EMVIA Living GmbH als Arbeitgeber

EMVIA Living GmbH

SWP Koppenbergs Hof

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EMVIA Living GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Keiner läuft durchs Haus und denkt er wäre was besseres. Sogar die EL und die PDL packen mit an, wenn nötig. Es ist eine schöne familiäre Atmosphäre die geschaffen wird,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt. Siehe oben.

Verbesserungsvorschläge

Die Gehälter sind unterirdisch. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder dergleichen wird nicht gezahlt. Aber das wird alles zentral aus der Hauptverwaltung gesteuert und vor Ort hat die EL keinen Einfluss darauf.
Zwar gib es sogenannte ViaTaler wo man für bestimmte Leistungen Gutscheine bekommt, aber wie gesagt, ich muss dafür in Vorleistung gehen und das finde nicht sehr Wertschätzend.
Ich fände es mal schön, wenn man was für seine Leistung bekommen würde, ohne das man in Vorkasse geht.

Arbeitsatmosphäre

Super toll. Es wird viel gelacht und es geht zu, wie in einer grosse Familie.

Kommunikation

Es werden täglich Übergaben durchgeführt wo man sich austauscht. Und man wird „von Oben“ nicht im Dunkeln gelassen. Auch mit Schnittstellen kommt man gut zurecht.

Kollegenzusammenhalt

Einwandfrei!!! Wir halten im Team super zusammen. Da steht jeder für jeden ein. Auch meine WBL steht immer zu uns. Und generell hilft man sich auch unter den Teams zügig.

Work-Life-Balance

Da kann ich mich nicht beklagen. Egal ob Wunschfrei oder plötzlicher Notfall in der Familie, es wurde mir immer geholfen und es wurde alles umgesetzt.

Vorgesetztenverhalten

Auch top. Selten so coole Vorgesetzte gehabt. Die machen jeden Spaß mit. Die Tür ist immer offen und sowohl PDL als auch EL nehmen sich immer Zeit für einen. Selbst am Wochenende oder Abends kann man die Anrufen wenn man Hilfe braucht.

Interessante Aufgaben

Es ist halt Pflege. Ich glaube, das ist in jedem Haus gleich.

Gleichberechtigung

Auf jeden Fall. Hier wird man auch als Frau fair behandelt. Man wird als Mensch geschätzt. Und jeder der gute Arbeit macht, wird auch gelobt.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit den älteren Kollegen ist toll. Es wird sogar im Haus nach Alternativen geschaut, wenn man aufgrund seines Alters die körperliche Arbeit nicht mehr so umsetzten kann.

Arbeitsbedingungen

Naja. Das Haus ist alt und dementsprechend sieht es aus. Zwar haben wir moderne Computer, aber das war es auch schon. Die Dienstzimmer sind sehr klein, die Möbel alt und zusammengewürfelt und die Mitarbeiterumkleidekabinen haben auch schon bessere Zeiten gesehen. Aber da kann die Leitung im Haus nichts machen, wenn dafür keine Gelder von der Zentral bewilligt werden. Selbst die Leitungen haben zusammengewürfelte Büros.
In Bezug auf Materialien die wir für die pflegerische Versorgung der Bewohner benötigen, sind wir gut ausgestattet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir arbeiten in der Pflege, also ist das Soziale definitiv vorhanden. Jedoch ist die Heizung aus den 70gern und kennt nur heiß oder kalt und da die Fenster gleich alt sind, heizt man im Winter gesamt Herne mit. Ich glaube nicht, dass das sehr Unweltbewusst ist. Aber schön warm haben wir es wenigstens.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist im Gegensatz zu den Pflegeeinrichtungen in der Umgebung schlecht. Aber auch hier, können die Leitungskräfte vor Ort wenig machen, wenn die Zentral das nicht einsehen will.

Image

Das Image vor Ort ist gut. Ich arbeite mega gerne dort.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen und Fortbildungen werden ständig gehalten. Wenn man eine Weiterbildung machen möchte, wird das organisiert und sogar von Träger bezahlt.