin Knoblauch Personalmarketing

Karin Knoblauch
Personal - Personalmarketing
DZ BANK AG


Bewertungsdurchschnitte

  • 333 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (205)
    61.561561561562%
    Gut (82)
    24.624624624625%
    Befriedigend (35)
    10.510510510511%
    Genügend (11)
    3.3033033033033%
    3,94
  • 67 Bewerber sagen

    Sehr gut (51)
    76.119402985075%
    Gut (8)
    11.940298507463%
    Befriedigend (4)
    5.9701492537313%
    Genügend (4)
    5.9701492537313%
    4,27
  • 20 Azubis sagen

    Sehr gut (16)
    80%
    Gut (4)
    20%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,31

kununu Scores im Vergleich

DZ BANK AG / Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank
4,01
420 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Banken)
3,50
71.965 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.555.000 Bewertungen