Workplace insights that matter.

Login
Electrolux Hausgeräte GmbH Logo

Electrolux Hausgeräte 
GmbH
Bewertung

Sehr guter Arbeitgeber, welcher sich langsam verrent.

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei AEG Electrolux in Rothenburg ob der Tauber gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-anständiges Gehalt für die Region
-anständige Anzahl Urlaubstage (30 Tage/Jahr)
-hält sich an IG-Metall Verträge
-setzt hohen Wert auf Sicherheit am Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-Gehalt ab Titel gekoppelt
-Aufstieg im Betrieb nur durch Titel
-Bewerbungsprozedur viel zu kompliziert (Headhunter und Vorauswahl)

Verbesserungsvorschläge

Electrolux muss seine "Karrierestruktur" unbedingt ändern, es kommt langsam aber sicher Unmut bei den Arbeitnehmer auf, da man immer weniger die Chance hat, sich im Betrieb hochzuarbeiten. Electrolux setzt zur Zeit gerne auf Arbeitnehmer aus aller Welt, was an sich sehr gut ist, vergisst aber das Stammpersonal. In den Bereich Entwicklung kommt man so gut wie gar nicht, da viele offene Stellen mit "Fachpersonal" aus der EU besetzt werden, was gerade in der Corona Zeit zu sehr großen Problemen geführt hat, das dieses "Fachpersonal" Homeoffice in der Heimat macht und sich dadurch alles seeeeehr in die Länge zieht.

Diese Besetzung der offenen Stellen, verhindert natürlich auch die Chance unserer Auszubilden in solch eine Fachabteilung zu gelangen. Entweder man kommt direkt nach der Ausbildung mit Glück in solch eine Fachabteilung, oder man bewirbt sich zu Tode.

Auffallend zur Zeit ist es ein wenig, dass viele "offene Stellen" so geschrieben werden, dass nur sehr wenige, wenn nicht sogar nur eine Bewerbung dafür zu 100% passt.

Electrolux muss unbedingt weg von dieser Globalen Idee und eine Firmeninterne Bewerbung unbedingt höher stellen als externe Bewerbungen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist Gut, auch wenn die Vorgesetzten wenig Loben und das Management gerne nur ein paar Phrasen drischt.

Kommunikation

Die Kommunikation an sich wird nur auf das Nötigste beschränkt, Informationen zu Themen müssen sehr häufig über Umwege in Erfahrung gebracht werden. Zum Teil sind manche Informationsketten sehr langsam oder zum Teil nicht vorhanden, da sich manche Vorgesetzten denken, dass manche Informationen für den Arbeitnehmer "nicht wichtig" sind.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt zwischen uns im Team ist wirklich gut, da klappt alles.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist manchmal ok, manchmal aber wirklich unter aller Sau. Es gibt Vorgesetzte, welche offensichtlich in ihrer eigenen Welt leben. Gerne wird man "von oben herab" angeredet. Schneid haben die wenigsten Vorgesetzten, es wird Sturr der Weg des geringsten Widerstandes gewählt. Wie unsinnig manche Ideen aus der Chefetage auch sind, es wird weitergegeben.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier muss Electrolux massiv etwas verbessern. Ältere Kollegen, welche unter AEG gearbeitet haben und seit Jahrzehnten Erfahrung aufgebaut haben, welche nicht mit einem Studium oder einer anderen Fortbildung generiert werden können, werden schlechter bezahlt, da kein Titel vorhanden. Ich wage zu behaupten, dass wenn man keinen Titel besitzt, man als älterer Mensch nicht in dieses Unternehmen kommt (zumindest in eine Fachabteilung).

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für den Standort wirklich Top, aber leider wird "Stumpf" nach Titel bezahlt und wenig auf Erfahrung gesetzt. Ein Arbeitnehmer, welcher 30 Jahre im Betrieb ist, bekommt weniger, als ein neuer mit Studium. Da kann der Neue noch so wenig Erfahrung haben, der Titel wird bezahlt.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden zwar gefördert (Bildungsurlaub, Arbeitszeit Anpassung und Geld), aber es ist nicht garantiert, dass man am Ende eine passende Stelle bekommt. Man kann seinen Meister/Techniker machen und arbeitet trotzdem weiterhin am Band oder an seinem alten Arbeitsplatz und das über Monate/Jahre.


Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Teilen