Elwema Automotive GmbH als Arbeitgeber

Elwema Automotive GmbH

12 von 29 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

12 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Eine gute Firma für den Anfang, mit grossem Verbesserungspotenzial in der Planung und Management

2,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen (Jagst) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenlose Heissgetränke und Sprudel.
Tipp: Stilles Wasser mit ins Angebot nehmen, dies würde sehr vielen gefallen.

Arbeitsatmosphäre

Es herrschte eine von stetigem Druck geprägte Arbeitsatmosphäre. Je nach Auftragslage können Termine mehr oder weniger gehalten werden, was ausschlaggebend für das Wohlfühlen in der Firma ist.
Wird man nicht geschumpfen, kann man dies als Lob betrachten.

Image

Leider wird viel geheuchelt und schön geredet bei Mitarbeiterversammlungen. Probleme werden weg gelächelt.

Work-Life-Balance

"Diamanten werden unter Druck hergestellt" und so kommt es leider sehr oft vor, dass die Technisch sehr anspruchsvollen und hoch entwickelten Maschinen wegen mangelnder Personal- und Auftragsplanung mit noch so hohem Druck kaum fertig werden und sich dies negativ auf das restliche Familien/Freizeit Leben auswirkt.
Ein Gleitzeitkonto ist vorhanden, jedoch wird es nicht sehr gerne gesehen, wenn man gesammelte Überstunden für freie Tage aufbrauchen will.
Wegen hoher Auftragslage im Haus und auch viel (ungeplantem) Auslandseinsatz bleibt leider auch der reguläre Urlaub unbenutzt.
Die Kernarbeitszeit ist mit 9:00 bis 15:00 sehr gut gewählt, darüber hinaus kann dann jeder selber entscheiden, wie die 40 Stunden in der Woche gefüllt werden... Theoretisch... In der Praxis jedoch, hat man kaum eine Chance früher (16 Uhr) zu gehen, selbst wenn man bereits um 6:30 anfängt, was sich durch die Blicke oder Kommentare der Vorgesetzten bzw. Projektleiter umso deutlicher macht.

Karriere/Weiterbildung

Es werden, je nach Bereich, die nötigen Schulungen angeboten, wenn auch teilweise sehr spät und auch nur nach mehrmaligen Erinnerungen.
Aufstiegsmöglichkeiten sind Aufgrund der wenigen möglichen Aufstiegsstellen eigentlich nicht möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter werden pünktlich ausbezahlt.
Jedoch stimmt der Gehaltsaufstieg über viele Jahre nicht mit der Leistung die man erbringen muss überein, so dass man in einen Teufelskreis kommt, in dem der Mitarbeiter immer weniger motiviert ist, mehr geforderte Arbeit zu leisten, bei nicht adäquater Bezahlung.

Kollegenzusammenhalt

Ein sehr guter und Familiärer Zusammenhalt der Kollegen untereinander

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen bei Elwema lassen sich von später dazugekommenen nichts mehr sagen und fahren ihre sture Schiene. "Das hab ich schon immer so gemacht" macht das teilweise grosse Chaos es leider auch nicht besser.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeitergespräche werden kaum wahrgenommen, selbst nach mehrmaligem Erinnern. Besprochene Sachen müssen unbedingt schriftlich per E-Mail an grössere Verteiler verschickt werden, da wichtige Sachen sonst sehr schnell in Vergessenheit geraten.
Es wird viel zu viel reagiert als agiert, man wartet also bis zum letzten Moment um Dinge zu klären.
Realistische Termine sind auch selten. Abnahmetermine werden gesetzt und dabei bleibt es, da spielt es auch keine Rolle, wenn aufgrund fehlender Bauteile man mehr Zeit benötigt als geplant.

Arbeitsbedingungen

Der Lärmpegel in den Büros ist auf einem hohen Level, so dass viele einen Gehörschutz verwenden müssen.
In der Halle bei den Maschinen selbst ist der Lärm auch auf hohem Level, es wird aber kostenlos Gehörschutz angeboten.
Die Arbeitsmittel sind technisch auf aktuellen Niveau.

Kommunikation

Die Kommunikation unter Kollegen ist sehr gut, sobald diese Kommunikation jedoch eine Ebene höher geht, wird leider vieles verschwiegen oder um den heissen Brei geredet.

Interessante Aufgaben

Dass Elwema so viel Geld wie möglich einsparen will, lässt sich in vielen Bereichen beobachten, welche für Abnahmetermine ausschlaggebend sind. Da Personalmangel herrscht, müssen externe Firmen beauftragt werden. Jedoch achtet man bei diesen externen Firmen sehr auf die Kosten und bestellt die günstigsten, was man dann am Ende doppelt spürt, da wegen noch unerfahrenem externen Personal die Termine so gesetzt werden, wie wenn es erfahrene Mitarbeiter machen würden. Mit anderen Worten: Man ist einfach zu geizig, erfahrene Mechaniker/Elektriker/Programmierer ins Projekt zu holen, da diese minimal mehr kosten, jedoch ein Projekt wesentlich schneller und zufriedensteller ins Ziel bringen würden. Und letztendlich müssen die internen Mitarbeiter zusätzlich zu den bereits vorhandenen Arbeiten, diese Projekte versuchen zu retten.
Die Aufgabenbereiche an sich sind aber interessant und so hat man auch Spass bei der Arbeit, wenn mal etwas wie geplant läuft.
Innovationen sind nicht sehr gross verbreitet, da die Maschinen zum grössten Teil Kopien von bereits vorhandenen sind.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Sehr geehrte/r Bewerter/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung, die wir als durchaus konstruktiv und ehrlich empfinden. Sie haben sehr direkte Formulierungen verwendet, die definitiv unsere Stärken aber auch Schwächen - denn wer hat die nicht (?) - aufzeigen.

Wir arbeiten stets an der Verbesserung unseres Arbeitsumfelds und sind froh, dass wir eine so gute Auftragslage haben. Selbstverständlich herrscht dann auch Druck, das können wir nicht abstreiten, aber auch nur durch Aufträge können wir investieren und zwar nicht nur in neue Kolleginnen und Kollegen, sondern auch in die Infrastruktur, um uns allen ein angenehmes und modernes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Es ist schade, dass Sie sich dazu entschlossen haben unser Unternehmen zu verlassen. Oft wird jedoch vergessen, dass es auch in anderen Unternehmen nicht immer perfekt zugeht und man vielleicht schätzen lernt was man hatte.

Gerne sind Sie eingeladen sich persönlich nochmals mit uns auszutauschen, denn nur im persönlichen Dialog gelingt uns die Weiterentwicklung in die richtige Richtung.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr ELWEMA Social Media Team

PS: Das stille Wasser sowie Gemüsebrühe wird (wieder)eingeführt ;-)

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Ausbildung bei Elwema

3,9
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2015 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Metall-Grundausbildung, Schulungen, Kurse bei der IHK, genügend Zeit für Prüfungsvorbereitung.
Gute Zusammenarbeit mit den Kollegen/Azubis.
Jeder Zeit Einblick in die Fertigung/Montage, man kann sehen wie sich etwas entwickelt.
Mineralwasser und Kaffee ist kostenlos.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Oftmals eintönige Aufgaben.
Man kennt kaum andere Mitarbeiter aus anderen Abteilungen.

Verbesserungsvorschläge

Abwechslungsreichere Aufgaben für Azubis, kleine Projekte entwickeln. Mehr Zusammenarbeit mit Konstrukteuren.

Arbeitsatmosphäre

Betriebsklima ist sehr angenehm. Die Kollegen sind sehr freundlich und hilfsbereit. Die anderen Auszubildende sind ebenfalls sehr nett und es macht Spaß mit ihnen zu arbeiten. Es findet jedes Jahr ein Azubisauflug statt.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung wird eine befristete Übernahme angeboten. Man hat zusätzliche die Möglichkeit neben der Ausbildung die Fachhochschulreife zu erwerben.

Arbeitszeiten

40 Stunden/Woche. Überstunden fallen bei Azubis kaum an. Gute Arbeitszeiten da Gleitzeit vorhanden ist.

Ausbildungsvergütung

Ausbildungsvergütung ist sehr fair. Die Entlohnung wird pünktlich Ende des Monats ausbezahlt. Man erhält Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Die Ausbilder

Ausbilder sind sehr freundlich und helfen stets bei Problemen. Unterweisungen werden verständlich erklärt.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben die zu bearbeiten sind erhält man vom Ausbilder. Der Arbeitsplatz und die Arbeitsumgebung ist sehr angenehm. Der Arbeitsplatz befindet sich in einem Großraumbüro. Ausstattung ist zeitgemäß und man hat alles was man im Büro benötigt. Jeder Arbeitsplatz hat einen höhenverstellbaren Schreibtisch, ein Telefon sowie einen PC mit zwei Bildschirmen und ausreichend Platz. Man erhält während der Arbeitszeit, Zeit um auf Arbeiten/Prüfungen zu lernen.


Spaßfaktor

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Liebe/r Bewerter/in,

vielen Dank für Ihre freundliche und ausführliche Bewertung sowie Ihre Verbesserungsvorschläge. Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihrer Ausbildung wohl fühlten und diese auch erfolgreich abschließen konnten.

Wir setzen natürlich alles daran, um Ihnen auch als Fachkraft weiterhin einen attraktiven Arbeitsplatz bieten zu können.

Super Ausbildungsbetrieb

4,0
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2015 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen abgeschlossen.

Arbeitszeiten

gute und felxible Arbeitszeiten, da eine Gleitzeit vorhanden ist

Ausbildungsvergütung

gute und faire Ausbildungsvergütung


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Liebe/r Bewerter/in,

vielen Dank für Ihre kurze und knackige Bewertung.

Wir freuen uns, dass Ihnen die Ausbildung bei uns gefallen hat und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Leider nicht geil!

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgaben und hochtechnologische Anlagen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Gefühl verheizt zu werden.
Der Umgang mit dem "Humankapital" :-(

Verbesserungsvorschläge

Werdet menschlicher / moderner :-)

Arbeitsatmosphäre

Als das Unternehmen noch in Familienhand war bestand es eine sehr gutes, kollegiales Klima. Es gab auch viele gemeinsame Unternehmungen in der Freizeit. Seit der Übernahme rückt das menschliche leider immer weiter in den Hintergrund! Man trifft regelmäßig neue Gesichter und bis sich daraus ein Team bilden kann, sind die meisten schon wieder weg. Es scheint gewollt, dass die Mitarbeiter nach ein paar Jahren von selbst gehen, bzw. wurde nicht viel dagegen unternommen. "Jeder ist ersetzbar"

Image

In der Branche bekannt. Außerhalb eher unbekannt. Die beteiligten Holdings, sind dagegen wohl bekannt und auch finanzstark. Über den Bundesanzeiger bekommt man weitere Informationen.

Work-Life-Balance

"Work-Life-Balance"? Überstundenkonto bis 240 Stunden ist zumindest bei mir immer voll gewesen.

Karriere/Weiterbildung

Man muss sich erst jahrelang "Beweisen".
Mindestens 1 Schulung je Mitarbeiter findet pro Jahr statt.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt war zu meiner Zeit noch sehr gut. Durch den Druck und die komplexen Aufgaben musste man sich auf gleicher Hierarchieebene einfach gegenseitig helfen. Das hat zusammengeschweißt. Viele nette und sehr kompetente Menschen! Jedoch ist das über längere zeit gewachsene Team, durch Fluktuation, immer kleiner geworden.

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeiten in der Regel außertariflich. Durchschnittsalter aller Mitarbeiter war, zumindest vor einigen Jahren, sehr hoch.

Vorgesetztenverhalten

Das folgende ist etwas überspitzt, jedoch sind mir diese Gedanken während meiner Zeit dort oft gekommen:

1. Vermeide es, deine Mitarbeiter zu informieren. Am besten, möglichst keine für sie wesentliche Informationen weitergeben.
2. Setze deine Mitarbeiter unter Druck. Nur damit lassen sich Leistungen und Einsatz abrufen.
3. Werde ruhig öfters laut. Die Mitarbeiter sollen auch hören, wer das Sagen hat.
4. Nicht loben oder anderweitig Anerkennung vermitteln. Denn das führt nur zur Überheblichkeit und Nachlässigkeit bei den Mitarbeitern.
5. Keine Prioritäten vorgeben! Ein Mitarbeiter, der nicht selbst Prioritäten erkennt, ist kein guter Mitarbeiter.
6. Es gilt, Möglichkeiten zu finden, Mitarbeiter gegeneinander auszuspielen. Das fördert den Konkurrenzkampf und kommt schließlich dem Unternehmen zugute.
7. Bleibe unberechenbar.
8. Wirf Mitarbeiter ins “kalte Wasser“. Nur so lernen sie schwimmen. Wenn sie es nicht lernen, gehen sie eben unter. Es finden sich immer neue Mitarbeiter, die schwimmen können oder es schnell lernen.
9. Decke Mitarbeiter mit Aufgaben ein und setze für die Erledigung möglichst enge Fristen. Nur so lernen sie effizient arbeiten.
10. Beim Delegieren von Aufgaben halte dich knapp mit Informationen. Dadurch wird das selbstständige Arbeiten der Mitarbeiter gefördert.
11. Peitsche die Mitarbeiter ständig an. Fordere Leistung. Dafür werden sie ja schließlich bezahlt.
12. Möglichst keine Ziele vorgeben. Was geht das die Mitarbeiter an, wo das Unternehmen hin soll!

Arbeitsbedingungen

Gute Ausstattung, jedoch sehr laute Großraumbüros. Kameraüberwachung in der Montage ist natürlich nur zur Dokumentation des Montagefortschritts eingeführt worden.

Kommunikation

Ist verbesserungswürdig. Buschfunk, bzw. Leckagen in der Führungskreis-Kommunikation zu vermeiden sind hier die höchsten Ziele.

Gehalt/Sozialleistungen

"Leistungsgerechte Bezahlung"

Interessante Aufgaben

Interessante Arbeit. Neue Technologien. Jedoch wird man mit dem vorgegebenen Pensum nie termingerecht fertig - auch nicht durch viele Überstunden und Arbeiten am Samstag und Sonntag!

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Sehr geehrte/r Bewerter/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir haben sehr aufmerksam Ihr Feedback zu den einzelnen Punkten gelesen, leider haben Sie diese offenbar wieder gelöscht. Wie schade!

Nichtsdestotrotz möchten wir hierzu Stellung nehmen, um Ihnen ein Bild von der "heutigen" ELWEMA aufzuzeigen, da wir nicht ersehen können, wann Sie unser Unternehmen verlassen haben.

Wir hätten uns gewünscht, dass Sie Ihre eigene Meinung zum Vorgesetztenverhalten äußern, anstatt zu zitieren. Unsere Führungskräfte haben stets ein offenes Ohr für Verbesserungsvorschläge und sind durchaus kritikfähig. Man darf bei jedweder Kritik jedoch nicht vergessen, dass Führungskräfte auch "nur" Menschen und keine Maschinen sind, und im Rahmen ihrer Vorgaben kommunizieren können bzw. dürfen.

Dass ELWEMA in den letzten 7 Jahren ein Wachstum von 8 Mio. auf 80 Mio. Umsatz hingelegt hat, wird hier oft vergessen. Selbstverständlich ist es notwendig, dass die Mitarbeiteranzahl stets angepasst wird. Wir sind in dieser Zeit von 80 auf 160 Mitarbeiter gewachsen - also selbstverständlich gibt es hier stets neue Gesichter, und dass es eine gewisse Fluktuation gibt ist völlig normal heutzutage. Auch beschreiben Sie das Durchschnittsalter als sehr hoch. Derzeit haben wir ein Durchschnittsalter im Unternehmen von 36 Jahren und einen sehr gesunden Mix aus Youngstern und sehr erfahrenen Mitarbeitern.

Mit freundlichem Gruß

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Sehr interessante Aufgaben mit guten Entwicklungsmöglichkeiten

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das die Anlagen sich stetig mit dem Stand der Technik weiterentwickeln und man dadurch immer auf dem laufenden bleibt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die meisten negativen Dinge die man nennen könnte hängen nun einmal mit dem jeweiligen Beruf und eher nicht mit der Firma zusammen. Diese Tatsache wird hier leider viel zu oft vergessen.

Arbeitsatmosphäre

Je nach Abteilung etwas anders. Es gibt viel Teamarbeit, aber auch Einzelkämpfer.

Image

Das Image hat durch die turbulente Vergangenheit wohl sehr gelitten.

Work-Life-Balance

Hier wurde ja schon viel negatives darüber geschrieben. Aus meiner Sicht bekommt man hier schon die Freiheiten um seine Freizeit gut zu planen und genügend Zeit mit seinem Privatleben zu verbringen. Allerdings ist genügend Arbeit vorhanden, wodurch diejenigen die sich beweisen wollen/müssen auch das andere Extrem kennen lernen können. Aber von Zwang kann hier nicht gesprochen werden.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen und Fach-Schulungen kommen nicht immer automatisch, jedoch werden sinnige Vorschläge angenommen und umgesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterliegt zwar nicht direkt einem Tarifvertrag, jedoch werden die Gehälter schon an diesen angeglichen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Firma engagiert sich regelmäßig.

Kollegenzusammenhalt

Gute Mischung, netter Umgang, hilfsbereit,...jedoch scheinen die guten gerade das weite zu suchen!

Umgang mit älteren Kollegen

Hier werden auch erfahrene Kollegen gesucht und neu eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Die meisten Abteilungsleiter sind fachlich kompetent und nehmen sich Zeit um bei Problemen gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Allerdings gibt es wie in jedem Unternehmen auch hier Ausnahmen. Der Standort Monschau ist diese Ausnahme.

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Schreibtische, gute Stühle und ebenfalls sehr gute Computer. Abteilungen sitzen in Großraumbüros zusammen, was nun einmal Geschmackssache ist.

Kommunikation

Durch Software-änderungen und -erweiterungen wird stetig daran gearbeitet die Kommunikation zu verbessern. Hier ist allerdings noch Luft nach oben.

Interessante Aufgaben

Sehr interessante und komplexe Aufgaben.


Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Liebe/r Bewerter/in,

vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich in Ihrem Arbeitsumfeld wohlfühlen. Wir setzen natürlich alles daran, um Ihnen weiterhin einen attraktiven Arbeitsplatz bieten zu können.

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Finger weg von dieser Firma - ein Alptraum wird wahr

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen gearbeitet.

Image

Ich denke es spricht für sich, wenn ein ständiges Kommen und Gehen von neuen Mitarbeitern stattfindet.

Work-Life-Balance

Der Vorgesetzte sah es nicht gern man mal um halb fünf Feierabend machen wollte. Während meiner Elwema Zeit musste ich meine Hobbies komplett vernachlässigen.

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht angemessen. Komische Einteilung von Gehaltsklassen. Keine tarfliche Anlehnung. Überstunden können nicht genommen werden, aber man soll welche aufbauen. Es werden auch keine Sonderzahlungen wie Urlaubs-, Weihnachtsgeld, getätigt.

Kollegenzusammenhalt

Mit manchen Kollegen hatte man ein sehr gutes Verhältnis, leider aber nur zu sehr wenigen. Privat bzw. nach der Arbeit wurde nie etwas gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Das Arbeitsverhältnis war zu Beginn eigentlich ganz gut. Aber im Laufe der Zeit wurde es durch seine Art, wie er mit Kollegen umgeht, immer schlechter. Man hatte bekam keine Unterstützung, eine Einarbeit hat auch nie stattgefunden. Die Informationen von Arbeiten musste man sich komplett selber suchen.

Arbeitsbedingungen

Man hatte höhenverstellbare Tische, auch mit Laptop wurde man ausgestattet. Allerdings in einen Großraumbüros, was zu einer sehr lauten Atmosphäre führte. Live Überwachungskamera, da man den Chef in seinem Glaskasten immer im Nacken hatte.

Kommunikation

Die Einhaltung von Besprechungen war abhängig wie viel Zeit der Vorgesetzte tatsächlich hatte. Es fiel ihn auch immer sehr leicht Besprechungen, die er nicht wahrnehmen wollte, wieder abzusagen.


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Sehr geehrte/r Bewerter/in,

vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie wir feststellen müssen, hat es Ihnen in unserem Unternehmen leider nicht gefallen, was wir sehr schade finden.

Da wir uns stets verbessern möchten, nehmen wir Ihr Feedback gerne mit und werden diverse Punkte diskutieren.

Näher auf Ihr Feedback eingehen möchten wir jedoch wie folgt:

Zum Thema "Arbeitsbedingungen": Dass Sie das Gefühl einer "Überwachung" hatten, ist natürlich sehr schade. Wir pflegen hier eine offene Kultur, dazu gehört, dass auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets sehen können, dass der Abteilungsleiter persönlich anwesend und auch jederzeit ansprechbar ist, dass man daher jederzeit zu ihm hineinkommen kann, ohne in einen Termin zu platzen. Selbstverständlich hat hier jede/r Mitarbeiter/in ein eigenes, subjektives Empfinden, aber von einer "Überwachung" kann hier nicht gesprochen werden.

Zum Thema "Gehalt/Sozialleistungen": Wir als ELWEMA lehnen uns sehr wohl an die tariflichen Gegebenheiten an, selbstverständlich gibt es aber auch bei uns "außertariflich Angestellte" und zu dieser Gruppe scheinen Sie gehört zu haben. Sie waren dann folglich in einer hervorgehobeneren Stellung tätig und haben z. B. Vertrauensarbeitszeit - also die selbständige Einteilung der Arbeitszeit - genießen können. Auch werden für außertariflich angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich Boni, die z. B. abhängig von persönlichen Zielen sind, ausbezahlt.

Sie sprechen beim Punkt" Image" die Fluktuation an. Selbstverständlich haben wir eine gewisse Fluktuationsquote in unserem Unternehmen. Dass es dem/der Ein oder Anderen nicht gefällt, ist völlig normal. Dies ist tatsächlich kein elwemaspezifisches Phänomen. Hervorheben möchten wir auch, dass viele Mitarbeiter seit 20 und mehr Jahren, einige bereits über 35 Jahre im Unternehmen sind und auch bei uns in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Guter Arbeitgeber!!!

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gute Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen.

Kollegenzusammenhalt

Nette und hilfsbereiten Kollegen!

Vorgesetztenverhalten

Kompetenter, freundlicher Vorgesetzter, der für seine Mitarbeiter immer ein offenes Ohr hat.

Arbeitsbedingungen

Helle offene Büroräume, gute Büroausstattung (z. B. höhenverstellbare Tische)


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Liebe/r Bewerter/in,

vielen Dank für Ihr positives Feedback. Es freut uns sehr, dass Sie offensichtlich gerne bei uns arbeiten. Sollten Sie weitere Vorschläge zur Verbesserung haben oder auch ein Lob aussprechen möchten, sind wir gerne persönlich für Sie da.

Das Übliche Vertriebsproblem.

4,0
Empfohlen
FreelancerHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Familiäre atmosphäre und das stetig steigende Niveau.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Vertriebsorganisation & vorallem die Kommunikation sind Standpunkte, die das Arbeiten erheblich erschweren.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte viel mehr Wert auf eine Kommunikation gelegt werden. Die oberen Ebenen sollten sich einmal Ausführlich mit den allgemein anfallenden Arbeiten vertraut machen und nicht voreilig neue Arbeiten vorlegen. Dadurch könnte ein besseres Arbeitsklima für alle beteiligten geschaffen werden.

Arbeitsatmosphäre

Durch ständigen Druck singt die Arbeitsatmosphäre leider stark.
Was ggf. zu Fehlern & Unlust führen kann.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang ist sehr gepflegt und Familiär.

Vorgesetztenverhalten

sehr Familiäres verhältnis zu den Kollegen. Jeder hilf jeden.

Arbeitsbedingungen

elektrisch Verstellbare Tische und gute Bürostühle sorgen für angenehme Arbeitsbedingungen. Jedoch könnte die Hardware einen neuen Anstrich benötigen. Ebenfalls kostenlose verpflegung mit Wasser&Kaffee. Keine Klimaanlage in den Büroräumen.

Kommunikation

Die Kommunikation ist wie fast überall absolut unterdurchschnittlich. Dadurch werden Termine zu spät wahrgenommen und Aufträge verzögern sich bzw. der Arbeitsdruck steigt imens welches zu lasten der Arbeitnehmer geht. Änderung nicht in Sicht.

Gleichberechtigung

Wer zeig was Er kann, kann ebenso mit Gleichberechtigung rechnen.


Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Liebe/r Bewerter/in,

herzlichen Dank für Ihr Feedback. Ihren Hinweis auf die Defizite in der internen Kommunikation haben wir aufgenommen. Aktuell haben wir eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt, um einen tieferen Einblick in das Arbeitsklima, welche auch die interne Kommunikation umfasst, zu bekommen.
Falls Sie bereits konkrete Vorschläge haben, die interne Kommunikation zu verbessern, dann kommen Sie gerne auf uns zu. Wir freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge. Sie sprechen auch die Hardware an: Hier ist es uns ein Anliegen Ihnen mitzuteilen, dass wir unsere Hardware sehr regelmäßig erneuern. Derzeit wird z. B. die Konstruktion mit den neuesten Hochleistungsrechnern ausgestattet.. Ein offener Austausch von Ideen, wie wir das Unternehmen gemeinsam voranbringen und die Arbeitsbedingungen verbessern können, ist schließlich in unserer aller Interesse.

Nicht zu empfehlen

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Technologieunternehmen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter werden verheizt

Arbeitsatmosphäre

Überall Kostenreduzierung. Durch die Fi

Image

In der Region sehr schlecht daher können neue Mitarbeiter nur überregional gewonnen werden

Work-Life-Balance

Nimm das Wort bloss nicht in den Mund. Die Chefs sind auch noch stolz darauf dass es das nicht gibt.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Tarifbindung, Kein Betriebsrat 41 Stunden Woche ist die Regelarbeitszeit

Kollegenzusammenhalt

Ganz OK

Vorgesetztenverhalten

Teilweise cholerische Ansätze. Hoher Wechsel auf Abteilungsleiterebene. Nach oben buckeln und nach unten treten

Arbeitsbedingungen

Die IT-Software ist der Arbeitsaufgabe nicht angemessen und hindert mehr als sie unterstützt.

Interessante Aufgaben

Vorsicht - du wirst verheizt. Immer noch mehr 41 Stundenwoche ohne Lohnausgleich ist die Regelarbeitszeit


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Liebe/r Bewerter/in,

wir danken Ihnen für Ihre Bewertung. Bedauerlicherweise stellen wir fest, dass Sie uns als Arbeitgeber nicht weiterempfehlen würden. Aus Ihrer Bewertung geht leider nicht hervor, ob Sie sich noch in unserem Unternehmen arbeiten oder eventuell ausgetreten sind, denn Ihre Angaben entsprechen nicht den Tatsachen. Bei ELWEMA wird vertraglich eine 40-Stunden-Woche geführt. Je nach Projektvolumen kann es natürlich zur Mehrarbeit kommen. Weiterhin orientieren wir uns hinsichtlich der Vergütung an der Branche sowie den regionalen Gegebenheiten. Auch sind wir etwas verwundert über die Aussage zur Fluktuation von Abteilungsleitern. Seit Jahren haben wir eine konstante Führungsmannschaft und können Ihre Aussage hier nicht nachvollziehen.

Es ist schade, dass Sie bezüglich des Vorgesetztenverhaltens wie auch der aus Ihrer Sicht hohen Aufgabenbelastung leider nicht das Gespräch mit Ihrem/Ihrer Vorgesetzten gesucht haben. Die Work-Life-Balance unserer Mitarbeiter ist uns durchaus sehr wichtig. Die Vorgesetzten berücksichtigen stets Urlaubswünsche und wir bieten Gleitzeit bei einer Kernarbeitszeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Natürlich nehmen wir gerne weitere Vorschläge zur Verbesserung der Work-Life-Balance entgegen.

Leider bieten Sie uns mit Ihrer Bewertung keine konkreten Änderungsansätze. Sollten Sie noch für uns arbeiten, kommen Sie doch gerne auf die Geschäftsleitung zu, um Ihre Situation konkreter schildern zu können, damit Ihre Situation verbessert werden kann.

Es grüßt Sie freundlich
Ihr Social Media-Team

Modernes, zukunftorientiertes Unternehmen mit netten Kollegen

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Elwema Automotive GmbH in Ellwangen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dieses Unternehmen gibt es schon lange. Auch schwierige Zeiten wurden gut und souverän überstanden. Sehr gute und innovative Produkte.

Arbeitsatmosphäre

Gelöste Atmosphäre. Man geht gerne zur Arbeit.

Image

Kann das Unternehmen jederzeit in meinem Bekanntenkreis weiterempfehlen.

Work-Life-Balance

Urlaub wird immer genehmigt. Auf Familien wird in der Ferienzeit Rücksicht genommen.

Karriere/Weiterbildung

Auf Fortbildung wird großen Wert gelegt.

Gehalt/Sozialleistungen

Auch für Teilzeitkräfte gelten die gleichen Regeln.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Jedes Jahr werden soziale Projekte unterstützt.

Kollegenzusammenhalt

Neue Kollegen werden gut in das bestehende Team integriert.

Vorgesetztenverhalten

Fairer, netter und höflicher Umgangston gegenüber den Arbeitnehmern.

Kommunikation

Abteilungsleiter hat immer ein offenes Ohr für benötigte Informationen.

Interessante Aufgaben

Klare Aufgabengebiete. Die Erledigung der anfallenden Tätigkeiten kann frei eingeteilt werden.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Social Media Team

Liebe/r Bewerter/in,

vielen Dank für Ihr sehr positives Feedback. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei ELWEMA so wohl fühlen und das Unternehmen durchweg positiv bewerten. Besonders auch der Hinweis, dass Sie uns in Ihrem Bekanntenkreis weiterempfehlen können, hat uns sehr erfreut.
Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit und Ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg bei ELWEMA.

Mehr Bewertungen lesen