Navigation überspringen?
  

E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Elektro / Elektronik
Subnavigation überspringen?

E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH Erfahrungsbericht

  • 21.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Ein dem internationalem Trend folgendes Unternehmen

3,31

Arbeitsatmosphäre

Durch hohe Zielvorgaben und Erwartungshaltungen wird Leistungsdruck erzeugt. Je nach Umfeld stellt sich der Zeitpunkt der Überforderung früher oder später ein.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier muss ich sagen, dass die meisten Vorgesetzten "Menschen" und nicht nur "Chefs" waren. Dies aber nur sofern sie selber nicht immer größerem Druck ausgesetzt wurden.

Kollegenzusammenhalt

Ohne Zweckgemeinschaften würde man auf verlorenem Posten stehen. Hier ist die Maxime "aus den Augen, aus dem Sinn"
Es gibt aber auch Kolleginnen und Kollegen, die zu guten Bekannten und manchmal zu Freunden werden.
Eine lange krankheitsbedingte Abwesenheit zeigt diesen Unterschied sehr schnell auf

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben wurden in der ersten und zweiten Eignergeneration oftmals auch an Beschäftigte ohne Diplom vergeben.

Kommunikation

Die Möglichkeit einer guten Vernetzung wird durch vielerlei Meetings und Workshops geboten.

Gleichberechtigung

Wo Leistungsdruck herrscht folgt der menschliche Umgang miteinander den Erfordernissen.

Umgang mit älteren Kollegen

Je nach Hierarchiestufe des Beschäftigten.
Mit Blick von "unten" wird von "Erfahrung", "Fingerspitzengefühl" und "Knoff Hoff" gesprochen.
Mittelmanagement und Management sehen dies aus einer anderen Warte.

Karriere / Weiterbildung

Das hängt wie schon erwähnt zum Großteil von der Einstiegsqualifikation ab.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehaltsstruktur und die Sozialleistungen wurden trendgemäß angepasst.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind durchwegs gut und entsprechen dem gängigem Industriestandard.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Dem Wettbewerb geschuldet herrschen beim Umweltbewusstsein hohe Standards.

Work-Life-Balance

Fairerweise muss ich sagen, dass ich hier sehr lange Zeit (>40 Jahre) gut zurechtgekommen bin.
Erst die letzten Jahre hat sich durch Überforderung ein Zustand eingestellt, dass neben der Arbeit, wegen Erschöpfung, nicht mehr viele andere Aktivitäten möglich waren.
Aber hier folgt E-T-A einem internationalem Trend im Umgang mit Beschäftigten.
In der Burnout-Klinik sprachen Betroffene aus vielen Altersgruppen und Branchen über ihre Erfahrungen.
Die Gewinnmaximierung ist zu einem unsäglichem Element der Gesellschaft und der Unternehmen geworden.
Psychische Erkrankungen der Beschäftigten werden überall billigend in Kauf genommen, bis deren Kosten nach dem Verursacherprinzip verteilt werden müssen.

Nach einer >45 jährigen Betriebszugehörigkeit verabschiede ich mich in Kürze in den vorgezogenen Ruhestand.

Image

Vor 30 Jahren hätten die Beschäftigten >90% E-T-A als Arbeitgeber empfohlen.
Heutzutage ist dies leider nicht mehr der Fall.
Mit einer Ausnahme: die Ausbildung bei E-T-A ist hervorragend und bietet jungen Menschen viele Möglichkeiten danach am Arbeitsmarkt weiterzukommen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    E-T-A
  • Stadt
    Altdorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion