Workplace insights that matter.

Login
Earthstaff GmbH Logo

Earthstaff 
GmbH
Bewertung

Mittlerweile einfach nur noch katastrophal

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- sich so verhalten, dass Mitarbeiter die gekündigt haben sich nicht gezwungen fühlen Klagen einzureichen

- respektvoll und fair mit Menschen umgehen, die sich entscheiden das Unternehmen zu verlassen

- das Wohl und die Entwicklung der Mitarbeiter im Blick haben - nicht nur an die Investoren denken

- Menschen finden, einstellen und fördern, die diese Firma wirklich erfolgreich machen können

Arbeitsatmosphäre

Seit der Übernahme der Firma durch englische Investoren ging es mit der Atmosphäre bergab. Spätestens seit der Kündigung des kompletten Führungsteams bei Earthstaff ist die Atmosphäre höchstens oberflächlich noch gut. Vertrauen kann es gar nicht mehr wirklich geben, weil Entscheidungen eher aus Verzweiflung getroffen werden und der Umgang mit den Mitarbeitern die gekündigt haben tief blicken lässt. Wenn Kollegen vor der versammelten Mannschaft angeschrien, bedroht und aus dem Büro geschubst werden, dann macht das etwas mit einem. Deren Gehälter werden anscheinend einfach nicht weiter gezahlt, obwohl sie noch angestellt sind. Das muss wohl nicht weiter kommentiert werden…

Kommunikation

War mal aussergewöhnlich gut. Ist aber auch hier durch den Einfluss der Investmentfirma sehr stark beeinträchtigt worden. Durchhalteparolen von Leuten, die das Geschäft nicht verstehen bringen die Firma nicht wirklich voran. Eine Verständlichkeit warum welche Entscheidungen wie getroffen werden ist nicht mehr gegeben. Vieles ist nicht nachvollziehbar.

Kollegenzusammenhalt

Es hat sich mal angefühlt wie eine Familie. Jetzt kann hier keiner mehr dem Anderen vertrauen. Die Kollegen die geblieben sind unterstützen zum Teil die sehr fragwürdigen Methoden der Geschäftsführung. Wenn man jetzt mitbekommt, dass sich Kollegen gegenüber Geschäftspartnern negativ über andere Kollegen äußern, dann ist es für mich nicht so weit her mit dem Zusammenhalt.

Work-Life-Balance

Homeoffice kann man machen

Vorgesetztenverhalten

Englische Oberflächlichkeit. Nach aussen hin ist man mit jedem super und alle haben sich ganz doll lieb und sind begeistert von einander. Entscheidungen wirken eher nach blindem Aktionismus und ohne erkennbaren Plan. Es scheint sehr viel Angst im Spiel zu sein. Die Firma muss schließlich mit Gewinn weiterverkauft werden. Der Umgang mit Mitarbeitern ist an vielen Stellen sehr unprofessionell und das deutsche (Arbeits-)Recht scheint unbekannt zu sein oder wird bewusst ignoriert.

Interessante Aufgaben

Der Job kann toll sein. Wie aber in jedem anderen Job muss dafür auch das Umfeld entsprechend sein.

Umgang mit älteren Kollegen

Kollegen über 30 gibt es kaum

Arbeitsbedingungen

Die Büros bei WeWork sind toll. Aber was nützt es wenn man dem Nebenmann nicht vertrauen kann?

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wäre schon sehr sozial auch die Gehälter von Mitarbeitern zu bezahlen, die zwar gekündigt haben aber deren Vertrag noch läuft...

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt + Provisionsmodell sind super. Ich hoffe ich bekomme mein Geld immer

Image

Leidet aktuell sehr. War mal sehr viel besser

Karriere/Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten sind großartig. Besonders, da im September alle Mitarbeiter mit Führungsverantwortung geschlossen gekündigt haben...


Gleichberechtigung